Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Offene Beziehung
529 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe
260 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Beschreib mir "Liebe"

*******1976 
Themenersteller785 Beiträge
Frau
*******1976 Themenersteller785 Beiträge Frau
Beschreib mir "Liebe"
Der Begriff der"Liebe" ist für mich ein Mysterium. So oft lese ich hier von solch inniger Verbundenheit, dass mir schon beim Lesen rosarot schwumrig wird. Seid nicht bös, denn vielleicht fehlt mir da einfach dieses "Gefühl" , aber manchmal wird mir da vor Harmonie fast schlecht.
Ich kenne das Gefühl... verliebt zu sein ( kindisch, draufgängerisch, kopflos...) es ist toll.
Und Liebe?
Zuverlässigkeit, Vertrauen, Offenheit ... aber doch auch voll von Erwartung, Angst, Sehnsucht, Eitelkeit und nach meinem dafürhalten ein Ort, um vergangene Enttäuschung/ Selbstzweifel zu kompensieren und mit der Hoffnung diese im Anderen stillen zu können.
Gibt es einen passenderen Ort um unseren 'Dämonen' zu begegnen?
Und ist 'Liebe' dann nicht einfach Arbeit an einem selbst, mit einem Menschen den man mag, vertraut und der einen selbst erträgt/ mag? Das ist so wenig 'rosarot', aber für mich realistisch. Klar gibt es dieses situative schwärmen innerhalb einer langen Beziehung...die Verliebtheit meldet sich...aber es folgt nüchterner Alltag.
Bist du von Liebe zu deinem Partner/ deiner Partnerin allezeit durchdrungen ? Und wenn...was heißt das?
Es scheint absurd , wenn ich dich frage "Was beinhaltet Liebe"...wenn deine Antwort mich vielleicht erschauern lässt. Aber ich bin ja schon groß *lach*, ich halte das aus.
"Wie fühlt sich Liebe an und bitte... vergessen wir nicht, wie sehr uns das Gegenüber auch nervt *top*.
Mehr anzeigen
*******_MV 
197 Beiträge
Paar
*******_MV 197 Beiträge Paar
Liebe ist...
wenn das Gegenüber mein Innerstes zum Schwingen bringt.
Die besten und schlechtesten(!) Seiten an mir herauskitzelt und gemeinsam mit mir den Weg geht, um mich und gleichzeitig sich selbst zu dem bestmöglichen Menschen zu machen:
harmonisch, in sich Ruhend, dynamisch, leidenschaftlich.
Für jemanden den ich liebe möchte ich das Beste (sein) und genau das ausfüllen was Er/Sie und ich brauchen.
Jemand mit dem ich mich alleine und zusammen
vollständig fühlen kann.
Liebe ist ebenso das dunkelste zu erkennen und anzunehmen.

Sia
*******_DA 
12.774 Beiträge
Mann
*******_DA 12.774 Beiträge Mann
Ich kann "Liebe" nicht beschreiben.
Ich kann Liebe fühlen, aber nicht mit Worten beschreiben.
*******uHH 
96 Beiträge
Mann
*******uHH 96 Beiträge Mann
Ich glaube wenn man sich an die erste große Beziehung erinnert kommt man der Sache Liebe nahe.
Nur das war auch nicht leicht, dort spielte Eifersucht und Unverständnis mit. Dann entwickelt sich im weiterem Leben ein anderer Umgang mit liebe vielleicht aus Schutz damit man nicht mehr so verletzt werden möchte. Ich denke das Gefühl geliebt und respektiert zu werden und sich auf den anderen einstellen zu können ist wichtiger als nach dem ersten Gefühl der Jungend nachzujagen.
Zusammen lachen zu können und der Ausgleich zum Arbeitsleben, also gemeinsam die freie Zeit genießen zu können (egal wie die Aussieht oder was Mann und Frau mag) ist wichtig!
****54 
2.033 Beiträge
Mann
****54 2.033 Beiträge Mann
Noch ein paar unromantisch Aspekt, die eben auch eine Rolle spielen können:

• Liebe ist, was an Vertrautheit und Zugewandtheit übrig bleibt, wenn die Verliebtheit verflogen ist.
• Liebe ist die emotionale Mindestausstattung, um sich auch ohne Verliebtheit die Verfügbarkeit der Sexpartner*in zu sichern.
• Liebe ist die tiefe Dankbarkeit, nicht mehr auf der Suche seien zu müssen.
• Liebe ist der Rest von Verblendung, den man in selbstbetrügerischer Absicht aufrecht erhält aus Angst vor der Einsamkeit.

Aber auch:
• Liebe ist die Grundstimmung, so oft wie möglich Haut an Haut und/oder intellektuell an diesen Menschen andocken zu wollen. Dieser Aspekt geht über Paartnerschaft hinaus und gilt auch für Kinder etc.
• Liebe ist das Fundament für gemeinsame Projekte wie Familiengründung und gemeinsames alt werden, dass sich durch gemeinsam durchstandene Herausforderungen weiter vertieft. Gemeinsame Vergangenheit ist schließlich unersetzbar.
Mehr anzeigen
******h69 
84 Beiträge
Mann
******h69 84 Beiträge Mann
Liebe ist einfach da und Bedingunglos.
Es gibt soviele Formen die wir als Liebe beschreiben. Alle stimmen für sich, sind aber so individuel wie wir als Menschen und Wesen sind.
Ich erfahre die Liebe, als das eigentliche Grundgefühl das uns und alles auf dieser Welt ausmacht.
Unser innerster Kern ist Liebe
*******ust 
3.233 Beiträge
Paar
*******ust 3.233 Beiträge Paar
LIEBE beginnt zunächst einmal bei einem selbst.
Ich respektiere und achte mich,
finde mich selbst liebens-wert
und lege auch wert darauf.
Ich achte gut auf mich
und fasse mich auch selbst an.
Ich geniesse wahrgenommen zu werden,
lege auch wert darauf wahrgenommen zu werden
und nehme mich selbst auch wahr.
Ich geniesse in der Sexualität jede Berührung und jede Wertschätzung,
lege auch wert auf Berührung und Wertschätzung
und berühre mich auch selbst und schätze mich selbst auch wert.

und genauso erlebe ich mein Gegenüber.
Klar nervt mich mein/e Partner/in auch mal,
genauso wie ich mich selbst manchmal nerve.
Trotzdem bleibe ich liebenswert
und mein/e Partner/in auch.

So ist mensch nicht von Anfang an,
mensch entwickelt sich in diese Richtung.
Insofern hat Liebe nichts mit Verliebtsein zu tun.
Verliebtsein ist ein Hormoncocktail.
Liebe beschreibt keinen Zustand,
sondern eher eine Haltung, eine Entwicklung, ein Ziel
zu mir selbst, zum Gegenüber und zum ganzen Leben.
Mehr anzeigen
**12 
87 Beiträge
Frau
**12 87 Beiträge Frau
Ich schätze Liebe ist für jeden Menschen anders... berührt ihn anders lässt anders fühlen ...
Man kann nicht pauschal sagen so oder so muss es sich anfühlen sonst ist es keine Liebe...!

Für mich ist es dieses Gefühl von angekommen sein, sich geborgen und verstanden fühlen, gegenseitig geben und nehmen, vertrauen, und und und

Dem Partner in die Augen zu schauen und alles zu sehen und zu fühlen was man braucht!
*****608 
805 Beiträge
Mann
*****608 805 Beiträge Mann
Liebe ist auch…... erst einmal Worte finden, die die Liebe zu einem Menschen in Worte fassen können. Das geht meines Erachtens nur Rational.
Liebe ist ein Gefühl, voller wärme zu einem Menschen, wenn man da auf sein Herz hört, merkt man es da ganz deutlich. Es schmerzt wenn des den geliebten Menschen nicht gut geht, es wird total leicht, wenn es diesen Menschen gut geht..
Wenn ich jemanden liebe, dann geht das über mein Herz, nicht über meinen Kopf. Mein Kopf ist da Vernünftig und versucht Definitionen für die Liebe zu finden.
Für mich geht das nicht, Liebe ist für mich viel auch unvernünftig.
***88 
JOY-Angels944 Beiträge
Paar
***88 JOY-Angels944 Beiträge Paar
Sie von FK888 schreibt:

Liebe bedeutet, sein zu dürfen wie man ist. Akzeptiert zu werden. Das Gefühl, das bleibt, wenn die rosarote Brille abgefallen ist. Selbst wenn mal kurzfristig keine Schmetterlinge spürbar sind, zu wissen, der andere ist da. Sich beim Streiten dennoch liebevoll in die Augen schauen zu können.
********l_81 
1.128 Beiträge
Mann
********l_81 1.128 Beiträge Mann
Ich setz das erst mal unter beobachten
********s_63 
JOY-Angels2.580 Beiträge
Frau
********s_63 JOY-Angels2.580 Beiträge Frau
Beschreib mir "Liebe"
Meine Beschreibung wäre zum Thema...

Liebe zu mir selbst...absolute Annahme meiner selbst...das Gefühl der Liebe für einen anderen Menschen...wenn er mein *herz* und meine Seele berührt...mich sein lässt wie ich bin und mich genauso auch annehmen und lieben kann...

Liebe ich ihn ebenso wie mich selbst (absolute Annahme) dann schenke ich ihm meine Liebe...Liebe ist da sein wollen und von Herzen gern zu geben..

Die Liebe zwischen Mann und Frau, in dieser von mir beschriebenen Form...kann (wenn alle anderen Umstände passen) zu einer lebenslangen erfüllenden Paarbeziehung oder gelebten Partnerschaft führen.. *herz2*
Mehr anzeigen
******an3 
1.681 Beiträge
Mann
******an3 1.681 Beiträge Mann
Liebe ist ...
Für mich ist die Liebe unbeschreiblich schön und ich verliebe mich schnell und gerne in attraktive Frauen

Dazu ist die Liebe doch da, um sich zu verlieben.
Wenn man liebt dann spürt man sich selber auch am besten, alles fühlt sich schön an, man hat Träume, Wünsche, Ideen und vor allem Lust.

Lust auf die Liebe.
Liebe fühlt sich so schön an und ich möchte meine täglichen Liebesportionen nicht missen und fordere sie mir auch ein.

Manchmal gibt es Streit und dann ist es schön wenn man schnell wieder lieb zueinander ist und es wieder harmonisch ist.

Liebe kann alles ertragen und tut jedem Menschen gut.
**********henkt 
6.804 Beiträge
Frau
**********henkt 6.804 Beiträge Frau
Liebe - ich glaube, niemand hat ein Recht darauf. Und doch durfte ich sie einmal erleben.

Nur dieses eine Mal und ich bin mir absolut sicher, dass ich sie niemals wieder erleben werde. Ich weiß das. Und ich erwarte nichts mehr.

Dieses eine Mal Liebe erfüllt mich noch jetzt mit Glück und gleichzeitig muss ich weinen.

Ich habe einmal geliebt und ich wurde einmal geliebt.
He, das ist doch schon mehr als viele Menschen erfahren dürfen.
******an3 
1.681 Beiträge
Mann
******an3 1.681 Beiträge Mann
Liebe nur einmal erlebt
also ich glaube man kann Liebe lernen und sie immer wieder finden.

Sieh nur das schöne im Leben und wenn du etwas siehst das nicht so schön ist dann putze daran bis es glänzt.

Die Liebe ist bei mir auch erst spät eingetroffen und ich habe sie als Liebe erkannt.
Liebe wird mehr wenn man sie verschenkt und Liebe ist mit jedem (fast) Menschen möglich wenn man es zuläßt.

Die Liebe läßt die Sonne scheinen

Also nur Mut, es gibt noch soviel Liebe und auch du wirst lieben, denn die Liebe gibt niemals auf.
******ons 
299 Beiträge
Paar
******ons 299 Beiträge Paar
Liebe ist ein etwas unbeschreibliches!
Man spürt wenn sie die da ist, ist empfindlich wie ein Schmetterling und zugleich stark wie ein Löwe!
Jeder Versuch Liebe zu beschreiben ist ein holpriges Missgeschick, keine Worte der Welt werden es jemals hinbekommen!
Nur das Gefühl Liebe zu spüren reicht mir völlig aus, ich frage nicht nach dem wie, warum und wieso!
********l_81 
1.128 Beiträge
Mann
********l_81 1.128 Beiträge Mann
Die Liebe...
Wie Recht ihr doch alle habt*herz2*

Für mich ist es nur noch im Ladies Katalog zu blättern....

Aber vielleicht wird es eines Tages wieder anders

Viel Glück
*********t6874 
4.101 Beiträge
Paar
*********t6874 4.101 Beiträge Paar
Wenn ich voller Freude innerlich gluckse, weil es DICH gibt. *rotwerd*
*******1976 
Themenersteller785 Beiträge
Frau
*******1976 Themenersteller785 Beiträge Frau
Für mich...
...ist gerade dieses "ich fühle es einfach" , genau der Punkt, der mich stutzig macht. Für mich hat jedes Gefühl einen Ursprung, es existiert nicht einfach so im luftleeren Raum, sondern ist ein Teil unseres Erlebens und unseres Umfeldes. Und gerade wenn sich Gefühle intensiv auf einen Menschen fokussieren...wird es extrem spannend.
Das Bedürfnis zu lieben und geliebt zu werden halte ich für einen elementaren Baustein...ohne dessen Befriedigung ein Mensch eingeht. Somit ist es auch extrem
sensibel und anfällig für Störungen bzw. offen für Einflüsse. Allzu oft erlebe ich...das Menschen für Liebe in der ein oder anderen Form bezahlen und sich über die Liebe die sie bekommen und geben definieren, es ihnen aber immens an Eigenliebe fehlt. Was sie sich selbst nicht geben...soll die Liebesbeziehung erfüllen. Daher...bin ich der romantischen Liebe gegenüber skeptisch (welche nur sein will ) und frage mich weiter: Was ist Liebe?
Mehr anzeigen
********s_63 
JOY-Angels2.580 Beiträge
Frau
********s_63 JOY-Angels2.580 Beiträge Frau
Sich über das Geben und Nehmen zu identifizieren...fühlt sich für mich wie ein "Tauschhandel" an...(in vielen Beziehungen sicher anzutreffen) Liebe ist die Liebe in mir selbst (Selbstliebe) die ich weil vorhanden, schenken kann...ohne Erwartung oder Forderung...wer diese Selbstliebe nicht in sich hat, kann sie ja auch nicht schenken *zwinker*...bekomme ich sie ebenso geschenkt...kann ich sie Empfangen..
*********ampyr 
730 Beiträge
Frau
*********ampyr 730 Beiträge Frau
Liebe... ?
Hmm... in meinem Profil habe ich ein paar Worte geschrieben,... wie ich die Liebe fühle (Ich bin polyamore)


Der Vasall hat den Platz in meinem Herzen und in meiner Seele. Ein Mann, der wirklich in mein Leben, meine Art von Humor und Tiefgang passt. Mein Hauptpartner.

Liebe ist kein Gefühl wie Verliebtheit,
sondern viel mehr eine Geisteshaltung, eine Lebenseinstellung, eine bewusste Wahl, eine Handlung, eine klare Entscheidung jeden Tag aufs Neue ... damit der Alltag nicht alltäglich wird und damit die Schmetterlinge die Liebe lebendig halten.

...

Ich liebe euch alle auf eine eigene bestimmte Art und Weise,
die weit über BDSM hinausgeht. Liebe kann sehr unterschiedliche Varianten und Ausprägungen haben, was nicht die Intensität schmälern muss, sich jedoch anders offenbart und sich anders betrachten lässt ohne dabei eine Einschränkung in der Wertigkeit zu beinhalten. Ich bin einfach nur unendlich glücklich.

...

Ich brauche keine fremde Haut.
Seinen Körper, seinen Geist, seinen Verstand und seine Seele immer wieder neu zu entdecken, ist das Aufregendste und Wunderbarste auf der Welt.
In seine Augen zu schauen ist Nähe, Leidenschaft und Intimität pur.
Sich zu Berühren ist Erotik, wildes unbezähmbares Verlangen und unendliche Glücksseeligkeit, Befriedigung und höchster Genuss auf allen Ebenen: Herz, Verstand, Seele und Körper von uns beiden bilden eine Einheit und können nicht ohne den anderen sein.

Ein handwerklich begabter Mensch schenkt Dir einen schönen Orgasmus und ein freundlicher Mensch öffnet Dir seine Welt und seine Seele.
Ein wirklich intelligenter Mensch aber öffnet Dir ein Universum und einen Abgrund, die weit über sein Selbst hinaus weisen.


Im Übrigen: Ich selbst habe den Wunsch in Bezug auf meinen Hauptpartner monogam zu sein, was den GV und gewisse partnerschaftliche Zärtlichkeiten angeht. Er hat mich nie vor die Wahl gestellt und würde das auch nicht tun. Dennoch gilt: egal wer du bist, versuche nicht mich in dein Bett zu bekommen, denn du würdest verlieren.



Fazit:

Liebe ist für mich erwartungslos: gebend, schenkend und auch nehmend, genießend ohne zu hinterfragen.

Liebe/Beziehung bedeutet Arbeit, täglich miteinander achtsam sein. (... und vieles mehr ... im Grund für und mit dem Partner das tun, was man sich "wünschen" würde, wenn man Erwartungen ein fordern würde, ohne es als selbstverständlich hin zu nehmen, sondern dem ganzen die Wertigkeit und Aufmerksamkeit schenkend, die Liebe benötigt, um zu wachsen und zu bleiben. Dabei jedoch sich nicht zu verbiegen und den anderen verbiegen und formen zu wollen.)

Ist nicht immer ganz einfach,... gerade, wenn dann BDSM und Erziehung und Formung und Veränderung zu bestimmten Anteilen dazu gehört... Es ist eine Gradwanderung, die man miteinander geht... Reden und ein ähnlicher Horizont/Weltbild/Lebenseinstellung etc. vereinfachen das ganze,...
Mehr anzeigen
********chaf 
JOY-Angels2.981 Beiträge
Mann
********chaf JOY-Angels2.981 Beiträge Mann
Allzu oft erlebe ich...das Menschen für Liebe in der ein oder anderen Form bezahlen und sich über die Liebe die sie bekommen und geben definieren, es ihnen aber immens an Eigenliebe fehlt.

Das kann ich ganz und gar nicht bestätigen. *nein* Im Gegenteil, mir persönlich "passierte" die Liebe immer genau dann, wenn ich mit mir selbst im Reinen war. Genau dann, wenn ich mein Leben schön fand, so wie es war (oder auch, auf jetzt gerade beispielsweise bezogen: Ist), genau dann passierte mir das "Chaos Liebe". Klar, erstmal Verliebtsein, aber dieses tiefe, innere Gefühl der Liebe ist da auch schon schnell mit im Topf. Ich bin schließlich keine 16 mehr *zwinker* , wo sich das Ganze nach einer Woche schon wieder erledigt haben könnte, dieses Gefühl.

Ich behaupte deswegen, dass Liebe ohne Eigenliebe eine kurze Halbwertszeit hat und deswegen eine Beziehung nur dann nachhaltig ist, wenn beide sich auch vor dieser Beziehung bereits liebten oder zumindest schon ein gutes Stück mochten.
Ausnahme sind Beziehungen, in denen sich beide nicht mögen. Das ist dann ja auch wiederum Augenhöhe. *g*

Und zur Liebe selbst: Verlieben tue ich mich in jemanden weil, lieben tue ich jemanden trotzdem. Dann, wenn die Fehler des anderen zu mir selbst passen, spätestens dann geht das mit der Liebe erst so richtig los. *liebguck*
Mehr anzeigen
******Zur 
1.663 Beiträge
Frau
******Zur 1.663 Beiträge Frau
Warum fangen wir ...
... nicht bei "Vadder" Erich Fromm an ...

BerLonZur
****na 
543 Beiträge
Frau
****na 543 Beiträge Frau
Tatjana_DA:
Ich kann "Liebe" nicht beschreiben.
Ich kann Liebe fühlen, aber nicht mit Worten beschreiben.

Sehe ich ebenfalls so.
Ich kann es nicht erklären.
Davon mal ab, fühlt sich Liebe auch unterschiedlich an...zu Freunden, meinem Kind, meiner Ma, meinem Partner....
Ich fühle es...und wenn ich versuche, dir @Hotwife1976, z.B meine Liebe für/zu meinem Partner zu beschreiben, würde mir selbst wahrscheinlich auch schlecht werden, weil's sicher erstmal "kitschig/schnulzig/rosarot/überkandidelt" whatever anhören würde.
(Vielleicht ist es das auch. *nachdenk* *lach*)

IdS *victory*
Mehr anzeigen
*******rama 
93 Beiträge
Frau
*******rama 93 Beiträge Frau
Liebe ist zuhause sein.
Liebe ist man selbst sein, keine perfekte Version davon.
Liebe ist Ehrlichkeit, schonungslos aber nicht böse gemeint.
Liebe ist nicht blind wie es immer heißt. Liebe ist Akzeptanz und Hilfe zur Überwindung und Verbesserung.
Liebe ist zusammen zu gehen statt alleine.
Liebe ist Ruhe.
Liebe ist über alles reden und lachen und weinen.
Liebe ist Unterschiede und Gemeinsamkeiten sehen und beides annehmen.
Liebe ist Zeit und Lernen.
Liebe ist sich einfach anschweigen und zufrieden sein.
Liebe ist die Freude des Anderen mehr zu wollen als die eigene.
Liebe ist sich selbst verändern.

Liebe ist der Ozean, in welchem der Fluss der Verliebtheit mündet.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.