Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Swinger mit PT&GV
1542 Mitglieder
zur Gruppe
Swingerfreunde München
1195 Mitglieder
zum Thema
Wie reagiert ihr auf (unbequeme) Fantasien des Partners?216
Wie wichtig sind für euch die Fantasien des Partners Angeregt durch…
zum Thema
Welche Absprachen in einer offenen Beziehung?50
Ich lese in vielen profilen "Offene Beziehunf" aber was bedeutet…
zum Thema
warum lassen paare ihren partner nicht mal alleine swingen218
Habt ihr kein Vertrauen zu euren liebsten?Oder woran liegt es.
zum Thema
Geht ihr "fremd" swingen? Weiß der Partner nichts davon?23
Erstmals möchte ich sagen das diese Seite einfach super ist.
zum Thema
Swingerpartys für Paare/Singlefrauen im Ruhrgebiet1
Mein Freund und ich würden gerne am Samstag eine Swingerparty…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wenn Absprachen nicht eingehalten werden

*****sei Frau
Themenersteller 
Wenn Absprachen nicht eingehalten werden
Viele Paare die Swingen haben Absprachen.

Wie ist das für Euch wenn der Partner sie nicht einhält?

Und wie reagiert ihr dann?
*******ust Paar
sich nicht an Absprachen halten...
ist Untreue
und das kränkt
tut weh
schwächt das Vertrauen
und damit die Beziehung.

Kommt drauf an,
wie gewichtig diese Untreue ist
wie oft das vorkommt.
Man kann mit gleicher Münze zurückzahlen.
Aber das ist dann oft auch schon der Anfang vom Ende.

In letzter Konsequenz: gehen.
****yn Frau
JOY-Angels 
Stolzsei:

Viele Paare die Swingen haben Absprachen.
Wie ist das für Euch wenn der Partner sie nicht einhält?
Und wie reagiert ihr dann?

Ich besuche aktuell nur mit einer Freundin und meinem Dom Swingerclubs. Wir haben sehr wenige Absprachen. Mit meiner Freundin habe ich nur die Ansprache, dass wir uns Bescheid geben, wenn einer von uns mit jemandem "verschwinden" will. Wenn sie jetzt im Eifer des Gefechts nicht extra zu mir kommt, wäre das nicht so wild.

Wenn ER mich allerdings allein ließe, wäre das etwas anderes. Wenn ich mit ihm zusammen bin, bin ich in einem ganz anderen Mindset und fände es nicht schön, wenn er, ohne mir Bescheid zu geben, einfach verschwinden würde.

Mit ihm habe ich zudem die Absprache, dass nicht ohne Kondom fremdgesexelt wird. Er leckt auch keine anderen ohne Lecktuch - was im Club in der Regel heißt, dass er überhaupt niemanden leckt außer mich. Ich blase andere nur mit Kondom.

Bräche er die Regel "Oralsex nur mit Schutz", gäbe es keinen sexuellen Kontakt mehr bis zum nächsten Testergebnis. Würde er andere ohne Kondom vögeln, wäre die Spielbeziehung beendet. Dasselbe verlangt er von mir.

Eine weitere Regel ist, dass ich in absoluten (!) Ausnahmefällen darauf bestehen darf, keinen sexuellen Kontakt mit den Leuten zu haben, die er für mich auswählt (beispielsweise wenn es jemand ist, den ich kenne und von dem ich auf gar keinen Fall will, dass er mich anfassen darf). Würde er diese Regel ignorieren, wäre die Kacke gewaltig am Dampfen und ich würde ihn sogar wegen sexueller Nötigung anzeigen.
*****674 Mann
JOY-Angels 
Wenn Absprachen nicht eingehalten würden, wäre das ein ernsthaftes Problem. Denn Absprachen sowie ein offener und ehrlicher Umgang miteinander bilden für mich (uns) den Grundstock unserer Beziehung.

Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde. Aber wie https://www.joyclub.de/profile/935720.spiel_lust.html schon sagt, schwächt das die Beziehung und auch ich würde es in den Bereich Untreue schieben. Bei uns ist da aber nichtmal im Ansatz etwas vorgekommen - Absprachen werden eingehalten. Alles andere wäre für uns auch dumm, da wir immer ne gute Lösung finden uns es für uns schlicht keinen Grund gibt, etwas nicht offen zu besprechen.

Genau dieser offene Umgang miteinander sehen wir (und sicher auch viele andere Paare) als den Grund an, warum es so gut klappt.
*****sei Frau
Themenersteller 
Ich bin neu was das Swingen angeht. Und als Paar sowieso. Wir waren auch nur kurz zusammen.

Und da ich an meiner Eifersucht,was andere Frauen angeht, arbeite, haben wir Absprachen getroffen, damit ich mich da herantasten kann.

Ehrlicherweise muss ich zugeben, das ich manchmal die vielen Reize nicht aushalte und gehen muss. Auch dafür haben wir Absprachen.

Er ist erfahrener und meinte, es wäre okay.

Regeln sind folgende: wir gehen nur zu zweit.

Bevor jemand dazu kommt, vergewissern wir uns, ob der andere einverstanden ist.

Er hat einen Alleingang gemacht....und somit beide Regeln nicht eingehalten.

Zu einem klärenden Gespräch kam es aus zwei Gründen nicht.

Ich bin Adhslerin und Autistin. Ersteres ist eine Krankheit die Impulssteuerung manchmal nicht möglich macht. Dann sagt und tut man Dinge im Wissen, das sie falsch sind, ohne es stoppen zu können. Und in meiner Wut war ich sehr ätzend.

Seine Erklärung weshalb, er das getan hat, ist mir nicht einleuchtend. Er ist ohne mich losgegangen, ich war auf Toilette, um zu schauen. Dann griff die Frau nach ihm usw. Er sagte nichts davon dass er einfach nur geil war.

Weshalb er nicht auf mich gewartet hat sagte er mir auch nicht.

Ich war nicht schockiert das er was mit dieser Frau machte, eigenartiger Weise. Sondern das er ohne mich losgegangen ist und ohne mich bei dem Paar beiden mitmachte.

Für mich ist es ein Hintergehen. Zumal er mir an diesem Abend sagte, ich sei die Bestimmerin. Das war als Geschenk an mich gedacht.

Auf der anderen Seite hatte ich die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen, weil ich ihm Sex mit Frauen nicht zugestehen kann. Und er weiß das. Hat aber nicht kommuniziert, das ihn das stört. Im Gegenteil.

Auf meine Fragen, welche Frau ihn anmacht, bekam ich nur zögerlich antwort. Das heißt wir können nicht offen Kommunizieren. Vielleicht weil ich im Grunde meines Herzens keine Frauen dabei haben möchte.

Wir hatten auch schon Sex mit einem Paar. Das ging weil die Frau mir zugewandt war und mich mit einbezogen hat.

Aber das mache ich ihm zuliebe.

Wirklich drauf stehen tu ich nicht.

Dennoch denke Ich, er hätte mir mir reden müssen. Ich weiß es nicht, bin sehr durcheinander.
*******mlos Frau
Aber das mache ich ihm zuliebe.

Wirklich drauf stehen tu ich nicht.

wenn Du gehst, kannst du neu anfangen mit jemandem ohne die ( faulen ) Kompromisse

wenn Du bleibst mußt Du schlicht und einfach Dreck fressen, das was Dir geschieht hinnehmen
oder glaubst Du er wird Verzicht üben ?
****nny Paar
Das sind alles in allem keine guten Voraussetzungen für's Swingen.

Eure Beziehung steht auf noch wackligen Füßen, du bist sehr eifersüchtig und machst nur ihm zuliebe mit, er bricht direkt Absprachen und ihr könnt danach nichtmal offen und ehrlich miteinander darüber reden .

Ich bin auch nicht kpl eifersuchtsfrei und mein Partner war früher mit seiner Ex Frau bereits aktiver Swinger. Er hat mir da jede Menge voraus und ist beim Swingen kpl eifersuchtsfrei. Trotzdem geht er mein Tempo mit, denn wir sind auch erst 2 Jahre zusammen und er ermöglicht mir das rantasten in meinen Grenzen.

Würde er so gegen unsere Absprachen agieren wie dein Partner, dann hätte sich für mich das Ganze direkt wieder erledigt. Mein Vertrauen wäre angeknackst und ich würde ihn beim Swingen dann garantiert ständig im Auge behalten. Das wäre für alle Beteiligten unschön und deshalb würde ich es dann lassen wollen.

Da wir unsere Regeln zusammen festgelegt haben fällt es keinem von uns schwer sich daran zu halten. Offen und ehrlich über alles reden macht das natürlich deutlich leichter und das können wir super . Wo es keine Geheimnisse gibt, da wächst das Vertrauen sehr schnell und somit ist meine Eifersucht fast gar nicht mehr vorhanden.
*****sei Frau
Themenersteller 
subschamlos:
Aber das mache ich ihm zuliebe.

Wirklich drauf stehen tu ich nicht.

wenn Du gehst, kannst du neu anfangen mit jemandem ohne die ( faulen ) Kompromisse

wenn Du bleibst mußt Du schlicht und einfach Dreck fressen, das was Dir geschieht hinnehmen
oder glaubst Du er wird Verzicht üben ?

Zumindest sagte er am Anfang das es okay ist ohne anderen Frauen. Aber das stimmte nicht so ganz und ich wollte darauf eingehen.

Ich weiß es nicht, da ich es nicht einschätzen kann. Vor der Situation war er plötzlich anders, wir waren auf der Matte. Ich sprach ihn darauf an, aber er meinte es war alles okay.


Und wegen dem Kompromißlos: Das fällt mir unglaublich schwer weil ich einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn habe....und es mir selbst schwer mache.

Als Single ist das einfacher.
*****sei Frau
Themenersteller 
B_Sunny:



Ich bin auch nicht kpl eifersuchtsfrei und mein Partner war früher mit seiner Ex Frau bereits aktiver Swinger. Er hat mir da jede Menge voraus und ist beim Swingen kpl eifersuchtsfrei. Trotzdem geht er mein Tempo mit, denn wir sind auch erst 2 Jahre zusammen und er ermöglicht mir das rantasten in meinen Grenzen.

......

Da wir unsere Regeln zusammen festgelegt haben fällt es keinem von uns schwer sich daran zu halten. Offen und ehrlich über alles reden macht das natürlich deutlich leichter und das können wir super . Wo es keine Geheimnisse gibt, da wächst das Vertrauen sehr schnell und somit ist meine Eifersucht fast gar nicht mehr vorhanden.


Das war genauso geplant. Hat leider nicht funktioniert....u.a. durch mein Verhalten.


Ich möchte den Thread nutzen um zum einen herauszufinden was ich möchte, zum anderen wie ihr mit ungleichgewichtigen Bedürfnissen umgeht.

Bei mir gibt es einen großen inneren Streit. Zum einen möchte ich eine monogame Beziehung und keinen Sex um des Sexes Willen....zum anderen bin ich vom Swingen begeistert.

Es ist als ob die Autistin Beständigkeit und Gerechtigkeit will und die Adhslerin Abwechslung.

Ich war eine Zeitlang vom Wunsch beseelt eine weiblich geführte Beziehung mit mehreren treuen Partnern zu haben. Aus verschiedenen Gründen klappte es nicht.

Deshalb ging ich als Single zum ersten mal Swingen. Die Überlegung das ich dort Bedürfnisse aus meinen FLR Vorstellungen erfüllen könnte ging voll auf.

Allerdings neigen ADHSler sehr Sprunghaft in Hoeren Ideen zu sein, Entscheidungen rückgängig zu machen und nicht gradlinig am Umsetzen von Zielen zu sein. Auch wenn ich es kommuniziere, für einen Partner ist das verwirrend und anstrengend. Und ich glaube das hat sich am besagten Besuch entladen: mein Partner verhielt sich auf der Matte anders als sonst...sagte es sei alles in Ordnung...und dann kam es zu den Regelbrüchen.

Leider wird es zu keinen Gespräch mehr kommen können.

Aber für mich ist es jetzt wichtig herauszufinden, was ich möchte.

Und wie ich mit in meinen Augen unfairen Bedürfnis keine Frauen beim Swingen umgehe.

Und der Widerspruch in mir; wenn die Frau bi ist reizt es mich schon. Aber nicht meinen Partner mit einer Frau zu sehen. Das törnt mich ab.

Und darüber habe ich ein schlechtes Gewissen.
*****sei Frau
Themenersteller 
Und während ich schreibe wird mir klar, das der Absprachenbruch nicht das wirkliche Thema ist.

Ich hatte das Sagen....und im Laufe des Abends kristallisierte sich immer mehr heraus, was meine eigentliche Vorliebe ist. Und das ich ihm die Frauen oder das Gleiche nicht zugestehen könnte.

Und das er da andere Bedürfnisse hat zeigte er mir dann.

Wir beide hatten uns aus Verliebtheit aneinander angepasst. Und an diesen Abend kam es wieder zum Vorschein.

Und noch etwas anderes: meine Neigung zur FLR....auch die hatte ich abgehakt...allerdings nicht wegen ihm.

Sondern weil meine Vorstellung nicht zu den BDSMler Herren passte.

So habe ich es wieder getan: mich automatisch angepasst....das ist bei mir ein Automatismus den ich versuche abzulegen.

Klarheit und Regeln in mir selbst finden. Und festigen.

Das ist das Thema.

Ich danke Euch....Eure Beiträge haben mir geholfen ein Stück Klarheit zu finden.
**********true2 Paar
Sie schreibt: Wenn du es nur ihm zuliebe machst und nicht drauf stehst, sind das erstmal nicht die idealsten Voraussetzungen.

Ich weiß nicht inwieweit dein Autismus Einfluss nimmt. Autisten brauchen ja ihre speziellen Rituale, klare Regeln und Absprachen. Auch keine gute Voraussetzung für das Swingen.

Klar versuchst du Regeln aufzustellen - was auch sehr wichtig ist - um alles ein bisschen einzudämmen. Wir haben auch die gleiche Regelung wie ihr, niemand verschwindet mit einem anderen einfach so auf die Matte und sagt dem anderen nicht Bescheid. Diese Regel hat er ganz klar gebrochen.

Sowas geht einfach nicht und Ärger ist vorprogrammiert.

Aber wir haben auch festgestellt, dass man manchmal in Situationen reinrutscht, wo man überhaupt nicht mit gerechnet hätte und die man vorher auch nicht abgesprochen hat. Da weiß man dann einfach nicht, wie man sich verhalten soll. In den Augen meines Mannes hatte ich mich da auch falsch verhalten, was wieder zu Diskussionen führte. Man ist eben nicht dagegen gefeit. Die Aktion des Gegenüber löst manchmal die falsche Reaktion aus.
*****sei Frau
Themenersteller 
Das kann ich nachvollziehen.

Und ich glaube ihm das er es nicht geplant hatte.

Was mir aber nicht nachvollziehbar ist, wie er mich derart hat vergessen können. Wenn die Frau nach ihm greift, kann er dann nicht Nein sagen und mich erst dazu holen? Nein, konnte er nicht.

Aber für mich klingt das nach Ausrede ehrlich gesagt.

Und weshalb er allein los ging, obwohl verabredet war das er auf mich wartet, konnte oder wollte er mir nicht sagen.

Ich habe mich immer vergewissert ob es okay für ihn ist...bei allen Aktionen. Und wenn er sein verändertes Verhalten abstreitet, was soll ich da machen.

Jetzt sind mir mögliche Lösungen eingefallen, aber er möchte nicht mit mir reden. Also besinne ich mich auf jetzt.

Reizüberflutet war ich nur wenn Frauen dabei waren.

Während ich das nicht hatte, wenn ich nur mit Herren zusammen war. Und das ist für einen Partner ja auch doof.

Aber wenn ich nur an mich selbst denke, dann weiß ich was ich möchte.
*******2404 Frau
Absolutes No-Go!
Hallo ihr Lieben,

für mich geht das absolut nicht, Absprachen nicht einzuhalten. Das hat etwas mit Respekt und Vertrauen zu tun.

Mir ging es aktuell am Wochenende so. Ich war mit einer neuen Bekanntschaft das zweite Mal im Club. Beim ersten Treffen lief alles rund und ich hab mich sehr wohl gefühlt mit ihm. Das zweite Date lief dann völlig anders ab.....ich bin mit seinem Einverständnis mit einer Frau verschwunden und als ich wieder zurück kam, war er irgendwo verschwunden. Hat mich über eine Stunde allein gelassen. Als er zurück kam, hat er absolut nicht verstanden, warum ich sauer war. Ich sagte ihm, dass es nicht darum ging, dass er sich anderweitig vergnügt hat, sondern ums nicht Bescheid sagen und dass mich das sehr verletzt hat. Er meinte dann noch zu mir, dass er festgestellt hat, dass er doch eher einen anderen Typ Frau bevorzugt und deshalb gegangen wäre.
Absolut respektlos fand ich das von ihm. Deshalb habe ich den Kontakt beendet.

Das genaue Gegenteil hatte ich mir meiner früheren Club-Begleitung. Wir haben klar ausgemacht, dass wir dem anderen kurz sagen, wenn man gerade alleine mit einer anderen Person etwas machen möchte. Wir haben uns immer daran gehalten und dadurch gab es auch nie Ärger!

Fazit also für mich selbst: Wenn Absprachen nicht eingehalten werden, hat sich das für mich erledigt und die Person ist dann komplett unten durch bei mir.

LG und weiterhin viel Spaß euch allen!
****yn Frau
JOY-Angels 
Stolzsei:

Ich möchte den Thread nutzen um zum einen herauszufinden was ich möchte, zum anderen wie ihr mit ungleichgewichtigen Bedürfnissen umgeht.

Bei mir gibt es einen großen inneren Streit. Zum einen möchte ich eine monogame Beziehung und keinen Sex um des Sexes Willen....zum anderen bin ich vom Swingen begeistert.

Was ich bisher habe herauslesen können, ist, dass du ganz und gar nicht monogam bist - du erwartest Monogamie lediglich von deinem Partner. FLR spielt dir da natürlich in die Hände, weil du die Kontrolle hättest.
Das ist erstmal nicht schlimm, aber natürlich schwierig, weil so viele in einer Beziehung Quid pro Quo erwarten.

Entweder du suchst dir jemanden, der tatsächlich monogam ist und gleichzeitig kein Problem damit hat, dich zu teilen, oder du suchst dir nach FLR einen devoten Partner - eventuell auch Cuckold. Damit wären eure Bedürfnisse wieder einigermaßen angeglichen und du müsstest dir auch keinen Kopf um "Gerechtigkeit" machen.


Mein Partner und ich haben durchaus auch ein paar unterschiedliche Bedürfnisse, die wir nicht miteinander ausleben können und das machen wir dann einfach mit Dritten.
****aba Frau
Hmmm...mag mich bitte mal jemand aufklären, was FLR ist? *rotwerd*
*****674 Mann
JOY-Angels 
Catuaba:
Hmmm...mag mich bitte mal jemand aufklären, was FLR ist? *rotwerd*

FLR bedeutet female led relationship - also eine Beziehung, die von der Frau aus geleitet und bestimmt wird (beispielsweise zusammen mit einem devoten Mann).
*******ust Paar
Klarheit und Regeln in mir selbst finden. Und festigen.
ich glaube,
dich selbst mehr zu lieben und wertzuschätzen,
mit ADHS und Autismus,
ist die Aufgabe.
Der Rest ergibt sich von selbst.
******t73 Paar
Ah ok
Bedeutet das beide Dominant veranlagt sind und das es sich dann beisst?

Ich finde die Lösung deines Problems wäre tatsächlich wie die von Kaylin.
Ein drittpartner der sich von dir kontrollieren lassen will.
*******mlos Frau
Es gibt Menschen für die es nur den geraden Weg gibt,
andere gehen etwas verschlungenere Pfade, lassen sich von der geraden
Linie abbringen ..wenn dann trotzdem passt, das ist dann sehr schön,
wenn nicht, dann nicht... so weit zum Umgang mit Regeln und Absprachen von mir
******an3 Mann
Absprachen
also ich schätze das vieles nicht abgesprochen wurde was dann zu Streit führt, aber vermutlich ist es auch nur das Verständnis zwischen den Paaren, jeder Mensch sieht es anders und hält es für mehr oder weniger schlimm.

Und in solchen Situationen wo auch die Extase dabei ist kann es schnell passieren das man die Grenzen überspringt und Regeln bricht.

Wie soll man darauf reagieren, am besten wird es sein das man sich vorher schon auf das Schlimmste einstellt und hinterher keine Fragen stellt was passiert ist.

Swingerclubs sollen doch Spaß machen und wenn es der Partnerin dem Partner Spaß gemacht hat ist doch eigentlich alles in Ordnung, denn das war doch der Grund warum man dort hingeht.

Vieleicht ist auch vieles zu übertrieben wichtig genommen, viel wichtiger ist es doch das man am Schluß zusammen nach Hause geht und zusammen ist.

Nach dem Motto , genieß das Leben, hab Spaß und liebe
******ana Frau
Absprachen missachtet ...
Ich bin Single, da grenzen sich manche Absprachen, die vielleicht eher bei Paaren üblich sind, von alleine aus.

Wenn aber um etwas gebeten wird, eine Absprache besteht, dann ist die Missachtung meist der Tod der Bekanntschaft!

Auch das sind Absprachen:
z.B.
Vor Monaten in einem großen Club mit einem Bekannten, der mich schon paar Jährchen kennt.
Bitte, keine Frauen zu uns winken, holen. Wenn du eine andere magst, gerne... aber ich will nicht dabei sein - denn ich mag Frauen eher nicht auf der Matte. Und dann plazierte er bewußt eine zwischen uns, die mir auch umgehend am Busen hing. Der Mann hat es auf Lebzeit bei mir versch.....
*****een Paar
Tobi schreibt:
Ich gehe mit jedem von Euch konform, dass ein Bruch der Absprachen einfach nicht geht. Es stört das Vertrauen und macht ein Wohlgefühl nicht mehr möglich.
Jetzt stelle ich mal eine andere Situation mit zur Diskussion:
Es gibt eine Absprache, der beide Parteien zugestimmt haben. Diese Absprache wird gebrochen. Bei dem Gespräch darüber gibt die "brechende" Seite (Sorry für den dämlichen Ausdruck, mir fiel grad nichts passenderes ein) an, es sei kein wirklicher Bruch gewesen, weil es eben in dem entstandenen Kontext einfach dazu passte und somit nicht als etwas Falsches wahrgenommen wurde.
Wie seht ihr dieses Problem dann?
****nny Paar
Es gibt eine Absprache, der beide Parteien zugestimmt haben. Diese Absprache wird gebrochen. Bei dem Gespräch darüber gibt die "brechende" Seite (Sorry für den dämlichen Ausdruck, mir fiel grad nichts passenderes ein) an, es sei kein wirklicher Bruch gewesen, weil es eben in dem entstandenen Kontext einfach dazu passte und somit nicht als etwas Falsches wahrgenommen wurde.
Wie seht ihr dieses Problem dann?

Das kommt auf die Wichtigkeit der Absprache an , denn man hat diese ja nicht grundlos getroffen.
War es einem nicht ganz so wichtig , dann wäre das kein Beinbruch. Wäre es etwas was mir extrem wichtig gewesen , dass er etwas nicht tut, dann wäre Zoff vorprogrammiert und mein Vertrauen schwer angeknackst. Umgekehrt natürlich genauso, denn für uns ist Vertrauen das A und O in unserer Beziehung.
*****een Paar
Absprachen im Sinne von No-Gos sind für mich Dinge, die absolut nicht gehen. Sonst würde deren Bezeichnung ja auch ad absurdum geführt.
Sind irgendwelche Dinge nicht so wild, dann braucht man sie auch nicht in die No Go-Liste zu packen. So denke ich jedenfalls.
*********ysium Frau
Ich sehe das Problem...
eher in zu vielen Absprachen wenn es um Clubbesuche geht.

Wer als Paar nur unter sich bleiben möchte, um die besondere Atmosphäre zu geniessen, kann ja die meistens vorhandenen sep. Zimmer nutzen.

Ansonsten sehe ich einen SC als einen großen Spielplatz für Erwachsene, wo ich meinen Partner durchaus auch loslassen kann... eifersuchtsfrei.

Einziges NoGO ist für mich, wenn von mir erwartet wird Sex mit mir unsympatischen Herren zu haben, weil mein Begleiter gern die Frau des anderen Paares haben möchte.

Dann folge ich dem Gesetz der zwei Füße...und bin dann mal weg...
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.