Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Club TraumPalais
2429 Mitglieder
zur Gruppe
SOLO Swinger
642 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie geht es euch, wenn ihr im Club beobachtet werdet?

***14 
Themenersteller23 Beiträge
Paar
***14 Themenersteller23 Beiträge Paar
Wie geht es euch, wenn ihr im Club beobachtet werdet?
kleiner Erfahrungsbericht & 1 ,2 Fragen *g*

Hallo Ihr lieben Liebenden :)

Mein Mann und Ich waren gestern das erste mal überhaupt in einem Swingerclub , und waren beide positiv überrascht , da es doch so ganz anders war als erwartet. Das übliche "Klischee denken " über Swingerclubs hat das Emmanuelle für uns komplett zu Nichte gemacht *baeh*
Mein Mann und ich wurden zwar sehr genau von den anderen Gästen beobachtet , aber niemand wurde aufdringlich oder hat gar einfach angefangen zu fummeln etc ... Wir haben uns erst mal alleine vergnügt , aber schon das zusehen von Fremden turnt unheimlich an ^-^ Mein Mann und ich machen das jetzt definitiv öfter .

Wenn ihr bemerkt habt , dass euch auf einmal jemand zugeschaut hat , hattet Ihr als Frau oder Mann " Probleme " mit dem weitermachen und wenn ja wie habt ihr dann weitergemacht ?
Wie habt Ihr reagiert wenn euch einfach jemand anfasst während Ihr bei der Sache seit und Ihr das definitiv nicht möchtet , Ich hab Angst vor schreck zu quietschen *ggg*

Ich freue mich auf regen Austausch und eure Antworten *g*
Mehr anzeigen
****eee 
188 Beiträge
Paar
****eee 188 Beiträge Paar
Wir haben ziemlich oft Beobachter. Wenn sie für uns interessant sind, versuchen wir irgendwie Kontakt aufzubauen (in der Regel streckt sie sich halt ein bisschen aus, bis sich "zufällig" Hände berühren o.Ä.). Wenn wir nicht interessiert sind reagieren wir eben nicht. Dass da jemand vollkommen "aus dem Nichts" angefangen hat zu berühren und zu fummeln haben wir bisher noch nicht erlebt.

Da der Kontaktaufbau ja in der Regel über die Frau läuft und Interesse meistens an der Frau des Pärchens besteht kann man sich ja auch, wenn denn kein Kontakt erwünscht ist, so positionieren, dass das kaum zustande kommt. Wenn die Frau beispielsweise noch den Mann zwischen sich und Publikum hat ist ein Anfassen aus dem nichts schon ziemlich schwer. Alternativ könnte Frau auch Richtung Publikum liegen und der Mann hält halt die Augen offen und macht durch Gesten deutlich, was erwünscht ist und was nicht. Kommt jemand zu Nahe winkt er ihn weg, schüttelt den Kopf oder nickt und winkt Leute heran. Das kann die Frau natürlich genauso machen.
Mehr anzeigen
*****_me 
373 Beiträge
Frau
*****_me 373 Beiträge Frau
Wenn ihr bemerkt habt , dass euch auf einmal jemand zugeschaut hat , hattet Ihr als Frau oder Mann " Probleme " mit dem weitermachen und wenn ja wie habt ihr dann weitergemacht ?
Nein, im Gegenteil: Ich mag Publikum. Also einfach weitermachen *top*


Wie habt Ihr reagiert wenn euch einfach jemand anfasst während Ihr bei der Sache seit und Ihr das definitiv nicht möchtet , Ich hab Angst vor schreck zu quietschen *ggg*
Wenn jemand der nicht involviert ist mich einfach anfasst ohne zu fragen, dann würde er wahrscheinlich eine Schelle von mir oder meinem Partner bekommen. Bei sowas würde ich auch immer zum Personal gehen und mich beschweren. Einfach dazukommen und Frauen begrapschen geht gar nicht, auch nicht in einem Swingerclub. *nein* Normalerweise bekommen neue Besucher / Solo-Männer aber auch die Regeln mitgeteilt, wenn sie in den Club gehen. Zumindest machen die Clubs die ich regelmäßig besuche das so, was ich sehr begrüße.
Mehr anzeigen
**********true2 
3.762 Beiträge
Paar
**********true2 3.762 Beiträge Paar
Wir machen auch weiter und haben keine Probleme mit Zuschauern.
Bei unserem ersten Clubbesuch war es auch ein bisschen komisch, aber es hat uns angemacht.
***88 
JOY-Angels940 Beiträge
Paar
***88 JOY-Angels940 Beiträge Paar
Sie von FK888 schreibt:

Wir mögen Zuschauer. Von daher machen wir genauso und mit dem weiter wie ohne Beobachter auch. Gefallen uns die umstehenden Personen, kommunizieren wir, dass mitgespielt werden darf.

Bislang haben wir kein Problem gehabt mit unerwünschtem Anfassen. Viele fragen vorab um Erlaubnis bzw. warten auf ein Zeichen. Ein Kopfschütteln unsererseits reichte bisher immer aus, wenn wir nicht angefasst werden wollten.
*******_85 
270 Beiträge
Mann
*******_85 270 Beiträge Mann
Ich hab absolut keine Probleme mit Zuschauern, mach dann also einfach weiter. *zwinker* Unvermittelt begrapscht wurde ich dabei noch nie. Wenn's Frauenhände wären, hätt ich aber keinerlei Probleme damit, im Gegenteil, würd mich sogar anturnen; hab ich aber bisher noch nicht erlebt. Bei Männerhänden würd ich's tollerieren, solang die Griffe nicht zu "direkt" werden (bin heterosexuell, hab aber keine Berührungsängste). Wenn die zu direkt wären, würd ich die schon sanft, aber bestimmt zurückschieben.
******los 
1.737 Beiträge
Mann
******los 1.737 Beiträge Mann
Ich nehme sie meist nur im peripheren Blickwinkel wahr, aber beachte sie nicht. Mir ist das auch ziemlich egal. Wenn jemand mitmachen will, soll er/sie fragen. Anfassen ohne zu fragen führt zu einem strengen Blick oder bei Wiederholung zu einer Hirnhautschelle bzw einem Petzen beim Personal.
***14 
Themenersteller23 Beiträge
Paar
***14 Themenersteller23 Beiträge Paar
sorry fürs warten
Huch der stress ...
So also Ich (W) , fand es ganz geil Zuschauer zu haben , Mein Partner hatte damit leider schwierigkeiten und es ging für Ihn erstmal bergab ... Zum glück hatten wir ein erfahrenes Pärchen mit auf der Matte , die haben die flaute meines Mannes wohl gemerkt und die anderen höflich rausgewunken und erstmal mit Smalltalk die Situation gelockert . So hat Er sich schnell wieder entspannt und wurde generell experementierfreudiger an diesem Abend .
LG
******los 
1.737 Beiträge
Mann
******los 1.737 Beiträge Mann
Tatoolovers95:
Zum glück hatten wir ein erfahrenes Pärchen mit auf der Matte , die haben die flaute meines Mannes wohl gemerkt und die anderen höflich rausgewunken und erstmal mit Smalltalk die Situation gelockert .

Oha, hätte nicht gedacht, dass da die Leute auf das Paar hören.
***14 
Themenersteller23 Beiträge
Paar
***14 Themenersteller23 Beiträge Paar
Doch da war alles sehr Familiär , wir können natürlich nicht sagen wie es zur späteren Stunde gekommen wäre ... Zur Not gibts ja genug Einzelzimmer
*********kend 
2.746 Beiträge
Paar
*********kend 2.746 Beiträge Paar
Das kommt stark darauf an wie penetrant geguckt wird. Wenn das Publikum sich schon fast zwischen uns drängen möchte dann ist das sehr abtörnend für meinen Mann.

Wenn die Beobachter in respektvollem Abstand bleiben ist es okay.


G/w
*****i85 
29 Beiträge
Frau
*****i85 29 Beiträge Frau
Bei uns war es bisher so das wir keine wirklichen Zuschauer beim auf die Matte gehen mit dem/den Partner(n) haben - später kommen und gehen die Zuscher wohl aber wenige trauen sich irgendwie mitzumachen. Persönlich bin ich meist auch viel zu sehr auf den momentanen Partner fixiert um irgendwie groß mitzukriegen wer da alles kommt oder geht. Das einzige Problem sehe ich bzw. wir darin wenn die Zuschauer zu alt werden .. das schlägt dann schnell auf die Stimmung.
*********zburg 
541 Beiträge
Paar
*********zburg 541 Beiträge Paar
Wie geht es euch, wenn ihr im Club beobachtet werdet?
HUHU *huhu*

Also, zur ersten Frage:

Nein, wir haben überhaupt kein Problem damit, wenn uns jemand zusieht, wenn wir mit einem anderen Pärchen Sex im Spielzimmer haben. Allerdings gehört da auch immer ein wenig Fingerspitzengefühl mit dazu, den wir persönlich für selbstverständlich halten (was leider nicht immer die Regel ist).

Stehen auf einmal 5 Einzelmänner im Abstand von 30 cm um uns herum, dann kann dies doch ein wenig aufdringlich sein, zumal jeder einfach merken sollte, wenn das oder die Pärchen unter sich bleiben wollen.

Wichtiger ist wahrscheinlich die Frage im Hinblick auf Berührungen!

Wir unterscheiden da:

• sind wir mit einem oder mehreren Pärchen in einem Spielzimmer, welches zum Beispiel ein Schild, eine kleine Kette oder eine „Ampel“ vor (!!) dem Zimmer hat und dies zeigt eindeutig „Wir wollen unter uns bleiben“, so ist es ein NO-GO (egal ob nun Paar oder Single – Mann / Frau), die Aktiven in diesem Zimmer zu berühren oder gar mitzumachen. Warum? Das Signal ist eindeutig.

• sind wir auf einer großen oder kleinen Spielwiese sind vorsichtige (!!) Berührungen oder die Frage nach dem „Mitmachen“ in Ordnung. Aber auch hier sollte jeder sofort merken, ob es okay ist. Ein wenig die Hand wegschieben oder ein kurzes Kopfnicken oder Kopfschütteln sollte IMMER vom Gegenüber beachtet und respektiert werden.

Auch wenn schon 1.000-fach gelesen: Ein Nein ist ein Nein und dazwischen gibt es mal gar nichts!!!! Wer sich nicht daran hält, der hat in einem Swingerclub (für uns) nichts zu suchen!

Viele Grüße

C & S

PS: Wir handhaben dies genau so für uns selbst. Gehen wir alleine auf eine Spielwiese wo schon Pärchen sind, so suchen wir zwar Kontakt zu einem anderen Paar, achten aber sehr genau darauf, wie die Reaktion ist.

Wer sagt, er habe es nicht gesehen oder gespürt, dass ein Kontakt nicht erwünscht war, der sagt unserer Meinung nach nicht die Wahrheit.
Mehr anzeigen
*******e64 
5 Beiträge
Paar
*******e64 5 Beiträge Paar
Beobachten
Wir sind auch noch ziemliche Neulinge. Unser erster Club Besuch war sehr aufregend. Da hatten wir auch schon einige Zuschauer. Was wir als störend empfinden, sind die Zuschauer, die ein paar Zentimeter vor einem stehen oder sitzen. Da kann man sich nicht richtig konzentrieren und es klappt nicht wirklich. Vor allem, wenn man dann noch gestreichelt wird und noch jemand mit machen möchte.
Wenn allerdings ein Abstand dazwischen ist mit Kette vor dem Zimmer ist es sehr prickelnd. Das ist ja unsere Fantasie.
Theoretisch könnte man sich ja auch umdrehen, damit man niemanden sieht.
Aber, wenn man in Aktion ist, hat man eh Augen für andere Dinge :))
*****ver 
70 Beiträge
Paar
*****ver 70 Beiträge Paar
Also wir sind erst seit Januar in Clubs aktiv. Beim ersten Mal haben wir uns nur zusammen auf der Spielwiese vergnügt. Da dies ein Paareabend war waren wir etwas irritiert über die Zuschauer. Inzwischen machen uns die Beobachter eigentlich nichts aus solange es bei den Einzelherren im Rahmen bleibt und die nicht aufdringlich werden.
Im Gegenteil unsere Sei genießt das Zuschauen bei anderen und kommt da so richtig in Stimmung.
Kontakt zu anderen auf der Wiese haben wir auch schon durch dezente Berührungen und Augenkontakte geknüpft.
Eindeutige Ablehnungen (gerade bei Herren) wurden bisher sofort und ohne Probleme erledigt.

Wir können zum Glück bisher nur positives aus den Clubs berichten.
*********au_B 
10 Beiträge
Paar
*********au_B 10 Beiträge Paar
wir lassen...
uns ganz gerne zuschauen. Hat doch was, wenn man merkt, wie dann bei den Zuschauern die Stimmung steigt.
****yn 
JOY-Angels3.962 Beiträge
Frau
****yn JOY-Angels3.962 Beiträge Frau
Tatoolovers95:

Wenn ihr bemerkt habt , dass euch auf einmal jemand zugeschaut hat , hattet Ihr als Frau oder Mann " Probleme " mit dem weitermachen und wenn ja wie habt ihr dann weitergemacht ?

Also ich war extrem gehemmt. Mehr, als ich von mir selbst geglaubt habe. Ich war zuvor einmal mit einer Freundin in einem Club, ganz unverfänglich und nur zum Schnuppern und da habe ich mich auch nur mit anderen unterhalten.
Beim zweiten Mal war ich mit derselben Freundin und einem meiner festen Sexpartner dort und er hat mich dann ermuntert, es doch mal zu probieren - einfach Sex haben und das so, dass andere eben auch zusehen können.

Ich hab mich gefühlt, als wäre ich wieder 14. *schaem*

Mein Partner war da zum Glück sehr souverän, fast schon ein bisschen angestachelt, aber ich hab mich schon sehr geziert. Wir hatten dann auch eher sehr lieben Sex, nicht wie sonst hart und mit Würgen und all dem Kram.
Ich fand es aufregend, aber für mich eben auch eine ziemliche Überwindung. Ich konnte überhaupt nicht so aus mir rauskommen wie sonst.

Vielleicht muss man sich daran gewöhnen.


Tatoolovers95:

Wie habt Ihr reagiert wenn euch einfach jemand anfasst während Ihr bei der Sache seit und Ihr das definitiv nicht möchtet , Ich hab Angst vor schreck zu quietschen :D

Ich hab auf jeden Fall vor Schreck sehr laut eingeatmet. *ggg*
Ja, das ist einmal passiert, weil wir auch nicht allein auf der Matte waren, da war schon ein anderes Pärchen. Ich hab irgendwann eine Hand an meinem Unterschenkel gespürt und bin zusammengezuckt. Ich glaube nicht, dass das ein Versehen war, weil es sich nicht wie eine kurze, zufällige Berührung angefühlt hat, sondern ich schon die ganze Hand gespürt habe und mit dem Bein dann auch weggezuckt bin.
Das war jetzt aber an sich nicht so schlimm, mein Partner hat auch recht freundlich "Bitte nicht" gesagt und derjenige hat sich entschuldigt. Alles nicht so tragisch.

Wenn mich jetzt jemand wirklich einfach angegrapscht hätte, wäre das was anderes gewesen, aber so eine doch eher scheue Berührung am Bein - was soll's. Ich hab nur in dem Moment gemerkt, dass ich für "einfach ins Getümmel stürzen und irgendwen Fremdes mitspielen lassen" noch nicht bereit bin.
Mehr anzeigen
*******der 
494 Beiträge
Mann
*******der 494 Beiträge Mann
Wir stehen darauf, wenn uns zugesehen wird. Wir haben Spaß daran. Damit ich nicht "schwach werde" nehme ich zuvor immer eine Potenzpille. Das Hilft gegen leichte Abgelenktheit. *zwinker*
********le96 
2.738 Beiträge
Paar
********le96 2.738 Beiträge Paar
Anregend
Für uns ist es total anregend bis erregend Beobachter zu haben, es gibt einen zusätzlichen Kick...

Unsere sie trägt immer sehr sexy, überwiegend transparente Outfits und wir beginnen den Clubabend gerne mit Tanzen, das gibt dann schon die erste Aufmerksamkeit...

Ungewolltes Anfassen geht gar nicht und diese Erfahrung haben wir noch nicht gemacht. In guten Clubs geht man respektvoll miteinander um und die Soloherren realisieren in der Regel was sie dürfen und was nicht.
*******ker 
5.483 Beiträge
Mann
*******ker 5.483 Beiträge Mann
Das Zusehen und Gesehen werden hatte ich vor meinem ersten Clubbesuch völlig verdrängt. Ich habe an Kontakte knüpfen und Sex gedacht, aber den Faktor Sehen und Gesehen werden hatte ich im Vorfeld komplett ausgeblendet.

Am Anfang war das sehr ungewöhnlich bis abtörnend. Weder erregt es mich jemand zuzuschauen noch mag ich es, wenn eine Traube an Menschen mir zuschaut. Ich habe gerne die Macht darüber, mit wem ich sexuell aktiv bin und möchte mich weder irgendwo aufdrängen noch ständig Leute ablehnen.

Wenn das Sehen und Gesehen werden auf den Spielwiesen diskret und respektvoll passiert, habe ich überhaupt nichts dagegen. Kontakte mit mehreren Personen für Gruppensex knüpfe ich lieber an der Bar oder in Esszimmern anstatt spontan. Noch besser klappt das in der Sauna, da komme ich am Besten ins Gespräch über gemeinsame Aktivitäten.
Mehr anzeigen
****ine 
4.038 Beiträge
Frau
****ine 4.038 Beiträge Frau
Your_Joker:
Das Zusehen und Gesehen werden hatte ich vor meinem ersten Clubbesuch völlig verdrängt. Ich habe an Kontakte knüpfen und Sex gedacht, aber den Faktor Sehen und Gesehen werden hatte ich im Vorfeld komplett ausgeblendet.

Dass einige Männer das ausblenden, ist mir in letzter Zeit öfter mal bei Profilbesuchen aufgefallen. Da steht, dass sie am Swingen interessiert wären, aber "Zuschauen" und "Zuschauen lassen" steht unter "Mag ich nicht". Ich kann es mir natürlich in solch einem Fall nicht verkneifen, freundlich darauf hinzuweisen, dass sie vor einem SC-Besuch erst mal diesen Widerspruch auflösen müssten. *g*
Mehr anzeigen
*******ker 
5.483 Beiträge
Mann
*******ker 5.483 Beiträge Mann
Sie müssen es nicht, sinnvoll wäre es jedoch.

Ich war auch schon auf Clubabenden, wo mir die anderen Soloherren zu aufdringlich und/oder die Paare zu prollig waren. Da habe ich mich mit meiner kennengelernten Solodame in ein Stopzimmer oder den Paarbereich zurückgezogen.
Bei mir ist es absolut situationsabhängig, meistens stören Zuschauer aber nicht. Als Swinger muss man nicht automatisch ein Fan von Sehen und Gesehen werden sein.
****ine 
4.038 Beiträge
Frau
****ine 4.038 Beiträge Frau
Your_Joker:
Ich war auch schon auf Clubabenden, wo mir die anderen Soloherren zu aufdringlich und/oder die Paare zu prollig waren. ... Als Swinger muss man nicht automatisch ein Fan von Sehen und Gesehen werden sein.

Dass Aufdringlichkeiten wie respektloses Auf-die-Pelle-rücken abtörnend sind, muss man wohl nicht extra betonen. Das steht außer Frage. Aber Swinger, die mehr oder weniger regelmäßig in den Club gehen, sich dann aber jedes Mal einschließen, empfände ich dann doch ein wenig merkwürdig. Wie gesagt: bezogen auf Deine Aussage. Ich denke, in dem Fall wären auf Dauer Hotelzimmer oder der private Rahmen geeigneter, denn man kann nicht davon ausgehen, dass man immer ein abschließbares Zimmer zur Verfügung hat. So viele gibt's davon üblicherweise auch nicht. Dass man sich ab und zu mal gern zurückziehen will vom Trubel auf den großen Spielwiesen, steht für mich dabei nicht zur Debatte.
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.