Selbstbefriedigung zu Nacktbildern ohne Kopfkino möglich?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
264835
 
Themenersteller
 Themenersteller
10. Jul

Selbstbefriedigung zu Nacktbildern ohne Kopfkino möglich?
Hallo allerseits,

ein Thema, was mich schon lange beschäftigt ist, ob sich Männer beim Betrachten eines reizvollen Bildes bei der SB vorstellen, mit dieser Dame dann auch Sex zu haben? Mein Mann sagt, dass er noch nie dabei daran gedacht hat, mit dieser Frau zu schlafen, sondern er sich da nur seine "visuellen Reize" holt.

Ich schaue selbst gern Pornos und das bewegte Bild erregt mich, da hab ich ne Vorgabe und muss ja kein Kopfkino anwerfen. Aber ich könnte mir nicht vorstellen, auf ein Nacktbild eines Mannes zu masturbieren. Da muss doch im Kopf irgend etwas abgehen?

Daher würde mich mal interessieren, ob es noch andere Männer gibt, denen der pure Anblick reicht, um zum "Schuss zu kommen" *g*

Natürlich wäre auch spannend, ob es Frauen gibt, die sich ohne jegliches Kopfkino auf ein heißes Bild eines Mannes befriedigen können?

Bin gespannt *g*

LG
 
 
10. Jul

Daher würde mich mal interessieren, ob es noch andere Männer gibt, denen der pure Anblick reicht, um zum "Schuss zu kommen" *g*

*nein* auf keinen Fall
 
Themenersteller
 Themenersteller
10. Jul

Ehe es zu Verwirrungen kommt: ich meinte nicht generell - Frau angucken - Schuss (ohne Selbstbefriedigung). Sondern Frau angucken- HAND ANLEGEN - KEIN KOPFKINO (nur visueller Reiz) - Schuss *g*

Oder bei den Damen eben Mann angucken *g*
 
 
10. Jul

Zu Fotos habe ich das noch nicht probiert. Aber mich machen manchmal bestimmte Details an Körpern an, z.B. wenn sich die Muskulatur in manchen Bereichen beim Sex anspannt und abzeichnet. Das reicht mir, wenn ich in Stimmung bin, als erotischer Anreiz völlig aus. Allerdings bemühe ich da die Bilder, die in meinem Kopf sind. Ich stelle mir auch manchmal nur das lustvolle Gesicht meines Partners vor, wie er mich z.B. beim Masturbieren beobachtet.

Von daher: es reicht sehr wenig Action aus aus, um mich lustvoll zu unterstützen.

Aber was Dich, glaube ich, interessiert, ist der Klassiker: Masturbieren zu Nacktbildern aus dem Playboy o.ä., oder?
 
Themenersteller
 Themenersteller
10. Jul

Ja genau, wirklich der Klassiker.
Ob aus dem Playboy (...) oder den unendlichen Weiten des Internets.

Wobei ich auch spannend finde, dass du da so "detailverliebt" bist und dir das ausreicht. Ich zB benötige da auch allein in meiner Fantasie schön "härtere Geschütze". Im Grunde alles was mit dem Akt an sich zu tun hat (was ich gern mag oder auch mal gern hätte). Körperteile interessieren mich zB so gar nicht.

Müsste die Frage vielleicht noch erweitern, könnte sehr aufschlussreich werden *g*
 
 
10. Jul

Visueller Reiz
Es gibt visuelle Reize, die micht triggern und auf die ich anspringe.
Das spielt auch bei der SB eine Rolle. Wobei mir nur ein Foto oder ein Filmchen nicht reicht - es muß schon die Phantasie und das Kopfkino gezündet werden...
Deswegen kann ich z.B. mit irgendwelchen Ami-Pornos nichts anfangen. Da fehlt mir jegliche Phantasie und Leidenschaft...

LG Maik
 
 
10. Jul

Sie von FK888 schreibt:

Also ein Nacktbild oder selbst ein Porno gibt mir gar nichts. Ich brauche etwas Kopfkino, basierend auf realen Tatsachen. Ich denke also an Personen, die ich kenne und Situationen, die gemeinsam real erlebt wurden.
 
 
10. Jul

Ja gibt gelegentlich Augenweiden z.B. auf Reddit, die Nacktbilder oder ähnliches ohne Gesicht hochladen. Da reicht manchmal der bloße Anblick der Brüste oder so.
Spätestens beim zweiten Mal ist aber Kopfkino dabei. Meistens was sexuelles mit der Frau.

Gibt aber auch z.B. auf Instagram einige Cosplayer, Models usw die richtig gut aussehen, aber auch da ist ein wenig Kopfkino meist dabei und sei es nur ein Striptease oder so.

Ganz ohne Kopfkino war eher vor dem ersten Mal Sex die Regel, weil ich es da nur aus Pornos kannte, aber mir nicht immer vorstellen konnte wie realistisch das da ist.
 
 
10. Jul

Das hatte ich zuletzt in der Jugend. Meine ersten Erfahrungen damit hab ich gemacht als ich die Praline und den Playboy irgendwo entdeckt hab. Ansonsten ist es natürlich Reizvoll wenn man seine Liebste liebt sich auch mit Fotos von ihr zu stimulieren. Das ist es was ich dazu meine*sweetkiss*
 
 
10. Jul

Natürlich hat das, was mich dabei innerlich erfüllt schon mit dem Sex an sich zu tun und nicht nur mit dem visuellen Reiz durch das für mich erotische Detail des Körpers. Aber es ist eben kein choreographierter Akt, der mir wie ein Porno durch den Kopf geistert (was ich aber genauso kenne), sondern mehr das körperliche Erfülltsein durch die Erinnerung an den bereits erlebten Sex, als eine Art Körpererinnerung.
 
 
10. Jul

also
es gibt Tage, da werde ich sehr heiß, beim Anschauen der Lümmelthreads *wiegeil* und wenn mein Karl nicht da ist, tut mein Magic Wand mir gute Dienste *smile*

Das ist doch völlig normal, es gibt kaum Männer, die sich nicht Einen runter holen bei geilen Bildern.Frauen sind es bestimmt nicht so viele.

Ich bin doch kein totes Stück Fleisch, ich lebe und reagiere auf so etwas. Wenn ich hungrig bin und jemand zeigt mir ein Bild von einem Schnitzel, läuft mir auch der Sabber aus dem Mund *haumichwech*

Wenn keiner auf Videos und Bilder von uns abspritzen würde, würden wir keine mehr einstellen...Ist ja langweilig *freu* Ulla
 
 
10. Jul

Tempi passati, long long ago,
in meinen Anfängen war das die Regel. Bilder von Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Heridi Brühl, romy Schneider und noch einige andere, vor allem aus dem Playboy, genügten vollkommen, um überschüssige Kraft zu entsorgen.

Später brauchte ich keine Bilder mehr, sondern ließ Kopfkino laufen.
 
JOY-Angels
 JOY-Angels
11. Jul

Interessiert_86:

Natürlich wäre auch spannend, ob es Frauen gibt, die sich ohne jegliches Kopfkino auf ein heißes Bild eines Mannes befriedigen können?

Ich nicht. Reine Bilder geben mir überhaupt nichts, vor allem wenn ich die Person gar nicht kenne. Ich kann jemanden optisch schön finden, aber nicht einfach sexuell anziehend. Da braucht es mehr.

Ohne Kopfkino masturbieren kann ich zu einem Porno. Da hab ich aber auch mehr als nur den visuellen Reiz. Mich machen Geräusche und die richtigen Worte noch viel mehr an. Aber selbst da läuft parallel häufig noch Kopfkino ab.

Auf ein reines Bild hab ich noch nie masturbiert. Wenn ich jemanden bereits anziehend finde (und da spielen optische Faktoren zuletzt eine Rolle), dann kann es sein, dass ich mir immer wieder neue Bilder von dieser Person ansehe, um sie für mein Kopfkino optisch facettenreicher zu gestalten.
 
 
11. Jul

bewegte Bilder
Zur Bewegung (SB).

Ohne Kino läuft da nix (bei mir).
 
 
11. Jul

als
pubertierender Teenager hat ein Bild tatsächlich als Reiz noch ausgereicht. Vermutlich war dabei auch ein Trigger - "das Heimliche/Verbotene" und nicht primär das Bild. Insofern war auch das Kopfkino viel weniger auf die abgelichtete Dame ausgerichtet, sondern viel mehr auf dem Spannungsbogen des erwischt werden.


Mit der zunehmenden Reizüberflutung, aber auch der eigenen Entwicklung hat DAS dann aber nicht mehr ausgereicht. Manchmal bedauerlich - im Sinne von - was offenen Kindern so Alles "abtrainiert" wird.

Nun denn, später Begriff ich persönlich auch, dass Visualität gar nicht meine "Haupt-Kanal" ist. Haptik, Geräusche und Duft.


Bester Gruß

Frank
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Pinnacle purple
    Pinnacle purple
    Vibe Therapy - Pinnacle purplep. p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 16.
    Preis: 81,90 EUR
  • Minimalbody schwarz
    Minimalbody schwarz
    Inhalt: Body
    Preis: 11,02 EUR
  • rückenfreies Wetlook Sexy Dress PR4882 schwarz
    rückenfreies Wetlook Sexy Dress PR4882 schwarz
    rückenfreies Minikleid - aus elastischem Wetlook-Material u. Netz-Partien
    Preis: 58,49 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Reden über Sex
    Reden über Sex
    In dieser Gruppe geht es um das Reden über den eigenen Sex. Was ist für mich richtig? Nicht immer einfach...
  • Interracial Sex
    Interracial Sex
    Die Gruppe für SEX zwischen SCHWARZ und WEISS!
  • slow sex
    slow sex
    slow sex - mal zeit und raum für sex ohne hektik und stress, ohne erwartungsdruck und ziellandung.