Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Vorliebe: junge Frauen
301 Mitglieder
zur Gruppe
Joy-Frauen Bremen
27 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Muss man Frauen erobern?

*******ter 
53 Beiträge
Mann
*******ter 53 Beiträge Mann

Wenn Du eine Dame erst erobern musst, bedeutet das, dass Du Dich ihr unterwirfst. Das soll heißen, sie stellt Deine Bedürfnisse unter ihre. Ich weiß nicht wie Du das nennst, aber ich nenne so was Egoismus. Und auf Egoismus kann man keine glückliche Beziehung aufbauen. Solltest Du das ernsthaft versuchen, dann wirst Du die ganze Last einer solchen Partnerschaft auf Deinen Schultern allein tragen bis Du darunter zusammenbrichst und letztlich allein dastehst. Frag Dich doch mal, wer von euch beiden leichter ohne den anderen leben könnte? Der, der sich bemüht, oder die, die um sich bemühen lässt?

Ich bin der Ansicht, dass eine Partnerschaft auf Augenhöhe stattfinden sollte. Das bedeutet, dass Du gleichwertig bist und sie sich ebenso um Dich bemühen muss, wie Du um sie. Wenn das nicht der Fall ist, wie groß wird dann wohl ihr Interesse an Dir sein?

Ich habe dieses "Mann soll Frau erobern" auch schon öfters hören müssen. Ich finde eine solche Haltung derart unsympathisch, so dass mir direkt die Lust verloren geht, die Person weiter kennenzulernen. Zumal ich mir ohnehin ausmalen kann, wohin das führen wird. Da kann ich auch allein bleiben.

Unabhängig davon ob ich eine feste Partnerschaft beabsichtige oder mich einfach nur mit jemanden durch die Laken wälzen möchte, wünsche mir von einer Dame nicht mehr und nicht weniger, als dass sie mir aufrichtiges Interesse entgegenbringt. Und dieses sollte aus eigenem Antrieb entspringen und nicht erst meine Aufopferung erfordern.

Es gibt nichts Schöneres als bedingungslos zu begehren und begehrt zu werden.
*****lnd 
18.179 Beiträge
Mann
*****lnd 18.179 Beiträge Mann

Ich denke schon,
dass es Frauen gibt, die erobert werden wollen. Aber das bleibt für mich bloße Annahme, weil ich mit denen nichts zu tun habe. Mir ist der Gedanke völlig fremd, Hermännchen zu machen, um jemand zu beeindrucken oder gar zu erobern. Entweder hilft mir die Liebe oder das Interesse von Frauen, dass ich zwar nicht erobert werde, aber überzeugt.
*********ston 
1.253 Beiträge
Mann
*********ston 1.253 Beiträge Mann

sie weiß dass sie nicht so ohne weiteres jetzt an jemanden ran kommt der sie wenigstens so unterstützt wie ich.

Finanziell??? Hoffentlich nicht!
*********_love 
1.488 Beiträge
Frau
*********_love 1.488 Beiträge Frau

Oh oh oh
Nachtigall ick hör Dir trapsen...

Wenn es ist, was ich ahne, würde ich sogar so weit gehen und sagen „nimm die Beine in die Hand und renne.“ Aber basierend auf so wenigen Fakten wäre das vermessen.

Heiraten auf keinen Fall. Informiere Dich mal ausgiebig damit, was das für Dich bedeutet, insbesondere, wenn man sich wieder trennt, womit man in so einem Fall rechnen muss.

Schon aus Deinem Eingangspost lässt sich erahnen, es geht nur darum, was sie braucht. Zumindest liesr es sich so. Was brauchst Du denn? Wenn Du jetzt schon auf der Strecke bleibst, dass wird in der Ehe nicht besser.

Partnerschaft bedeutet nicht, einer ist permanent damit beschäftigt, den anderen bei Laune zu halten.
*******_hh 
403 Beiträge
Frau
*******_hh 403 Beiträge Frau

Da du im Grunde nicht nach einer Bewertung deiner Situation gefragt hast (zumal andere bestimmt besser darauf antworten können als ich), werde ich mich nur auf deine im Eingangspost gestellten Fragen konzentrieren.

Was meinen denn andere dazu? Muss man Frauen erobern auch wenn schon liebe da ist? Was ist damit gemeint? Macht das sinn solange ich noch nicht so sehr auf Heirat aus bin wie sie? Hat das Erobern was mit heiraten oder langfristiger Partnerscahft zu zu tun? Oder vielmehr in wie weit sich ein Partner dem anderen öffnet selbst wenn schon liebe da ist? Und ist es für jede Frau nötig dass ein Mann sie erobert?

Im Grunde „musst“ du gar nichts. Wenn du aber etwas haben willst, dann wäre es sinnvoller, diverse Dinge zu tun.

Es mag Frauen geben, die meinen, selbst wenn man zusammen ist, sollte der Mann auf Biegen und Brechen alles tun, um der Frau zu gefallen und ihr immer wieder beweisen, warum man(n) es „verdient“ hat, mit ihr zusammen zu sein. Ob man allerdings mit solchen Frauen zusammen sein möchte, weiß ich nicht. Mit einem solchen Mann würde ich allerdings keine Partnerschaft formen wollen.

Für mich spielt die „Eroberung“ vor einer Partnerschaft eine Rolle. Es ist ein Prozess, um zu schauen, ob man zueinander passt und sich überhaupt Gefühle wie Liebe einstellen können. Und im Grunde mag ich das Wort Eroberung auch nicht, weil es ja ein beidseitiges Kennenlernen und Vergnügen sein sollte. Ich stecke genauso viel Energie und Gedanken rein wie der Mann.

Ist man schon in einer Partnerschaft, dann geht es eher um Wertschätzung, die beide für den jeweiligen Partner aufbringen sollten. Das „wie“ ist aber streitbar, weil jeder Mensch auf seine Art das auszudrücken versucht.

Also nein, ich denke nicht, dass man Frauen in einer Partnerschaft erobern muss.
**********n2014 
86 Beiträge
Paar
**********n2014 86 Beiträge Paar

Sie schreibt:
Zur Frage des TE, ob Frauen erobert werden müssen:

Also meiner Meinung nach *my2cents*
... sollte jeder Mensch sich ein bisschen Mühe geben in einer zwischenmenschlichen Beziehung, sei es nun eine Freundschaft oder mehr.
Nicht um andere von sich zu überzeugen, sondern einfach, weil ich doch möchte, dass Menschen, die mir wichtig und wertvoll sind, dies auch wissen.
Diese Art von Zuwendung kann man nicht einfordern. Ich VERSCHENKE meine Aufmerksamkeit sehr gern, aber sobald es beim gegenüber zu einem Anspruch wird, muss man sehen, was da los ist, denn dann läuft es nicht mehr rund.

Geber und Genussmensch darf man sein, aber sobald das Aufrechnen losgeht, ist es doch eigentlich vorbei, oder?
**********nerin 
2.123 Beiträge
Frau
**********nerin 2.123 Beiträge Frau

Ich habe jetzt nur die erste Seite gelesen und mir schwirrt der Kopf.

Du sagst klar, dass du nicht glücklich bist und klingst auch so. Sie will, will, will.... scheint aber nicht klar zu sein, was... würde das Pferd gern von hinten aufzäumen...

Ganz ehrlich? Das ist m.E. Kindergarten für Menschen, die zu viel Zeit haben. Was hast du davon, außer Stress und ab und zu einen Fick? Würde ich mir nicht antun
*******lisa 
104 Beiträge
Frau
*******lisa 104 Beiträge Frau

„Erobert werden“ wird von betreffender Dame eigentlich missbräuchlich verwendet als Synonym für „permanente 100%ige Aufmerksamkeit“ und dich formt sie damit zum Erfüllungsgehilfen ihrer eigenen (ambivalenten) emotionalen Bedürfnisse.

Da du mit dir selbst aber ebenfalls gravierende Probleme zu haben scheinst, könnt ihr euch gegenseitig nicht auffangen.
**********tains 
200 Beiträge
Mann
**********tains 200 Beiträge Mann

Nein Frauen muss man nur flach legen Wo ist das Probleme *zwinker*
*******elle 
10.402 Beiträge
Frau
*******elle 10.402 Beiträge Frau

Da du mit dir selbst aber ebenfalls gravierende Probleme zu haben scheinst, könnt ihr euch gegenseitig nicht auffangen.

Das scheint für mich der Grund für euer Scheitern zu sein .

Was tun ? Offen sprechen, wer sich was genau wünscht und warum.
Sehen, ob die Wünsche des anderen zu den eigenen passen, oder angepasst werden könnten.

Einer fordert, der andere springt immer, ist nicht so das Wahre. Schon gar nicht, wenn der andere der immer hören , machen, tun , springen , gehorchen soll, nicht darauf steht.

Wenn die Erwartungen zu sehr auseinander driften, passt es vlt einfach nicht, und reicht nie und nimmer für eine Ehe.
****NUM 
4.608 Beiträge
Paar
****NUM 4.608 Beiträge Paar

Für mich liest sich das, als hätte deine Freundin ADS.

Spontan, aber nicht flexibel- so ist das halt mit ADS.
ADSler haben ein anderen Umgang mit Reizen. Das wäre dann die Entsprechung Beziehungsanarchie.
Gleichzeitig um nicht in der Reizflut zuversaufen, suchen ADSler nach Leuchtpunkten als Orientierung. Das ist dann das Bedürfnis nach Ehe.
Für Normalos mag das ein Widerspruch sein, für ADSler ist das kein Widerspruch. Soweit die Kurzfassung.

Eine Beziehung mit einem ADSler ist zwar nie langweilig und immer für eine Überraschung gut aber es braucht eine hohe soziale Kompetenz. Auf alle Fälle kannst du "übliche Beziehunsführung" in der Pfeife rauchen. Da ist nix normal.

Gehst du mit normalen Erwartungen in die Beziehungsführung endet es nicht gut- wie du mit deinem Umgang mit Verführung schon bemerkt hast.

P.s.: Deine Partnerin wirst du in Falle von ADS nur bedingt auf "normal" trimmen können. Du wirst dich dem anpassen müssen. Ob du das kannst....?
*********lueck 
8.393 Beiträge
Mann
*********lueck 8.393 Beiträge Mann

CallMeElisa:
„Erobert werden“ wird von betreffender Dame eigentlich missbräuchlich verwendet

Dann definiere doch mal für die anderen Frauen.... ich bekomme nämlich jedes Mal ein nervöses Zucken im Finger wenn ich den Satz in einem Profil lese. Wir sind ja alle aus "demselben" Grund hier...da ist meiner Meinung nach... die "Erbeutung" auch in beiderseitigem Interesse.
*********mann 
158 Beiträge
Mann
*********mann 158 Beiträge Mann

Muss man Frauen erobern?

Kommt drauf an. Es gibt Frauen, die muss man erobern, die sind etwas Besonderes. Die geben sich nicht jedem x-beliebigem Hansel nach 2 Nachrichten hin und wählen den Partner mit Bedacht. Da wäre der JC aber jetzt nicht zwingend meine erste Wahl wenn ich diese Sorte Frau suche (wobei es diese vllt. auch hier geben mag).
Und es gibt eben die Kategorie der "leicht verfügbaren" Frauen. Da muss man nicht groß erobern, da reicht idR ein bißchen Smalltalk, etwas Honig ums Mäulchen schmieren und dann ist man am Ziel (guter Körper, souveräner Auftritt vorausgesetzt).
Was nicht bedeutet, dass ich den Frauen dies hier unterstelle oder automatisch in diese Kategorie schiebe. Aber gerade Swinger die wöchentlich "Party" machen haben andere Ansprüche als die Frau die den Partner fürs Leben sucht. Von daher unterscheidet sich die "Balz" hier fundamental voneinander.

Ich weiß dass nun ein Sturm der Entrüstung auf mich niederprasseln wird.
Mein Beitrag ist aber absolut wertfrei zu verstehen. Jeder Mensch soll nach seinem Gusto leben!
*******lisa 
104 Beiträge
Frau
*******lisa 104 Beiträge Frau

Hans_im_Glueck:
CallMeElisa:
„Erobert werden“ wird von betreffender Dame eigentlich missbräuchlich verwendet

Dann definiere doch mal für die anderen Frauen.... ich bekomme nämlich jedes Mal ein nervöses Zucken im Finger wenn ich den Satz in einem Profil lese. Wir sind ja alle aus "demselben" Grund hier...da ist meiner Meinung nach... die "Erbeutung" auch in beiderseitigem Interesse.

Ich glaube, dass das „Erobern“ in sozialen Communities, vor allem in einem Sexforum, nicht mit dem „Erobern“ im Sinne des Aufrechterhaltens von Partnerschaften verglichen werden kann.
*******ara 
1.338 Beiträge
Frau
*******ara 1.338 Beiträge Frau

So oder so
Für mich liest sich das, als hätte deine Freundin ADS.

Für mich liest sich das, als wäre die "Freundin" hoffnungslos egozentrisch und egoistisch.

Wird zur "Erklärung" des Verhaltens eine Diagnose wie ADS, Borderline, Depressionen oder was auch immer herangezogen, ist das mE nichts als eine bequeme Ausrede! Denn es gibt immer noch so etwas wie einen freien Willen, und niemand ist gezwungen, die Launen an seiner/ihrer Umwelt auszulassen.
*********lueck 
8.393 Beiträge
Mann
*********lueck 8.393 Beiträge Mann

CallMeElisa:
Ich glaube, dass das „Erobern“ in sozialen Communities, vor allem in einem Sexforum, nicht mit dem „Erobern“ im Sinne des Aufrechterhaltens von Partnerschaften verglichen werden kann.

Du schwafelst... wird mal konkret
*******lisa 
104 Beiträge
Frau
*******lisa 104 Beiträge Frau

Hast du mit mir persönlich ein Problem, Hans_im_Glück? Oder vergreifst du dich auch anderen Usern gegenüber gerne mal im Ton? *g*

Ich quatsche jedenfalls lieber mit denen, die sich benehmen können.

Alles Gute für dich!
*********lueck 
8.393 Beiträge
Mann
*********lueck 8.393 Beiträge Mann

CallMeElisa:
Oder vergreifst du dich auch anderen Usern gegenüber gerne mal im Ton? *g*
ümmer..


Ich versuche zu verstehen. Dazu sind nun mal Allgemeinplätze nicht sinnvoll. Konkrete Beispiele. Aber....ich sehe schon... *zwinker*
****NUM 
4.608 Beiträge
Paar
****NUM 4.608 Beiträge Paar

DolceAmara:
Wird zur "Erklärung" des Verhaltens eine Diagnose wie ADS, Borderline, Depressionen oder was auch immer herangezogen, ist das mE nichts als eine bequeme Ausrede!

Richtig falsch. Erstmal sind alle drei gar keine Krankheiten. ADS bekommt zwar eine Diagnose ist aber keine Krankheit im dem Sinne. ADS (hier nicht: ADHS, das ist etwas anders) bedeutet, das die Reize im Gehirn unterschiedlich verarbeitet werden. Das hat NICHTS mit dem freien Willen zu tun. Und das ist auch nichts, was der ADSler selbst aus sich heraus steuern kann. Was dazu führt das es im Umgang mit diesen Menschen immer einen extremen Ambitus zwischen Spontanität (hier Beziehungsanarchie) und starren Regeln (hier: Ehe, als auch "Balzritus") gibt. ADSler brauchen feste Strukturen als Kontrapunkt. Das hier in seiner Funktion offenzulegen sprengt den Rahmen hier.
Ich kann nur nochmals sagen: es braucht hohe soziale Kompetenzen wenn man mit ADSlern eine Beziehung führt. "Ist nur Ausrede" bringt einen dann nicht weiter. Mit solchen Vorstellungen legt man sich dann richtig die Karten. Und das ist auch mit bestem Willen des ADSlers dann nicht zu verhindern.
********egel 
1.753 Beiträge
Paar
********egel 1.753 Beiträge Paar

In wie vielen Forenbereichen musst du denn noch von x Fremden lesen, dass deine "Beziehung" (ich schrieb dir schon an anderer Stelle, dass ich das gar nicht erst Beziehung nennen würde) nicht gesund ist, bis du endlich Konsequenzen ziehst?

Wie oft hast du schon beschlossen, dass das Ganze wohl keine Zukunft hat und bist trotzdem nicht konsequent den notwendigen Schritt gegangen?

Sperling
*******bln 
674 Beiträge
Frau
*******bln 674 Beiträge Frau

Erobern= Interesse wecken= Interesse halten......ja, Frauen wollen erobert werden
****_66 
53 Beiträge
Frau
****_66 53 Beiträge Frau

Erobern= Interesse wecken= Interesse halten......ja, Frauen wollen erobert werden

Auf den Punkt gebracht.

möchte ergänzen:...und Männer auch:)
Ohne Macht-Spielchen ist ein Vergnügen, ein Spiel zwischen Mann und Frau.
******eep 
679 Beiträge
Mann
******eep 679 Beiträge Mann

es gibt Frauen .....
Es gibt Frauen, die jeden Tag neu erobert werden wollen - oh das wird anstrengend und immer schwieriger, denn das muss ja auch jedes mal anders sein ....

Jetzt nehmen wir mal 365 Tage und ziehen die Möglichkeiten ab die euch gerade durch den Kopf gehen ....

Ganz schön knifflig oder ?

Wenn man aber jetzt an eine Gerät die sich einfach freut morgens neben einem auf zu wachen oder über gelegentliche Kleinigkeiten (ich hasse Valentinstage!) dann ist das schon wesentlich besser mit dem übrigen Leben vereinbar - meine Meinung.
**********tains 
200 Beiträge
Mann
**********tains 200 Beiträge Mann

Ne man muss die Frauen nicht erobern man sollte guter Kumpel sein zu einer Frau
was sie gerne haben manchmal , wen sie mich zur schnecke *schnecke* machen am Berg dan sollte ihr mal das Gesicht von ihnen sehen von den Frauen ein wenig nomalheit hat noch niemanden schadet
Frauen sind halt wenig romatisch veranlagt *ja*
*******niac 
520 Beiträge
Mann
*******niac 520 Beiträge Mann

... eine Frau, die plötzlich erobert wurde, hatte sich vielleicht vorher in einen anderen Typen verguckt, nach dem sie sich im folgenden doch wieder sehnt?!
(das ist natürlich gender-umgekehrt auch so)

....Johnny loves Jenny but Jenny loves Joe... ***dideldummmm***


ich weiss nicht so recht, ob "erobern" soooo das richtige nachhaltige konzept ist.