Wie mit zu feucht oder zu trocken beim Sex umgehen?

 
 
17. Mai

Ich wusste gar nicht das es diese Problematik auch bei Männern geben kann.
Danke für diese Aufklärung.
Ich finde es wirklich wichtig, dass Männer darüber offen reden können. Vermutlich betrifft es viel mehr,
wie wir alle denken.
Darum Danke für den Mut.

Hier kann ich mir wirklich gut vorstellen, dass es im Alltag zu Problemen kommen kann.
Ich frage jetzt blöd, für Frauen gibt es die Slipeinlagen.
Die Kleben wir uns ins Höschen, damit der Ausfluss (oder wie immer man das auch nennen mag )aufgefangen wird.
Könnten diese Slipeinlagen nicht verwendet werden?
Es gibt sie in unterschiedlichen Längen, mit oder ohne Folieneinlage (im übertragenen Sinn).

Ohne das jetzt beurteilen zu können, wieviel tatsächlich an Nässe bei euch Männern da austritt.

Und, entschuldigt meine Frage, ist das täglich oder nur zu bestimmten Situationen?
 
 
17. Mai

Aber einerseits kann man dann anhand des Gesamtpakets einschätzen ob die Fraut krank ist (wenn sie richtig abgefuckt oder so aussieht)

Eine Frau kann auch sehr gesund aussehen und sich elend fühlen, weil sie von einem kleinen, aber feinen Candida-Pilz geplagt wird. *fiesgrins* Nur mal so zum Nachdenken.

Zur Ausgangsfrage: nehmen wie es kommt und völlig geschlechtsunabhängig.
 
 
17. Mai

Catuaba:
Eine Frau kann auch sehr gesund aussehen und sich elend fühlen, weil sie von einem kleinen, aber feinen Candida-Pilz geplagt wird. *fiesgrins* Nur mal so zum Nachdenken.

Ist mir bekannt. Aber würde ich eine Frau Typ Crystal Meth Konsumentin sehen, wäre meine Vermutung dann eher eine Krankheit. Ich würde es mir allerdings nur denken und sie nicht direkt dem beschuldigen.
 
 
17. Mai

trish67:
Ich frage jetzt blöd, für Frauen gibt es die Slipeinlagen.
Die Kleben wir uns ins Höschen, damit der Ausfluss (oder wie immer man das auch nennen mag )aufgefangen wird.
*senf* *haumichwech*
Frauen haben es nicht leicht. Männer haben einen Schlauch, vorne Klappe auf und alles rauslaufen lassen...
*haumichwech* *senf*
 
 
17. Mai

Sorry, aber das

Aber würde ich eine Frau Typ Crystal Meth Konsumentin sehen, wäre meine Vermutung dann eher eine Krankheit. Ich würde es mir allerdings nur denken und sie nicht direkt dem beschuldigen.

hat ja nun mal gar nichts mehr mit dem Ausgangsthema zu tun.
 
 
17. Mai

ohhh mein Gott wie sieht eine Crystal Meth Konsumentin aus?
Und warum werden solchen Menschen irgendwelche Krankheitsbilder unterstellt.

Ich würde sie gar nicht erkennen, geschweige denn irgendwelche Krankheiten.
 
 
17. Mai

Crissy_michy

Gibt es einen Inhalt was ihr sagen wollt, oder nur unqualifiziertes Gefasel und aneinander reihen von
Smileys?

Ich finde es wichtig darüber zu reden, und finde es völlig unangebracht wie ihr euch über so ein wichtiges
Thema lustig macht.

Solche Äußerungen bewirken, dass eben nicht neutral Informationen ausgetauscht werden können.
Betroffene bekommen keine Hilfe, Unterstützung oder gar Anregungen.
Im Gegenteil, sie ziehen sich zurück weil sie sich nicht der Anfeindung aussetzen wollen.

Bei Jugendlichen sprechen wie so schnell von Mobbing.. Ältere können das auch..
 
 
17. Mai

Solche Äußerungen bewirken, dass eben nicht neutral Informationen ausgetauscht werden können.
Betroffene bekommen keine Hilfe, Unterstützung oder gar Anregungen.
Im Gegenteil, sie ziehen sich zurück weil sie sich nicht der Anfeindung aussetzen wollen.

Absolut wahr und auf den Punkt.*top*

Gerade in jungen Jahren, wenn das Selbstbewusstsein noch nicht so gefestigt ist, dann treffen Anfeindungen sehr schnell auf fruchtbaren Boden. Man glaubt dann sehr schnell nicht "normal " zu sein und schweigt darüber.

Männer reden ja sowieso über solche Dinge eher ungern und machen sich damit das Leben dann selbst schwer.
 
 
17. Mai

trish67:
Gibt es einen Inhalt was ihr sagen wollt, oder nur unqualifiziertes Gefasel und aneinander reihen von
Smileys?
Der sachliche Beitrag steht hier:
chrissy_michy:
Zu Feucht oder zu TrockenAls Maann kann man wohl kaum zu Feucht sein, außer beim NS, wo es wohl eher erwwünscht ist nass zu sein.

Als Frau kann man wohl niccht zu Feucht im Sinne von Vaginalsekret sein, was ja eine schöne Gleitfähigkeit ergibt. Wenn es um Squirtflüssigkeeit geht, die häufig eherwässrig iist, so kann das zum ficken etwas negativ sein, da es nicht gut schmmiet, gilt für NS ebenso. DDa hilft dann gutes Silikonöl.. Dies gilt insbesondere für zu Trocken, wenn Mann(oder Frau) es nicht anders hinbekommt.

Deinen Beitrag in Sachen Slip und was machen Männer können wir whrlich nicht ernst nehmen, was durch die Anreihung der Emoticons angedeutet wurde.

Auch können wir die Drogenthematik hier nicht mit dem Thema in Einklang bringen, genausowenig irgendwelche Krankheitsbilder. Bei beidem hilft nur ein Arzt.
Da Jugendliche hier nicht zugelassen sind und wir davon ausgehen uns im erwachsenen Umfeld zu bewegen, antworten wir auch Erwachsen, sowohl im sarkastisch Komischen wie auch ernstem Ton. Beherrschen tun wir beides sehr gut.

Wir sind dann mal raus aus diesem Fred. *wink*
 
 
17. Mai

Slipeinlagen ...brauchst eh nur die superdünnen...




sagte Frau Trish schon !


Für mich als Frau ...da mit Einlagen und OB's ..aufgewachsen....völlig normal und wenn Du sie benutzen magst....tu..nur....


Sei froh ... Feuchtigkeit ist besser als Trockenheit .
 
 
17. Mai

Wow
Die erste Seite gefüllt mit sowohl vollidiotischen als auch unpersönlichen "Beiträgen". Da habe ich mich ein Mal kurz so sehr fremdgeschämt, dass ich das hier loslassen muss.
 
 
17. Mai

Ich kenne das Thema von mir gar nicht. Wenn da im Gesunden in der Art was kommt, dann wegen eines zu spät verhinderten (und damit ruinierten) Orgasmus.

Aber ich kenne es von anderen Männern in unterschiedlicher Intensität. Hat mit dem Erregungszustand zu tun. Finde ich selbst nicht wirklich schön und gewöhnungsbedürftig. Allerdings sollte das eine feste Partnerin nicht stören.

Die Slipeinlagen könnten zu klein sein, weil sie sicherlich nicht die ganze Fläche abdecken können, die von der Spitze des ganz oder teilweisr erigierten (weil Erregung in der Regel Voraussetzung ist) Schwanzes "getroffen" werden kann.

Also sehe ich keine Chance, als es einfach hinzunehmen wie es ist.

Beim Mann zu trocken gibt es für mein Empfinden nicht, weil ich trocken für normal halte. Für die Gleitfähigkeit beim Sex ist für mich im Normalfall die Vagina der Frau zuständig. Um die freudig erregt und feucht zu haben, ist sicherlich der Mann ebenso zuständig wie die Frau selbst. Wenn die Biologie hier nicht so will, wie der Kopf, kann Gleitgel zum Einsatz kommen. Bei uns kein Thema.
 
 
17. Mai

Die Slipeinlagen könnten zu klein sein, weil sie sicherlich nicht die ganze Fläche abdecken



Bei Slipeinlagen gibt es verschiedene Grössen und Stärken.
 
 
17. Mai

Slipeinlagen oder -vorlagen gibt es für Männer und Frauen.
 
 
17. Mai

Nachdem ich darüber nach gedacht habe kann ich mir folgende Problematik vorstellen.

Nun weiss ich das es mit jeder Erregung erfolgen kann. Wie ich aber auch schon in anderen Foren las,
hat die Erregung nicht immer mit der aktuellen Situation zu tun, sondern kann immer und überall
mal auftreten.
Und natürlich, wenn neben der Schwellung auch ein Fleck erscheint ist es wirklich peinlich und ich
denke auch beschämend.
Hier würde mir dann wirklich nur Slipeinlagen XXL einfallen, damit sie die Fläche abdecken.

Wenn es aber zu sexuellen Kontakten kommen soll, und es nicht die Partnerin ist, ist es noch schwerer.
Entweder der Mann muss schnell in der Toilette verschwinden oder seiner Partnerin über die
Einlage aufklären.

Wenn ich von mir ausgehe, will ich auch nicht das mein Mann an der Slipeinlage rumfummelt.
Nun ist es bei Frauen normal, keiner macht sich darüber Gedanken.

Bei Männern kennen wir das nicht, und sind deswegen verunsichert.

Ich hoffe, das Männer die es betrifft den Mut aufbringen und antworten.
Nicht alle sind so unsensibel und polemisch. Viele kann es betreffen und sie bleiben alleine mit ihren
Gedanken.

Als durch die Hormonumstellung meine natürliche Feuchte teilweise aufhörte, fühlte ich mich völlig alleine.
Ich schämte mich, dachte ich kann nicht mehr erregt werden.
Das war eine furchtbare Zeit und ich sprach auch nicht mit anderem.

Im Frauenforum war es dann ein Thema. Und ich kann nicht erzählen wie erleichternd es war, zu lesen
anderen geht es auch so.
Das ist nicht schlimm, es gibt Abhilfe dazu.
Ich war so erleichtert, haderte nicht mehr mit meinem Körper.

Darum ist darüber reden wichtig.
 
 
17. Mai

kailer65:
Ich habe das Problem das meine Lusttropfen extremer Ausfallen und das Nervt. Weil viel davon in der Unterhose landet.

Schade, dass dieses Thema hier so ins Lächerliche gezogen wird.
Ich bin mit meinen Lusttropfen aufgewachsen und halte das selbst nach dem Lesen vieler Kommentare hier als völlig normal. Wenn sich bei mir irgendwo, sei es in der Arbeit oder in der Bahn, aus heiterem Himmel das Kopfkino anschmeißt, dann entweicht nicht selten der eine oder andere Lusttropfen meinem Schwellkörper.
Dass es bei dem Einen oder Anderen unangenehm werden kann, verstehe ich vollkommen. Besonders bei der Vorstellung, dass eine Dame, während einem Date, in die Hose greifen und sich angeekelt fühlen könnte. Sofern so etwas in der Realität überhaupt vorkommt. *lach*

Wie schon erwähnt, es ist etwas ganz normales und es gibt keinen Grund sich dafür zu schämen. Andere schämen sich auch nicht für ihre Respektlosigkeit.
 
 
17. Mai

Ad "Lusttropfen": Die Rückstände davon finden sich öfter mal in der Unterwäsche von Mr. ZeeTee. Ich schmunzle immer wieder aufs Neue, wenn ich sie entdecke... denn meistens weiss ich ganz genau, wann und wie die Lusttropfen zustande gekommen sind... *herz2*

Es kam in den wärmeren Jahreszeiten auch schon mal vor, dass die Lusttropfen ihre Spuren deutlich sichtbar auf dem dünneren Stoff der Sommerhosen hinterlassen haben... was Mr. ZeeTee dann eher peinlich ist. Definitiv verständlich, wenn es in einem nicht unbedingt passenden Umfeld passiert. Aber dazu lassen wir es eher selten kommen, wir sind ja keine Teenager mehr... *zwinker*
 
 
17. Mai

Also ich glaub, zu feucht kanns doch gar nicht sein, oder? Wenn doch, dann einfach trockenwischen und weitermachen.

Wenns mit dem Feuchtwerden nicht klappt gibts doch Gleitgel.

Lusttropfen sind doch nicht schlimm. Gehört halt beim einen mehr und beim anderen weniger dazu.
Wir Frauen kennen das doch mit der Feuchtigkeit im Höschen auch

LG Nina
 
 
17. Mai

Ein Ex von mir war auch extrem feucht schon vor dem Sex. Nein, er war nicht krank und nein, er ist auch nicht vorher gekommen.

Ich fand das mega scharf und sowohl ihm als auch mir war das nicht unangenehm. Nur im Alltag vermied er helle Stoffhosen. Sonst beeinträchtigte ihn das nicht.

Manchmal vermisse ich das. Es war schon sehr scharf zu sehen, wie viel Lust er hatte. *lolli* Und gerade wenn ich mal trockener war (z. B. kurz vor/nach den Tagen) konnte er das perfekt ausgleichen.
 
 
17. Mai

Ich persönlich finde feucht total geil, auch wenn bei ihm die Lusttropfen reichlich vorhanden sind.
Trocken kenne ich auch, das ist dann nicht so prickelnd, allerdings gibt es da einfache Mittel, um das Problem zu beheben - Spucke zum Beispiel.
 
 
17. Mai

zu trocken zu feucht
wenn wer zu trocken ist (Mann/Frau) gibt es kein Problem durch orale Stimmulation die nötige feuchte zu bekommen.
Zu feucht ist es meistens nach dem Orgasmus so das ich aufpassen muss das es mir nicht die Beine entlangläuft.
Dieser Lusttropfen ist bei meinen Freund+ oft ein Fleck im Laken wenn er mich *leck*
Anfangs habe ich gedacht das er dabei schon gekommen ist. Was nicht der Fall war. Aber gestört hat mich das noch nie. Im Gegenteil. Ist doch schön wenn die Vorfreude so groß ist, da ist bei mir auch schon mal das Höschen nass geworden da der Schlüppi noch nicht aus war.
Es ist dann aber nicht so viel das ich grundsätzlich eine Slipeinlage benutzen würde.
 
 
17. Mai

Schade....
das zu diesem Thema einige merkwürdige Kommentare losgelassen werden müssen.

Körper sind verschieden und reagieren verschieden.
Der "Lusttropfen" ist ja nichts neues oder ungewöhnliches, ich denke das an das Thema Verhütung im Sexualkundeunterricht (lange her *zwinker*), es können ja bereits Spermien im Lusttropfen vorhanden sein.

Bei mir kommt das mal weniger und mal stärker vor, doch es stört mich nicht und beim Sex hat es bislang auch keine Frau gestört, eher im Gegenteil.
Mich erregt wenn Frau richtig feucht oder nass ist.
Für "zu trocken" gilt, die Erregung zu steigern oder eben Gleitmittel.

@TE: Tipps hast Du ja einige bekommen. Es ist nichts, worüber Du Dir aus meiner Sicht Gedanken machen musst. Eventuell kannst Du versuchen, Deine Flüssigkeitsaufnahme etwas zu reduzieren, wenn Du übermäßig viel trinkst.
 
 
18. Mai

Ein besseres Gleitmittel gibt es nicht,
als Lusttropfen *love5*
 
 
18. Mai

Na ist doch sehr einfach, genau wie eine Frau die Slipeinlagen nimmt wenn sie zu feucht ist, kann der Mann die auch kaufen und benutzen.
Ändern wird man das eh nicht können, genauso wenige den natürlichen Ausfluss einer Frau.

Dagegen macht ein Frauenarzt zum Beispiel nichts. Weil es natürlich auch vorkommt, auch schon wegen möglicher Hormonschwankungen bei Frauen.
Das ist NICHT behandlungsbedürftig.
 
 
18. Mai

@pure_Erotik55:
Zitat:
Trocken kenne ich auch, das ist dann nicht so prickelnd, allerdings gibt es da einfache Mittel, um das Problem zu beheben - Spucke zum Beispiel.
Zitatende.

Speichel als Gleitmittel? Ekelhaft und grausig, grausiger geht nicht!
Frage mich sowieso was mit den Frauen und ihren Partnern los ist! Jede gefühlte zweite Frau verwendet Gleitmittel.
Wie wärs mal mit guten Vorspiel, Küssen und Zeit? Dann brauchts in einer gesunden harmonischen Partnerschaft auch kein Gleitmittel, sofern die Dame gesund und nicht jenseits der 70ig ist. Außer bei Hormonbedingter Schwankung.

    Interessante Gruppen zum Thema

    • Rough Sex
      Rough Sex
      Eine Gruppe für Menschen die harten Sex ohne grossen Smalltalk, streicheln, küssen und Co. mögen.
    • Hypersexualität
      Hypersexualität
      Diese Gruppe ist für Männer und Frauen die überdurchschnittlich viel Sex wollen und brauchen.
    • Interracial Sex
      Interracial Sex
      Die Gruppe für SEX zwischen SCHWARZ und WEISS!