Freund mit Mann fremdgegangen - Wie damit umgehen?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 8
  6. 9
  7. 10
7190137
 
Themenersteller
 Themenersteller
13. Apr

Freund mit Mann fremdgegangen - Wie damit umgehen?
Hm nunja die Beschreibung sagt es ja schon..

Nun meine sicht darauf, ich versuche nicht zu verurteilen weil es dort wohl um seine verborgene Sexualität geht und es ihm even schwer fällt es mit zu sagen andererseits ist es immernoch fremdgehen!..

Wir sind ja auch schon eine Weile zusammen es ist nicht so als hätte er es nicht sagen können ich bin sehr verständnis voll und offen aber er hat mich hintergangen was wäre nun zu tun?!

Denkt ihr die Rücksicht nahme auf seine Sexualität wären nun wichtiger als die Tatsache das er fremdgegangen ist? *snief*
 
 
13. Apr

Lieutenant97:
Denkt ihr die Rücksicht nahme auf seine Sexualität wären nun wichtiger als die Tatsache das er fremdgegangen ist?

NÖ!
 
 
13. Apr

Gehe ich richtig in der Annahme, dass dir nicht bekannt war, das er Bi Neigungen hat?
Wenn ihr bereits ein Gespräch geführt habt, wie äußert er sich dazu? Wie stellt er sich das in Zukunft vor?

Denkt ihr die Rücksicht nahme auf seine Sexualität wären nun wichtiger als die Tatsache das er fremdgegangen ist? *snief*

Ich denke auch eher nein. Aber... ich könnte das Fremdgehen eher verschmerzen weil ein Mann außer Konkurrenz zu mir steht. Diese Sexualität ist nun mal für mich nicht vergleichbar wie unter Heteros.
Natürlich ist ein Vertrauensbruch da, aber wenn dir dein Freund viel bedeutet, du tolerant genug bist ihn zu teilen und ihr euch aussprecht, würde ich mich nicht trennen.
Voraussetzung wäre aber absolute Ehrlichkeit und Offenheit.
Danke10x
 
 
13. Apr

ohne Absprachen und damit ohne *ja* von beiden Seiten
ist sowas immer fremdgehen und damit nicht ok
egal ob mit einem Mann, einer Frau oderoder
entweder er bekommt jetzt mal die klare Ansage von dir oder eben nicht
dann laß ihn machen was er will, nimm dir das aber genauso für dich

würde ich ihm genau so sagen
bzw, wäre damit jedes Vertrauen daneben, die "Partnerschaft" beendet
 
JOY-Angels
 JOY-Angels
13. Apr

Lieutenant97:

Denkt ihr die Rücksicht nahme auf seine Sexualität wären nun wichtiger als die Tatsache das er fremdgegangen ist? :(
Nein.

Persönlich mache ich keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern und den sexuellen Orientierungen, wenn es mir um Prinzipien geht. Gut, meine Einstellung zum Fremdgehen ist jetzt eher unkonventionell, aber man kann das ja durchaus generell mit dem Hinwegsetzen über gemeinsame Vereinbarungen vergleichen.

Es ist egal, ob Mann oder Frau, ob hetero, homo, bi oder sonstwas.

Auf der einen Seite würde ich bei Vertrauensbrüchen keinen Unterschied zwischen Geschlechtern und sexuellen Orientierungen machen. Betrug ist Betrug.
Ganz losgelöst von dieser Tatsache kann man sich dennoch als Gesprächspartner anbieten, wenn derjenige Redebedarf hat, was das Unterdrücken von sexuellen Neigungen betrifft. Es ist ja nicht per se schlimm, dass er Sex mit einem Mann hatte. Es ist nur nicht in Ordnung, dass er Sex außerhalb der Beziehung hatte, wenn die Rahmenvereinbarung eine andere war.
Danke13x
 
 
13. Apr

fremdgehen ist fremdgehen
mit wem ist da für mich relativ uninteressant.

Mit mir kann Mann reden. Tut dies mein Partner nicht,dann fehlt da ne Vertrauensbasis,die ich als sehr wichtig empfinde.
Heimlich fremdgehen,egal ob mit weiblein oder männlein ist eben nicht in Ordnung. Punkt.

Es liegt an Dir,wie sehr Dich das verletzt oder nicht.

Für mich wärs n No Go.
Das kommuniziere ich aber auch so schon im Vorhinein.
Und meine Partner wissen,dass ich das auch so meine
 
 
13. Apr

wie ist es denn rausgekommen?
war er hinterher ehrlich oder bist du ihm auf die Schliche gekommen??

so etwas kann zum Bruch führen...
oder zu einer ganz neuen Ehrlichkeit.

ansonsten fand ich dieses Interview ganz erhellend:

Links nur für Mitglieder
 
 
13. Apr

Letzten Endes musst du dich entschieden wie du damit umgehst.

Wenn meiner das machen würde....... gut. Passiert. Soll er seine bi Neigung ausleben.

Selbst wenn es ne Frau gewesen wäre: wir leben unsere Partnerschaft offen (und können zum Glück über alles reden). Dann soll er machen ih mach es auch wenn ich es mal brauch.

Also. Alles ok. Lass ihn. Kommst du nicht klar damit, reden, Lösung suchen, wenn nichts geht, trennen.

Deine Entscheidung. Dein Weg.
 
 
13. Apr

Vielleicht Ja?
Ich verstehe das hier viel NEIN sagen, bzw. trennen weil es ein vertrauensbruch ist. Aber ein Vertrauensbruch kann man verzeihen, wenn man offen und ehrlich zueinander ist. Natürlich hapert es jetzt an der Überzeugung, dass der Partner ehrlich zu einem ist. Dies ist nur dadurch zu überwinden, dass der Partner detaillierte und überzeugend erklärt, warum es dazu kam. Tut er es nicht oder ist es für einem selber immernoch nicht überzeugend bzw. kann so kein neues Vertrauen aufgebaut werden, sollte man sich wirklich trennen.

Daher ist es letzendlich doch eher die Frage wie die TE das sieht?!

Fire
 
 
13. Apr

Vielleicht Ja?

Kailyn:
Auf der einen Seite würde ich bei Vertrauensbrüchen keinen Unterschied zwischen Geschlechtern und sexuellen Orientierungen machen. Betrug ist Betrug.

Sehe ich genauso!

Fire
 
Themenersteller
 Themenersteller
13. Apr

Ja.. Leider herausgefunden
spiel_lust:
wie ist es denn rausgekommen?
war er hinterher ehrlich oder bist du ihm auf die Schliche gekommen??

so etwas kann zum Bruch führen...
oder zu einer ganz neuen Ehrlichkeit.

ansonsten fand ich dieses Interview ganz erhellend:

Links nur für Mitglieder

Habe es leider herausgefunden in den ersten Minuten hat er es sogar noch abgestritten obwohl schon häufig etwas ans Licht kam er kann da leider nicht offen mit umgehen er hat Angst um seine Männlichkeit was ich ganz schön.. Doof.. Finde *snief*
 
 
13. Apr

Lieutenant97:
Denkt ihr die Rücksicht nahme auf seine Sexualität wären nun wichtiger als die Tatsache das er fremdgegangen ist?

Auf die Frage würde ich ganz klar mit Nein antworten.
Ich würde aber doch eher die ganze Situation in Betracht ziehen, bevor ich mich entscheide. Da spielt natürlich rein wie hast du es herausgefunden, wie ist eure Beziehung allgemein, kannst du damit umgehen etc. Die Grundfrage ist eh: ist es für dich ok? Ich könnte zb damit umgehen, dass er Bi wäre, aber nicht damit das er hinter meinem Rücken etwas getan hat, mich vielleicht auch noch angelogen hat. Aber das musst du entscheiden.
 
 
13. Apr

Lieutenant97:
Habe es leider herausgefunden in den ersten Minuten hat er es sogar noch abgestritten

er steht also gar nicht dazu, verleugnet es sogar und bezichtigt dich der Lüge. Zudem musstest du es selbst heraus finden. Also würde bei mir zumindest würde dies alles zu der Frage führen in welchen Punkten eurer Beziehung er noch so ein Verhalten aufzeigt.... !? Klingt nicht gut tut mir leid, aber da besteht ziemlich dringender Redebedarf.
 
 
13. Apr

Er ist nur Ben Mann fremd gegangen. Weil er mit dir nicht darüber reden kann das e bi ist und auf männer steht. Hallo??????? Was ist daran schlimm? Ich versteh ihn da auch das es als Mann nicht leicht ist darüber zu reden. Das Frau bi ist ist normal. Bei Männern immer noch ein Tabu Thema!

Sei froh das es keine Frau war bei der er sich vielleicht noch verliebt hat oder verlieben könnte!!!!!

Mir wäre es damals auch Leber gewesen wenn mein exmann mit dem Mann rum gemacht hätte anstatt heimlich über Wochen mit ner Frau und das nach unserer Hochzeit und ich hoch schwanger.

Wäre es dir lieber gewesen wenn es ne Frau gewesen wäre?

Da ich bi bin kann ich deinen Partner mehr als sehr gut verstehen


Aber wenn du ........ eher verschlossen bist und wenig bis keine andere Sexualität kennst außer mit deinem Partner, dann solltest du dich trennen damit er seiner Leidenschaft und Lust nachgehen kann.
 
JOY-Angels
 JOY-Angels
13. Apr

DomSubHegau:
Was ist daran schlimm?
Wenn zwei Menschen eine Abmachung treffen, dass ihre Beziehung sexuell exklusiv sein soll, dann ist ein heimliches darüber hinwegsetzen für die meisten einfach scheiße. Das ist, als würde man einen Vertrag schließen, sich selbst daran halten und entsprechend des Inhalts alle Bedingungen erfüllen, während der andere heimlich alle Regeln bricht und tut, was ihm gefällt. Das ist doch Verarsche und absolut legitim, dass man das nicht möchte.

DomSubHegau:

Sei froh das es keine Frau war bei der er sich vielleicht noch verliebt hat oder verlieben könnte!!!!!
Wenn er tatsächlich bisexuell ist, kann er sich auch in einen Mann verlieben. Bisexuell bedeutet nicht automatisch, dass "Hetero" die romantische Werkseinstellung ist und "bi" ist man dann nur beim Vögeln. Bei manchen trifft das zu, aber bei Bisexuellen wie mir ist es auch schon vorgekommen, dass man sich in dasselbe Geschlecht verliebt hat.

DomSubHegau:

Aber wenn du ........ eher verschlossen bist und wenig bis keine andere Sexualität kennst außer mit deinem Partner, dann solltest du dich trennen damit er seiner Leidenschaft und Lust nachgehen kann.
Irgendwie finde ich das sehr destruktiv zu implizieren, sie sei Schuld daran, dass er fremdgegangen ist und würde ihn nur "bremsen".
Danke23x
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 8
  6. 9
  7. 10
  • ouvert Stringbody Elza rot
    ouvert Stringbody Elza rot
    Roter Damenbody "Elza"- Aus dehnbarer Spitze- Strass-Element als Verzierung- Im Schritt…
    Preis: 35,50 EUR
  • Kondome Lion 60
    Kondome Lion 60, 8 Stk.
    Malesation - Kondome Lion 60, 8 Stk.
    Preis: 4,35 EUR
  • Top Set schwarz
    Top Set schwarz
    Inhalt: Set Top und String ouvert
    Preis: 54,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Paare mit Fernbeziehung
    Paare mit Fernbeziehung
    Diese Gruppe ist für alle, die mit ihrem Partner eine Fern- oder Wochenendbeziehung führen.
  • Offene Beziehung
    Offene Beziehung
    Diese Gruppe soll allen, die eine offene Beziehung führen (möchten), die Möglichkeit geben, sich auszutauschen
  • Beziehung
    Beziehung
    Du suchst eine ernsthafte Beziehung, OBWOHL du Mitglied bei JOY bist? Bitte keine Paare!