Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
11351 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
77 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Meinen Mann zu einer Domina schicken?

*********tycat 
Themenersteller15 Beiträge
Frau
*********tycat Themenersteller15 Beiträge Frau

Meinen Mann zu einer Domina schicken?
Servus und guten Abend zusammen,

Habe mal eine Frage und bin gespannt wie ihr darauf reagiert oder was ihr davon haltet.

Mein Mann und ich haben eben rumgewitzelt und da meinte er da er ja so Ungehorsam ist könnte ich ihn ja gleich zu einer richtigen Domina schicken. Ich antwortete, dass dies ja gar keine schlechte Idee wäre da ich einfach noch total unerfahren bin.

Wie steht ihr dazu? Ich bin Zwiegestalten auf der einen Seite denke ich wäre sicher nützlich das er dann wieder spurt auf der anderen denke ich mir vllt verlangt er dann mehr von mir und geht immer wieder hin...

Bin sehr gespannt auf eure antworten und Danke euch schon im Voraus! *g*
*******per 
113 Beiträge
Mann
*******per 113 Beiträge Mann

Warum alleine Hinschicken
Wenn du lernen willst geht gemeinsam hin *zwinker*
********Lady 
JOY-Angels5.679 Beiträge
Frau
********Lady JOY-Angels5.679 Beiträge Frau

Littledirtycat:
und geht immer wieder hin...

Joar, ich denke, damit musst Du rechnen.

Du solltest Dir einfach klar sein, ob es auch Dich kickt, wenn er zu einer Domina geht. Wenn ja, zieht Ihr vielleicht beide Euren Nutzen daraus und es bringt Euch neue Ideen.
**********najew 
38 Beiträge
Frau
**********najew 38 Beiträge Frau

Geh doch einfach mit ihm gemeinsam hin und lass dir von ihr noch ein bisschen was zeigen. Doppelter Vorteil.
**********urple 
3.550 Beiträge
Paar
**********urple 3.550 Beiträge Paar

Eine Domina ...
... mach genau das wofür er sie bezahlt. Das ist das Wesen einer bezahlten Dienstleistung. Wenn, dann müsstest du sie schon selbst anheuern und die Vorgaben machen.


LG BoP (m)
*********6_74 
2.757 Beiträge
Paar
*********6_74 2.757 Beiträge Paar

Oder du suchst im JC
in DEinem Umfeld eine erfahrene und Nichtprofessionelle Domme.
Die coacht Dich, und Ihr habt nicht das Problem, daß er über sein Geld DOCH sein Kino durchsetzt ;-))
**********esign 
2.044 Beiträge
Mann
**********esign 2.044 Beiträge Mann

Ich sehe das auch so: Gehe mit und lass "es" dir zeigen. Außerdem kannst du ihn möglicherweise dort noch etwas reizen. Du kannst ihn als "Weichei" beschimpfen wenn du merkst, dass er zu "schwächeln" beginnt. Dadurch könnte der Besuch für ihn auch so "böse" werden, dass er nicht gleich das Verlangen hat wieder hin zu gehen, und du könntest mit dem nächsten Besuch dort "drohen"...
***ah 
112 Beiträge
Frau
***ah 112 Beiträge Frau

Littledirtycat:
könnte ich ihn ja gleich zu einer richtigen Domina schicken
Würde ich zu meinem Freund sagen, dass er mich ja zu einem "richtigen" Dom schicken könnte, würde ich mir ein ordentliches Spanking abholen. Bei ihm. *ggg*

Wenn du lernen willst geht gemeinsam hin
Das halte ich auch für eine gute Idee. Oder du gehst sogar (zunächst) allein? Wenn ich das richtig raus lese, wünscht du dir mehr Erfahrung für dich selbst und mehr Gehorsam von ihm. Und ich weiß nicht, ob es eine große Hilfe wäre, das Problem "auszulagern"? Schließlich soll er auf dich hören und nicht auf eine andere.
**********esign 
2.044 Beiträge
Mann
**********esign 2.044 Beiträge Mann

Fiyah:
Würde ich zu meinem Freund sagen, dass er mich ja zu einem "richtigen" Dom schicken könnte, würde ich mir ein ordentliches Spanking abholen. Bei ihm. *ggg*

Das wäre ja auch eine Stufe schlimmer als "du schlägst wie ein Mädchen" *zwinker*
Ich glaube würde mir (m)eine (Spiel-)Partnerin soetwas sagen, könnte sie die nächsten Tage nicht mehr so gut sitzen *zwinker*
***ah 
112 Beiträge
Frau
***ah 112 Beiträge Frau

Ich glaube würde mir (m)eine (Spiel-)Partnerin soetwas sagen, könnte sie die nächsten Tage nicht mehr so gut sitzen *zwinker*

Ja, das trifft es sehr gut. *ggg*

Ich weiß, es ist schwer die Situation einzuschätzen, aufgrund von wenigen Zeilen im Forum. Aber grade in Kombination mit dem anderen Thema der TE werde ich den Verdacht nicht los, dass er sie unbedingt provozieren will.
*********tycat 
Themenersteller15 Beiträge
Frau
*********tycat Themenersteller15 Beiträge Frau

Das mit ner richtigen Domina hab ich vorgeschlagen nicht er, also nicht das hier das so verstanden wird das er das will. Ich seh das eher als notwendig, da ich das Gefühl habe das nicht richtig zu können hab da aber auch scheu vor mitzugehen...
*********6_77 
12 Beiträge
Paar
*********6_77 12 Beiträge Paar

Gemeinschaftserziehung
Ich würde ihn nicht alleine zu einer Domina schicken. Geh lieber mit. Wenn ihr Deinen Mann gemeinsam erzieht, kannst Du sicher noch was lernen und er hat (bestimmt) auch seinen Spass dabei.
*******per 
113 Beiträge
Mann
*******per 113 Beiträge Mann

Keine Scheu, mach es zu deinem Abenteuer, du machst die Regeln.

Er ist nur Versuchsobjekt an dem du lernen kannst und ihr Mädels habe eine schöne Zeit.

Einfach nur zuschauen wie er bearbeitet wird, würde ich nicht empfehlen.
Wie blackownspurple gesagt hat, eine Domina ist eine Dienstleisterin, quasi eine Wunscherfüllerin, aber lass sie deine Wünsche erfüllen, nicht seine *zwinker*
***ah 
112 Beiträge
Frau
***ah 112 Beiträge Frau

Ich seh das eher als notwendig, da ich das Gefühl habe das nicht richtig zu können hab da aber auch scheu vor mitzugehen...

Was verursacht denn diese Scheu? Und warum genau glaubst du, es nicht richtig zu können?

Lass dich von meinen Gegenfragen nicht verunsichern, damit will ich dich nicht ärgern, sondern möglichst viel Input zum nachdenken geben. Du wirst hier sehr oft lesen, dass man "echte" Dominanz nicht lernen kann. Was man aber lernen kann (wenn man sich seiner dominanten Seite bewusst ist) sind Strategien und Techniken. Und die kannst du hier im Joyclub nachlesen. Vielleicht ist ja was dabei, was euch hilft? Etwas, bei dem du Lust bekommst es an ihm auszuprobieren, und das ihn vielleicht ganz kleinlaut werden lässt? Diese Möglichkeit würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall in Betracht ziehen. Viel Erfolg euch beiden.
*******b_DL 
8.499 Beiträge
Frau
*******b_DL 8.499 Beiträge Frau

Er hat es zwar vorgeschlagen, du machst dir aber Gedanken.

Du willst lernen?

Dann macht es doch bitte einfach gemeinsam!

Wie oder wo?

Es gibt unzählige BDSM-Veranstaltungen, dort könnt ihr euch austauschen, zu sehen, evtl mit machen.

Eine Domina macht was ihr gesagt wird, für das was sie bezahlt wird. Ohne Gefühl für den Gegenüber. Und ob es das ist was er will... was du willst..... und wie du meintest: was ist wenn er dann mehr möchte weil du ihm das noch nicht geben kannst?

Macht es gemeinsam.
*********Seil 
3.315 Beiträge
Mann
*********Seil 3.315 Beiträge Mann

da er ja so Ungehorsam ist könnte ich ihn ja gleich zu einer richtigen Domina schicken. Ich antwortete, dass dies ja gar keine schlechte Idee wäre

Warum sollte er dir gegenüber gehorsamer sein, wenn die Domina ihm gezeigt hat, wo der Hammer hängt? Wenn du dir seinen Respekt verdienen willst, dann solltest du lernen, wie du ihm gegenüber Dominanz zeigen kannst.
*****kky 
807 Beiträge
Frau
*****kky 807 Beiträge Frau

Eine Domina macht was ihr gesagt wird, für das was sie bezahlt wird. Ohne Gefühl für den Gegenüber.

Erzähl das mal bitte der Gräfin oder einer Lady Ramirez..die Reaktion dürfte dich überraschen
**********urple 
3.550 Beiträge
Paar
**********urple 3.550 Beiträge Paar

Wieso sollte ...
... die Reaktion einer "Gräfin" oder "Lady Ramirez" überraschen?
Auch wenn sie besonders gut auf ihre Kundschaft eingehen können, auch wenn sie vielleicht herausragende Persönlichkeiten sind und sich besonders gut verkaufen können, bleibt es was es ist, nämlich eine bezahlte Dienstleistung. Dementsprechend wird auch ihre Reaktion entsprechend werbewirksam und professionell sein.
Wirkliche Gefühle wären da für mich eher ein Zeichen von Unprofessionalität und für Diese bezahlt man nicht.

Ich will damit um Gottes Willen die Leistungen dieser Damen nicht schlechtreden , im Gegenteil, leisten Sie doch m.E. Einen sehr wichtigen Beitrag in diesem Bereich. Aber wenn sie sich gefühlsmäßig auf jeden einzelnen ihrer Zig Kunden derart persönlich einlassen könnten, wären es Übermenschen ... *zwinker*. Für mich sind gute Dominas einfach nur sehr professinell und verkaufen sich und ihre Dienstleistung eben besonders gut.
Dasselbe gilt im Übrigen auch für viele andere Berufe, besonders im medizinischen, pflegerischen oder therapeutischen Bereich.


LG BoP (m)
**********etter 
76 Beiträge
Frauenpaar
**********etter 76 Beiträge Frauenpaar

Domina und domina
Eine Prof. Domina ist eine Dienstleistern. Sie wird euch in keinster Weise weiter helfen.
Heut zu Tage besucht man ein Domina Studio nur aus 2 gründen (da jede Prostituierte spanking etc anbietet)

1.Toiletten Erziehung (kv)
2.Schlachter Praktiken

Oder eben weil man unerfahren ist aber die meisten bereuen es im Nachhinein.

Am schönsten wäre doch ihr entdeckt das gemeinsam und aneinander:)

LG die Göttin *peitsche*
*********tycat 
Themenersteller15 Beiträge
Frau
*********tycat Themenersteller15 Beiträge Frau

Er ist mir einfach zu aufmüpfig und ich Versuch schon alle möglichen Strafen auszuschöpfen...

Was natürlich auch immer son Problem ist, das ich mich selbst disziplinieren muss hart zu bleiben und nicht einzuknicken.

Deswegen dachte ich, wenn er zu einer Prof. Domina geht, schätzt er es von mir unterworfen zu werden...
**********henke 
7.082 Beiträge
Mann
**********henke 7.082 Beiträge Mann

Die Unterwerfung aus Liebe bedarf keiner Strafen. Entweder, er unterwirft sich Dir freiwillig und wenn er das nicht tut, dann wirst Du ihn mit keiner Strafe dazu bewegen können, es doch zu tun.
*******9ffm 
850 Beiträge
Mann
*******9ffm 850 Beiträge Mann

Liebe Cat,

Ich hab in deinem Profil gelesen, dass du verschiedene Spielarten, die andere unbedingt mit BDSM in Verbindung bringen, nicht magst. Vielleicht ist dabei etwas, dass dein Partner/Sub durchaus mal kennen lernen möchte?

Ansonsten würde an deiner Stelle mal nach einem/einer Mentor/-in Ausschau halten. Hier im Joy gibt es dazu verschiedene Stellen. Z.B in der Gruppe BDSM für Anfänger.
Ein Mentor kann dir helfen dich mit verschiedenen Techniken vertraut zu machend und kann dir auf Grund seiner/ihrer Erfahrung auch bei vielen anderen Fragen, die mit Technik gar nichts zu tun haben, beratend zur Seite stehen.

Wenn du/ihr mal erleben möchtet, wie andere D/s Paare spielen, gibt es in eurer Gegend einen BDSM Club, das OX1, wo es auch regelmäßig Einsteiger Abende gibt. Dort könntest Du bestimmt auch Kontakte knüpfen.

Ich persönlich würde den Sub nicht alleine zu einer Domina gehen lassen, aber das „Verleihen des Subs in n deiner Anwesenheit“ an einen Dritten / eine Dritte, hat durchaus zwei interessante Komponenten: erstens zeigst Du damit wer die Zügel in der Hand hält (nämlich Du) und zweitens hat der oder diejenige eine ganz andere Art mit deinem Sub umzugehen, was für Sub auch mal unangenehmer sein kann. Wichtig, Du gibst ihn zum Spielen ab und du nimmst ihn dir auch wieder.

Ansonsten wünsche ich dir bei der Erziehung deines Subs noch viel Spaß und die richtige Balance zwischen Hart und Zart.

Gruß Jo
******Zur 
1.615 Beiträge
Frau
******Zur 1.615 Beiträge Frau

@justme69ffm: Sehe ich ...
... voll & ganz genau so.

Das "Ausleihen" kann zudem auch im Rahmen von Play-Events oder zu anderen Gelegenheiten erfolgen.

BerLonZur
****hop 
416 Beiträge
Mann
****hop 416 Beiträge Mann

Du hättest sagen können:
"Er bekommt einen Keuschheitsgürtel und DU suchst dir einen sub zum trainieren! Dabei kann er dann über seine "Aufmüpfigkeit" meditieren..."

Aber eine breiten kurzen Ledergürtel, ohne nieten, oder einem Flogger, den satt und flach über einen grossen Muskel "abziehen" ist relativ sicher. Ausatmen beim abziehen, falls du den Punkt, den du treffen willst, nicht mehr triffst oder verkanntest, pausieren.
Ja, Training macht den Meister...
********ker1 
2.468 Beiträge
Mann
********ker1 2.468 Beiträge Mann

Littledirtycat

1. Termin mit einer Dame vereinbaren, die über den Grund "austreiben von Aufmüpfigkeit" von Dir informiert ist.
2. Mit subbie hingehen, der aufgrund eines Vorwands auch die nötigen Barmittel dabei hat.
3. subbie abgeben
4. Geh nen Kaffee trinken
5. subbie wieder einsammeln
6. subbie fragen, ob noch ein einziges mal "aufmüpfig" sein will.

Oder alternativ schiebst Du das noch ewig vor Dir her, findest noch ein paar Gründe hier und da, warum das doch nicht richtig ist und läßt es einfach.
Was kann schlimmstenfalls passieren?
subbie hat am Arsch aua und ein paar Taler weniger.

Und Du hast einfach nichts gemacht, ausser Dich mal an Dein eigens Wort gehalten...... Den nächsten "Scherz" von Dir wird er mit gaaaaaaaaaanz anderen Augen sehen.

*my2cents*