Meinen Mann zu einer Domina schicken?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
355243
 
 
13. Feb

GrausameGoetter:
Heut zu Tage besucht man ein Domina Studio nur aus 2 gründen (da jede Prostituierte spanking etc anbietet)

1.Toiletten Erziehung (kv)
2.Schlachter Praktiken

Oder eben weil man unerfahren ist aber die meisten bereuen es im Nachhinein.

Ich fürchte, ihr kennt ein Dominastudio nur vom Hörensagen und habt damit noch keine eigenen Erfahrungen machen dürfen, anders kann ich mir diese (Vor-)Urteile nicht erklären. *zwinker*
 
 
13. Feb

Tolle Idee-die wird ihm gehörig die Leviten lesen und ich hab meine Ruhe!
 
 
13. Feb

Ich würde ihn nicht zu einer Domina schicken. Wenn er aufmüpfig ist, dann fehlt einfach der Respekt, weil er es mit dir machen kann und du darauf eingehst, da fehlt ihm bei dir der nötige "ernst". Das musst du ändern, kann kein anderer, denn das Verhalten dir gegenüber wird sich nach diesem Besuch nicht ändern. Außerem entsprichst du ihm ja schon wieder! Geh einfach allein zur Domina... oder tausche dich ohne ihn mit entsprechenden Frauen aus.
 
 
13. Feb

Er zickt also rum bis du ihm seine Wünsche erfüllst? Dann erfülle ihm doch seine Wünsche. Erfülle sie ihm gut. Erfülle sie ihm bis das er dich bitte aufzuhören…aber höre trotzdem nicht auf.
Übererfüllung kann ein gutes Mittel sein um dem ewigen haben wollen entgegen zu treten.
Manchmal braut Sub das was er will…ob er will oder nicht *fiesgrins*
 
JOY-Angels
 JOY-Angels
13. Feb

Nicht er braucht eine, sondern du. Privat oder professionell. Eher privat, denn das Thema "Aufmüpfigkeit" ist so alt wie die Menschheit selbst, du bist nicht die Erste, die mit einem provozierenden Sub "gesegnet" ist.

Ihn zu einer Domina schicken kann sehr fatal sein! Denn vielleicht tut sie ja genau das, was er sich wünscht (solche Dominas soll es geben ... *zwinker* ), er ist im siebten Himmel. Und du? Sollst dann bitte dasselbe leisten, ohne Geld? Könnte dann passieren. Wäre aber der Tod eurer SM-Beziehung. Hoffentlich! Denn wenn du nicht willst und er will, und es nicht kriegt, dann liegt nah, dass er zu ihr immer wieder hin rennt ...

Suche doch einfach mal hier in der Gruppe rund um Aufmüpfigkeit. Ich habe im Kopf, dass es da ein, zwei Themen dazu schon mal gab. *ja*

Oder aber, besserer Vorschlag, eröffne ein Thema, inwieweit andere die Aufmüpfigkeit ihres Subs in den Griff bekamen. Könnte spannend werden, das. *g*

Ich kann jedenfalls nur raten, ihm ebengerade NICHT seine Herzenswünsche zu erfüllen, damit würdest du ihn für seine Aufmüpfigkeit belohnen, sondern erst einmal eine Strafe, die es in sich hat, zu finden, und wenn er da dann auf einmal brav und handzahm ist, ihn dann genau dafür zu belohnen.
Er muss lernen, dass Aufmüpfigkeit nichts bringt. Zahm sein aber sehr wohl. *ja*
 
 
13. Feb

Es hat unheimlichen Reiz, zu einer Femdom zu gehen..wenn ihn das tatsächlich anmacht, solltest
du diese Rolle wenigstens hin und wieder auch spielen....sonst ist er irgendwann weg (als Lustsklave o.ä.)....
 
 
14. Feb

"Er" schreibt...
Nur meine persönliche Meinung...

. Ich antwortete, dass dies ja gar keine schlechte Idee wäre da ich einfach noch total unerfahren bin.

Wenn er alleine zu einer Domina geht, bekommst du selber keinerlei weitere Erfahrung dazu von der du profitieren könntest. Lediglich er macht Erfahrungen und in welcher Weise er das Handeln der Domina dann an dich weiter gibt ist eine ganz andere Geschichte. Es würde in meinen Augen eher die Gelegenheit bieten dich in deinem Handeln mehr zu beeinflussen, wo es doch eigentlich umgekehrt der Fall sein sollte.

Ich bin Zwiegestalten auf der einen Seite denke ich wäre sicher nützlich das er dann wieder spurt auf der anderen denke ich mir vllt verlangt er dann mehr von mir und geht immer wieder hin...

Nützlich wäre es nur dann und das wurde hier ja auch schon mehrfach geschrieben, wenn ihr gemeinsam hingeht, du also selber siehst und erlebst wie es gehen könnte oder du alleine mit einer Femdom sprichst, dich austauscht usw. um mit ihm anders umgehen zu können.
Das es in dem Punkt nützlich ist, dass er dir gegenüber wieder "spurt" stelle ich mir eher abwegig vor, denn die Autorität strahlst ja nicht du aus, sondern die Domina zu der er gegangen ist. Ich kann da nur von mir ausgehen, bei anderen mag es anders sein, aber mich dazu zu bewegen mich einer Person unterzuordnen kann nur die Person selber und nicht eine weitere Dritte. Das Machtgefälle muss zwischen mir und der Frau bestehen und ich kann es nicht wie eine Tasche zu einer anderen mitnehmen.
Ob er am Ende mehr wollen würde kann keiner wirklich beurteilen. Es ist möglich, muss aber auch nicht sein.
Vielleicht bewirkt eine solche Erfahrung auch genau das Gegenteil, also dass er nicht mehr möchte, weil er merkt, dass Strafen wirklich Strafen sind?!

Er ist mir einfach zu aufmüpfig und ich Versuch schon alle möglichen Strafen auszuschöpfen...

könnte das vielleicht auch einfach ein Punkt sein? Das er genau diese Strafen will, weil du dich dann im Sinne seiner Vorstellung mit ihm beschäftigst?
Für mich waren und sind die Strafen mit Ignoranz ihrerseits die härtesten und die haben mich nahezu immer wieder in die von ihr gewünschte Spur gebracht. Da klicken dann die Schlösser und ein kurzer Hinweis das ich jetzt Zeit zum Nachdenken hätte. Ein solcher Abend, in seltenen Fällen auch mal die Nacht, kann äußerst lang werden, wenn man völlig ignoriert und einfach stehen/sitzen gelassen wird und hilft immer wieder äußerst einsichtig im Bezug auf gegebene Fehlverhalten zu sein. Zumindest bei mir.


LG "Er" von NeueReize
 
 
14. Feb

Domina
an deiner Stelle würd ich empfehlen selber zu einer Domina zu gehen und zu lernen.

Als Mann merke ich immer wieder das Frauen von Männern erwarten was sie zu tun oder zu lassen haben.
Und Frauen reden auch manchmal zweideutig und das wird von Männern falsch verstanden.
Wenn Männer zweideutig reden, meinen sie es meist auch so, Frauen nicht, oder nicht alle.

In Sachen Sex sollte man offen sein für Veränderungen und in Beziehungen sollte man sowas auch gemeinsam machen.
Es fühlt sich besser an, wenn der Partner oder die Partnerin bei Versuchen mit dabei ist, dann wird keiner hintergangen oder betrogen.
 
 
15. Feb

Die Idee selbst eine Domina zu besuchen finde ich wesentlich besser.
Viele bieten Info- und Workshops für Frauen an die sich einfach mal "schlau" machen wollen.
Ich tippe mal darauf das es leichter fällt von Frau zu Frau reden und Fragen zu stellen.

Deinen Mann allein zu einer Domina zu schicken halte ich für eine ganz schlechte Idee.
Besser und bestimmt auch interessanter wäre es evtl. sich eine Dame auszusuchen, anzurufen und vor der Session mit ihr ein Vorgespräch zu führen. Dann kannst du dir sicher sein, das nichts passiert was du/ihr ablehnt. Ausserdem kannst du entspannt zusehen ohne unter "Leistungsdruck" zu stehen.
Mal sehen ob dein Mann dann immer noch aufmüpfig ist. *fiesgrins*
 
 
15. Feb

Zum Coaching
habe die letzten Beiträge nur überflogen:

Wenn du lernen willst...in der BDSM Anfängergruppe hier, gibts nen Mentorenbereich. Da könntest du dir jemanden aus deinem Umfeld suchen und man trifft sich dann in nem Apartment, wo du und dein Mann auch so übernachten könntet aber auch die Möglichkeit des spielens habt.Oder aber direkt in nem Club und die Mentorin oder der Mentor zeigt dir was möglich ist und worauf du zu achten hast.
Das ist dann auch zeitlich nicht so gebunden wie wenn man eine Domina bucht.

Ich würde es auch gemeinsma machen wollen...es sollen ja gemeinsame Erfahrungen dann sein...
 
 
15. Feb

Scheu dich nicht davor mit zu gehen! Auch nur vom Zusehen kannst du vieles von ihr lernen, und auch seine Reaktionen besser warnehmen.
Du lernst dabei von ihr und von ihm gleichermaßen.
Es könnte ein interessanter Schritt in eine neu Lebens / Liebeserfahrung sein.
 
 
16. Feb

Spontaner Gedanke
Es geht da weniger um ihn, als um dich.
Es ist völlig in Ordnung, wenn du als Anfängerin Fragen hast.
Es ist noch kein Dom/FemDom vom Himmel gefallen.

Frag dich aber: Was macht MICH wirklich an? Wo ist MEIN Kick?
Aus der Befriedigung DEINER Bedürfnisse, die er brav erfüllen darf,
entwickelst du das Selbstbewußtsein, ihn mit strenger Hand zu führen.

Vielleicht ist das ein Ansatz für dich?

er von codemarker
 
 
16. Feb

Besser nicht...
Die Idee mit Ihm zusammen zu einer Domina zu gehen klingt einerseits sinnvoll.
Aber das geht eher nach hinten los.
Warum? Das hat mehrere Gründe!
Das er aufmüpfig ist und provoziert ist an sich nichts schlimmes! Auch ich bin es und die Nymphe mag das. Getreu dem Motto: Frech kommt weiter und überhaupt - sind wir nicht alle ein wenig Bluna?? *lach*
Zur Sache... Wenn Du Ihn artiger haben möchtest wirst Du es damit nicht schaffen. Was Ihr beide braucht ist Zeit und Geduld. Du selbst brauchst Erfahrung und kannst Dir das überall holen: auf entsprechenden Veranstaltungen (die man zusammen besuchen kann wunderbar), Stammtisch, private Treffen zum quatschen.

Und was ich da einige verschiedene Beiträge vorher gelesen habe bzgl. Dominastudio und Besuchsgründe (zum geschlachtet werden etc.) oder Wunschzettelabarbeiterin weil Sie ja Diensleisterin ist *roll* ist totaler Blödsinn. Entweder waren diese Personen in einem ganz schlechten Studio gewesen oder haben noch keins besucht. Normalerweise wird in guten Studios ein vorheriges und ausgiebiges Gespräch geführt über Vorstellungen, auch Wünsche (natürlich), Go's und Nogo's. Denn die Domina hat das Ziel den Kunden a) glücklich zu machen damit er b) wieder kommt!!!! Und das erreicht Sie nur, wenn Sie zu überraschen weiß! Garantiert arbeitet sie NICHT den Zettel einfach ab, eher nimmt sie nur ein paar wenige Auszüge! Genau das will ein Sub ja auch: überrascht werden! Nicht zu wissen was kommt! Das Gehirn will gekickt werden.
Und Du möchtest ja nicht, daß er öfter hin will. Schließlich kostet das ja auch nicht mal eben nur 50€...
Gleichzeitig wirst Du von Ihm zurückgesetzt, er dann denkt, daß Du Ihm eh nicht das geben kannst was er braucht.

Genau deshalb rate ich eher ab. Du musst dazu lernen: Ideen haben oder entwickeln und umsetzen, überraschen, Grenzen ausloten, verschieben.
Und vielleicht tatsächlich eher SELBST einen Workshop einer Domina aufsuchen.
Ganz wichtig bei Allem: Du musst selbst daran Spaß haben! Und mit der Zeit wird das alles besser und besser. Habt Geduld - beide - das alles lernt man nicht im Handumdrehen. Sowas wächst mit der Zeit.
Alles Gute.
Der Faun
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Herzchen-Busenkette
    Herzchen-Busenkette
    DER Nippeschmuck! Silberfarbene Busenkette mit drei Herzanhängern. 19,5 cm lang, an…
    Preis: 11,95 EUR
  • Pailletten Nippel-Sticker Herz lila
    Pailletten Nippel-Sticker Herz lila
    Mehr als ein geiler Anblick! Lilafarbene Nippelsticker mit schwarzen Tassels.
    Preis: 7,95 EUR
  • Herz-Intimkette
    Herz-Intimkette
    Schmücken Sie Ihre Scham! Diese silberfarbene Intimkette mit Schamlippenspangen ist ein…
    Preis: 17,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM Stammtisch Magdeburg
    BDSM Stammtisch Magdeburg
    BDSM Loge, nicht öffentlicher, diskreter Stammtisch mit Stil und Niveau
  • BDSM RheinMain
    BDSM RheinMain
    Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism. Eine regionale Gruppe aus dem Rhein-Main
  • BDSM für Anfänger
    BDSM für Anfänger
    Diese Gruppe soll Anfängern und Neugierigen eine Plattform zum Austausch über ihr BDSM, ihre Sorgen und Freude