Erstes Wifesharing und Eifersucht - Wie habt ihr es erlebt?

 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

Erstes Wifesharing und Eifersucht - Wie habt ihr es erlebt?
Vielleicht ist es schon 100 mal besprochen, vielleicht abgedroschen - dennoch würde mich interessieren, ob alle Männer beim ersten Fremdfick ihrer Ehefrau/ Partnerin hinterher eifersüchtig sind/ waren...
... und ob sich das mit der Zeit legt...
 
 
12. Feb

hinter Eifersucht steckt Angst...
und die bleibt IMMER
auch nach Ü20 EHejahren und ü 13 Jahre in dieser Welt.
Wer liebt, hat auch immer Angst um den Geliebten.
Man lernt mit den Jahren damit umzugehen,
ein gewisses Reflektionsvermögen im Kopf ist hiflreich.
gänzlich überwinden: niemals.

Es geht darum, die Angst nicht zu groß werden zu lassen.
Wir trauen uns viel,
aber nicht immer.
Mal trauen wir uns mehr, mal weniger.
Wir behalten die Angst im Auge,
sorgen dafür, dass unser Gefühl aus:
mind. 51% Vertrauen und max 49% Angst besteht.
In Zeiten, wo das Vertrauen angekratzt ist,
(das kann gesundheitliche, familiäre oder berufliche Gründe haben)
trauen wir uns weniger
und das ist gut so.

Man überwindet die Eifersucht,
indem man sich nicht mehr traut
als man Vertrauen hat.
Vertrauen zum Partner baut man mit viel
Zeit und vielen gemeinsame Unternehmungen zu zweit auf.

und: das eigene Vertrauen in die Liebe stärken.
Eine Indianerweisheit sagt, in uns tobt ein Kampf zwischen zwei Wölfen.
Der eine Wolf ist böse. Seine Waffen sind Angst, Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.
Der andere Wolf ist gut. Seine Waffen sind Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit.
Welcher Wolf gewinnt hängt davon ab,
welchen Wolf du am meisten fütterst.

Bei unserem ersten mal mit einem 2 Mann
war es harmlos.
Aber irgendwann kam mal einer,
der konnte 5x in 30 min klarkommen
und wußte sehr einfühlsam mit seinem besten Stück umzugehen
und ging mit der Dame des Hauses über Tisch und Bänke
während ich mich langsam aber sicher in die geistige Schmollecke verkroch.
Da half nur eins:
sich klar machen,
was man an der Frau hat,
dass ich es bin, den sie liebt,
was sie mir schon alles ermöglicht hat.
Und dann ein aufmunternder Tritt in den eigenen Allerwertesten...
und weiter gings *g*
 
 
12. Feb

Eifersüchtig nicht, aber besorgt.

Es war aber auch nicht so leicht. Von Anfang an war es eine offene Fernbeziehung. Da stand es wohl unter einem schlechten Stern.
Vielleicht war da nicht mal der Sex mit einem anderen der Grund für die Trennung, aber die schlichte Überforderung.

Es hilft halt ungemein wenn man davor und danach intensiv miteinander redet. Offen und ehrlich.
Dann muss man halt sehen, wie viel Info man so erfahren möchte, damit man damit umgehen kann.
 
 
12. Feb

....wer Befürchtungen hat, hinterher eifersüchtig zu sein, sollte sich gut überlegen, sich auf eine derartige Situation überhaupt einzulassen. Ich fand es spannend und habe meiner Partnerin ihre Lust gegönnt, zumal auch ich meinen Spass anderweitig hatte....
 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

@spiel_lust
Na klar stecken Ängste (Verlustängste) dahinter...
Auch Angst vor den unausgesprochenen Dingen...
Angst vor den sich auftuenden Untiefen...
Angst, nicht zu genügen...

Die Frage aber ist: Wird es mit der Zeit besser...?
 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

@ftc
Nein. Es ist ein Abwägen: Ist die Angst größer als der vermeintliche Spass, der aus der Sache erwächst...
Wie immer im Leben: Überwiegen die Vorteile die Nachteile?
 
 
12. Feb

Die Frage aber ist: Wird es mit der Zeit besser...?

...was bringt Dir die Meinung von 100 Leuten, die sagen, dass es besser wird? Du selbst musst wissen, wie und ob Du damit umgehen kannst!
 
 
12. Feb

Geht es hier konkret um das Thema Wifesharing...
... oder dient dieser Fred dem Austausch der Gefühlslage z.B. auch beim ersten Partnertausch? Wir haben beides schon erleben dürfen ...
 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

@ftc
Wenn ich (alle) so vorgehen würden, gäbe es kein Forum, da keiner einen Beitrag schreiben würde...
 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

@saundja
Uns geht es speziell um das erste Wifesharing-Erlebnis...

Aber natürlich ist das auch auf andere Erlebnisse anzuwenden, wo man den geliebtne Partner teilt.
 
 
12. Feb

....nochmal. was nützen Dir die ganzen Beiträge, wenn Du anders fühlst und Du Deine Eifersucht nicht abschalten kannst? Oder möchtest Du nur Zuspruch hören, "ja mach mal"? Dann kann ich Dir nur sagen, dass ich es absolut geil fand. Aber mir fehlte auch die Komponente "Eifersucht"....
 
Themenersteller
 Themenersteller
12. Feb

@ftc
Ich kann ja schlecht heute schon sagen, wie es sich entwickelt..

Klar ist: wir sind den ersten Schritte gegangen, am Samstag folgt der zweite... und ja, es macht uns beide unsagbar geil!

Dennoch hilft es ja manchmal, von Anderen zu hören, die den Weg schon ganz gegangen sind und die berichten, wie es bei ihnen war.

Dass wir selbst dei Erfahrung machen müssen/ wollen, wissen wir selbst.
 
 
12. Feb

Eifersucht und Angst den Partner zu verlieren ist anfangs glaub normal. Bis man sich daran gewöhnt hat. Und das kann dauern.

Wie viele Paare tummeln sich in Clubs, auf diversen Veranstaltungen....

Unausgesprochen: FALSCH!

REDEN ist das A und O. Das wisst ihr. Also haltet euch daran. Egal wer was auf dem Herzen trägt. Nur wenn man nicht redet kann es schief laufen. Auch so, denke ich, aber weniger.

Ich habe viel mit meinem Partner geredet weil er mein erster Partner war mit dem ich Cluberfahrungen gesammelt habe. Sonst war ich immer nur Begleitung. Und das ist auch ein riesen Unterschied.

Ich gönne ihm seinen Spaß. Ich hole mir auch was ich will. Und so gönnt er mir es auch. Aber immer zusammen. Immer in Sicht- und Reichweite. Damit geht es uns gut.
 
 
12. Feb

Sie schreibt: Egal ob Mann oder Frau - wenn man seinen Partner das erste Mal beim Sex mit jemand anderem sieht, ist es schon erstmal komisch. Eifersucht, kann ich nicht so sagen.
Man sollte gemeinsam Regeln aufstellen. Manchmal kommt es auch zu Situationen, die man so noch nie hatte und wo man noch nicht drüber gesprochen hat, weil man nicht damit rechnet, dass sowas eintreten könnte. Und dann verhält man sich nicht so, wie der Partner er erwartet hätte........ Das ist schon vorgekommen. Darüber muss man dann reden.
 
 
12. Feb

Das erste Mal mit einem anderen Kerl war in einer MFMF-Konstellation und hat sich Tage zuvor angedeutet. Urlaub, Hotelanlage, nette Menschen, viel Zeit und die grundsätzliche Bereitschaft mal etwas neues zu erleben waren mehr als reichlich vorhanden. Dann kam DER Abend. Wir gingen mit einem Pärchen, welche wir schon ein paar Tage vorher kennengelernt hatten, am Abend aus. Wir haben schon Wochen vorher Gruppensexszenarien und -wünsche gegenseitig geäußert, ohne jedich konkret zu werden. An diesem Abend steigerten wir uns in einen Lustrausch. Unausgesprochenerweise lag der Sex in der Luft zwischen uns vieren und als es klar war, dass es irgendwann kein zurück mehr gab, schlug uns beiden das herz bis zum Hals. Die Hände waren zittrig vor Aufregung. Nach einem wilden Rumgeknutsche landeten wir auf der Sofalandschaft. Die Klamotten flogen in der Gegend herum - es war ein sehr warmer Sommerabend - bis der Herr des Paares die Dame, also mich, zum tanzen aufforderte ...

Am nächten Morgen war das Eis gebrochen. Nach einem wunderschönen tollen Abend ist jedes Paar in seinen Gemächern eingeschlafen und wir fühlten uns gut! Ich konnte meine Lust geniessen und habe die Zeit in der ER mit IHR beschäftigt war gar nicht richtig wahrgenommen obwohl wir stets im selben Raum waren.

(ER schreibt:) Das erste MFM-Date fand viel später statt und entstand spontan aus einer Alkohollaune heraus. Wir waren feiern (Ü30 Party) als SIE mir ins Ohr brüllte, dass Sie Bock auf einen Kerl hat. Bis dahin hatten wir die ein oder andere einschlägige Erfahrung mit Paaren schon erleben dürfen. Um es kurz zumachen: Sie hat einen gefunden, den Sie wollte und der mir ganz sympathisch war. Er kam mit zu uns nach Hause und konnte bei seiner Erregung kaum laufen. Ich fiel ins Sofa und ließ sie gewähren ... Gefühle? Prost!
 
 
13. Feb

Meine Erfahrung (Mann)
Anfangs wurde ich schon etwas Eifersüchtig wenn meine Frau von dem anderen Kerl geschwärmt hat und unbedingt nochmal treffen wollte oder ich das gefühl hatte ihr macht der Sex mit ihm mehr spass als mit mir.
Aber mit der Zeit und mehr Erfahrung lernte ich diese dinge ohne gefühlsduselei einzuordnen.
Natürlich ist das neue aufregender als das Altbekannte und Natürlich ist eine bestimmte neue Situation erregender und knisternder ( z.B MMF) als Schlaffzimmersex.
Sie liebt die Abwechslung, Fremde Haut,
Andere Situationen und ich liebe es ihr dabei zu zuschauen oder mit zu machen.
Wichtig ist dabei nie irgendetwas in diese Geschichte rein zu interpretieren weil man
plötzlich meint da könnte mehr sein zwischen ihr und den Sexpartnern.Du als Mann musst schon sehr selbstbewusst sein und dies auch ausstrahlen.
Du musst ihr absolut vertrauen.Aber in einer Partnerschaft ist das für mich egal in welcher konstellation die Grundvoraussetzung für eine innige Beziehung.
Immer offene dialoge führen aber auch immer sehr offen für ihre wünsche sein.
Sie sollte dir auch sachen sagen dürfen die dir nicht gefallen ohne das du es in den falschen Hals bekommst.
Wir machen das schon länger und es berreichert unser Sexleben unheimlich.
Wir zerren aus diesen Erlebnissen.

Sollte die Eifersucht schmerzhaft werden solltet ihr aufhören ,dann ist das nichts für euch oder dich.
Ein bissle Eifersucht zu empfinden ist denke ich am anfang Normal und nichts schlimmes.

viel spass.
 
Themenersteller
 Themenersteller
13. Feb

@hablust73
Vielen dank für Eure ausführliche Antwort.
Das hört sich eigentlich schon so an, als wenn man sich daran gewöhnt und das Positive immer mehr überwiegt. Das wäre schön.
Wir freuen uns auf noch viele dieser Erlebnisse und jetzt erstmal auf Samstag - da wird meine Süße richtig schön von dem neuen Hausfreund und mir glücklich gemacht *zwinker*
 
 
13. Feb

Mein Mann ist ein großer Voyeur und hat es immer sehr genossen, mich beim Sex mit anderen Männern oder Frauen zusehen. Wir haben jahrelang Wifesharing betrieben und mein Mann war wirklich niemals dabei eifersüchtig, im Gegenteil sogar, die ganze Situation ihn hat tierisch geil gemacht...mein Glück.
 
 
13. Feb

Mein "Erstes Mal"
Ich bin der Ansicht, dass Eifersucht im gewissen Maß normal ist. Auch bei mir war sie da. Die Eifersucht war aber nie größer, als die Geilheit, welche ich zu diesem Zeitpunkt verspürte. Vielmehr sehe ich meine Eifersucht als ansporn, besser zu sein als der Liebhaber. Ob dies nun so ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Zumindest füttert es meine Gedanken, wenn ich mit meiner Frau Sex habe.

Verlustängste sehe ich als Problem, wenn man diese hat, fehlt irgendwo das Vertrauen in der Beziehung, oder das eigene Selbstvertrauen. Klar, ist das sehr allgemein dahin geschrieben. Ich finde es aber wichtig, keinen Gedanken daran verschwenden zu müssen, den Partner dadurch verlieren zu können.
 
 
13. Feb

Mein Beitrag als 2. Mann
Ich habe einige Erfahrung mit WS Paaren bzw. Cuckoldpaaren machen können.
Als erstes habe ich immer dem Paar versichert, dass ich bestehendes nicht gefährde, die Paarbeziehung nie in Frage stelle. Damit hat sich die Eifersucht auf ein Level gestellt, die allen in der Situation erregt hat.
Als zweiter Mann halte ich es verantwortungsvoll, dass ich mich zurückziehe wenn Gefühle entstehen, welche die paarbeziehung gefährden, egal von welche Seite die Gefühle ausgehen.
Nur so denke ich kann man WS in dieser speziellen Geilheit voll auskosten.
ABER, nur meine persönliche Sichtweise.
 
 
13. Feb

@SuCuckoldPaar
Das ist schön, dass du das so siehst und dich so verhältst. Ich halte es aber für dich als extrem schwierig, so etwas aus der Situation heraus zu spüren. Ich glaube, dass die meisten und viel schwerer wiegenden Konflikte im Privatem auftreten. So kann man als Bull noch so sensibel sein, das zu vermeiden - letzten Endes muss sich das Paar einig darüber sein.
 
 
13. Feb

@sven
Danke für deinen Kommentar, der richtig ist.
Aber ich kann als 2. Mann meines dafür tun. Sollte ich merken, dass das Paar im Ungleichgewicht ist, ziehe ich mich da zurück oder spreche mit ihnen zurerst.
Sven, guter Beitrag von dir.
Ben
 
Themenersteller
 Themenersteller
13. Feb

@Vorredner: Reden...
hilft immer.
Und dazu kommt, dass auch das Reden selbst die Vertrautheit steigert, das Gefühl füreinander stärkt und letztendlich auch ein Stück "anregend ist" (zumindest geht es mir so).

Denn eines ist klar: man kann noch so viel im Vorfeld planen, reden, überlegen, konstruieren... usw.
Man wird nie alle Aspekte eines Treffens mit einem anderen Mann/ Frau vorher wissen, erfassen - von daher ist immer Anspannung, Errgeung im Vorfeld dabei...
 
 
13. Feb

Zuviel vorher reden ist auch nicht immer der richtige Weg, man kann auch vieles dann zerreden und man wird noch weiter verunsichert.
Ein paar eckpunkte sollte man klarstellen , und es dann ganz entspannt auf sich zu kommen lassen.
Wenn man an einen einfühlsamen 2.mann
gerät wird es ein Highlight für Euch mit Suchtgefahr.
Kann da nur aus unserer Erfahrung sprechen.
Ich war mir allerdings auch sicher dass ich es wollte.
Lg didi
 
Themenersteller
 Themenersteller
13. Feb

@d_share_y
Stimme Dir absolut zu. Zu viel im Vorfeld reden ist auch Quatsch und abtörnend...
Bin mir aber SICHER, dass ich es will...
Hormone spielen total verrückt... ich bin heiß auf Sie... kann kaum arbeiten...
Und kanns kaum erwarten...

Und wir werden es entspannt angehen...
  • Partnerspiel Erotixxx
    Partnerspiel Erotixxx
    Brettspiel für Paare! Inhalt: Spielbrett, 3 Kartenstapel, 2 Spielsteine, Würfel…
    Preis: 21,95 EUR
  • Kartenspiel Sex-IQ
    Kartenspiel Sex-IQ
    Sexquiz mit insgesamt 100 Karten, aufgeteilt in 2 Kategorien: 50 Karten mit je einer…
    Preis: 22,95 EUR
  • Karten-Trinkspiel GLOP Klamotten
    Karten-Trinkspiel GLOP Klamotten
    Glop Klamotten ist das Trink-Spiel als Strip-Variante. Das Kartenspiel für die große…
    Preis: 8,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Swinger-Urlaub
    Swinger-Urlaub
    Dies ist die Gruppe für Swinger, die in Ihrem Urlaub Gleichgesinnte suchen oder sich informieren möchten
  • Swingerfreunde  München
    Swingerfreunde München
    Für Swinger von Swingern für Neulinge als auch für Fortgeschrittene .Für Swinger die sich Real treffen.
  • Junge Swinger
    Junge Swinger
    Die Gruppe für junge Swinger (Eintrittsalter bis einschließlich 35 Jahre / Paare zusammen 70 Jahre).