Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2401 Mitglieder
zur Gruppe
slow sex
1877 Mitglieder
Wifesharing
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was findet ihr reizvoll am Wifesharing?

*******957 
373 Beiträge
Mann
*******957 373 Beiträge Mann
mit 19 das erste mal
wir waren 19 j und wir hatten einen freund eingeladen brigittes erste rasur zu machen
brigitte war aufgeregt sich ganz nackt einem anderen mann zu präsentieren
es war aber ganz schnell locker und als er ihre fotze einschäumte waren alle hemmungen gefallen er rasierte sie und danach zeigte sie sich ganz schamlos uns beiden
von ganz alleine nahm sie seinen schwanz und saugte daran ich genoss den anblick sie so geil zu sehen und als er sie dann fickte strahlte sie mich an stöhnte geil unter seinen stössen bis er in ihr kam ... von da an wurde es zu einem teil unseres liebeslebens
******an3 
1.679 Beiträge
Mann
******an3 1.679 Beiträge Mann
reizvoll
ich finde es reizvoll, wenn sie sich von einem anderen Mann streicheln und küssen läßt und auch wenn sie ihre Beine auseinanderlegt um von ihm gevögelt zu werden

Sie ist wunderschön und es fühlt sich gut an, wenn andere Männer sie begehren, keine Ahnung warum das so ist, in jungen Jahren hätt ich das nicht so erleben wollen.

Doch jetzt mit Mitte 50 genieße ich die Sexualität ganz anders.
*******y73 
27 Beiträge
Mann
*******y73 27 Beiträge Mann
ich bin seit ca. 13 Jahren verheiratet. Vor etwas mehr als einem Jahr hat meine Frau erst angefangen, mit anderen Männern Sex zu haben, auch wenn sie das schon vorher wollte. Ich hatte das vorher abgelehnt, weil ich dachte, sie würde mich dann wohlmöglich verlassen oder ich würde zu oft alleine sein, wenn sie noch einen anderen Partner hat.

Sie hat es dann aber trotzdem gemacht und ich hab gemerkt, dass es mir sehr gut gefällt, auch wenn ich nicht zugucken darf. Ich hatte nur mal das Glück, sie dabei zu beobachten, wie sie einen anderen Mann innig geküsst hat.

ich denk mir einfach, es gibt in der Hinsicht ganz einfach zwei Arten von Männern. Die einen wollen auf gar keinen Fall, dass ihre Frau mit anderen Männern Geschlechtsverkehr hat, die anderen sind stolz darauf, dass ihre Frau es auch mit anderen macht.

Ich fühle mich viel mehr geliebt und auch sexuell begehrt, wenn ich bedenke, dass meine Frau immer wieder zu mir zurück kommt, obwohl sie auch so viele andere haben könnte. Dass sie immer noch am liebsten mit mir Sex hat, obwohl sie es auch mit anderen treibt.
Mehr anzeigen
**********ige74 
142 Beiträge
Mann
**********ige74 142 Beiträge Mann
Bartleby
Wenn sie es ohne dein Wissen und Wollen gemacht hat, sehe ich es als Fremdgehen und nicht als WS.

Aber das muss natürlich jeder für sich einstufen.
******an3 
1.679 Beiträge
Mann
******an3 1.679 Beiträge Mann
Fremdgehen
Also ich denke das Fremdgehen vollkommen überbewertet wird.

Wenn einer fremdgeht stimmt etwas nicht oder es fehlt etwas in der Beziehung

Fremdgehen ist das Ergebnis einer nicht richtig funktionierender Beziehung

Frauen gehen fremd wenn sie sich nicht ausgefüllt fühlen und Männer, na das kann man sich denken

Ist die Beziehung intakt und alles wird auch gemeinsam besprochen und geklärt wird die Beziehung auch harmonisch sein und treu.

Zum Fremdgehen gehören immer zwei.

Also nicht in Recht und Schuld denken bitte
*******er57 
189 Beiträge
Mann
*******er57 189 Beiträge Mann
@Bartleby73 ,
vielleicht wollen die Anderen nur Sex mit deiner Frau und nicht die Frau.
Nicht jeder kauft sich ne Kuh wenn er Milch trinken will.
*******y73 
27 Beiträge
Mann
*******y73 27 Beiträge Mann
naja, ein bisschen Fremdgehen war das schon. Sie hat mich erst gefragt, ob sie darf und ich war nicht so begeistert. Sie hat das dann trotzdem gemacht und mir erzählt. Ich war gar nicht wütend, denn:

1) Ich hab mir eingestehen müssen, dass ich an ihrer Stelle dasselbe gemacht hätte. Er war 24 und genau ihr Typ, sie 39 und wollte einfach mal was anderes erleben.

2) habe ich sie sehr oft mit Männern betrogen, weil ich bisexuell bin. Das war aber immer absolut emotionslos, wirklich wie wichsen zu zweit. Meiner Frau schwebte mit dem jungen Mann schon eher was emotionales vor, sozusagen eine Zweitbeziehung. Daraus ist dann aber nichts geworden, war nur Ficken.

3) hab ich dann gemerkt, wie geil es mich macht und ihr gesagt, sie soll mal schön weitermachen.

Wir haben gemerkt, dass wir durch ihre Zweitbeziehung wieder viel geiler aufeinander sind. Seitdem sie es auch mit anderen Männern treibt, haben wir viel mehr Sex.

Also um die OP Frage zu beantworten: Ich finde eine Frau, die es auch mit anderen treibt, einfach erotischer, attraktiver. Ich hab dann das Gefühl, dass ich mit ihr Sex haben darf, weil ich es verdient habe und es in ihren Augen wert bin, und nicht aus reiner Gewohnheit und weil sie ja keinen anderen kriegt, ohne vorher eine Scheidung einzureichen.

Seitdem fragt sie auch vorher, wenn sie mal wieder fremdficken will. Ich stimme natürlich immer zu. Ich mag das sehr, wenn sie nach Hause kommt und mir von ihrem Fick erzählt, während ich ihre Muschi auslecke und wir es miteinander treiben.

Der Grund, warum sie es macht, ist nicht, weil sie denkt, dass ich schlechter im Bett bin, mein Schwanz zu klein ist oder anderer Blödsinn. Sie sagt, die anderen Männer haben etwas, was ich einfach nicht kann: Sie sind jemand anderes als ich.

Das ganze Gerede mit dem möglichen Davonlaufen ist natürlich auch Blödsinn, denn das kann eine Person immer machen, egal ob Monogamie vereinbart ist oder nicht.

Nachdem alles geklärt war, war die Treue ja wieder hergestellt. Ich denk mal, Eifersucht wird überbewertet. Treue wohl eher nicht.
Mehr anzeigen
****nny 
1.371 Beiträge
Paar
****nny 1.371 Beiträge Paar
Es gibt aber auch noch weitere Varianten des WS , denn nicht jede Frau oder jeder Mann ist devot bzw lebt sowas beim WS aus *nein*.

Wir zb haben gerne MMF , weil es uns beiden gefällt. Ich als Frau , weil es schön ist 2 Männer zu verwöhnen und von ihnen verwöhnt zu werden und er , weil er es gerne sieht , wenn ich auch mit dem anderen Mann Spaß habe.

Bei uns ist keiner dom oder dev veranlagt, sondern das Ganze findet auch mit dem Mitspieler dann auf Augenhöhe statt.
****nny 
1.371 Beiträge
Paar
****nny 1.371 Beiträge Paar
Jeder genießt eben WS anders und man muss eben genau hinschauen was das Gegenüber möchte.

Meine Erfahrung ist jedenfalls, dass es sehr schwer ist richtige Teamplayer für uns zu finden. Ich bin nunmal kein benutzbares Spielzeug und suche umgekehrt auch keins. Genauso wie mein Partner nicht das lästige Anhängsel ist , nur damit der andere Typ mal eine fremde Frau vögeln kann.

Jeder darf WS doch ausleben wie er möchte und man muss manchmal eben einfach nur länger suchen um das Passende für sich zu finden.
**********ige74 
142 Beiträge
Mann
**********ige74 142 Beiträge Mann
Sollen wir nicht einfach wieder dazu kommen was das reizvolle an unserem schönen Hobby ist?
******ins 
JOY-Team 10.580 Beiträge
Frau
******ins JOY-Team 10.580 Beiträge Frau
Hallo in die Runde,

an dieser Stelle wurden nun einige Beiträge gelöscht, die nicht mit unseren Spielregeln vereinbar waren.

Weder Diskussionen über das in Aussicht stellen der eigenen Nahkampferfahrung, noch rassistische Aussagen können im JOYclub Platz haben.

Für dich Rückkehr zu einem themenbezogenen Austausch noch einmal die Eingangsfragen:
• Was reizt euch am Wifesharing und welche besonderen Erlebnisse möchtet ihr mit uns teilen?
• Wie hat sich Wifesharing auf eure Beziehung ausgewirkt?

Ich freue mich auf weitere konstruktive Beiträge und eure inspirierenden Erfahrungsberichte rund ums Thema Wifesharing.

Liebe Grüße,
SevenSins
JOY-Team
Mehr anzeigen
**********ntasi 
57 Beiträge
Mann
**********ntasi 57 Beiträge Mann
Ich finde es sehr anregend das ich meine hübsche Frau Teile und es anderen gestatte ihren Körper zu genießen. Dabei ist für mich ein Genuss ihr die Lust der fremden Haut zu erlauben und zu sehen wie die Körper verschmelzen . Die Steigerung von der anfänglichen Nervosität bis hin wenn sie nicht mehr von einander lassen können und die Lust im Orgasmus endet.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.