Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Helping Hands
1617 Mitglieder
zur Gruppe
SR24 RADIO & mehr...
85 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Couperose oder auch Besenreiser genannt... Hilfe!

***** 

*****  

Couperose oder auch Besenreiser genannt... Hilfe!
Wikipedia beschreibt es so:
Teleangiektasien (Couperose) sind anlagebedingte Gefäßerweiterungen (an den Beinen Besenreiser genannt). Sie treten meist ab dem 30. Lebensjahr auf. Eine konstitutionsbedingte Bindegewebsschwäche muss vorliegen. Es kann das männliche sowie weibliche Geschlecht davon betroffen sein.

Im Anfangsstadium entsteht nur eine vorübergehende Rötung vor allem auf der Nase und Wangen.

Bei mehrfachem Auftreten bleiben die Rötungen jedoch infolge einer Stauung in den Kapillaren länger bestehen.
Diese Stauungen führen dann zu einer bleibenden Gefäßerweiterung. Durch Ausstülpungen und Verzweigungen kommt es sogar zu einer Neubildung von Gefäßen, die aber eine verminderte Elastizität bei einer erhöhten Durchlässigkeit besitzen.

Daher erklären sich die bleibenden Rötungen, die starke Ausprägung des Gefäßnetzes und der Austritt von Blut in das umliegende Gewebe. Während bei den Teleangiektasien der hellrote Ton dominiert, da die arteriellen Gefäße betroffen sind, spricht man von Venektasien, wenn die venösen Gefäße betroffen sind; die Haut hat dann eine bläuliche Färbung. Eine Mischform ist möglich.

Welche Mittel, außer Laserbehandlung, die nicht gerade billig ist, gibt es?
Leidet ihr unter Besenreiser, evtl. auch im Gesicht unter diesen unschönen Rötungen?

Ich freue mich auf gute Tipps und eine nette Diskussion.

  • Bine
*****arc 
6.203 Beiträge
Mann
*****arc 6.203 Beiträge Mann

Diese Teleangieektasien sind an den meisten Körperstellen mit zunehmendem Alter zwar in gewisser Weise Signal oder Hinweis für mögliche gesundheitliche Störungen, letztlich aber doch oft ein in erster Linie kosmetisches Problem. Man kann versuchen, mit Bindegewebs-wirksamen Cremes oder Substanzen (auch Homöopathie oder Schüssler-Salzen) eine Verbesserung zu erzielen, gänzlich beseitigen wird man das Problem aber in den seltensten Fällen.
Genauer untersuchen lassen sollte sich auf jeden Fall derjenige/diejenige, der/die dieses Hautphänomen im Bereich der Leber, im Bauch- oder im Gesichtsbereich bemerkt.
Dort können diese kleinen, erweiterten Äderchen ein Indiz für durchaus auch ernstere Erkrankungen sein ...

Grüße
Marc
********** 

**********  

Leider ...
leide ich auch unter diesen unschönen Dingern. Allerdings nur an den Oberschenkeln und dort kann frau sie ja noch ganz gut verstecken.
Ich habe sie bislang immer als unwillkommenes und nicht zu änderndes Erbe betrachtet und sie als gegeben hingenommen. Regelmäßiger Sport hilft auch nicht - schade!

Ich lese jetzt mal gespannt mit, ob hier doch noch jemand gute Tipps hat.

LG

Inge
******** 

********  

Tja, ich bin zwar noch keine 30 Jahre, habe aber schon Besenreißer an den Oberschenkeln. Und das seit meiner Pupertät. Mich selbst stört es nicht so. Ich traue mich auch damit in Bikini in die Öffentlichkeit zu gehen. Für mich gibt es schlimmeres als Besenreißer am Oberschenkel: z.B. Neurodermitis im Gesicht und am Hals!!!!
Aber ich glaube dir, dass dich das stört. Würde mich auch stören, wenn ich Besenreißer im Gesicht hätte. Aber was man dagengen tun könnte, da bin ich überfragt.
*****arc 
6.203 Beiträge
Mann
*****arc 6.203 Beiträge Mann

Helfen könnte das Schüssler-Salz Calcium fluoratum D12 (Nr.1)- allerdings natürlich nicht von Heute auf Morgen.
Das Mineral wird für die Festigkeit des Bindegewebes mitverantwortlich gemacht. Eine längerfristige Anwendung der Tabletten sowie einer entsprechenden Salbenzubereitung KÖNNTE eine deutliche Verbesserung des Hautbildes erreichen.

Für genauere Infos und Rezeptvorschläge befragt bitte aber einen niedergelassenen (naturheilkundlichen) Mediziner *floet* oder den versierten Apotheker eures Vertrauens *zwinker* ...!

Grüße
Sir Marc
********** 

**********  

....
sir_marc zustimm, Schüßler Salze sind wirklich ausgezeichnet.
Probier es ruhig mal aus, ich denke die hat fast jede Apo bzw. kann sie ganz schnell besorgen.

Gruß
Holly von Darki_Holly
******car 
78 Beiträge
Frau
******car 78 Beiträge Frau

ich hab die auch in meinem jungen alter schon an den beinen(besonders im kniekehlenbereich...kein plan warum) und auch im gesicht
ich seh immer aus als ob ich rot wäre, weil die äderchen halt an den wangen sichtbar sind
meine mutter hat die vor 5 jahren auch lasern lassen. sah halt ne woche lang etwas blöde aus,da das ein wenig verschorft ist,aber evtl geht das ja heute schon besser?
also ich finde das ergebnis super und so megateuer war das auch nicht, wenns einen wirklich stört...
andere ehilmittelchen kenn ich leider selbst auch nicht
************** 

**************  

Auch ich....
... habe das auf der Wange. Unter dem rechten Auge. Es sieht so aus, als hätte ich eine rote Wange. Diese wurde vor ca 12 Jahren weggelasert. Es war fast 9,5 Jahre weg.

Damals zahlte die Krankenkasse ohne Murren. Da mein Fleck wieder da ist, wollte ich sie mir wieder wegmachen lassen. No way, das gehört zu den Schönheits"operationen" und diese ist keine, der mich psychisch "niedermacht". Na dann! Zum Glück ist es "nur" rot und sieht aus, als hätte ich eben Sport gemacht. Also nicht so, dass ich mich verstecken müsste.

Wäre schon toll, wenn jemand etwas weiß.

Achja: Schüssler Salze, die haben wirklich gebracht, dass der Fleck heller wurde. Und ich bin mir sicher, dass ich mir das nicht einbilde.
******fan 
1.119 Beiträge
Frau
******fan 1.119 Beiträge Frau

Thema hochhol
Eine Frage beschäftigt mich sehr:
Gegen Besenreiser wird empfohlen, das Bindegewebe zu stärken und zum Beispiel Wechselduschen zu machen. Außerdem soll die Durchblutung gefördert werden...

Starke Temperaturschwankungen, Hitze und Kälte seien aber nicht gut für Couperose, die Äderchen würden dadurch noch mehr erweitert. Außerdem sollte man nichts ins Gesicht tun, dass durchblutungsfördernd wirkt.

Laut dem Wikipedia-Artikel sind aber Couperose und Besenreiser im Prinzip das Gleiche, das eine halt im Gesich, das andere an den Beinen..Ja, ich bin verwirrt. Was soll man dann am besten tun gegen Couperose? Durchblutung fördern oder eher nicht?
******* 

*******  

@ Erdnuckel:

Couperose kann man (im Gesicht) nicht völlig bekämpfen, sondern nur vorbeugen. Am besten versucht man auf Folgendes zu verzichten:

• Sauna
• scharfes Essen
• im Winter ohne Hautschutzcreme (z.B. Nivea oder ich nehme Kaufmann's Kindercreme) nach draußen gehen
• häufige Peelings

(Quelle: meine Kosmetikerin)

Mein Vater hat vor kurzem eine Laserbehandlung (im Gesicht) machen lassen. Anfangs waren die Stellen etwas gerötet/trocken, aber das verschwand nach ein paar Tagen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jedoch werden die Symptome nach einer gewissen Zeit wieder auftreten. (Er hat es übrigens beim Hautarzt machen lassen. Kosten weiß ich leider nicht meht genau. Und er meinte, es hätte schon ein bisschen weh getan, aber Männer -> najaaa, übertreiben eben *gg*)

Auf jeden Fall alles Gute *blume*