Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
12081 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
85 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was mögen Männer, die hart dominiert werden möchten?

******_87 
Themenersteller2 Beiträge
Frau
******_87 Themenersteller2 Beiträge Frau
Was mögen Männer, die hart dominiert werden möchten?
Er will dass ich ihn dominiere

Leider fehlt mir dazu ein wenig die Fantasie was ich alles tun könnte. Er mag es sehr hart angefasst zu werden. Was habt ihr denn für Ideen?
Was mögen Männer die hart dominiert werden möchten im konkreten?
(Ja Fragen könnte ich ihn direkt möchte ihn aber überraschen *engel* 😈) l.
**********r_Ulm 
219 Beiträge
Paar
**********r_Ulm 219 Beiträge Paar
Hallo Leonie
Was hast du denn bisher denn schon alles mit ihm gemacht? Dann kann ich dir vielleicht sagen wie du es steigern kannst.
LG
****i2 
JOY-Angels8.416 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels8.416 Beiträge Mann
Hat er denn Fantasien? Weil das kann von hauen über fesseln und sexuell benutzen bis hin zu bedienen und in einen Käfig sperren gehen. Ohne das zu wissen, wird es echt schwierig, dir Tipps zu geben. Hast du ihn schon mal nach seinen Vorlieben gefragt?
******* 

*******  
In der Gruppe BDSM für Anfänger wird häufig nach genau solchen Szenarien gefragt. Lies Dich dort mal ein und suche was wo Deine Phantasie drauf anspringt.
Nutze die Waffen der Frau, lass ihn deine Hände spüren, schlagen, kneifen, kratzen mit zärtlichen Momenten dazwischen.
Nicht nur auf sein bestes Stück konzentrieren auch der Mann hat mehrere erogene Zonen.
Oder lass ihn seine Wünsche aufschreiben, nicht als Liste sondern auf kleine Zettel. Daraus kannst Du Lose machen und es bleibt überraschend.
*******Sun 
2.233 Beiträge
Mann
*******Sun 2.233 Beiträge Mann
Die Frage ist, was du selbst in dieser Richtung magst? Deinem Profil zufolge stehen BDSM und Bondage unter "mag ich gar nicht"...
****a56 
2.232 Beiträge
Frau
****a56 2.232 Beiträge Frau
TE
(Ja Fragen könnte ich ihn direkt möchte ihn aber überraschen *engel* 😈) l.

Die Überraschung könnte aber auch völlig daneben gehen, es gibt ja schließlich völlig unterschiedliche Dinge die er mögen könnte, manches macht einen an...und manches törnt einen ab, nochdazu wo du ja eigentlich auf diese Sachen gar nicht stehst. Also würde ich ihn schon konkret fragen was er sich so vorstellt.

medea
******sen 
4.175 Beiträge
Paar
******sen 4.175 Beiträge Paar
Liebe TE
Da stellen sich gleich einige Fragen:

1. Möchtest du wirklich deinen Partner dominieren - oder willst du ihm einfach seine Wünsche erfüllen?
2. Hast du eine dominante Seite in dir, oder musst du diese erfinden?
3. Weisst du, was "stark dominiert" werden überhaupt für ihn bedeutet.

Wenn du das noch nie gemacht hast, wird das mit dem hart dominieren wohl ziemlich schwierig werden, denn das Bedarf einer inneren Sicherheit und ein bisschen Übung.

Das erste mal kann wohl eher sehr selten mehr als soft werden.

Mein erster Rat ist, übe deine verbalen Fähigkeiten. Das heisst, stell dich alleine in einen Raum, und befehle einen fiktiven Sub, der nicht vorhanden ist.
"Zieh dich aus!"
"geht das nicht ein bisschen schneller"
"siehst du, geht doch, danke!"
"Knie dich hin!"
"hopp - wird's bald?"
"Hände hinter dem Rücken"
"steh auf, leg dich hin, geh dorthin, massiere mir die Füsse, kleiner Nichtsnutz"

Stärke deine Stimme, und deine Ausdrucksweise - das geht nämlich nicht von jetzt auf nachher, wenn du es dir nicht gewohnt bist, Befehle zu erteilen.

Bereite dich für ein erstes Mal ein bisschen vor, stelle dir vor, was du willst, was dich anmacht! Es soll ja dir gefallen, sonst ist es eher wie ein Theaterspiel, als wie ein echtes dominieren.

Du könntest ihn zum Beispiel erst einmal an die Leine am Halsband nehmen. Mit ihm gehen, in anhalten lassen, ihn sich setzen, liegen, springen lassen. Du kannst ihn irgendwo fixieren, mit Manschetten zum Beispiel. Du kannst ihm die Augen verbinden, damit kannst du verhindern, dass er dich immer so erwartungsvoll ansieht und damit verunsichert. Du kannst dich einfach hinsetzen, eine Pause machen, er wird nicht wissen, was du tust. Ruh dich aus, schau, ob dir das gefällt, ob du es geniesst.
Dann kannst du einen Flogger nehmen und ihn schlagen damit, mit den Fingernägeln kannst du ihn kratzen, mit Eiswürfel erschrecken, mit Zahnstocker picksen, Klammer an seine Nippel und/oder Hoden. Du wirst sehen, was dir Spass macht und wie er reagiert, und so kannst du spontan weitermachen.

Nimm dir nicht zu viel vor, freue dich, und sei nicht enttäuscht, wenn es nicht gleich funktioniert.

Und letztlich zu deiner FRAGE: Was mögen Männer, die hart dominiert werden möchten.
Das kann alles mögliche sein, und hart ist auch für jeden anders. Damit kann zum Beispiel harte enge Fixierung gemeint sein, hartes Spanking, CBT (Foltern der Geschlechtsteile), Sinnesentzug, Spiele mit Nervenbahnen (Wartenbergrad) u.s.w. Jeder Geck ist anders!

LG Dornrose
Mehr anzeigen
********er75 
3.526 Beiträge
Mann
********er75 3.526 Beiträge Mann
@TE
Grundsätzlich solltet ihr GEMEINSAM erst mal klären, was er will und was Du willst!
Willst Du denn dominant sein? Wenn ja, was kannst Du Dir vorstellen zu tun, wie weit würdest Du gehen, was währen Deine Grenzen?
Vieleicht wäre für Dich eine erfahrene FemDom als Mentorin hilfreich.
Es gibt ein gutes Mentoren Programm in der Gruppe BDSM für Anfänger .
Es gibt hier auch mehrer Gruppen zu den Themen FemDom, FLR und CFNM.
Da findest Du erfahrene Ansprechpartner und auch Termine für Stmmtische, auch in Deiner Nähe.
Gerade für extremere, harte Techniken, wie z.B. CBT, BB und Edgeplay, ist es sehr zu empfehlen sich vorab gut zu informieren und auch Workshops dazu zu besuchen.
Als Einstieg ist in Deinem Fall das Buch von Claudia Varrin, „Die Kunst der weiblichen Dominanz“, zu empfehlen.

Gute Literaturempfehlungen und Tipps zu Workshops findest Du in den Threads:
Empfehlung Buch für Anfänger: Führen, Dominanz, BDSM
BDSM für Anfänger: Kurs, Workshop oder Mentoring
BDSM: Buch der Strafen 2
BDSM für Anfänger: Femdom MaleSub suchen Hilfe
Anfängerkurse in Richtung BDSM gesucht
BDSM für Anfänger: Aufgaben und Strafen...

Grundsätzlich gilt aber immer: Kommunikation, Offenheit und Vertrauen sind die Grundlage jeder (Dom/Sub-) Beziehung.
Du muss zu aller erst seine und Deine aktuellen Grenzen, Tabus und Wünsche kennen um einen Bereich des Metakonsens aufbauen zu können, in dessen Rahmen ihr dann Euer BDSM entwickeln könnt.
Alle Ideen von uns können nur Inspiration sein, letztlich könnt aber nur ihr gemeinsam festlegen welche Praktiken, mit welcher Intensität für Euch machbar und lustvoll sind.
Mehr anzeigen
**********ymphe 
2.939 Beiträge
Mann
**********ymphe 2.939 Beiträge Mann
Nimm es mir bitte nicht Übel, Dornrose. Aber du hast mir da eine Steilvorlage geliefert die ich nicht ungenutzt ins Aus gehen lassen kann *liebguck*
Pan

Dornrosen:
"Zieh dich aus!"
"geht das nicht ein bisschen schneller"
"siehst du, geht doch, danke!"
"Knie dich hin!"
"hopp - wird's bald?"
"Hände hinter dem Rücken"
"steh auf, leg dich hin, geh dorthin, massiere mir die Füsse, kleiner Nichtsnutz"

Ich persönlich würde mich vor Lachen krümmen.

Was ich damit sagen will?
Jeder tickt da anders. Mit Schnellschüssen a la cart ist die Aussicht Gross, daneben zu liegen.
Rede mit ihm. Begebe dich mit ihm auf eine Entdeckungsreise. Entdecke ihn, entdecke dich…Schritt für Schritt
Mehr anzeigen
*****a42 
JOY-Team 11.354 Beiträge
Frau
*****a42 JOY-Team 11.354 Beiträge Frau
Waldnymphe_Pan:
Jeder tickt da anders. Mit Schnellschüssen a la cart ist die Aussicht Gross, daneben zu liegen.

Trotzdem, dass jeder etwas anderes darunter versteht, ist es sehr spannend die Untrschiede zu entdecken.
Und auch diese können zB als Gesprächsgrundlage dienen. Insofern ist jede persönliche Antwort auf die Frage des Threads

Was mögen Männer die hart dominiert werden möchten im konkreten?

keinesfalls vergebens, sondern spannend und interessant! *blume*

Liebe Grüße
sandra42
JOY Team
**********ymphe 
2.939 Beiträge
Mann
**********ymphe 2.939 Beiträge Mann
Dem kann ich mich nicht verschließen. Du hast da vollkommen Recht.
Nur sollte man nicht ausser Acht lassen das man nichts einfach so verallgemeinern sollte…
******sen 
4.175 Beiträge
Paar
******sen 4.175 Beiträge Paar
Waldnymphe_Pan, sei dir versichert, dass es mir nicht um die Inhalte geht - sondern um die Ausdrucksweise. Denn nicht die Worte zählen, sondern eine sichere innere Haltung, und die kann man gut für sich ein bisschen im stillen Kämmerlein üben, das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.

Ein paar Beispiele, schaden nichts, um einen Anfang zu machen - immerhin haben diese ein bisschen etwas mit dem Thema zu tun.

Und ich kann dir versichern, ein erstes Mal kann egal was du sagst, befiehlst dir sehr lächerlich vorkommen, und auch darum geht es.

Das wesentliche findest du nämlich hier:
@
Dornrosen:
Bereite dich für ein erstes Mal ein bisschen vor, stelle dir vor, was du willst, was dich anmacht! Es soll ja dir gefallen, sonst ist es eher wie ein Theaterspiel, als wie ein echtes dominieren.
Mehr anzeigen
**********henke 
7.508 Beiträge
Mann
**********henke 7.508 Beiträge Mann
Nun, ...
.... ich möchte sanft dominiert werden, subtil, wobei es ruhig hart zur Sache gehen darf. Hauptsache, es gefällt der Herrin.
**********ymphe 
2.939 Beiträge
Mann
**********ymphe 2.939 Beiträge Mann
Dornrosen:
Denn nicht die Worte zählen, sondern eine sichere innere Haltung

Da stimme ich dir voll und ganz zu

Dornrosen:
und die kann man gut für sich ein bisschen im stillen Kämmerlein üben

Das ist es was ich bezweifle.
Die innere Haltung. Die Lust, die Dom dabei empfindet wenn Sub gehorcht, wenn Sub leidet, die kann man nicht im stillen Kämmerlein über.
Man hat sie oder man hat sie nicht.
Was man da üben kann ist diese Lust, wenn vorhanden, frei auszuleben. Aber eben nicht für sich allein.

Dornrosen:
sei dir versichert, dass es mir nicht um die Inhalte geht - sondern um die Ausdrucksweise

Und die kann auch sehr individuell variieren. Das muss nicht immer die harte Femdom sein, die ihre Befehle mit fester Stimme gibt.
Meine Nymphe flüstert meist nur. Es sind ihre Emotionen, ihre Lust, ihr Verlangen nach Mehr was für mich ausschlaggebend ist.

Wenn diese Emotionen nicht gegeben sind kann eine Frau noch so lang vor dem Spiegel stehen und üben.
Es ist für mich dann lediglich ein Theaterstück wenn ich spüre dass ihre Worte nicht mit ihren Emotionen übereinstimmen.

Und wenn eine Frau, die noch am Anfang steht, Unsicher ist sollte sie auch dazu stehen denn auch die eigene Unsicherheit für sich zu akzeptieren gehört dazu.
Ist vielleicht so wie zum ersten Mal auf richtig hohen Schuhen zu gehen.
Am Anfang etwas wackelig…aber doch Geil
Mehr anzeigen
*** 

***  
Versuchs mal mit der klassischen Ohrfeige. Generell kannst du ihm einfach mal verbieten dich anzufassen. Sag ihm doch einfach wie er dich verwöhnen soll und gönne ihm keine Pause. Die eine oder andere Beleidigung kommt immer gut an. Lass ihn sich vor dir ausziehen und hinknien wie ein Hund, er soll für dich bellen und deine Füße lecken. Nur mal eine paar Anregungen. *g*
******raf 
60 Beiträge
Mann
******raf 60 Beiträge Mann
Ich würde dir vorschlagen dich mal mit ihm zusammenzusetzen und ihn nach seinen Wünschen und Träumen zu befragen...wenn er dann anfängt zu reden frag nach, was ihn an dem "..." gefällt.

So kannst du ein wenig einfühlen.
Dann pick dir das Szenario (o.ä.) raus das dich selber anmacht. Die meisten Bottoms stehen darauf das Top Selbstvertrauen ausstrahlt, was am Anfang leichter zu "faken" ist wenn du dich wohlfühlst.

Bonustipp...Augenbinde für ihn. Gibt dir Zeit dir eine Reaktion auszudenken, ohne das er dein Zögern sieht.

Wenn's dann weitergeht....reden...reden...reden

Miteinander, statt für einen, spielen.

Viel Spaß
**********_Song 
1.664 Beiträge
Frau
**********_Song 1.664 Beiträge Frau
Versuchs mal mit der klassischen Ohrfeige.

Ohne das vorher abzuklären? Gaaaanz schlechte Idee. Es gibt Leute, die triggert das auf wirklich böse Kindheitserlebnisse und die stürzen ab, bevor Du Deine Hand wieder bei dir hast.

River Song
**********ilean 
162 Beiträge
Paar
**********ilean 162 Beiträge Paar
Ich finde es auch höchst gefährlich zur "klassischen" Ohrfeige zu greifen ohne auch nur ansatzweise über die "Rahmenbedingungen" gesprochen zu haben.

Möchte er in Sessions dominiert werden oder generell im alltäglichen Miteinander.

Was ich mitunter als erstes abgetastet habe bei meinem Sub.
Wo liegen deine definitiven No Gos.
Wie meine Vorrednerin schon sagte, du weißt niemals was du womit triggerst.
Das kann natürlich auch passieren, wenn man sich schon jahrelang kennt und auf etwas stößt, was im Verborgenen lag.

Aber als Dom hat man eine enorme Verantwortung, die man in aller erster Linie durch ernste und wiederkehrende Gespräche wahrnimmt.
Man haut nicht einfach mal zu und schaut dann was passiert.
Wir sind nicht auf dem Hinterhof im Fight Club und warten darauf, dass Brad Pitt sich die Nase brechen lässt.

Wir gehen sensibel mit diesen Themen um, wir nehmen es ernst und wir sind dafür da die Gefahr eines Absturzes so gering wie möglich zu halten.

Kommunikation ist meiner Meinung nach der Schlüssel zu einer erfüllenden und funktionierenden BDSM Beziehung. Egal ob Partnerschaft oder Spiel.

Du wirst also, wenn du seinen Wunsch wirklich ernst nehmen willst, gar nicht darum herum kommen mit ihm vorher zu sprechen.

Die Überraschung bleibt ja trotzdem bestehen. Er wird sich fragen ob du es ausprobieren willst, wann wo , wie die Szene gestaltet wird.
Mehr anzeigen
*********fnung 
1.242 Beiträge
Mann
*********fnung 1.242 Beiträge Mann
Wird man nie pauschal beantworten können, S/M ist so....
immer wieder anders, neu, faszinierend, für jeden anders im Hoffen, Fühlen, seiner Tagesform,, das was gerade Die oder der bevorzugen...

Selbst hat man durch vielleicht schon früh erfahrenes die eine oder andere Hoffnung, ja Vorliebe. Aber ganz ehrlich, das nicht wissen was kommt, wenn ich zb. nicht mit Flag rechne, wenn plötzlich eine zweite Dom im Raum steht, wenn meine Grenzen unerwartet vorangetrieben werden, wenn mein erzählen nach unten leiden wollen, doch härter ausfällt als erwartet, dann, dann kan es im Nachhinein eine besondere Bereicherung gewesen sein, wo ich persönlich tiefste Dankbarkeit zur Lady hin empfinde....Versuche einfach herauszufinden, was er mag....Aber spiele damit, laß Ihn zappeln, denke an Deine eigenen Wünsche, sei ein wenig egoistisch.... Und er wird Dich vergöttern !!! *zwinker*

Früher wurde ich schon nach erlebtem befragt, dann spielte diese Lady es einfach nur nach, was ich im Grunde sehr, sehr schade empfand, weil damit "Ihre eigene Dominanz" damit den Bach runterging....Sklaven
wollen absolut nicht nach Wunschzetteln abgefertigt werden, zumindest nicht die, die wo Ihre eigene männliche Stärke, einer wirklich dominant, meinetwegen auch sadistischen Lady anvertrauen wollen.

Die wo aus eigenem Willen zur Machtabgabe bereit, auch mal Qualen hinnehmen möchten.

Hätte ich Wunschzettel, gehe ich zur Professionellen ! Aber ist nicht das Private, die Dominanz einer wirklich geneigten, 100 mal schöner.... Selbst wenn man vielleicht in privaten Räumen nur spielen kann, da fühlt man sich wohler als in Sessions wo nur Handel stattfindet, statt wirklicher Neigung, zweier gegensätzlicher Neigungen, von sich achtenden Menschen, die sich gemeinsam was schönes schenken möchten.... *tanz* *wolke7* *danke*
Mehr anzeigen
*******Muc 
1.468 Beiträge
Mann
*******Muc 1.468 Beiträge Mann
seltsam, dass fast nur über Praktiken geredet wird.
Spontan sage ich: schnapp dir deine Freundinnen und lyncht ihn.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.