Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
12077 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
85 Mitglieder
zum Beitrag
Erfahrener Dom als Hilfe für ein Pärchen. Geht das gut?72
Ein nettes Hallo an alle hier. Kurz zu uns: Wir sind ein langjähriges…
zum Beitrag
Erfahrener Dom für online Erziehung gesucht
Ich, 28, kurvig, sportlich, naturdevot, lern- und wissbegierig suche…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wer gibt hier wem die Ehre?

********er75 
3.526 Beiträge
Mann
********er75 3.526 Beiträge Mann
Grundsätzlich ist es meiner Meinung nach von beiden Partnern, Dom und Sub, ein gegenseitiges Erwählen/Auswählen.
Genauso wenig, wie ich Führung, Verantwortung und Führsorge für eine x-beliebige Sub übernehme, so unterwirft sich niemand freiwillig jedem x-beliebigen Dom, und schenkt ihm seine Devotion.
Jeder hat hier seine eigenen, individuellen Kriterien.
Das ist nicht anders, als bei einer Vanilla-Beziehung auch, ich gehe nur eine Beziehung mit einer Partnerin ein, die ich auch begehre, und die mich also auch geistig anspricht.
Erst wenn ich eine stärkere, emotionale Bindung zu meiner Partnerin habe, kommt sie für mich als Sub in Frage. Bei all meine bisherigen Subs war es bei ihnen ebenso.
****PA 
396 Beiträge
Paar
****PA 396 Beiträge Paar
alllsooo...
Die Sub entschedet sich für einen Dom. welcher König hat sich denn schon sein Volk ausgesucht. Auserdem kann man Ehre nicht einfordern, sondern nur empfangen weil sich die Person die Ehre verdient hat.
*********Seil 
3.645 Beiträge
Mann
*********Seil 3.645 Beiträge Mann
WUZEPA:
Die Sub entschedet sich für einen Dom. welcher König hat sich denn schon sein Volk ausgesucht.

Das beantwortet wohl eher die Frage, wer es in dieser Konstellation nötiger hat, sich einzubilden, das Zünglein an der Waage zu sein. *fiesgrins*
****ann 
116 Beiträge
Mann
****ann 116 Beiträge Mann
Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit.......ohne dem wird nichts Funktionieren...
****73 
61 Beiträge
Mann
****73 61 Beiträge Mann
Die BDSMler wieder.....
Irgendwie habe ich das Gefühl, gewisse Themen kommen halt doch wieder hoch.... *lach*

Und natürlich gehen wir aufgrund der Ernsthaftigkeit unseres Tuns zum Vög.... mindestens in den Keller...

Aber ernsthaft: mit diesem " Wer gibt wem nun die Ehre? " Wer sucht sich wen aus? Hat Sub die Macht oder Dom.... etc., etc. kann man sich echt den Spaß verderben.... *snief2*

Wenn ihr ein passendes Gegenstück zu Euch gefunden habt, hegt und liebt es, so lange es geht....

Wir schränken mit unseren Neigungen die Auswahl eh schon deutlich ein.

Also: wer jemanden gefunden hat: Alles, alles Gute für euch beide!

Wer noch sucht: bitte keine Analyse des Seins im Jetzt.... oder so.... *top*
Mehr anzeigen
*******ady 
2.178 Beiträge
Frau
*******ady 2.178 Beiträge Frau
Grundsatzdiskussion: Wer gibt hier wem die Ehre?
Ein Dom einer potentiellen Sub oder eine Sub einem Dom?

Weder noch.
Eigentlich ist durch die Vorredner schon alles gesagt denn ich halte von der Theorie, wer sucht wen aus, gar nichts, denn in Stino Beziehungen wird das auch nicht zur Sprache gebracht.
Ich lerne zuerst den Menschen kennen und er mich, nicht der Dom die Sub oder umgekehrt.
Dabei ist es für mich auch völlig unerheblich ob Dom zu den oberen 10.000 gehört und ich hoffe die Tops empfinden umgekehrt genauso *smile*
********* 

*********  
mir ist auch Egal wie viele Millionen eine Frau hat
Hauptsache sie ist Reich.
Dann kann ich nämlich so richtig auf den Korken hauen,wenn sie dann noch sagt,das es eine Ehre für sie ist mich daran Teilhaben zu lassen
Wenn sie mir allerdings von ihren menschlichen Qualitäten her auf die Nerven geht,kann ich auch ganz schnell sagen das ich diese Ehre nicht verdiene und bin weg.
Ehre hin oder her.
****** 

******  
irgendwie finde ich das alles sehr befremdlich.
Es läuft also so ab, dass man sich trifft und irgendwann sagt man dann. Ok los. Du Dom, ich Sub und es wird gespielt? Man ist doch im Vorfeld bereits in Kontakt und weiß wohin es führen soll.
In ein Treffen geht man doch bereits mit dem Wissen, was sein könnte.
Also für mich wäre das sehr komisch, wenn er dann auf einmal den Dom raushängen lässt, nachdem ich sage, los dann mach mal. (überspitzt dargestgellt).
Wenn ich mich treffe, dann bin ich nicht anders als ich es sonst bin. Ab und an spiele ich gerne mal an, auch beim ersten Date, weil ich es in dem Moment auch möchte, neugierig bin. Denn da weiß ich erst, ob es passen könnte und klar er auch. Allerdings gibt es bei mir am Anfang keine Titel oder sonstiges. Brauch ich nicht. Und auch beim Spielen bin ich nicht anders als sonst.
Oft komm gleich am Anfang die Frage, wie soll ich dich nennen? Das ist so aufgesetzt. Meine Antwort ist dann nenne mich bei meinem Namen. Irgendwann kommt der Punkt, da willst du mich anders nennen und dann mach das, denn dann ist es ehrlich.Aber das findet zu einem Zeitpunkt stattt, wo wir bereits spielen.
Mehr anzeigen
******* 

*******  
Bitte nicht alles wörtlich nehmen
Ich danke allen für die rege Teilnahme an dieser Diskussion.
Wie ich zwischendrin schonmal irgendwie angemerkt habe, sollte meine Wortwahl in der Fragestellung nicht zu ernst genommen bzw nicht so wörtlich genommen werden.
Ich habe mich zwischendurch schon mit ein paar Subs unterhalten dürfen und natürlich auch mit zahlreichen Doms. Immer wieder ist diese eine bestimmte Wortverbindung aufgetaucht und auch nur aus diesem Grund habe ich sie als Überschrift gewählt.
Krallt euch doch bitte nicht so sehr daran fest und pflückt es nicht so auseinander.

Mir ist klar, dass alles seine Anfänge im Kennenlernen findet, auf einer menschlichen Ebene, auf Augenhöhe.

Und dennoch scheint es immer wieder diesen einen Moment zu geben, in dem sich ein Part für oder wider seinen Gegenüber entscheidet. Dass es diesen Augenblick gibt, zeigt mir, dass es nicht mal so selten vorzukommen scheint.

In diesem Moment ist dann auch meine Wortwahl völlig egal, denn letzten Endes kommt genau das heraus, was ich zu erfragen versucht habe *zwinker*
Mehr anzeigen
***** 

*****  
@Lady131, ich denke gar nicht mal, dass es um Deine Wortwahl geht, sondern um das Gedankengut und die Wortwahl derer, die die Formulierung "die Ehre geben" evtl. tatsächlich gebrauchen.
Manche brauchen's halt - warum auch immer - und auch ohne jegliche Neigung zu BDSM. Mir selbst ist es so oder so zu antiquiert. *zwinker*
********aroF 
411 Beiträge
Mann
********aroF 411 Beiträge Mann
@Lady131
ich finde es muss von beiden kommen. Dein Profil liest sich sehr gut, und du scheinst ja noch viel probieren wollen.

Lieben Gruß
******ung 
4.346 Beiträge
Mann
******ung 4.346 Beiträge Mann
Lady131:
Mir ist klar, dass alles seine Anfänge im Kennenlernen findet, auf einer menschlichen Ebene, auf Augenhöhe.

Und dennoch scheint es immer wieder diesen einen Moment zu geben, in dem sich ein Part für oder wider seinen Gegenüber entscheidet. Dass es diesen Augenblick gibt, zeigt mir, dass es nicht mal so selten vorzukommen scheint.

Das ist kein dennoch, das ist ein eben deshalb.
Du gehst aber eben von einer falschen Voraussetzung aus - nämlich der, dass dieser Moment nur eine der beteiligten Personen betrifft.
Das wird idr. nicht so sein.
Idr. wird jeder der beteiligten diesen Moment für sich erleben.
Mehr anzeigen
*********Seil 
3.645 Beiträge
Mann
*********Seil 3.645 Beiträge Mann
Forderung:
Du gehst aber eben von einer falschen Voraussetzung aus - nämlich der, dass dieser Moment nur eine der beteiligten Personen betrifft.
Das wird idr. nicht so sein.
Idr. wird jeder der beteiligten diesen Moment für sich erleben.

So ist es.
Das beantwortet allerdings dann auch gleich die Frage, was von denen zu halten ist, die sich einbilden, es wäre ihre Entscheidung/Wahl gewesen umd der Andere hätte sich gefälligst geehrt zu fühlen...
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.