Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Club-Erfahrungen
65 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM-Tafelrunde Tirol
44 Mitglieder
zum Thema
Würdet ihr eine Vasektomie machen lassen?179
Irgendwie ist eine Vasektomie doch entmannung oder?
zum Thema
Das erste Mal mit Anderen, wie sind eure Erfahrungen?113
War gestern wieder im Pornokino. Grundsätzlich finde ich das gut…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erfahrungen mit einer Vasektomie?

********tz79 Mann
Themenersteller 
Erfahrungen mit einer Vasektomie?
Hallo zusammen,

hat dies hier jemand machen lassen? und wie sind die Erfahrungen?
LG *g*
********
problemlos
Die Vasektomie erfolgte ambulant, keine halbe Stunde dauerte die Prozedur, danach ging das Leben weiter wie zuvor. Am unangenehmsten war der Hinweis, noch 10x zu verhüten "wie üblich" - da musste ich eine Art innerliche Strichliste führen, deren Abarbeitung ich durch fleißiges Onanieren beschleunigt habe. Wundschmerz hatte ich keinen, durch die Nähte war der Hodensack zunächst ziemlich stark gestrafft, daran musste ich mich erst gewöhnen. Badewanne war verboten, Duschen erlaubt. Endlich Ficken ohne Gummi war klasse.
******376 Frau
Mein Mann und mein Exgeliebter haben sich vasektomieren lassen ... ging schnell, schmerzlos, keine Nebenwirkungen ... Außer danach mehr Freude ...
**************
Bei mir war es problemlos und ich habe es nicht bereut. *g*
****1ie Mann
Ich auch nicht. Sehr gut investiertes Geld und hat den spaßfaktor erheblich erhöht
******ame Paar
Ein Problem weniger
Ich habe es vor ca. 10 Jahren machen lassen und kann mich meinen Vorrednern anschließen. Der Eingriff war in 30 Minuten vorbei und unkompliziert. Nach ein paar Tagen noch eine "Probe" abgeben um sicher zu sein, dass alles so ist wie es sein soll. Das wars.

Ich hatte am Tag des Eingriffs leichte Hodenschmerzen, die mit Ibuprophen sehr schnell aufhörten. Vor dem Eingriff waren Bedenken ob sich bei der Menge oder Konsistenz etwas verändern würde. Das hat sich nicht bestätigt. Bis seither super happy, da das Thema Verhütung sehr viel einfacher ist *g* .

Viele Grüße
Martin
***as Mann
Problemlos und gut
Musste danach 3 monate lang ejakulatproben abgeben, da immer noch Sperma drin war, wenn auch diese zellen nicht mehr lebensfähig war...

Erst als keine solche zellen nachweisbar waren, war andere Verhütung nicht mehr notwendig. Die Nachkontrollen waren Pauschal verrechnet und eine Qualitätskontrolle.

Seither diesbezüglich absolut sicher, was auch meine Partnerin sehr schätzt!
*******cht Paar
ER:
Ich habe es vor ca. drei Jahren machen lassen.
Ist schon ein komisches Gefühl, wenn man da auf dem "Pflaumenbaum" (oder Nussbaum in diesem Falle?) sitzt und dich zwei Schwestern und der Arzt studieren.
Ich fand' es ehrlich gesagt recht unangenehm, es fühlte sich an, als ob der Arzt sich bis unter meine Baudecke wühlt, aber ich bereue es nicht.
Die OP hat ca. 430 Euro gekostet, aber das ist weniger als einmal Unterhalt zahlen.
Die nächsten zwei Tage ging ich wie Django.
Ich musste nach zwei Wochen eine Probe abgeben und dann nach zwei Wochen noch einmal eine.

Ich kann es nur empfehlen, wenn man mit der Familienplanung durch ist. Und effektiver kann man(n) sich nicht um Verhütung kümmern, dazu finde ich es noch fair, der Frau gegenüber, bevor sie sich mit Hormonen vollpumpen muss oder eine Spirale einsetzen lässt, was ja dazu auch noch immer nur temporär ist.
****Ron Paar
Ganz lange her
dass ich das gemacht habe.
Koste damals nichts in NL, die Krankenkasse hat alles ubernommen.
Den Sexlibido ist gestiegen und die angst das ... Schwanger wird ist nicht mehr da. *g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.