Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Singles in Sachsen
282 Mitglieder
zur Gruppe
Singles NRW
721 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Altmodische Partnersuche - den Mann einfach ansprechen?

********* 

*********  

Altmodische Partnersuche - den Mann einfach ansprechen?
(Bevor jetzt jemand meckert, dass es hier um Erotik geht: Für erotische Erlebnisse braucht man größtenteils auch einen Partner.)

Da ich vor allem im Internet immer merke, dass viele Personen entweder Fakes sind oder sich nicht an Abmachungen halten, also Dates sausen lassen etc., habe ich mir überlegt auf altmodische Weise meine Partner zu suchen.

Daher wollte ich mal fragen, was for allem die Männer davon halten würden, wenn sie eine Frau in der Stadt ganz altmodisch ansprechen würde und fragen würde, ob man denjenigen auf einen Kaffee einladen darf.

So können zumindestens keine falschen Persönlichkeiten im Bezug auf Alter, Aussehen vorgegeben werden.
Ich befürchte nur, dass die meisten keine Zeit haben werden oder schon vergeben sind, da dass ab 30 so eine Art "Verhaltensepidemie" zu sein scheint.

Auch habe ich mir überlegt wie früher einfach irgendwo einen Zettel aufzuhängen mit einem Gesuch, damit ich zumindestens sicher gehen kann, dass die Leute auch in der Nähe sind.
Ich hatte zwar schon einige Fernbeziehungen, aber die ständige Fahrerei nervt manchmal doch sehr.
**********esign 
2.035 Beiträge
Mann
**********esign 2.035 Beiträge Mann

So in gänzlich freier Wildbahn fände ich es befremdlich von einer völlig unbekannten angesprochen zu werden.
Anders sieht aus wenn man sich z.B. im Sportverein oder bei einem Stammtisch kennen gelernt hat.
Auch aus Zufallsbekanntschaften (z.B. auf Festivals, Konzerten oder auch aus Leidensgenossen in der Bahn wenn der Zug mal wieder ausgefallen, stark verspätet oder durch einen völlig überfüllten Bus ersätzt ist) können sich tolle Kontakte entwickeln...
****oy 
9 Beiträge
Mann
****oy 9 Beiträge Mann

Ich fände es ehrlich gesagt toll, wenn man sich mehr trauen würden so in Realität jemanden anzusprechen. Ich kann nur von mir sprechen, dass ich da oft recht gehemmt bin, es aber auch manchmal wage. Genauso finde ich es immer nett auf einen Kaffee von einer Dame eingeladen zu werden - egal ob sich da was draus entwickelt oder nicht *g*
*******ady 
2.147 Beiträge
Frau
*******ady 2.147 Beiträge Frau

Liebe TE

gegen altmodisches kennenlernen spricht im Grunde gar nichts. Ich denke sowieso, dass sich viel zu sehr auf die virtuelle Welt konzentriert wird.
Ich selber bin eher introvertiert und schüchtern.
Wenn dann ergäbe sich Flirtsituationen aus dem Zufall heraus, dem man natürlich etwas auf die Sprünge helfen kann.
Mit Freunden ausgehen, beim Sport, Vereinen, Stammtischen hier im Joy, Singlegruppen hier oder Facebook oder beim einkaufen können immer Situationen entstehen, wo man flirtet oder ein Gespräch anfangen kann.

Einfach auf der Straße würde ich niemals jemanden ansprechen. Die Chance das er keine Zeit, vergeben oder es einfach blöd findet, wäre mir zu groß.
Deine Zettelidee finde ich nicht so prickelnd. Willst du deine Telefonnummer darauf schreiben oder wie hast du dir das vorgestellt? Die Gefahr das damit dann Schindluder getrieben würde, wäre mir zu groß.
Bleib optimistisch und ich wünsche dir viel Erfolg *top*
********l_81 
819 Beiträge
Mann
********l_81 819 Beiträge Mann

Hallo,
Ich bin schon Harmonie Bedürftig das es eine tolle Partnerschaft ist und Stelle mir oft vor, wie es wohl so in in einer Beziehung wird. Manche Männer mögen es wenn auch Sie angesprochen werden aber man kann vorher halt nie sehen ob es Liebe ist*zwinker*
****77 
238 Beiträge
Mann
****77 238 Beiträge Mann

Ich habe eine einzige Freundin, die durch aktives Ansprechen Ihre Partner kennen gelernt hat und, soweit ich das einschätzen kann, ist sie sehr erfolgreich damit.

Wie erfolgsversprechend das für dich ist kann ich nicht sagen, aber für jemanden mit etwas speziellen Vorlieben, könnte es ein langer Weg werden.
Auf Zettel die öffentlich aushängen würde ich ganz sicher verzichten, das endet in Telefonterror.

Vielleicht warst du bei deinen online kennengelernten Dates einfach nicht rigoros genug. Verlange vor den Treffen einen Videochat und die Handynummer. Lass dich an einem öffentlichen Platz in deiner Nähe zu Fuß abholen. Das minimiert deinen Aufwand und im Fall einer Niete bist du schnell wieder daheim.


Gruß
Tias77
*********uest 
578 Beiträge
Mann
*********uest 578 Beiträge Mann

Ich wäre wahrscheinlich erst einmal so...
...überrascht, dass ich spontan "Klar, warum nicht?" antworten würde *lach*.

Im Ernst: Da ich grundsätzlich offen bin, was neue Bekanntschaften betrifft, gibt es meinerseits gegen einen gemeinsamen Kaffee überhaupt keine Einwände. Es gibt für mich eigentlich nichts Spannenderes als das Kennenlernen einer Frau - völlig unabhängig davon, was daraus dann entsteht.

Wenn wir dann zusammen säßen, würde mich wohl vor allem interessieren, was mir diese Ehre verschafft *zwinker*.
********l_81 
819 Beiträge
Mann
********l_81 819 Beiträge Mann

Mal ganz ehrlich....Das ist doch sehr süss..ich nehme mir jetzt meinen ganzen Mut zusammen und Quatsch ihn einfach an*top*
*************** 

***************  

Die Idee hat was...
aber mal eben so im Vorbeilaufen angesprochen zu werden? *gruebel*

Da stehe ich doch eher auf die noch altmodischere Art und Weise, bei passender Gelegenheit einen Flirt zu starten. Es ist (für mich) eben ein deutlicher Unterschied, ob Frau mich einfach so "überrumpelt", oder aber ob sie echtes Interesse an mir zeigt.

Die angesprochene "Verhaltensepidemie" betrifft übrigens Männlein wie Weiblein. Von daher... wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
************ 

************  

Gute Idee fahr mir im Supermarkt
nicht zu fest in die Hacken , sag mit einem entwaffnendem Lächeln, verzeihen Sie, darf ich Sie zur Wiedergutmachung zu nem Kaffee einladen?

Das war schon ewig mein Traum, das mir so was passiert...

Nur jemandem für deinen Fetischimus so zu finden ( hab im Profil geschaut ), das ist nicht soo wahrscheinlich.. ..Deswegen das geht hier schon...Nur hab ihr Mädels sehr viel Auswahl und deswegen Quahl der Wahl.
**** 

****  

Einfach mal so unmotiviert auf der Straße nach einem gemeinsamen Kaffee gefragt, fände ich zumindest seltsam. Da würde ich vermutlich nicht drauf eingehen, abgesehen davon bewege ich mich auf der Straße normalerweise mit einem Ziel, da ist so eine Unterbrechung nicht eingeplant.
Weiters kommt noch dazu, dass ich mich nicht zur Partnersuche auf der Straße aufhalte, da bin ich einfach gar nicht in der richtigen Stimmung für so eine Aktion.
Aber, so etwas ist mir noch nie passiert, also kann ich nur mutmaßen wie es ausgehen würde.

Anders wäre es, obwohl sich die Situation objektiv betrachtet kaum vom ersten Beispiel unterscheidet, wenn man zufällig gemeinsam einem Straßentheater gleich welcher Art zuschaut. Da kann man dann über, im weitesten Sinne, gemeinsame Interessen leicht ins Gespräch kommen. Und in solchen Situationen ist auch schon mal ein Kaffeedate draus geworden, nicht mehr und nicht oft, aber eine kleine Plauderei war drin.

Die Idee mit den aufgehängten Zetteln halte ich persönlich für suboptimal und sie scheint auch nicht gerade üblich zu sein.
Wenn ich nicht eilig unterwegs bin fallen mir solche Aushänge oft auf, und ich lese fast immer was drauf steht, manchmal mache ich auch ein Foto davon, wenn ich das Werk lustig oder interessant finde.
Ein Kontaktgesuch mit Telefonnummer zum Abreißen würde ich aber als höchst fragwürdig empfinden. Melden würde ich mich darauf nie, nicht mal wenn ich "Bedarf" hätte.

Sollte so ein Beispiel zum neuen Trend werden (man weiß ja nie, was noch kommt) werde ich mir überlegen wieder vermehrt mit dem Automobil zu fahren, obwohl ich seit vielen Jahren absolut begeisterter und intensiver Öffi-Nutzer bin *mrgreen*
****xhh 
245 Beiträge
Mann
****xhh 245 Beiträge Mann

moin

sowas ist mir noch nie passiert ausser die frage nach dem richtigen weg.

vermutlich würde ich erst einmal ein paar sekunden brauchen um zu realisieren was gerade passiert. nachdem ich die gedanken an versteckte kamera, anwerbeversuch einer sekte, meinungsforschung usw über bord geworfen hätte würde ich das angebot mit freude annehmen *zwinker*


mfg
********* 

*********  

Tias77:
Auf Zettel die öffentlich aushängen würde ich ganz sicher verzichten, das endet in Telefonterror.

Wir leben im 21. Jahrhundert. Es gibt E-Mail-Adressen, die man extra für sowas erstellen kann. *zwinker*

Im Rewe oder so würde ich das auch nicht aufhängen. Ich dachte da eher an die Universitätsbücherei.
Da hängen allerhand Zettel zur Zimmerweitervermietung, Nebenjobs etc.
Da könnte man doch auch mal ein Gesuch aufhängen, weil in Büchereien gehen bekanntlich nur Leute, die zumindest ein wenig was im Kopf haben und in der Nähe wären sie auch.
Noch dazu ist es eine med. Bücherei für die Studenten. *mrgreen*
Ich habe dort früher selber gelernt und gehe ab und an heute auch noch dort hin.
Allerdings würde ich dort keinen ansprechen, sowas macht man in Bücherein einfach nicht wegen der Stille.

Wo ich gleich zum nächsten Punkt komme:
Reserve_nair:
Nur jemandem für deinen Fetischimus so zu finden

Ich würde nicht für meinen Fetisch suchen. Ich habe ja schon mal jahrelang ohne ihn gelebt, also nur in der Auslebung der Fantasie im Kopf.
Es geht in erster Linie erstmal darum wieder "anständige" Leute zu treffen.
Das Problem ist, dass viele in meiner Gegend Frauen anscheinend altmodisch als Heimchen sehen oder als etwas sonstiges untergeordnetes. Mit dominanten Damen kommen die Herren hier nicht klar.
Damit meine ich, dass sie oft nicht verstehen, wenn man sagt, dass man etwas im Leben geplant hat, außer nur Mutter zu werden oder im Rewe an der Kasse zu sitzen.

Ein weiteres Problem sind oft Abmachungen oder allgemein das Hängenlassen.
Ein Freund von mir wollte mich diese Woche besuchen, hat aber vergessen das Zugticket zu buchen.
Würde er nicht so weit wohnen, hätte ich ihn mir gekrallt, so hat er eben Pech gehabt, da es schon das 3. Mal war, dass er sowas bringt. Auf sowas kann ich verzichten.

Ein weiterer Freund ruft seit Wochen nicht an oder schickt gar eine SMS.
Stattdessen hat er sich lieber der Kifferei verschrieben. Geht gar nicht.
Und der war älter als 30, das ist also nicht nur ein Jugendproblem.
Hätte ich das gewusst, hätte ich mich erst gar nicht auf ihn eingelassen, da ich komplett gegen Drogen bin, aber man sieht es halt keinem an.

Ich glaube so langsam, die gescheiten Männer müssen hier unter "Artenschutz" gestellt werden.
Das ist ja traurig, wie sehr ihre Population gesunken ist.



Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich es schon einmal gemacht habe.
Da war vor einem Platz vor einem Einkaufszentrum, also wo die Menschen normalerweise zumindestens Freizeit haben. War an sich keine schlechte Erfahrung, nur war er leider zu jung und unerfahren.
Und dann habe ich es noch einmal in der Schule mit Schulschwänzen gemacht.
Ich bin damals heimlich aus dem Biounterricht gegangen und habe einen Mitschüler gefragt, der 3 Klassen höher war. Der war allerdings damals so verschreckt, dass er Panik vor mir bekam.
Naja, ein unerfahrender Bursche eben mit damals 18.
Mit 16 war ich aber auch nicht so der Renner.
Tja, und etwas später in der Ausbildung musste ich sowas ja nochmal reißen und hab meinen Mitauszubildenden irgendwann mal... ach lassen wir das.
Meine Mutter beschreibt es kurz und knapp so:"Kind, auf's Maul gefallen bist du nicht."


Es natürlich auch ein Unterschied, wie man angesprochen wird.
Männer machen das oft machohaft, was die Damen nur verschreckt, mich zumindestens.
Wenn aber jemand zu mir kommt und sagen würde:"Entschuldigen Sie, ich finde Sie sehen gut aus, darf ich Sie auf einen Kaffee einladen?", dann kommt das ganz anders rüber und dann würde ich es mir 2x überlegen.
************ 

************  

Werte Asservissement,
ich gehe jetzt mal genau auf die von Dir beschriebene Situation ein.

Zunächst wäre ich sicherlich überrascht, wenn mich eine Frau – einfach so – auf einen Kaffee einladen würde. Es wäre für mich aber ein direkter, ehrlicher Weg, um mir Interesse und evtl. auch Sympathie zu zeigen. Da ich ein offener und emphatischer Mensch bin, würde ich sicherlich ja sagen, wenn es keinen echten Sachgrund für ein „Nein“ gäbe (bspw. Termin).

Es käme für mich auf den Eindruck an, den Du als Frau auf mich machen würdest. Ich bin sein sehr sensitiver Mensch und lese viel in der Mimik und Gestik, aber auch in der Art, wie Du mich ansprechen würdest. Hätte ich ein gutes Gefühl, würde ich mich darauf einlassen. Es wäre meinerseits aber eine überwiegend intuitive Entscheidung, die auch von meiner situativen Stimmung beeinflusst wäre. Es wäre mir klar, dass Du einen gewissen Mut zusammen genommen hast, und dass Du mich sicher schon eine Weile „im Auge“ gehabt hattest, ehe Du diesen Mut gefasst hast.

Meine erste Frage wäre mit Sicherheit, warum Du mich ansprichst. Und ich würde hier von Dir eine direkte und klare Antwort erwarten. Es ist ein Moment der absoluten Wahrheit. Eine Chance, den anderen ganz ohne „Vorbelastung“ kennenzulernen – so wie es in der Regel bei der Arbeit, im Freundeskreis usw. der Fall wäre. Hier lernt man Personen immer so kennen, wie sie sich im jeweiligen Kontext verhalten.

Es wäre für beide ein spannendes Experiment. Das Risiko, dass der Mann in einer Beziehung ist, besteht natürlich.

Beste Grüße,
Habitus
****GT 
111 Beiträge
Mann
****GT 111 Beiträge Mann

Ich denke die meisten Männer werden damit kein Problem haben, es schmeichelt einen Mann doch auch wenn Ausnahmsweise mal die Frau das Interesse zeigt und auf den Mann zugeht.

Das Frau es im Internet knicken kann jemanden kennen zu lernen höre ich zum ersten Mal, denn was ich von meinen Bekannten so höre sind die von der Masse der Anfragen und Möglichkeiten eher genervt.

Ich als Mann schreibe deshalb auch keine Frau mehr an im Internet. Die Mühe ist eh vergeblich.
*******ster 
208 Beiträge
Mann
*******ster 208 Beiträge Mann

Versuch es doch wie im Joy
Also warum möchtest Du denn Deine Gewohnheiten ändern ?
Ich meine seit 2016 angemeldet und keinen grünen Haken ???
Das ist so als wenn mir jemand erzählen möchte Er hätte vor 2 Jahren das letzte mal getankt und das Auto fährt immer noch und zwar jeden Tag 100Km.

Ich würde es machen wie es die meisten Frauen im Joy sonst nahezu alle machen.

1.) Einen langen Brief vorbereiten so 50 Seiten am Anfang sollten genügen (lach). Immer daran denken Du hast Seine email Adresse noch nicht...am besten einen Teil doppelt Schreiben anders verfasst.

2.) Ach so...blöd. Außerhalb des Netz muss man ja was auf den Kasten haben.

3.) Tipp...einfach das Profil ausdrucken. Die Vorlieben sollten aber real stimmen. Könnte sein das ER Sie testet (auweia).

4.) Nochmal nachdenken...DU WILLST WIRKLICH IN DER REALEN WELT EINEN MANN ANSPRECHEN ?

5.) Du weisst das Er was Fragen könnte, also Du müsstest dann tatsächlich antworten *lol*

6.) Du kannst Ihn nicht sperren...mhhhh....sein Schwanz könnte in der realen Welt funktionieren und was ist wenn Er Interesse zeigt ?

7.) Denk daran...Du kennst seine Vorlieben nicht. Er könnte ein böser Dom sein....oder sehr potent. Er könnte einen Großen oder Kleinen haben.

8.) Und was ist wenn Er später nicht Chatten mag ? Er kein Intersse daran hat mit 70 Leuten in einen Chatraum zu sitzen und übers Wetter zu Gauckeln.


.....überleg Dir Das lieber *genau*...Ich spreche hier für 99,999% der Frauen im Joy. Die kannten den 8 Punkte Plan schon vor mir. Ich habe Ihn erst durch Joy kennengelernt *baeh*
*********5645 
JOY-Angels1.947 Beiträge
Frau
*********5645 JOY-Angels1.947 Beiträge Frau

Altmodisch?
Mal im Ernst, es gibt noch eine Welt außer dem Internet und ich fände es schön, wenn diese erhalten bleibt *lol*

Also die Herangehensweise, einen wildfremden auf der Straße auf einen Kaffee einzuladen ist schon mutig, aber warum nicht?
Wenn es charmant gemacht ist und man sich bei Zurückweisung nicht gleich vor die nächste Bahn wirft nixwess

Also ich lerne durchaus auch noch Menschen außerhalb vom Joy kennen und finde das nicht altmodisch *nein*

Oder hast du TE allen ernstes seit Anmeldung hier nicht mehr real geflirtet?
*********shyOo 
638 Beiträge
Frau
*********shyOo 638 Beiträge Frau

@asservissement
Wir leben im 21. Jahrhundert. Es gibt E-Mail-Adressen, die man extra für sowas erstellen kann. *zwinker*

Und schon ist die Partnersuche dann doch wieder ganz zeitgemäß. *zwinker*

Ich würde einen Mann nicht einfach so ansprechen, nicht mal, um nach dem Weg zu fragen, denn den habe ich notfalls schon von der Google-Tante erfahren.

Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich noch nie einfach so einen Mann angesprochen und ich selbst würde wohl auch nicht mit nem Nicken reagieren, wenn mich ein Wildfremder auf einen Kaffee einlädt. Ein Mann hat mich immer erst dann interessiert, wenn ich etwas mehr von ihm wusste, als dass er mir rein äußerlich gefällt, wenn wir uns öfter über den Weg gelaufen sind, wenn wir schon miteinander geredet haben ... und ich könnte mir vorstellen, dass es den meisten Männern auch so geht.
*******017 
841 Beiträge
Frau
*******017 841 Beiträge Frau

Also ich finde es nicht so schwierig, mit jemand Fremdem irgendwo da draußen ins Gespräch zu kommen - ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Irgendwas fragen kann man immer, oder eine nette Bemerkung machen. So was kann man ein bisschen üben, mit Männern und Frauen, muss ja nicht alles immer gleich "zum Ziel" führen. Wenn jemand drauf einsteigt - prima. Wenn nicht - dann halt nicht.

Meinen *hotman* habe ich an einem Würstchenstand kennengelernt. Hab halt gefragt, ob da noch frei ist, und dann kamen wir ins Gespräch. Er behauptet heute noch, ich hätte ihn ganz gezielt, sozusagen aus 10m Entfernung angesteuert und angequatscht (was er toll fand), ich behaupte immer noch, dass an dem zweiten Stehtisch ein Ehepaar stand und bei ihm nunmal mehr Platz war. *mrgreen*

Ich lerne Leute generell lieber offline kennen. Bei online-Bekanntschaften (auch nicht-erotischen) erlebt man größtenteils unangenehme Überraschungen.
**** 

****  

Altmodisch
Ich denke in der heutigen Zeit darf eine Frau ruhig direkt einen Mann ansprechen,wenn er ihr gefällt
********* 

*********  

Oder hast du TE allen ernstes seit Anmeldung hier nicht mehr real geflirtet?

Manche hier scheinen zu vergessen, dass eine Anmeldung im Joyclub nicht heißt, dass man hier jeden durchvögeln muss.

Warum ich keinen grünen Haken habe muss ich nicht erklären.
Es erklärt sich eigentlich von selber.
Mein Leben findet größtenteils außerhalb des Internets statt.
Ob mir die Leute hier einen grünen Haken geben oder nicht interessiert mich nicht, da, wie gesagt, mein Leben außerhalb stattfindet.
Wer sich nur auf einen grünen Haken bei einem Profil beschränkt, der ist selber irgendwo beschränkt und zwar im Punkto Realität.

Das bedeutet auch, dass ich hier nicht lange um den heißen Brei herum rede. Entweder reales Treffen oder man lässt es. Lange Chats etc. gehen mir hier am Arsch vorbei.
Ich stehe nicht auf Cybersexualität jeglicher Art. Ich nutze das Netz nur für Kontaktgesuche, aber da das nicht so richtig klappt, weil viele eben genau diese Cybersexualität anscheinend suchen, will ich es ohne Internet machen, also wie früher, als man noch richtig suchen musste.

Fluttershy:
Ein Mann hat mich immer erst dann interessiert, wenn ich etwas mehr von ihm wusste

Ja, das stimmt. Aber sowas würde eher zutreffen, wenn man direkt eine Liebesbeziehung sucht.
Ich suche eher das Abenteuer.
Es stimmt zwar, dass niveauloses vögeln bei mir nicht ankommt, aber eine klassische Liebesbeziehung ist auch nicht meins.
Ich will einfach nur einen Partner, der annähernd in meiner Nähe ist (keine Fernbeziehung über 7 Ecken) und auf den ich mich verlassen kann.

Mir geht es dabei, wie gesagt, vorwiegend um die zuvor genannten Probleme, dass die Leute oft Fakes sind oder eben nur im Netz ihre Fantasie aufpuschen wollen.

Lalala2017:
Ich lerne Leute generell lieber offline kennen. Bei online-Bekanntschaften (auch nicht-erotischen) erlebt man größtenteils unangenehme Überraschungen.

Ist bei mir irgendwie auch so. Im Netz finde ich immer nur Leute, die irgendwie fernab der Realität sind.
Kann aber auch daran liegen, dass ich außerhalb eher mit Leuten zusammen bin, die eben von mind. 8 - 16 Uhr beschäftigt sind, also nicht im Netz sind und die auch größtenteils schon viel beruflich geleistet haben und dadurch eben viel gelernt haben. Das müssen keine Akademiker sein. Viele haben oft verschiedene Sachen gemacht.

Bei vielen hört der Horizont da auf, wo bei mir die Rechnung mit Gleichungen beginnt, um es mal grob auszudrücken.
Es ist sowieso schon schwer genug mit Autismus Leute auf einer Wellenlänge zu finden, aber das Internet macht es oft noch schwerer, weil man einfach Null Mimik oder Gestik des anderen sieht.

Was es nochmals schwerer macht, ist eben die Tatsache, dass viele in meinem Alter Kinder kriegen und Familie gründen. Das ist nichts schlechtes, das sind einfach Lebensentscheidungen, die ich für mich abgelehnt habe. Die werden mich aber nicht davon abhalten jemanden zu fragen, ob er mit mir kurz "ausgehen" möchte.
Man lebt schließlich nur einmal und in 10 Jahren brauch ich damit nicht mehr anzufangen.
Man kann arm oder reich sein, klug oder dumm, jung und schön ist jeder nur einmal, egal wie gut der Schönheitschirurg ist.
*******ster 
208 Beiträge
Mann
*******ster 208 Beiträge Mann

So einfach ist Tennis
Wenn mir jemand real also in der echten Welt gefällt. Dann flirte Ich etwas und wenn Ich der Meinung bin es kommt ein Signal zurück dann gehe Ich einfach hin und gebe meine Telefonnummer. Das klappt zumindest ohne Probleme und es ist nicht so irre anstrengend wie hier im Spaßclub.

Einfache Regel "hop oder top" die Quote ist da auch besser 1:10 einfach ein frecher Spruch dazu auf den Zettel und fertig.

Im Joy muss man an die 1000 Frauen anschreiben um überhaupt eine Reaktion zu bekommen. In der Regel kommt aber nie etwas. Mit etwas Glück bekommt man aber bei 3000 Zuschriften mal eine Antwort. Hahahaha Joyclub ist schon spannend. Ob man ein Inserat aufgibt zum Poppen, Spielen oder Saunabesuch oder Clubbesuch, Event...spielt eigentlich keine Rolle. Und einfach zu machen schreib 3000 Damen an bekommt man 1-3 nichts sagende Antworten. Ab 10.000 mails wird es spannend dann ist auch mal jemand darunter mit dem man eine Freundschaft pflegen kann.

Passiert Dir im echten Leben eben nicht !

Klar besteht die Möglichkeit das sich jemand mal nicht meldet...gebunden, kein Interesse etc. also die Gründe sind verschieden.

So ist das Leben eben...trotzdem oder erst Recht...raus unter die Leute die noch Lachen können und Quatsch im Kopf haben.

Wenn Du gefühlte Sechtzig bist kannst Du hier weiter Chatten. Es wird sich wenig verändern. Also die selben Leute werden noch hier sein und alles Poppen oder nur über`s Poppen Schreiben *pieks*

Einige haben eben Spaß, andere machen Ihr Ding und Andere würden gerne mal was Erleben.

Als Frau im Joy wäre Ich da aber enstpannt...freie Auswahl, denn die meisten Männer sind echt. Wenn Frauen Erfahrungen mit Fakes machen...nehmt die Zahl dann einfach mal 1000 dann wisst Ihr warum Männer so rational sind und nur wenig Schreiben und lieber gleich Telefonieren.

....ohne Telefoncheck geht eben nix
*************** 

***************  

na so was...
Real Menschen ansprechen und zu kommunizieren scheint ja TW wirklich für Manche ein Problem zu sein, liest man einige Kommentare...ich schüttle den Kopf...
OK...Zettelchen irgendwo aufhängen, ist nicht sonderlich klug, da die beistehende Telenummer sicher Probleme mit sich bringt.

Läuft man nicht Gefahr, soziophob zu werden, wenn man die Realität immer mehr scheut?....
*******na57 
JOY-Angels21.322 Beiträge
Frau
*******na57 JOY-Angels21.322 Beiträge Frau

Habt Ihr keine Hobbies, kein ehrenamtliches Engagement, keinen Job ? Da trifft man doch dauernd auf Leute !
********* 

*********  

Play_Master:
Im Joy muss man an die 1000 Frauen anschreiben um überhaupt eine Reaktion zu bekommen.

Das wundert mich bei so manchem Anschreiben nicht. Wenn man sich nicht mal die Mühe macht und das Profil überfliegt, dann brauch ich auch nicht zu antworten. Dort steht nämlich drinnen, was man will und was nicht.
Und mancher kapiert es auch nicht:
Man ist als Frau kein Sexobjekt, kein Freiwild und keine Ware und ist daher niemanden schuldig eine Rückmeldung zu geben!

Passiert Dir im echten Leben eben nicht !

Das ist selbsterklärend. Im echten Leben ist man meistens tagsüber unterwegs und da trauen sich diese Art von Typen nicht, weil man meistens unter vielen Leuten unterwegs ist.
Abends sieht das schon anders aus. Als ich mal abends in Frankfurt gearbeitet hatte, wurde ich auf dem Heimweg auf der Straße ständig angesprochen und angemacht. Das entsprechende Klientel muss ich hier wohl nicht beschreiben.
Auf sowas kann jede Frau verzichten.


Klar besteht die Möglichkeit das sich jemand mal nicht meldet...gebunden, kein Interesse etc. also die Gründe sind verschieden.

Äh, irgendwie raffst du es nicht oder?
Es geht hier nicht um Antworten aus dem Joyclub, sondern es geht um Verabredungen.
Wenn ich mich verabrede, dass heißt ich treffe mich mit xy am Tagz um Musteruhrzeit, dann sage ich aus Höflichkeit zumindestens ab, wenn ich aus irgendwelchen Gründen nicht kommen werde.
Das kann 1x passieren, dass z.B. mal das Handygeld leer ist oder der Akku oder sonst was, aber bestimmt nicht 2x.

Als Frau im Joy wäre Ich da aber enstpannt...freie Auswahl, denn die meisten Männer sind echt.

Das denke ich mir. Du glaubst, dass sich eine Frau auch von jedem durchvögeln lässt.
Ist leider nicht! Dieses Wunschdenken kannst du dir abschminken.
Du solltest echt mal etwas mehr unter die Leute gehen und dich mal mit einigen Frauen unterhalten.
Die meisten haben gute Gründe, warum sie es schwer haben Partner zu finden, und damit meine ich nicht den Nächstbesten an der nächsten Ecke, sondern Partner die zu einem passen.

Ich habe hier im Joy sowohl sehr nette, intelligente Männer getroffen, als auch einfach nur Typen, die nichts in der Birne hatten. Letztere haben auch keine Rückantwort bekommen.
Wieso sollte ich mir auch die Mühe machen, jemanden zu schreiben, der nicht mal mein Profil und meine Vorstellungen lesen kann?

Zusammengefasst kann man also sagen, dass ich sowohl im Internet, als auch in der realen Welt meine Kontakterfahrungen gemacht habe.
Es gibt zwar auch in der realen Welt schlechte, aber die sexistischsten sind und bleiben im Netz.
Die meisten Kontakte habe ich in der Tat durch Ausbildung, Schule etc. kennengelernt.
Ein Kontakt hat mich einfach mal direkt am Bahnhof angesprochen, weil wir morgens immer den selben Zug genommen haben. Ein anderer Typ, ebenfalls zufalls immer denselben Zug, hat mich auch einfach angequatscht. Unser Zug hatte Verspätung und man kam halt eben so ins Gespräch.
Leider waren beiden Vollpfosten und ich musste einen Zug früher nehmen, weil ich auf die beiden wirklich keine Lust hatte. Da bin ich froh, wenn ich morgens meine Ruhe habe. Und so viele Leute steigen in meinen Zug nicht ein, als dass ich mich unter denen verstecken könnte.