Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Männer und Frauen
84 Mitglieder
zur Gruppe
Ü 45 Frauen U 40 Männer
7 Mitglieder
zum Thema
wenn die frauen(männer)zu viel lieben...68
Habe ein buch gelesen, wo man über frauen berichtet hat, die"zu viel…
zum Thema
An alle Frauen ....wie findet ihr eure Vagina ?271
Ich, in einem Frauenberuf tätig, sehe jeden Tag Vaginen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Neigen Männer mehr zum Spannen als Frauen?

****bow Paar
Themenersteller 
Neigen Männer mehr zum Spannen als Frauen?
Hallo,

Warum sind Spanner eigentlich nur Männer? Und nicht etwa auch Frauen?

Eigenlich gibt es etwa genauso viel Männer wie Frauen. Warum also sind nur Männer aufs Spannen so scharf und praktizieren es auch?

Was meint Ihr dazu? Wisst ihr vielleicht von Frauen die dazu neigen? Habt ihr eigene Erfahrungen?
******uja Frau
JOY-Angels 
Ich las ja erst vor kurzem die Aussage:
Wenn ein Mann vor einem Fenster stehen bleibt, um eine nackte Frau im Raum dahinter zu beobachten, kann er wegen Voyeurismus angezeigt werden.
Wenn eine Frau vor einem Fenster stehen bleibt, um einen nackten Mann im Raum dahinter zu beobachten, kann es im Konfliktfall passieren, dass er wegen Exhibitionismus eine Anzeige erhält.

*ggg*

(zit. nach Fiedler 2004: Sexuelle Orientierung und sexuelle Abweichung, S. 225)
******nee Frau
JOY-Angels 
Also ich kenne einige Frauen die genau aufs Spannen stehen und das auch so kommunizieren. Allerdings gebe ich dir recht, dass man mehr von Männer liest und hört, die Spannen.

Ich persönlich finde Spannen recht spannend, obwohl ich es lieber direkt gestalte als versteckt *zwinker* .

Yolabruja hat das was mit der Frage zu tun? Kannst du erklären, was du damit sagen wolltest?
******uja Frau
JOY-Angels 
dechainee:
Kannst du erklären, was du damit sagen wolltest?

Dass die gleiche voyeuristische Handlung (= Spannen) bei Frauen oft anders bewertet wird als bei Männern. Und dass sich wohl nicht nur, aber auch daraus die ungleiche Verteilung ergibt. *zwinker*
******nee Frau
JOY-Angels 
Danke viel mal. Ja das ist in vielen Fällen leider so und dadurch wird auch die Statistik falsch. *g*
****477 Paar
Yolabruja 

Ich las ja erst vor kurzem die Aussage:
„Wenn ein Mann vor einem Fenster stehen bleibt, um eine nackte Frau im Raum dahinter zu beobachten, kann er wegen Voyeurismus angezeigt werden.
Wenn eine Frau vor einem Fenster stehen bleibt, um einen nackten Mann im Raum dahinter zu beobachten, kann es im Konfliktfall passieren, dass er wegen Exhibitionismus eine Anzeige erhält.


Gegenfrage: Was ist mit denen die Zuschauen und Zuschauen lassen im Profil als Vorliebe angegeben haben. Ist dann unserer Meinung nach auch eine Art des Spannens. *nachdenk*
******uja Frau
JOY-Angels 
Wir7477:
Was ist mit denen die Zuschauen und Zuschauen lassen im Profil als Vorliebe angegeben haben.

Voyeuristisch/exhibitionistisch ist es auf jeden Fall. Allerdings werden als "Spanner" doch v. a. Personen bezeichnet, die heimlich zuschauen, oder?
****477 Paar
@ TE
Also wir denken uns das es Frauen gibt die auch diese Art praktizieren, allerdings nicht gerne offen darüber reden oder gar es zugeben (wie so manches).

@ Yolabruja

Klar ist es das, nur ist es eine auslegungssache, Spannen ist ein dehnbarer begriff. Finden wir zumindest.
****bow Paar
Themenersteller 
mal konkret
Vielleicht mal eine typische Szene, um die Fragen etwas konkreter in die gewünschte Ecke zu bringen:
Outdoor. Ein Paar ist an einer einschlägigen Ecke gerade aktiv. Wen sieht man in unmittelbarer Nähe? Richtig... 100 Prozent Männer Null Frauen.
Woran liegt das euerer Meinung?
****ee Paar
Lovebow:
Woran liegt das euerer Meinung?
Würde sich eine Frau dazu stellen, würde es wohl nicht zu lange dauern und mindestens einer der "Mit-Spanner" würde mehr wollen als eben nur Spannen und den Reiz der Situation geniessen... gut möglich, dass Frauen eher verborgen hinschauen und das Gesehene oder das Geschehen fürs eigene Kopfkino nutzen... mit anderen Worten: Möglicherweise "spannen" Frauen genau so gerne wie Männer, einfach etwas subtiler.

Ansonsten geniessen wir beide durchaus optische und situative Reize, aber "Spannen" gehört definitiv nicht zu den Dingen, die uns an- oder erregen würden. Unsere eigenen sexuellen Begegnungen geniessen wir mit allen Sinnen, andere Menschen kommen dabei nicht vor. Mittlerweile auch nur höchst selten im gemeinsamen Kopfkino...
******
Wie schon erwähnt, ist es denke ich günstig, sich auf eine Definition von Spannen zu einigen.

Zuschauen/zuschauen lassen
= alle Beteiligten wissen Bescheid und stimmen zu.

Spannen
= nur der Zuschauer weiß Bescheid.

***************

Kann nur von mir sprechen.

Allein schon der Gedanken daran etwas möglicherweise gegen den Willen eines anderen zu tun, das derart in dessen persönlichen Rechte eingreift, unterbindet eine solche Variante.

Ob das geschlechterspezifisch ist *nixweiss*, eher ethisch motiviert. Will meinen:
Was ich nicht will, was man/frau mit tut, das füg' ich keinem anderen zu.
*******2_0 Frau
Mir ist bei mir und in meinem Umfeld öfter schon aufgefallen, dass Frauen weniger anfällig für optische Reize zu sein scheinen.
Mein Mann MUSS gucken, wenn Er irgendwo Möpse auf nem Plakat oder so sieht, während ich 3mal am selben Werbeschild mit Sixpack-Kerl vorbeigefahren bin, bevor ich es überhaupt bemerkt habe. In der Bewertung scheint es dann aber ähnlich zu sein, Männer nehmen das Gesehene nicht selten wohl nicht mal richtig wahr.
Ich denke, wenn meine Beobachtung denn überhaupt richtig ist, dass das schlicht und einfach evolutionär bedingt ist.
****ni Frau
Mir fällt dazu ein,
dass Männer mehrheitlich auf visuelle Reize besser anspringen als Frauen und kann mir vorstellen das Männer drum eher mal länger hingucken.

Aber auch Frauen gucken gerne, dabei ist mir aufgefallen:
Frauen machen es oft diskreter oder schenken dem begafften auch ein lächeln wenn sie "erwischt" werden, wärend Männer eher dazu neigen beschämt wegzusehn.
Habs aber au scho andersrum erlebt.
Ein offnenes lächeln wirkt wohlwollend und man freut sich über das stille Komliment, beschämt weggucken kommt unangenehm (oder eben als spannen) rüber.
******ung Mann
Lovebow:
Outdoor. Ein Paar ist an einer einschlägigen Ecke gerade aktiv. Wen sieht man in unmittelbarer Nähe? Richtig... 100 Prozent Männer Null Frauen.
Woran liegt das euerer Meinung?

Meiner Meinung nach liegt das daran das diese Aussage zu 100% Quatsch ist.

Je nach Definition sieht es nämlich so aus...
Ist es eine "einschlägig bekannte Ecke" - dann denke ich nicht, dass man die "negative" Auslegung des Wortes "Spanner" verwenden kann...weil das Paar das wohl bewusst eingeht...immerhin ist es eine "einschlägig bekannte Ecke".
Und an solchen Ecken - findet man auch Frauen.
Meine Ex z.b. wollte immer wieder mit mir zu solchen Ecken fahren - ich hab an sowas kein Interesse, aber sie wusste genau wo da was los ist...und ihre Freundinnen waren (sind?) da nicht anders.

Das bei euch da "zu 100% Männer und 0 Frauen" sind - ist regional bedingt und keinesfalls aussagekräftig für andere Orte als die, die ihr kennt...

Die negative Auslegung des Wortes "Spanner" aber...ohne Wissen des anderen, im geheimen etcetc...dürfte schwer werden da eine echte Aussage zu treffen wer das mehr macht...
Es werden mehr Männer erwischt - was nicht bedeutet das es auch mehr Männer SIND die es machen...
Nur, dass sie sich vielleicht dümmer anstellen als die Frauen.
Oder das sie leichter angezeigt werden als Frauen.
Oder beides.
Aber keinesfalls das mehr Männer als Frauen spannen...
****bow Paar
Themenersteller 
Auch im Club
ist es doch so, dass recht häufig (je nach Veranstaltung oder Ausgewogenheit der Besucher) ein deutlicher Überhang von Männern festzustellen ist. Die dann wiederum als Zuschauer/Spanner im Rudel um die Damen unterwegs sind.

Sobald ein attraktives Paar oder gar eine ebensolche Solo-Dame von der Bar Richtung Spielwiesen geht, läuft ein Trupp Solo-Herren hinterher. Nur und das hat weiter oben Charmetrice richtig angemerkt, sollte man an dieser Stelle auch unterscheiden zwischen Zuschauen und Spannen. Im Club kann man, so denke ich, eher nicht von Spannern reden.

Weiter bleibt also die Frage spannend, wieso etwa an einem potentiellen Outdoor-Treffpunkt nicht etwa eine Runde Damen zwischen den Bäumen hervorlugen und dem rammelnden Paar zuschaut.

cowgirl2_0 hat es auch interessant in die Runde geworfen, dass Frauen weniger auf viuelle Reize reagieren als Männer. Nur: ein Plakat ist klar anders zu bewerten als eine aktive Sexszene, z.B. auf einer Wiese oder einem Strand....
****bow Paar
Themenersteller 
Bitte Rücksicht!
Forderung:
Aussage zu 100% Quatsch ist
So etwas sollte man höflicherweise sein lassen, Aussagen anderer als "100% Quatsch" zu bezeichnen. Es gibt hier im Forum Umgangsformen!

Wir haben auch das Wort Spanner nicht negativ belastet, sondern vielmehr den Hintergrund, warum es so viele Männer als Spnner gibt zu beleuchten versucht.

Aber möglich ist es durchaus, dass es Orte gibt, wo Frauen als Spanner anzutreffen sind. Wir haben es zumindest nur in der anderen Weise erlebt, seitdem wir swingen. Und das sind schon über 10 Jahre...

Übrigens ist wohl die Definition Spanner wohl festzulegen, denn wir z.B. laden für uns passende Zuschauer/Spanner gerne zum mitspielen ein!
****477 Paar
@ Lovebow
Weiter bleibt also die Frage spannend, wieso etwa an einem potentiellen Outdoor-Treffpunkt nicht etwa eine Runde Damen zwischen den Bäumen hervorlugen und dem rammelnden Paar zuschaut.

Wie wäre es denn, das die Damen einfach Angst haben, an gegrapscht zu werden *nachdenk*
***********
Würde meine Frau wegschauen?
Nein, würde sie nicht!
Wenn es sich nett anschauen läßt schaut sie gerne hin...
****bow Paar
Themenersteller 
mal in den Raum gestellt
Kann es sein, dass es bei den so genannten Spannern (oder Voyeuren oder Zuschauern?) um Männer handelt, die KEIN geregeltes bzw. normales Sexleben haben, also eine Mangelsituation. Und somit dies Zuschauen und den Kitzel brauchen?
Vielleicht sind hier Frauen genügsamer? Zumindest habe ich - Herr Lovebow - das immer wieder gehört, dass Frauen da weniger "Drang" verspüren, wenn sie mal eine Zeit lang keinen Sex haben.
******ung Mann
Nochmal:
Ich glaub das nicht...

Noch immer bin ich der Meinung...das es keinen Anhaltspunkt dafür gibt das es Frauen nicht machen....
Ich halte das noch immer für...nicht gut durchdacht...

"Frauen sind nicht genügsamer als Männer - das ist Blödsinn."
Könnte ich jetzt behaupten wenn ich von mir auf andere schließen würde.
Was ich nicht mache.
Weil das tatsächlicher Blödsinn wäre.

Bei einer HÜ schauen NATÜRLICH mehr Männer zu als Frauen...was sollte der Ü sonst dort?
Bei einer FÜ aber....oh Wunder....sinds die Frauen die gucken und den Kerlen nach rennen wenns zur Wiese geht...

Auf diesen Outdoor-Plätzen gibt es mit Sicherheit auch Frauen.
Wenn ich nicht so müde wäre und ein paar kennen würde - würd ich da jetzt hin fahren und auf denen die besucht werden mit Sicherheit auch welche finden.
Aber ich kenn nich ma welche und das zu recherchieren ist mir die Sache eigentlich nich Wert.

Lovebow:
Kann es sein, dass es bei den so genannten Spannern (oder Voyeuren oder Zuschauern?) um Männer handelt, die KEIN geregeltes bzw. normales Sexleben haben, also eine Mangelsituation.

Seh ich auch nicht so.
Ich denke...dieses Thema ist nicht sehr gut durchdacht und auch nur dazu hier um eine Meinung zu verbreiten...ohne eine Diskussion darüber zu wollen...

Was soll denn das geregelte Sexualleben damit zu tun haben?
Und WAS IST denn ein "geregeltes Sexualleben" überhaupt?

Ich denke...nur weil weniger Frauen dabei gesehen werden zu sehen....es wirklich weniger Frauen sind die dort zu schauen...
Noch dazu geht es ja bei dem ganzen Thema ja auch um die Motivation...nun gibt es einige Paare die ich kenne die das gemeinsam machen...und bei beinahe allen ist der Initiator tatsächlich der weibliche Part gewesen...

Frauen sind nicht besser als Männer, sie sind nicht moralischer, genügsamer oder weniger egoistisch...sie sind nur Frauen...ansonsten aber auch nur Menschen...

Deshalb bezweifle ich es sehr, dass es tatsächlich erheblich mehr Männer als Frauen sind....natürlich...kann es ein regionales Phänomen sein das es an manchen Orten schon so ist....aber wie gesagt: das hat halt null Aussagekraft über andere Orte...
*****x61 Mann
Iss mir egal...
Also ich lege mich nicht auf die Lauer. Wenn ich mal ein Pärchen "in flagranti" sehe, dann schaue ich natürlich auch nicht weg, das amüsiert mich halt nur. Nein, ich würde mich absolut nicht als "Spanner" bezeichnen. Andersrum: wenn man mich, und die Meine, beobachten würde, es wäre mir auch ziemlich egal. (Wir treiben es an sichtgeschützten Orten, und wer sich die Mühe macht, einen Beobachtungspunkt zu erklimmen, dem sei der Anblick auch gegönnt...). *g*
************
Ich habe eine "Dauerspannerin"
Ich wohne unterm Dach mit recht großen Fensterflächen. Die besagte Dame schaut mir recht häufig zu wenn ich nach dem Duschen nakisch vor dem Spiegel stehe und mich versuche aufzuhübschen. In die Dusche selbst kann Sie nicht schauen und entweder hat Sie Adleraugen oder einen Feldstecher. ...denn anders kann ich mir es nicht erklären wie Sie etwas auf ca 150m erkennen kann .
Mich stört es nicht und wenn Sie Spaß daran hat von mir aus
****bow Paar
Themenersteller 
Ist doch reizvoll
Woher weißt du, dass sie zuschaut? Hat sie es dir gesagt?
****
Aufgrund der Wohnlage bzw der Bebauung ist allein dadurch schon anderes ausgeschlossen.
Zudem kommt , das Gefühl beobachtet zu werden und sofern ich es erkenne, direkter Blickkontakt
****
IdealStandart:
sofern ich es erkenne, direkter Blickkontakt
IdealStandart:
entweder hat Sie Adleraugen oder einen Feldstecher. ...denn anders kann ich mir es nicht erklären wie Sie etwas auf ca 150m erkennen kann .

... also hast Du wohl auch Adleraugen... oder wie ist der Blickkontakt dann möglich, wenn doch auf 150m nix erkennbar ist?
*gg*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.