Sex und virtuelle Realität

  1. 1
  2. 2
  3. 3
172837
 
07. Februar 2017

Fotograf_56:
Ich bekomme z.B. sehr oft Werbung in die mail von der Firma SAMSUNG.
Gutes Beispiel, Samsung. *oh*

Die hatten in der Tat eine Lauschfunktion in ihren TV Geräten aktiviert - einige Fernsehgeräte haben die ganze Technologie an Bord, Bild und Ton "nach Hause" zu kommunizieren. Und haben es sogar getan. Die Angelegenheit ist an diversen Gerichten dieser Welt eingebracht worden, Ausgang ungewiss.

Ganz ähnlich wie das automatische Bestellsystem von Amazon - die Bordtechnik "hört mit" und handelt bei Bedarf. Hat ja einen guten, kundenfreundlichen Grundzweck...

Noch en Beispiel: Mit Hilfe einer Analyse von durchschnittlich ca. 100 "Likes", die ein Mensch auf Facebook abgibt, kann man ein unfassbar realitätsnahes Persönlichkeitsprofil erstellen. Hunderte von Millionen Menschen sind sehr gläsern, und wir stehen erst am Anfang dieser Entwicklung.

Stichwort "Internet of Things" - schöne neue Welt. In den USA ist nicht umsonst der Buchklassiker "1984" wieder in den Bestsellerlisten.
 
07. Februar 2017
..

Wenn ich darüber nachdenke, was ich in meinem Leben alles erlebt habe, angefangen von der Vorfreude, Enttäuschungen, nette Gesten oder Überraschungen, dann möchte ich nichts von der Erfahrung missen.

An die virtuellen Befriedigungen kann ich mich NICHT mehr erinnern!!!

Die virtuelle Lusterfüllung hat bestimmt ihren Sinn und Zweck. Ob ein "Hardcore Nutzer" allerdings später zwischen den realen und virtuellen (virtuell=Ponyhof) Handlungsweise, abgenzen können, bezweifel ich.

Alleine der oft herangezogene Aspekt des Zeitmangels (für Sex) oder die Entfernung zum eigenen Partner verleiten mich nicht unbedingt dazu, teure technische Mittel in Anspruch zu nehmen.

Mit meiner Eistellung möchte ich die Technik der" Lustindustrie" nicht verurteilen. Ist sicherlich sehr interessant im Gegensatz zur guten alten analogen Gummipuppe *lach*
 
JOY-Angels
07. Februar 2017

"1984" ist wegen anderer Dinge in den Bestsellerlisten, würde ich sagen.

Denn es ist den meisten Menschen nicht bewusst, wie gläsern sie geworden sind, wobei das meistens "harmlos" auf den Konsumenten zugeschnittene Werbung zur Folge hat. Jedenfalls in einem Rechtsstaat.

Aber das wird dann doch alles zu politisch - hier geht es um neue Formen von sexuellem Spaß. Ich denke, für mich wäre das auch ein neues "sex toy" und könnte all die zwischenmenschlichen Freuden und Aufregungen nicht ersetzen.
 
07. Februar 2017
Hi ZeeTee

Zu was werden die so gewonnenen Daten genutzt..?

Nur um entsprechende Werbeangebote auf mich zuzuschneiden, die mir dann in die mail flattern, oder zB bei Facebook zur Anzeige kommen.?
Oder ist da noch mehr im Busch..?

Lg
 
07. Februar 2017

Katharina57:
Aber das wird dann doch alles zu politisch
Das ist tatsächlich sehr politisch - im Moment ist zumindest die Sexualität ein Bereich, in den niemand einfach so eindringen kann. Durch die virtuellen Welten verändert sich das, selbst die Sexualität wird dadurch kontrollier- und manipulierbar. 1984 passt da durchaus.

Und ja Trump war es der die neuen Medien gezielt und intensiv genutzt hat, anders als Clinton. Diverse Experten sehen in diesem taktisch klugen Schachzug den Hauptgrund dafür, dass er die Wahl gewonnen hat. Sorry für den OT...
 
07. Februar 2017
Die Animal Farm

passt zu den Vorgängen nicht nur in Amerika sondern auch in anderen Teilen der Welt noch besser. Alle Tiere sind gleich, andere Tiere sind gleicher.

Es gibt Dinge, die sind für mich in der Virtualität des www einfach tabu. Vieles lässt sich auch nicht verhindern, aber Vorsicht schadet nie. Den Kopf schütteln über übergroße Furcht vor Unkonkretem, Abstraktem einerseits und Sorglosigkeit im Umgang mit Gefahren andererseits, werde ich weiterhin.
 
07. Februar 2017

Ich greif jetzt einfach noch mal das Grundthema auf und gehe nicht auf Themen der Überwachung und Politik ein wobei das Thema der Datensicherheit sicher eine Rolle spielen sollte.

Also so wie VR momentan ist wird es niemals Sex ersetzen können. Abgesehen das Berührungen fehlen hat Sex hat für mich interaktiv zu sein. VR eignet sich nur als Ersatz für Pornos wo man aber selber nur Zuschauer ist. Das kann natürlich auch schön sein und auch Spaß machen aber es ist eben kein Sex. Eine Interaktion mit einem anderen Menschen ist so nicht möglich, vielleicht irgendwann mal über einen Avatar aber da würde mich eine Computergenerierte Figur abturnen.

Ich selber habe eine Galaxy Gear und eine Playstation VR. Mit der Gear habe ich tatsächlich schon einmal einen Porno geschaut. Es ist schon interessant und abgesehen von der eher schlechten Qualität sieht es auch toll aus aber so etwas kann niemals richtigen Sex ersetzen. Bei dem VR wie es momentan möglich ist fehlt da einfach eine zweite Person.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Lack-Body Jenette Größe:XL
    Lack-Body Jenette Größe:XL
    Body mit kurzem Arm und Schnürung vorne bis zum Bauchnabel. Im Anschluss an die Schnürung…
    Preis: 49,95 EUR
  • Lack-Corsage Erora Größe:M
    Lack-Corsage Erora Größe:M
    Auf Stäben gearbeitete Corsage mit durchgehendem Reißverschluss vorne und Schnürung…
    Preis: 64,95 EUR
  • Lack-Minikleid Jessie Größe:XL
    Lack-Minikleid Jessie Größe:XL
    Lack und Netz in erregender Kombination! Schwarzes Lack-Minikleid mit seitlichen Netz…
    Preis: 26,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Kleiner Sex-Knigge
    Kleiner Sex-Knigge
    Unser Anliegen ist es, zeitgemäße Etikette und Höflichkeit beim Sex zu diskutieren.
  • Harter Sex
    Harter Sex
    Eine Gruppe für Menschen die harten Sex ohne grossen Smalltalk, streicheln, küssen und Co. mögen.
  • Gruppensex
    Gruppensex
    Schwerpunkt unserer Gruppe soll es sein, sich real zu treffen, um das wilde Durcheinander auszuleben.