Ab wann ist es Endlos-Mailing? Wortwechsel vorm ersten Date

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 8
  6. 9
  7. 10
8175141
 
09. Januar 2017
Ab wann ist es Endlos-Mailing? Wortwechsel vorm ersten Date

Nach einigen recht spontanen Treffen in weiter zurückliegender Vergangenheit bin ich etwas zurückhaltender geworden und lasse mir beim zunächst virtuellen Kennenlernen etwas mehr Zeit.

Entweder gerate ich an ausschließlich ungeduldige männliche Exemplare oder ein ungeschriebenes (neues?) Joy-Gesetz schreibt vor, dass man sich nach einer gewissen Anzahl an Nachrichten offenbar zu einem Treffen "verpflichtet", weil frau sonst als an realem Kennenlernen Desinteressierte gilt und eher auf der Suche nach Brieffreundschaften ist (was nicht der Fall ist).

Ich rede hier keinesfalls über das Schreiben von Mails in epischer Breite über mehrere Tage oder Wochen hinweg, sondern erlebe es regelmäßig nach dem Austausch von wenigen Mails, dass das Interesse radikal umschlägt, wenn ich (noch) nicht bereit bin, gewisse Forderungen meines Gegenübers zu erfüllen. Das ist in dieser Form neu für mich.

Mich würde eure Einstellung dazu interessieren bzw. ihr ihr es seht, aber auch erlebt. Ab wann ist euer Gegenüber für euch ein/e Endlosmailer/in bzw. wie handhabt ihr das Kennenlernen?
 
09. Januar 2017

Vielleicht ist es dann auch manchmal ganz gut, dass Du gewartet hast. *zwinker*
 
09. Januar 2017

Vermutlich bin ich für viele eine Endlos-Mailerin *lach*

Wobei es ja nicht so ist, das ich mich nicht treffe, ich brauche halt meine Zeit und wenn es meinem Gegenüber nicht schnell genug geht, ist das Interesse an mir oft ganz schnell wie weggepustet!

Aber wer nicht will, der hat dann schon!

Bisher habe ich mehrere Wochen gebraucht, wenn der Kontakt in dieser Zeit dann gepasst hat.

Ich habe mal eine Ausnahme gemacht gehabt und mich, für mich unüblich, mal relativ schnell getroffen . . . dabei ist heraus gekommen, das Mann mich dann mehr oder weniger "überrumpelt" hat bzw. es wollte, obwohl er meine persönliche Situation kennt.

Ob ich nochmal so schnell auf ein Date eingehe, ich würde es im Moment verneinen!

Viele Männer (NICHT alle) denken allerdings schon, da wir hier im Joy sind muss doch alles "schnell und unkompliziert" vonstatten gehen, so mein Eindruck!
Danke14x
 
09. Januar 2017

Wenn ein Mann hier keine Lust hat, sich schriftlich ein bisschen zu präsentieren, und schnellstmöglich auf ein Treffen drängt, dann ist der Ofen nicht nur schnell aus, sondern entzündet sich gar nicht erst. Ist bei mir nun mal so.

Ich hatte es vor einer Weile tatsächlich mal darauf ankommen lassen, jemanden zu treffen, der nix schreiben wollte oder konnte. "Liegt mir nicht so.", war seine Antwort. *nixweiss* Das Treffen hat mir dann allerdings gezeigt, dass ich mir das Ganze hätte sparen können. Was er dann so von sich gegeben hat, war so gar nicht meine Kragenweite.

Fazit: Mit seinem Geschreibsel kann sich ein Mann bei mir ganz schön interessant machen. Oder ins Aus schießen. *grins*
Danke15x
 
09. Januar 2017

undercoverluder:
"schnell und unkompliziert"
ist es ja auch
wer anderes will, soll eben andere anschreiben
 
09. Januar 2017

Aus weiblicher Sicht kann ich natürlich kein Statement abgeben, anerkenne aber den Wunsch sich mit einem Treffen etwas mehr Zeit zu lassen um das (virtuelle) Gegenüber ein bissl besser kennen zu lernen.
Das ist sicher auch abhängig von der Art des Treffens, wenns nur um den schnellen Sex geht, den hier ja doch scheinbar viele suchen, dann wird die Schreiberei nicht so lange dauern, bei anderen Interessen kann man sich durchaus einen längeren Mailverkehr wünschen.

Meine Sicht ist da etwas anders, Sextreffen fallen eh raus bei mir, ansonsten habe ich festgestellt, dass es meinem Naturell eher entspricht sich recht bald mal persönlich zu treffen. Auf ein Getränk oder einen anderen Zeitvertreib wohlgemerkt. Ich persönlich habe mit langen Hin- und herschreibereien keine so gute Erfahrung gemacht.
Ich bin zwar durchaus in der Lage mich schriftlich zu unterhalten, aber es macht mir einfach keinen rechten Spaß. Allerdings käme ich nicht auf die Idee mein Gegenüber dahingehend zu bedrängen sich nach drei Nachrichten "endlich" zu treffen.
Meine diesbezügliche Einstellung äußere ich zwar, die Entscheidung obliegt aber beiden Beteiligten. Damit bin ich immer ganz gut gefahren.
 
09. Januar 2017

Für mich waren ausgiebige Mails über einen gewissen Zeitraum die Eintrittskarte zu einem potentiellen persönlichen Treffen. Allerdings wollte ich auch immer noch Telefonate als zusätzliches Kriterium dafür, ob ich mich auf ein Treffen einlasse oder nicht.

Wie lange dieser "gewisse Zeitraum" ging, war immer vom Einzelfall abhängig. Als Resultat war ich bisher nie enttäuscht von einem Treffen - evtl hat sich nur rausgestellt, dass es bei dem einen bleiben wird.

Schnellschüsse waren nie mein Ding! War aber auch noch nie auf der Suche nach Sex.
 
09. Januar 2017
Ruckzuck

Nee Ruckzuk ist für mich auch nichts wenn ich es nur auf den Sex absehe ohne Genuß den so sehe ich es.
Wenn ich nur mal schnell Sex haben will ohne Vertrauen ,Wärme,und Fallen lassen kann ich in den Puff gehen,
und um Frau zu genießen muss sie sich fallen lassen oder möchte einen Herrn haben der sie im Club führt. Den leider gibt es viele die sich den Grunregeln des Swingen einen Dreck scherren und Frau als Freiwild sehn da her bin ich der Meinung es sollten schon ein bis 5 Mails sein dann ein Treffen eventuel auf neutralem Boden. Minimiert den Zwang jetzt doch mit dem nich entsprechenden/ansprechenden Material *skeptisch* auf die Matte zu gehen. Die Freigabe der Rufnummer halte ich zur Verabredung am anfang für keine gute Idee das kann bei Sympatie auch Später geschen
 
09. Januar 2017

Irgendwie tu ich mich schwer, das zu pauschalieren.

Für mich kommt es immer auf die Gegenüber an, mit manchen Menschen kann ein Mailaustausch, auch ein ausgiebiger, sehr erquickend sein, mit anderen sich hingegen sehr zäh gestalten.

Da ich am jeweilgen Menschen interessiert bin und ihn kennenlernen möchte, bevorzuge ich eher einen Mailverkehr, der sich u.U. auch hinziehen kann.
Dann "kenn" ich den Menschen schon in gewisser Weise, wenn es zu einem Treffen kommt. Natürlich nicht vollständig, natürlich nicht vom Sehen, Hören, Riechen, ohne Mimik und Gestik, aber dafür vielleicht schon einigermaßen intim, weil sich per Mailverkehr so manches leichtes austauschen läßt als Face to Face.

Wobei natürlich das eine das andere nicht ersetzt! Und ich meine, dass es sich so oder so von selber ergibt, wenn die Zeit für ein Date reif ist.

Es macht mir aber auch Spaß, mit Worten zu spielen, von daher bin ich vielleicht eher Typ Vielschreiber. *hae* Gern auch über Nicht-Jugendfreies! *teufel*

Just my 2 cents *my2cents*
 
09. Januar 2017

Nunja, der Wunsch nach einem frühzeitigen Treffen ist insofern sinnvoll, damit nicht realitätsferne Vorstellungen vom Gegenüber aufgebaut werden.
Frühzeitiges Treffen bedeutet ja nur Treffen und ist komplett unverbindlich.

Achja, Telefonieren ist gar nicht angesprochen worden. Das wäre doch der erste Schritt nach einem Kontakt...

Ich betrachte den Wunsch sich gegenseitig in Augenschein zu nehmen nicht als übergriffige Forderung.

Lg
Gernot
 
JOY-Angels
09. Januar 2017

Erstmal bin ich nicht fast 60 Jahre alt geworden, um jetzt irgendetwas so zu machen, wie "man" es machen soll. Also ... ich schreibe so lange und so viel, wie es sich in dem speziellen Fall ergibt. Wenn es meinem Gegenüber so nicht recht ist, dann passt es eben nicht mit uns.

Ich habe in der Vergangenheit auch relativ kurzfristige Treffen zum Kaffee gehabt - oder es wurde länger geschrieben und telefoniert. Mal war man zufällig in derselben Gegend, mal dauerte es länger.

Da ich bei einem ersten Treffen nicht unbedingt weiß, was im Endeffekt draus wird, kann ich auch keine Ratschläge geben, was nun "angebracht" ist oder nicht.
 
09. Januar 2017

Danke für eure Antworten.

Bei mir läuft es seit einem gewissen Zeitraum immer (mehr oder minder) so ab:

Man schreibt sich zwei bis drei Mails, die zunächst recht vielversprechend wirken. Dann die erste Frage nach Fotos, mal mehr, mal weniger direkt. Den meisten ist es schon zu viel, wenn ich mich darauf noch nicht einlasse. In über 90% der Fälle kommt der Schriftwechsel unmittelbar zum Erliegen.

Ich bin nur Plus-Mitglied und kann keine privaten Fotoalben anlegen. Die einzige Möglichkeit, Fotos auf die Reise zu schicken ist diese, sie direkt in der Clubmail zu versenden. Dass ich mir das in dem Fall zweimal überlege, ist vermutlich für viele schwer nachvollziehbar.

Wie gesagt, ich kenne es auch anders. Es gab ne Zeit, da hatten die Herren noch etwas mehr Zeit. Sogar Blind Dates gabs damals, war für mich immer spannend und nie enttäuschend. Sowas wäre heute kein Thema mehr.... Ich glaube, ich werde alt. *mrgreen*
 
09. Januar 2017

Nimm Dir das nicht zu Herzen, auf die, die gleich Fotos wollen und dann beleidigt sind, wenn sie keine bekommen, ist eh g'schiss... ääh ... gepfiffen!
 
09. Januar 2017

Nein, das tue ich auch absolut nicht. Die Liste derer, denen ich auf meinem Sterbebett als selbsternannte entgangene Superchance gedenken muß, ist schon kilometerlang, da komm ich eh nicht mehr mit Fotos schicken nach, hehe.

Aber dieses Thema beschäftigt mich schon - im Sinne von: wieso ist das jetzt so? Die Wurzel allen Übels ist für mich eh Tinder *mrgreen* . Diese Wisch-und-Weg Mentalität scheint immer mehr um sich zu greifen. So meine Vermutung.
 
09. Januar 2017
Ich denke ..Du hast durchaus

das Recht (TE) dass Du länger wartest. Ich selbst schreibe auch länger bevor ich mich treffe auch als Mann.Ich benötige auch mehr Information vom Gegenüber um festzustellen ob die erforderliche Anziehung vorhanden ist um mit jemandem intim zu werden.
Aber nun zum Endlos .Mailen. Ich verliere das Interessse nach einigen TAgen wenn die Gespräche nicht weiter gehen nichts mehr zum Gedankenaustausch vorhanden ist oder wenn ich spüre..sorry...da kommt nix..mehr im Sinne von Langeweile.
Es gibt schon ein paar Kandidaten bzw. Kandidatinnen, die schreiben neckisch und dann kommen so allgemeine Dinge. evt. liegst an mir, aber wenn es flacher wird und unverbindlicher und mir jemand z.B. dann nach fünf Tagen schreiben schreibt, mit dir treffe ich mich eh nie, denn du bist ja gebunden, dann entbinde ich die Schreiberin gern aus Ihrer Verantwortung.

Sonst möchte ich gern den Rythmus schreiben, lesen, telefonieren und wenn es dann passt treffen mit der Möglichkeit ggfls. danach einfach "Freunde" zu bleiben oder eben Ficken bis der Arzt kommt.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 8
  6. 9
  7. 10
  • Leder-Halsband FollowMe
    Leder-Halsband FollowMe
    Das ultimative Fetish-Accessoire für SIE und IHN! Unterstreichen Sie mit diesem -Halsband…
    Preis: 21,95 EUR
  • Latex-Strümpfe schwarz Größe:L/XL
    Latex-Strümpfe schwarz Größe:L/XL
    Rubber Legs für SIE und IHN! Vervollständigen jedes Latex-Oufit: Hautenge…
    Preis: 42,95 EUR
  • Minigerte Bad Kitty schwarz/rot Form:Herz
    Minigerte Bad Kitty schwarz/rot Form:Herz
    Für schlagkräftige Argumente! Kleine schwarze Gerte mit Schlagfläche in Form eines Herzes.
    Preis: 7,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Outdoorsex
    Outdoorsex
    In dieser Gruppe wird das Thema Outdoor und Outdoorsex in seinen verschiedenen Variationen behandelt.
  • Parkplatztreffs
    Parkplatztreffs
    Diese Gruppe möchte ein Forum sein für alle, die sich für Parkplatztreffen interessieren.
  • Camper
    Camper
    Für uns ist es das schönste zu Campen, es macht Spaß neue Länder und Menschen kennen zu lernen....