Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2149 Mitglieder
zur Gruppe
Casual Sex/Freundschaft +
2230 Mitglieder
zum Beitrag
Start der Thematiken1
Ich begrüße herzlichst alle neuen & aller ersten Mitglieder unserer…
zum Beitrag
mein sieht ständig pornos warum????156
Also habe in der Chronik beim Laptop meines freundes gesehen das er…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Pornoverhalten des Freundes

*******w13 
431 Beiträge
Mann
*******w13 431 Beiträge Mann

Meine Meinung als "Experte" - hatte einige Jahre einen Porno-Online-Shop und habe auch 5,6 Jahre lang selbst bestimmte Filme gesammelt und das recht offen und habe sie heute noch im Wohnzimmer sichtbar im Regal.
Habe in den letzten 22 Jahren wahrscheinlich fast alles gesehen was es gibt.
Keine meiner Freundinnen hatte ein ernstes Problem damit bzw. hat sich negativ dazu geäußert.
Für mich selbst muss ich sagen das ich nur Pornos schaue die Sex zeigen den ich entweder selbst gerne so mache oder auf den ich geil bin weil ich zu selten in den Genuss komme bestimmte Sachen zu machen und dann ist der Porno der Ersatz. Würde sagen das ist bei den meisten so, einige wollen sich auch nur Anregungen holen oder sind ständig an was Neuem interessiert bzw. befriedigen einen Fetisch.

Wenn dein Freund z.B. zu 90% Pornos mit Schwerpunkt Anal anschaut, ihr aber keinen Analsex miteinander habt, würde ich sagen das er gerne welchen hätte.
Keiner sieht sich doch Sachen an die er nicht mag, einige der wenigen Ausnahmen ist höchsten die Faszination.
z.B. wahnsinn die bringt 4 Fäuste unter, das muss man gesehen haben, auch wenn man selbst nicht das geringste Interesse hat so was selbst zu machen (oder wie beim 2 Girls 1 Cup -Hype vor einigen Jahren).
******** 

********  

Lass ihn!
Ich finde nicht, dass die Pornos, die man konsumiert, (zuverlässig) Aussage darüber geben (oder auch nur ein Hinweis darauf sind), was man "in echt" erleben will.

Denn das würde in meinem Fall wohl heißen dass ich gerne ein Mann wäre, der auf Männer steht, ist doch seit Jahren einer meiner Lieblingspornos "Sword Master".
Dabei bin ich mit Leib & Seele, durch & durch, eine Frau, definitiv.
Es erregt mich schlicht und ergreifend, zwei sehr ansprechende Männer "in Aktion" zu sehen.
Nicht mehr und nicht weniger.

Und nur weil ich alle 3 Teile (damit meine ich DVD 1-3, nicht etwa die Körperteile) der Private Gladiatoren ab und zu gerne zelebriere, heißt das keineswegs dass ich gerne eine Sklavin wäre, die wartet von einem Gladiator oder sonstwem befreit zu werden.

Lass ihn schauen was er will, bohr nicht nach - wenn er mit Dir reden will wird er das von sich aus tun. Und sonst passt ja alles. Läuft.

Wenn mein nächster Partner (bin grad Single) ganz entsetzt/verständnislos nach meiner Präferenz der "Sword Master" (Gay DVD!) fragen sollte, wäre ich in Erklärungsnot.
Denn wenn er nicht von Haus aus versteht dass Lust universell ist und einfach dies und das einschließt, damit halt auch einen Porno in dem ausschließlich (zunächst noch in Togas gekleidete) Männer vorkommen, wie soll ich ihm bloß erklären dass mich als Hetero-Frau der Sword Master erregt ohne dass ich eine Geschlechtsumwandlung plane??? *schweig* *hm*
******mon 
969 Beiträge
Mann
******mon 969 Beiträge Mann

Gibt es schon Neuigkeiten vom TE?
*******82x 
43 Beiträge
Mann
*******82x 43 Beiträge Mann

Wenn dein Freund z.B. zu 90% Pornos mit Schwerpunkt Anal anschaut, ihr aber keinen Analsex miteinander habt, würde ich sagen das er gerne welchen hätte.
Keiner sieht sich doch Sachen an die er nicht mag, einige der wenigen Ausnahmen ist höchsten die Faszination.
z.B. wahnsinn die bringt 4 Fäuste unter, das muss man gesehen haben, auch wenn man selbst nicht das geringste Interesse hat so was selbst zu machen

So ganz ähnlich ist es mir auch eingefallen, als ich mir eben das Thema bzw. die Beiträge durchgelesen habe.
Sieht man in so einem Porno etwas, das man zuvor noch nie gesehen hat und vielleicht nicht mal wusste, dass es das geben könnte, schaut man und ist fasziniert. (Könnte auch sein, man schaltet angeekelt aus. Auch das soll es geben.)
Im weiteren Zeitverlauf entscheidet sich, ob es nur eine Faszination des Momentes gewesen ist oder ob sich das Interesse vertieft und womöglich zur Fantasie wird, die man selber erleben möchte.

Dein Freund könnte also z.B. eine gewisse Neugierde an Sex mit Männern (reifen Frauen...) entwickelt haben, wenn er sich derartige Filme immer wieder ansieht. Das heisst zwar nicht zwingend, dass er das auch Real erleben will. Ausschließen lässt es sich aber nicht. Ausserdem könnten sich seine Neigungen im Zeitverlauf verändern.

Wenn ich hier lese, "einfach drauf ansprechen":
Würde mich meine Frau danach fragen warum ich mir Filme mit diesem oder jenem Inhalt ansehe und ob da mehr dahintersteckt, so würde sie ein NEIN von mir hören. Entweder weil es so ist, oder weil ich mich ertappt fühlen würde und es ihr gegenüber (in diese Situation schon gar nicht) nicht zugeben möchte.

Besser fände ich einen einschlägigen Porno zu beschaffen und im passenden Rahmen Abends mit ihm gemeinsam anzusehen. Dabei kannst Du beobachten wie er agiert und mit ihm über den Film und dessen Handlung reden. Ich denke so bekommst Du am ehesten Klarheit ob etwas dahinter steckt oder nicht.

Alternativ könntest Du versuchen das Thema (z.B. bi) quasi zufällig und in geeigneter Form in eine Unterhaltung einfließen lassen. Könntest ihm ja beispielweise sagen, du hättest einen M-W-M - Porno gesehen, wo es auch zu Männer-bi gekommen sei und dich das angemacht habe.....oder so ähnlich.
******_85 
Themenersteller7 Beiträge
Frau
******_85 Themenersteller7 Beiträge Frau

Wirklich schlauer bin ich noch nicht.
Hab mal in unterhaltungen versucht Anspielungen zu machen. Aber nicht erfolgreich.
Falls er Bi sein sollte.. Hätte ich kein Problem damit.
Ich hab eine Freundin die das auch ist.
Aber es sind Bi Videos mit alten Männern und Frauen....guckt man sich dann mit über 40 nicht eher knackiges an?
Mir fällt es so schwer nix zu sagen.. Dieses ungewisse...
Ich möchte es eigentlich nur verstehen.
Und ob ich denken muss das ich ihm nicht reichen könnte...
******din 
446 Beiträge
Mann
******din 446 Beiträge Mann

Vielleicht ...
… kannst du ihm eine Brücke bauen und ihn aus der Defensive helfen,

indem du dich von ihm beim Pornos schauen "erwischen" lässt.

Und dann auch nicht unbedingt mit dem harmlosesten … sondern, sollte dein Kopfkino sowas hergeben,
vielleicht auch mit … leichtem "Kinkfaktor" ...

Ihr wärd beim Thema und ein Gespräch darüber könnte wieder auf gleicher Ebene stattfinden.
*******82x 
43 Beiträge
Mann
*******82x 43 Beiträge Mann

1. Wirklich schlauer bin ich noch nicht.
2. Aber es sind Bi Videos mit alten Männern und Frauen....guckt man sich dann mit über 40 nicht eher knackiges an?
3. Mir fällt es so schwer nix zu sagen.. Dieses ungewisse...
Ich möchte es eigentlich nur verstehen.
Und ob ich denken muss das ich ihm nicht reichen könnte...

zu1. Es ist ja so: auch bei näherem Kennen der Menschen und der Situation, kann man nicht wirklich etwas raten. Was Du hier zu lesen bekommst sind letztlich nur Meinungen die sich andere über das bisschen machen können, was es möglich ist ihnen mitzuteilen. Wirklich hilfreich kann das eher nie sein.

zu2. Ja, ich würde sagen, knackig und jünger. Das selbst dann, wenn man noch viel älter ist und längst begriffen hat, dass ein Mann mit normalem Geldbeutel keine knackigen jüngeren mehr über die Bettkante ziehen kann. Aber es soll eben auch Menschen geben, die auf ältere stehen.

zu3. Verstehe ich, in erster Annäherung möchtest du wissen warum er das macht, was ihn antreibt.
Und ihn fragen. Einfach um Klarheit zu bekommen.
Ich unterstelle dabei, dass es um deutlich/viel mehr als einen derartigen Porno geht.
Wenn du ihm nicht reichst oder nicht (mehr) seinen Fantasien entsprichst müsstest du das eigentlich bemerken, finde ich. Geändertes Verhalten..... etc.
Spätestens im Bett kann ein Mann kaum verheimlichen, wenn das Interesse sich abwendet oder in andere Richtungen orientiert. Er hat dann entweder weniger/keine besondere Lust mehr auf Sex oder er wirkt abwesend oder er kann nicht...etc.

Insgesamt scheint mir so ein Forum nicht geeignet dir Hilfe zu holen. Ich würde dir empfehlen dich vor Ort beraten zu lassen. Ehe/Partnerberatungen, auch der Kirchen gibt es sicher auch bei dir in der Nähe. Man kann das hier nicht mit ein paar Tastendrücken abhandeln. Da muss man mit jemanden drüber reden. Manchmal aber eher selten hat man auch eine wirklich gute Freundin/Freund wo man sich anvertrauen kann.
****on 
10.944 Beiträge
Mann
****on 10.944 Beiträge Mann

Sich schämen als "Fetisch"
Es gibt bei vielen Menschen den Kick im Reiz des Verbotenen. Ebenso kann es ein Kick sein, Pornos zu schauen, die man selbst für besonders "pervers" hält. Der Kick verschwindet in dem Moment, in dem sich das Schamgefühl auflöst, "so etwas" zu gucken.

Hab's bei mir selbst erlebt, habe alles realisiert, was ich für möglichst "pervers" hielt, habe es zur Normalität gemacht, und dabei festgestellt: Das was mich gereizt hatte, war nicht die Sache selbst, sondern mein eigenes Schamgefühl.

Ich glaube, dass es ganz, ganz vielen so geht. Es gibt diese Prägung auf Scham aus der Jugend, in der Teile der Umwelt so verklemmt mit Sexuellem umgegangen sind, dass die Vermengung von Herzklopfen, Scham und Erregung den sexuellen Reiz prägen konnten.

Es ist bestimmt nicht selten, dass der Konsument "extremer" oder "abseitiger" Pornos glaubt, er stehe auf die gezeigten Praktiken oder Situationen - und er unwissentlich in Wirklichkeit jedoch sozusagen lediglich einen "Schäm-Fetisch" hat. Der gerade bei einem sexuell total offenen Partner natürlich viel zu kurz kommen muss (weil der so schamfrei mit Allem umgeht, und das Gefühl des Sündig-Perversen so nicht bedient wird). *g*

Genau diesen Aspekt ins Gespräch einzuführen, kann Lichter aufgehenlassen, glaube ich.
******_85 
Themenersteller7 Beiträge
Frau
******_85 Themenersteller7 Beiträge Frau

Ich weiß das man mir hier Vielleicht nicht helfen kann in dem Sinne.
Ich wollte Meinungen hören, da meine Kernfrage hauptsächlich ist ob man von der Art des Filmes die geschaut werden drauf schließen kann ob es Fantasien oder halt ein Fetisch ist, er ihn wohl aber unterdrückt.
Nein ich kann nicht sagen das im Bett was fehlen könnte. Oder er sich anders verhält und ihm das keinen Spaß macht was er da tut. Oder ihm nicht gefällt was er vor sich hat.
*****lnd 
18.548 Beiträge
Mann
*****lnd 18.548 Beiträge Mann

Sieh
es eher als Ergänzung an. Die Vielzahl und Verschiedenartigkeit von Pornos bis hin zu Musikvideos ergänzt das, was ich selbst nicht erleben kann- und sei es, dass mir die Partnerin dafür fehlt, oder ich nicht den Körper dafür besitze. Ich schaue zum Beispiel gerne Turnpornos mit Gummifrauen an, weil ich die Artistik beim Sex bewundere. Aber ich weiß, dass das Porno ist zum Anschauen, weniger zur Nachahmung empfohlen.

Und das gilt überhaupt für jedes Filmgenre. Da guckt man sich Sachen an zum Fürchten, aber nicht zum eigenen Erlebenwollen.
******din 
446 Beiträge
Mann
******din 446 Beiträge Mann

Porno als Horrorfilmersatz … *nachdenk*

Eigentlich gar kein so uninteressanter Gedanke,
das ganze Splatterzeug haben wir seit den 80ern durch,

maybe just "Cheap Thrills"
******_85 
Themenersteller7 Beiträge
Frau
******_85 Themenersteller7 Beiträge Frau

Also rum geschnüffelt habe ich nicht! Das war Zufall das ich gesehen hab was er sich da anschaut.
Ich habe einen versuch beim Sex gestartet.
Ich bin, als ich ihn an seinem besten Stück berührt habe.. Mal mit dem Finger etwas mehr nach hinten gewandert und das hat ihm mehr als gefallen.
Meine Freundin die auch bi ist sagte zu mir, das es sein könnte das er bi ist.. Wenn er aber in einer Beziehung mit einer Frau ist auch bei dieser bleibt und nicht mit Männern fremd geht.. Er die Pornos sozusagen als Ersatz nimmt.. Es aber nicht auslebt.
Ich betone nochmal ich hätte kein Problem damit wenn er es ist!
Aber wenn ich nach mir gehe, ich schau mir an was gefällt und mich anmacht oder ich gern probieren möchte. Klar hab ich auch Dinger gesehen die nicht normal für mich sind. Und wenn ich das mit mir vergleiche..denke ich das er das auch real haben will...
Er hat auch eine sehr feminine Seite und ist sehr eitel *g*
********ings 
10 Beiträge
Mann
********ings 10 Beiträge Mann

Also ich glaube nicht, dass er einfach so Pornos schaut, die nichts mit seinen Vorlieben zu tun haben. IdR schaut man sich Pornos an, in die man sich gedanklich rein versetzen kann und die oft das zeigen, was man gerade nicht bekommt. Manchmal ist es halt extremer als man sich das eigene Sexleben vorstellt, aber es stimuliert trotzdem die schon vorhandenen Phantasien. Meiner Meinung nach.
Sprich ihn einfach drauf an und führe ein Gespräch mit ihm anstatt Dinge anzudeuten und auf eigene Faust irgendwas zu probieren.


Btw: An und für sich mag ich keine Pornos. Vor allem keine Hochglanzfilme. Links nur für Mitglieder