Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2149 Mitglieder
zur Gruppe
Reden über Sex
75 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was versteht ihr unter Fusserotik?

****** 

******  

Was versteht ihr unter Fusserotik?
Was versteht ihr unter Fusserotik?

Ich persönlich stehe nicht auf Füße. Der Anblick, der Geruch oder das berühren von Füßen erregt mich null und deshalb ist Fusserotik auch keine Vorliebe von mir.

Auf der anderen Seite aber, wenn mein Partner von mir verlangt während des "Spiels" SEINE Füße zu lecken, erregt mich das doch schon sehr. Auch das Seil um meine eigenen Füße zu spüren ist ein geiles Gefühl.

Mich interessiert nun, wenn ihr eine Vorliebe für Fusserotik habt, was genau versteht ihr darunter?

LG *g*
Sie von V_V_V_NRW
*********ichy 
5.772 Beiträge
Paar
*********ichy 5.772 Beiträge Paar

Nein, wir stehen nicht auf Fußerotik.
Wenn in der richtigen Stellung aber mal ein schlankes Füßlein erreichbar ist, dann knabbert er auch schon mal einen süßen Zeh an. Fußerotik würden wir das aber nicht nennen, denn die spielt sich wo anders ab.
*******elle 
10.638 Beiträge
Frau
*******elle 10.638 Beiträge Frau

öhm, schon mal Videos zu Fusserotik gesehen ?
Da wird nicht nur am Füßlein geleckt...lach

Nein, nicht meins, so gelenkig, dass ich einem Mann einen runter holen könnte , nur mit den Füßen , bin ich auch gar nicht.

Da blase ich doch lieber *zwinker*
Aber ich habe keine Berührungsängste, wenn der Mann schöne Füße hat, diese zu beführen, oder zu streicheln , zu küssen ..

Aber das ist in meinen Augen eben keine Fusserotik *zwinker*
****** 

******  

Nein...
...werde ich aber nachholen *g*.

Fusserotik = Sex und Befriedigung durch/ mit Füßen? Aha.
*******elle 
10.638 Beiträge
Frau
*******elle 10.638 Beiträge Frau

na ja, in dem Video was ich sah, hat einen junge Frau dem Mann mit ihren Füssen einen runter geholt. Er hat sie dabei aber gar nicht berührt, sondern sie saß vor ihm auf einem Stuhl , er lag vor ihr...

er Spritze auf ihre Füße und fertig war der Akt ...........

Und das ist halt nicht meins *zwinker*
*********rrow 
19 Beiträge
Mann
*********rrow 19 Beiträge Mann

Kann vieles sein...
Fußerotik kann für mich vieles sein: Das zarte Streichen über Nylons, die wohlgeformte Zehen umschließen, riechen und lecken an nackten Füßen, die in echten Lederpumps deren Duft angenommen haben, Füße auf dem Bauch spüren, natürlich der FJ, aber auch sanfte Tritte...
****i2 
JOY-Angels7.861 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels7.861 Beiträge Mann

Das ist eine sehr gute Frage, denn ich stehe ja auf Füsse und eine Zeit lang habe ich nach dieser Vorliebe aktiv gesucht. Dabei habe ich herausgefunden, dass man verschiedene Dinge darunter verstehen kann.

Einerseits kann man damit tatsächlich Footjobs meinen, wie von Bluelibelle beschrieben. Mir scheint, als sei dies die häufigste Interpretation der Vorliebe "Fusserotik", denn viele Frauen haben diese unter "Geht gar nicht" eingeordnet. Weil sie einfach zu oft von Männern angeschrieben werden, die salopp gesagt Sex mit ihren Füssen haben wollen. Diese Frauen stehen aber oft dennoch darauf, wenn man ihre Füsse verwöhnt - beispielsweise durch Massagen.

Persönlich verstehe ich unter Fusserotik, die Füsse zu massieren, an ihnen zu riechen und sie zu lecken und küssen. Das tue ich sehr gerne recht lange und es erregt mich. Sprich: Für mich ist das eben erotisch. Footjobs mag ich auch, aber das ist für mich dann schlicht ein Bestandteil von Sex.
*******u14 
161 Beiträge
Paar
*******u14 161 Beiträge Paar

Unter Fußerotik mag ja jeder was anderes verstehen...
... aber Ich bzw mein Freund und Ich verstehen da runter, das man als Frau den Partner mit den Füßen beglückt, also Sprich, die Frau holt dem Mann mit Ihren Füßen einen runter...
Ich würde das persöhnlich nicht machen, da Ich Füße aber auch überhaupt nicht mag *ggg*
Auch wenn Ich die jenige bin, die meinem Freund einen mit meinen füßen runterholt, würde Ich es trotzdem nicht machen *ggg*
***xa 
571 Beiträge
Frau
***xa 571 Beiträge Frau

Unter Fußerotik verstehe ich Erotik und Entspannung für mich. Das heißt massieren, waschen, cremen, Fußpflege, eventuell sogar Nagellack auftragen, küssen.

Wenn er wirklich darauf abfahren würde, dann darf er sich zwischen den Füßen mal einen runter holen. Ich wäre dabei aber nicht die Aktive, sondern die Duldende.

lg
Xerxa
****** 

******  

Danke für eure Beiträge...sehr informativ u. interessant *top*
****974 
438 Beiträge
Mann
****974 438 Beiträge Mann

Für mich bedeutet Fußerotik...
Fußerotik beginnt für mich damit, dass ich sowohl an meine eigenen Füße, als auch an die meiner Partnerin hohe Anforderungen im Hinblick auf Pflege und Aussehen stelle. Ein Frauenfuß macht mich nur an, wenn er tip-top gepflegt ist.

Beim Sex wird der Fuß mit einbezogen. Gern halte ich beim Verkehr das Bein nicht an der Wade oder am Knie fest, sondern direkt an der Fußsohle. Manchmal massiere ich Fußsohle mit den Fingern, während ich es ihr besorge. Oder ich greife mit meinen Fingern so in ihre Zehen (und verschränke sie dann), wie man es sonst gelegentlich mit den Fingern der Partnerin macht.

In der Missio z.B. lässt sich meine Frau sehr gern die Zehen lutschen, dass kickt sie unglaublich schnell zum Orgasmus. Ich wechsel häufig die Füße und die Zehen. Mit der Zunge kitzle ich direkt die Zehenzwischenräume und sauge an einzelnen Zehen.

Aber auch ich lasse mir gern mal die Füße küssen, z.B. wenn ich meine Partnerin von hinten nehme und dabei ein Bein so nach vorne bringe, dass sie mir dabei den großen Zeh lutschen kann. Fühlt sich wie eine Art zusätzlicher Miniblowjob an.

Einmal hatte ich eine Dame, die hatte noch Problem bei der richtigen Blowjobtechnik. Ich machte es ihr an ihrem eigenen großen Zeh vor. Sie war begeistert von dieser Lektion (wurde richtig nass dabei) und ließ sich anschließend herrlich f... zunächst in die Pussy, dann direkt in ihren Mund
******omo 
203 Beiträge
Frau
******omo 203 Beiträge Frau

Wenn...
• sich in einem Pumps ein hoher Spann wölbt
• nackte, lackierte Zehen aus einer Riemensandalette lugen
• nackte Frauenfüße langsam aneinander reiben
• eine Männerhand mit den Fingerspitzen sachte die Fußsohle entlangleitet
• ein Mann an einem rot lackierten, großen Zeh saugt und dabei Blickkontakt hält
• die Zehen behutsam einen Schwanz entlang wandern
• eine Zehenspitze zart über der Eichel kreist und den Glückstropfen verreibt
• sich Fußsohlen um den Schwanz legen und langsam auf und ab bewegen
• die Zuckungen unter den Sohlen wahrnehmbar sind
• Sperma sich heiß über die Füße ergießt
• dieses genüsslich einmassiert wird

...dann ist das Fußerotik pur.
****974 
438 Beiträge
Mann
****974 438 Beiträge Mann

Fußerotik
Ecce_homo hat es schon sehr gut beschrieben. Ihre Aufzählungen beginnt mit vielfältigen Elementen der Fußerotik. Ab dem 6. Anstrich verkommt die Aufzählung fußerotischer Momente allerdings zur Ablauf-Beschreibung eines Footjobs.

Ab diesem Punkt möchte ich teilweise die reine Fußerotik hinterfragen. Ein Footjob ist ein Footjob und damit nur ein kleiner Teil der Fußerotik. So wie er hier von Ecce_homo beschrieben wird könnte er sogar Teil einer sanften BDSM-Session sein. Sind es doch vor allem weiblich-dominante Elemente, die beim Footjob tragen. Hier kicken nicht die Füße als solches, sondern das Tun in seiner Gesamtheit. SIE entsaftet IHN mit den Füßen. Hier sollte man sich selbst fragen: Worin besteht da für mich hauptsächlich der Kick? Der Fuß (als Fuß) bei seinem Tun, und damit die hier als Thema behandelte Fußerotik? Oder doch viel mehr der Gedanke an das Spiel mit dem leichten Machtgefälle (also der BDSM-Kick)?

Ecce_homo:
• sich Fußsohlen um den Schwanz legen und langsam auf und ab bewegen
• die Zuckungen unter den Sohlen wahrnehmbar sind
• Sperma sich heiß über die Füße ergießt
• dieses genüsslich einmassiert wird

• IHM den Fuß mit den rot lackierten Nägeln und den sperma-weiß bekleckerten Zehen vor das Gesicht halten
• IHM das Sperma mit den Füßen in seinem Gesicht verreiben
• IHM sein eigenes Sperma von den Füßen ablecken lassen
• IHM den Fußballen am Ende auf die Stirn setzen und ihn einen kleinen Stoß noch hinten versetzen...

"Ich bin fertig mit dir!"
Bild ist FSK18
******omo 
203 Beiträge
Frau
******omo 203 Beiträge Frau

So weit wollte ich in meinen Aufzählungen nicht gehen....
und "verkommen" finde ich ein wenig hart. Einigen wir uns auf "reduzieren".

Fußerotik beinhaltet für mich ein Machtgefälle.
Mann ist zu meinen Füßen.

Ob und wie ich ihn dazu verführen, wie weit ich ihn spüren lassen kann, dass es so ist.... für mich der Reiz dieser Art erotischer Begegnung. Und ja, der BDSM-Kontext ist nicht von der Hand zu weisen. Der Ablauf und das Ausmaß ist situations- und personenabhängig. Wobei

• IHM den Fuß mit den rot lackierten Nägeln und den sperma-weiß bekleckerten Zehen vor das Gesicht halten
• IHM das Sperma mit den Füßen in seinem Gesicht verreiben
• IHM sein eigenes Sperma von den Füßen ablecken lassen
• IHM den Fußballen am Ende auf die Stirn setzen und ihn einen kleinen Stoß noch hinten versetzen...

"Ich bin fertig mit dir!"

die perfekte Beschreibung eines solchen Szenarios ist.

In den vorangegangenen Beiträgen war öfter zu lesen, dass Fußerotik eine Spielart ist, die eher wenig Anklang findet. Damit erklärt sich mein Kick, ein Gegenüber zu finden, das denkt wie ich. Jagdtrieb würde ich es nennen. Auch eine Art erotischer Spannung.
*******nic 
30 Beiträge
Mann
*******nic 30 Beiträge Mann

Was ist 'Erotik' an sich? Wiki gibt verkürzt wieder: 'sinnliche Anziehung'.
Damit erschließt sich der Hintergrund dieser Bezeichnung: die Komplettierung des Objektes der Begierde - des Partners - durch seine unteren Extremitäten.
Warum gibt es die Bezeichnungen 'Handerotik' oder 'Gesichtserotik' oder 'Arscherotik' oder ... nicht? Weil diese Körperteile nicht der (im westlichen Kulturkreis verbreiteten) Stigmatisierung der Füße als 'unsauber', 'stinkend', 'ungepflegt', 'unansehnlich' etc unterliegen.
Was nicht nur oberflächlich, sondern auch ein bißchen schizophren ist: die meisten Frauen (und auch Männer) bekommen leuchtende Augen bei schönen Schuhen, die automatisch den Blick nach unten ziehen. Wenn aber der Fuß ohne den Schuh Aufmerksamkeit bekommt, ändert sich die Richtung der Mundwinkel meist ganz schnell. Würde jemand mit demselben Reflex sagen, er mag keine Hände? Keine Gesichter? Keinen Hintern? Man würde sich schon ein bißchen dumm fühlen bei einer solchen Aussage, oder?
Wer Sexualität erfüllt erleben möchte, aber einer vermeintlichen gesellschaftlichen Norm wegen (eigene) ganze Körperteile aus seiner Empfindenswelt ausklammert, beweist neben unerklärlicher geistiger und körperlicher Unbeweglichkeit, daß es offenbar notwendig ist, einen nicht notwendigen Begriff wie 'Fußerotik' im Sprachgebrauch haben zu müssen: weil die sinnliche Erfahrung des gesamten Körpers offenbar keine Selbstverständlichkeit ist.

Thomas,
Hand-, Fuß-, Gesichts- und Arscherotiker
**** 

****  

Ist Fußerotik für Leute die mit dem Begriff was anfangen können eigentlich immer Mann "liebt" Frauenfüße oder geht da auch was anderes?
**********le889 
43 Beiträge
Paar
**********le889 43 Beiträge Paar

Staatlich anerkannter Fußfetischist XD
Wie schon einige sagten.... Entweder man hat die Neigung oder nicht.
Ich finde Frauenfüße sehr erotisch. Allerdings spielt die Form und Gepflegtheit eine wichtige Rolle. Roter Nagellack und der Fuß ist meins haha
Sexuell schaue ich mir nur gerne den Fuß an. Spielereien sind nicht so mein Fall bzw. bin da sehr dezent. Aber ich merke im inneren wenn Frau mit ihren Füßen umgehen kann. Das ist dann wieder ein Kick für mich *g*

Fazit: Jeder Jeck ist anders
*******_DA 
10.421 Beiträge
Mann
*******_DA 10.421 Beiträge Mann

Wenn eine Frau oder ein Mann schöne Füße hat, dann beschäftige ich mich sehr gerne mit ihnen. Ich streichel sie, lecke drüber und am liebsten sauge ich ausgiebig an jedem Zeh. Die Füße müssen dabei nicht frisch gewaschen sein, ein natürlicher Fußgeruch empfinde ich als sehr erregend.
*****lnd 
18.545 Beiträge
Mann
*****lnd 18.545 Beiträge Mann

Schöne Füße
in meiner Empfindung verdienen, dass man sich ihnen ausgiebig widmet. Für mich ist Fußerotik (Achtung, wird mit ß geschrieben) das Kennen der Akupressurpunkte und Fußreflexzonen. Von dort aus kann man Orgasmen auslösen. Das gelingt natürlich auch mal zufällig, aber wenn man weiß, was zu tun ist, ziemlich zuverlässig.
*******laf 
1 Beitrag
Mann
*******laf 1 Beitrag Mann

Fußerotik ist mehr.......
@ecco_homo
Fußerotik beinhaltet für mich ein Machtgefälle.

Die eine Frage ist "Wie und was ist Fußerotik" die wirkliche Frage ist aber doch:
Warum sind Füße erotisch?
und warum beinhalten sie sogar Machtgefälle...
Die Füße sind die Verbindung des Menschen mit der Erde. Sie stehen somit für die Spiritualität des Menschen, genauer ausgedrückt für die Göttlichkeit des Menschen. Der Mensch hat als einzigstes Lebewesen im Universum die gerade, nach oben aufstrebende Körperhaltung. Dieses, dem göttlichen entgegenstrebende Prinzip ist verankert in den Füßen, die die Macht ausübende Kraft auf die Erde bringen. Wir stehen.
Wenn man diese Füße auch noch von der Erde absetzt, Ihnen einen hohen Absatz verschafft, bekommt das Göttliche einen kreativen, erhabenen Ausdruck (Anm.: ein hoher Absatz - erhöhtes absetzen - geht natürlich nur in deutscher Sprache, also High Heel nein Danke!). Um es vollkommen zu machen: Da das Weibliche für die Empfindung der subtilen, unsichtbaren Seite steht, versteht es sich ab jetzt von selbst, daß nur Frauen Hohe Absätze unter Ihren Schuhen und Stiefeln tragen. Damit erkläre ich die Damen unter uns jetzt zwar für göttlich, aber dies geschieht natürlich nur unter dem Deckmantel der gegenseitigen Liebe, denn ich lutsch nur genüßlich an den Zehen der Dame, die ich liebe.........
****i2 
JOY-Angels7.861 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels7.861 Beiträge Mann

fesselnd:
Für mich ist Fußerotik (Achtung, wird mit ß geschrieben) das Kennen der Akupressurpunkte und Fußreflexzonen.

Müssen die wirklich bekannt sein um die Füsse zu verwöhnen? Reicht es nicht, zu wissen, was gut tut?

Aber das mit dem Orgasmus finde ich spannend! Habe ich bisher genau einmal geschafft und das zu meinem Erstaunen und ohne Absicht. Allerdings vermute ich, dass das nicht bei jeder Frau gleich gut geht?

Noch so nebenbei: In der Schweiz gibt's hochoffiziell und vom Duden genehmigt kein ß. Daher ist Fusserotik korrekt :).
*****lnd 
18.545 Beiträge
Mann
*****lnd 18.545 Beiträge Mann

Seufz,
bin halt kein Schweizer. Bei mir gilt die deutsche Rechtschreibung, es sei denn, die alternative ist höchst krähatief.

Anlass mich mit Fußerotik zu beschäftigen war ein Bericht (wohl bei "Wa-h-re Liebe") über bestimmte Punkte an den Füßen, die Orgasmen auslösen können, nachdem ich schon wusste, dass man sogar an meiner Schulter multiple (trockene) auslösen kann.

Für den, der bestimmte Füße liebt, lohnt es, sich forschend, aber nicht zu forsch, damit zu beschäftigen.
****i2 
JOY-Angels7.861 Beiträge
Mann
****i2 JOY-Angels7.861 Beiträge Mann

Tja, und ich bin Schweizer und weiss gar nicht so recht, wie das ß verwendet wird. Lernen wir in der Schule nicht. Daher bleibe ich bei den Füssen :).

Also es gibt mehrere Füsse, die ich schon länger erforsche und bisher ist ausser der einen noch keine gekommen. Und bei der einen war es auch eine einmalige Sache *nixweiss*.

Gibt es denn irgendwo eine Infoseite über Techniken, wie Frau dadurch zu Orgasmen kommen kann? Oder kannst du das beschreiben?
*****lnd 
18.545 Beiträge
Mann
*****lnd 18.545 Beiträge Mann

Was
ich weiß, ist dass kein Fuß wie der andere ist und auch nicht zu jeder Zeit gleich reagiert. Man muss wirklich intuitiv herangehen und die Reaktionen beobachten. Wenn man die Fußreflexzonen einbezieht, hat man Anhaltspunkte. Wichtig ist aber oft das Gegenteil von Akupressur, die Haut nur unmerklich zu berühren, egal ob mit Finger-n oder Lippen oder Zunge oder Nasenspitze.

Relativ weit bekannt ist der Spalt zwischen großem Zeh und seinem Nachbarn. Und natürlich das immer heftiger werdende Saugen/Lutschen am großen Zeh. Pilz sollte natürlich nicht vorhanden sein.
*******981 
1.099 Beiträge
Paar
*******981 1.099 Beiträge Paar

Würdr jetzt Fusserotik auch nicht zu mrinen Präferenzen zählen.
Dennoch finde ich es schön ihn überall zu küssen und zu szreicheln und seine Füsse gehören nun mal auch dazu. Dort hats übrigens auch ganz viele Zonen die extrem erregend sein können *g* Mag es bei mir ja auch. Aber ist jetzt nicht so, dass ich das umbedingt brauch bzw machen muss.
Hmmm ihn mit Füssen befriedigen, er möchte das mal ausprobieren (hat er neulich gesagt), mal sehen obs klappt, stell mir das irgendwir anstrengend vor. Aber wenn mans nicht probiert, weiss mans nicht *zwinker*