Freundin überzeugen, mich (m) anal zu befriedigen

92411
 
Themenersteller
25. Juli 2016
Freundin überzeugen, mich (m) anal zu befriedigen

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob ihr evtl. Tipps habt, wie ich meine Freundin davon überzeugen kann, mir beim Sex zusätzlich noch einen Anal Plug rein zu schieben?

Ich habe so viel gelesen das es einfach nur toll sein muss und will es auch probieren mit ihr zusammen, aber mein Freundin will das absolut nicht!

Habt ihr Tipps für mich?
Wie könnte ich sie umstimmen?
Das was ich mir schon bestellt habe
 
25. Juli 2016
Eine Frage..

Mag SIE denn Anal bei sich selbst?
 
25. Juli 2016
du solltest erst mal alleine beginnen...

und nicht nur auf deine Freundin schielen.
Im Sex ist jeder selbst veranwortlich.

Probier alle Dildos es erst mal alleine aus...
(oder ist das nicht getattet?)
ein paarmal...

und irgendwann,
während ihr zu zweit seid,
könntest du damit an dir rumspielen
der Rest kommt dann von selbst.
 
25. Juli 2016
Wenn Sie nicht will ...

dann will Sie nicht. Du könntest höchsten sagen, dass es dich scharf macht. Das es dir nochmal einen Kick geben würde. Einfach darüber reden. Vielleicht ist es ja nur eine Kopfsache.

Sie dazu drängen macht keinen Sinn.

L.G. aweasso
 
25. Juli 2016

Versuche vorsichtig mit ihr zu reden, gib ihr Zeit, überstürze es nicht.
Letztendlich kannst du sie nicht zwingen und es wäre schön, wenn sie selbst Gefallen daran findet. Dazu muss sie sich natürlich zunächst einmal im Kopf damit anfreunden. Sprich mit ihr. In Ruhe, ohne Druck. Sag ihr was dir daran gefällt, versuche vorsichtig ihren Horizont zu erweitern.
Nicht nur viele Männer assoziieren mit Analspielen immernoch Homosexualität. Dabei geht es um reinen Lustgewinn für euch beide.

Aber bitte bitte übertreibe es nicht und sei nicht zu forsch - vor Allem wenn sie schonmal ein "Nein" signalisiert hat. Sonst landet deine Vorliebe in ihrem Kopf schnell in der "Tabu-Schublade" und jeder weitere Versuch, sie in diese Richtung zu bekommen wird abgeblockt und könnte gar zu einem Streit führen.

Viel Erfolg,
Satyricus
 
25. Juli 2016

Das mit "ihr Zeit geben" kann ich voll unterstützen... Man muss es erstmal im Kopf verarbeiten und dann entweder sagen: Ok, ich probiere es oder eben: Nein, ich möchte es nicht...

Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, aber letztendlich habe ich mich doch "getraut" und "es hat gar nicht weh getan"!!!

Sie muss sich mit dem Gedanken vielleicht erst anfreunden und Du solltest vielleicht nicht gleich in die Vollen gehen, wenn Ihr drüber sprecht!!

Viel Glück *vielglueck*
 
25. Juli 2016

Steck Dir einen Plug in den Arsch, halt die Klappe und warte auf ihre Reaktion, wenn sie ihn findet...
 
26. Juli 2016
Selbst...

Ich würde raten, probieren Deine Plugs selbst. Es tut schon ein bisschen Weh. Deswegen musst Du selbst etwas Erfahrungen sammeln mit Plugs. Sonst, wenn beide unerfahren, kann was schiefgehen.
 
26. Juli 2016

Falscher Text!!!

"es tut schon ein bisschen weh"

Es tut nur weh, wenn man zu schnell zu viel will!!

Vielleicht fängt Mann auch erstmal nur mit seinen eigenen Fingern an, an sich zu spielen... Und später mit dem kleinsten Plug langsam versuchen!

Und wenn das gefällt, kann Mann immer nochmal langsam bei der Freundin anfragen und sagen, das es ihm einen Lustgewinn beschert und er es noch erregender finden würde, wenn SIE es macht!!
 
26. Juli 2016

Vielleicht kann ich auch mal kurz schildern, wie es bei meiner aktuellen Freundin war:

Ich hatte in vorhergehenden Beziehungen schon ein paar Erfahrungen mit analen Spielchen sammeln können und wusste daher, wie ich dazu stehe.
Ich merkte dann irgendwann, dass ihre Finger manchmal seeehr zaghaft in diese Richtung wanderten und ganz schnell wieder weg. Ich deutete daraufhin vorsichtig an, dass sie doch endlich mal tun sollte, was sie sich scheinbar nicht traute.
Sie sagte, sie sei zwar neugierig, habe aber auch Angst, dass es mir nicht gefalle und wisse vor Allem selbst nicht, ob sie das gut fände - das sei doch irgendwie schwul und unsauber.
Wir sprachen darüber und ich sagte ihr, dass es rein gar nichts mit Homosexualität zu tun habe und ich selbstverständlich auf Hygiene achte - besonders, wenn mir der Sinn nach dieser Spielart steht. Es ist eine erogene Zone, besonders die Prostata und dient letztendlich nichts anderem als dem Lustgewinn. Vor allem weil ich rein gar keine homosexuellen Tendenzen in meinen Neigungen verspüre.
Sie hat wohl lange (mehrere Wochen) darüber nachgedacht und kam schließlich zu dem Schluss, dass es tatsächlich kein Problem ist, wenn es beiden gefällt und die Stimulation erogener Zonen, egal wo sie liegen und welchen Eingang man dafür benutzen muss, letztlich nur dem beiderseitigen Lustgewinn dienen. Seit dem praktizieren wir diese Spielart hin und wieder.

Die Ausgangslage ist zwar in diesem Fall etwas anders gewesen, aber ich denke die Grundgedanken unserer Partnerinnen könnten ähnlich sein. Aber es ist auch ein schönes Beispiel, dass Gespräche und ein bisschen Zeit eine Menge bewirken können (nicht müssen!).

MfG, Satyricus
 
05. Februar 2017

red da mal mit ihr drüber. muss dich ja nicht gleich mit nem strapon durchnehmen. Vllt erstmal am Po streicheln, den reinstecken, etc
  • Buch S/M Ratgeber Sodomie
    Buch S/M Ratgeber Sodomie
    Die verdammte Sexualität! Zwischen Analverkehr und Tierkontakt. Sachbuch mit über 80…
    Preis: 9,95 EUR
  • Anal-Kurzgeschichten Arschgeil
    Anal-Kurzgeschichten Arschgeil
    30 tabulose und offene Anal-Kurzgeschichten! Supereng und geheimnisvoll verführt dieses…
    Preis: 9,95 EUR
  • DVD Oral Sex Ratgeber
    DVD Oral Sex Ratgeber
    Orale Lust für Anspruchsvolle! Sehen Sie scharfen Oralsex, der lustvoll von maskulinen…
    Preis: 12,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Harter Sex
    Harter Sex
    Eine Gruppe für Menschen die harten Sex ohne grossen Smalltalk, streicheln, küssen und Co. mögen.
  • Spiele & Kultur im Norden
    Spiele & Kultur im Norden
    Gesellschaftsspiele und kulturelle Events in Norddeutschland (HH, HB, SH, NDS, MV)
  • Hypersexualität
    Hypersexualität
    Diese Gruppe ist für Männer und Frauen die überdurchschnittlich viel Sex wollen und brauchen.