Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2114 Mitglieder
zur Gruppe
slow sex
939 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

MS und der Sex

*******s25 
98 Beiträge
Frau
*******s25 98 Beiträge Frau

Liebe und Leben mit Stress und MS
Hallo,

bei uns ist es mein Mann, der seit 2002, an MS erkrankt ist. Am Anfang unserer Beziehung, 2009 - 2010, war Sex ein normales Thema bei uns, obwohl er von Anfang der Beziehung an Cialis oder Levitra nehmen musste, um mit mir normalen Geschlechtsverkehr zu haben. Ich habe seit 2010/2011 eine mittelschwere bis schwere depressive Episode. Damit hat sich unser Sexleben eh geändert. Es wurde mehr gekuschelt und geküsst, statt purer Sex. Dann kamen Existenzsorgen, Pflegesituationen in der Familie, Tod und mein neuer Lebensweg hinzu. Ende vom Lied war, dass wir die letzten anderthalb Jahre nicht mehr als Liebespaar stattgefunden haben, wohl aber noch als Ehepaar.
Heute bin ich, akutell, in stationärer Psychotherapie und versuche genau dieses Problem aufzuarbeiten, denn wir beide sind mit dem sexuellen Status zwischen uns unzufrieden.
Derzeit testen wir jedes Wochenende neue Möglichkeiten, reden in der Woche viel telefonisch oder per Telegram über unser Sexleben und hoffen, dass wir nie mehr in dieses Tief kommen.

LG,
Compmaus
*********ndle 
1 Beitrag
Frau
*********ndle 1 Beitrag Frau

Hallo an alle,

ich hab dieses Thema auch schon länger im Auge und verfolgt.
Ich selber kann dies aus persönlicher Sicht aber auch aus medizinischer beurteilen und find es echt super wie viele von euch doch so offen darüber sprechen. Klar sollte man offen zu so einer Diagnose stehen gerade dem Partner gegenüber aber man will es ja auch nicht in alle Welt raus schreien. Gerade um nicht diesen "Stempel" aufgedrückt zu bekommen, was leider noch viel zu oft gemacht wird.

Ich selber lebe seit über 11 Jahren mit der Diagnose. So manche Probleme die hier geschildert werden sind mir sehr wohl bekannt, wobei ich es von mir nicht anders kenne, da ich sehr früh die Diagnose bekam. Ich selber habe oft Lust auf Sex. Meine Probleme finden sich dann eher darin das ich nicht richtig "feucht" werde und sehr große Schwierigkeiten habe zum Höhepunkt zu kommen. Ok, das sind Kleinigkeiten, für die es Lösungen gibt.
Dafür ist es deutlich schwerer in so einem jungen Alter den Mann fürs leben zu finden mit dieser Diagnose im Hintergrund. Die meisten Männer schreckt es einfach ab, sie wollen halt keinen "Pflegefall" haben. Dazu muss ich sagen, ich steh mit beiden Beinen im Leben und hab einen guten aber auch sehr anspruchsvollen Job mit Führungsposition. Was mir vor Jahren keiner zugetraut hat.

Ich kann allen Betroffenen nur den Rat geben, hört auf euren Körper. Keiner kennt ihn besser als ihr selbst. Gerade bei MS ist es sehr wichtig ein gutes Körpergefühl zu haben und sich nicht unterkriegen zu lassen. Klar ist die Diagnose ein Schock, keiner weiß was noch kommt. Aber gerade bei MS spielt auch die Psyche eine große Rolle. Wer den Kopf in den Sand steckt, wird mehr und schwerere Schübe haben als ein Mensch der "Freude" am leben hat. Klar ist das kein Pauschalrezept aber es hilft ungemein. Ich selber habe es geschafft, fast fünf Jahre Schubfrei zu sein allein dadurch das ich auf meinen Körper gehört habe und einfach das gemacht habe, wo ich gemerkt habe es tut mir gut. Im Beruf geht das natürlich nicht so einfach. Allerdings kann hier aber auch ein offenes Gespräch mit dem Chef sehr hilfreich sein. Mein Chef hat mich mit der Diagnose eingestellt und wenn ich merke ich bin platt und sage ihm hier ich muss mal ein zwei tage halblang machen dann wird das auch versucht umzusetzten. das heißt dann nicht, das ich zu hause bleiben kann aber es wird dann schon versucht mir nicht noch mehr Arbeit zu geben als ich schon habe.

Einen guten Rat für alle Partner von Betroffenen habe ich auch noch.
Seht euren Partner als Mensch an ohne MS. Das ist der beste Weg um Ihnen aus dem "Tief" zu helfen in welches viele nach der Diagnose fallen. Ich weiß das ist leicht gesagt, es braucht auch ein wenig Übung. An solchen Situationen kann ein Mensch nur wachsen und stärker werden. Und das ist das wichtigste.

Ich hoffe, das ich nicht am Thema vorbei geschrieben habe. Ich stehe auch jedem gerne mit Rat zur Seite.

LG
Chenoa
******r60 
21 Beiträge
Mann
******r60 21 Beiträge Mann

MS & Sex
@Ammantt66,
hallo das ist ein echt schwierige situation! Bin selber an MS Betroffen und habe da meine Probleme damit. Das sensitive ist gestört und es gibt ab und zu das ich mir dann eine Berührung schönreden muss. Z.B Brust schön... also berühren dann gleich KAKTUS PFUI!
War in einigen schüren dann inkontinent, was sich wieder ergeben zum Glück. Dennoch hat sich am schwanz so eine komische "gefühlskalt" erhalten, auf der einen Seite fast überempfindlich gleichzeitig braucht es dann eine etwas härtere Gangart um dem Kerl Manieren beizubringen *zwinker*
Es ist ein Kreuz, auf der einen Seite beteuert mir die Partnerin das sie mich Liebe dennoch läuft sehr selten etwas und Sie ist nicht so bereit neue Wege zu beschreiten.
Bitte Versuche alles mögliche für deine Frau und beschreitet nun mal neue Wege, mögen sie auch so komisch sein *g*
Denke das es bei deiner Frau auch sehr von der Tagesform abhängig sein wird (Madam Zicke = MS) hat da echt viele schlechte Launen!
Einen lieben Gruss an euch beide,
Jules
************** 

**************  

Danke jules für deine offenen worte.
Es ist schon schwierig zu erahnen, wissen wann die lust da ist. Ich will sie auf keinen fall bedrängen und druck erzeugen. Dann wird alles nur verkrampft.
******r60 
21 Beiträge
Mann
******r60 21 Beiträge Mann

@Amantt66
Hallo,
es liegt leider nicht nur an Dir, die Partnerin muss auch lernen sich zu öffnen. Vielleicht hat Sie auch Angst neue Wege und Wünsche zu äussern... wer weiss? Da unser Körper so scheiss Scherze treibt, kommen da plötzlich ganz "sehr komische Ideen" die man selber dann als "Pervers" anschaut! Macht ja dann auch Angst und Bedenken an sich selbst, man entdeckt die "Sau" an sich... schäm...
Jedenfalls kann ich Dich nur Loben das Du mit Ohr so viel Geduld und Einfühlungsvermögen zeigst!!!
Einen lieben Gruss,
Jules
******r60 
21 Beiträge
Mann
******r60 21 Beiträge Mann

@ammantt66
Hallo ,
ich danke Dir für das Kompliment! Bei uns ist es so das auch Sie an einigen Gesundheitlichen Problemen zu knabbern hat, also hat sie sich in die Asexualität gestürzt *snief* Versuche auch verständnisvoll zu sein, dennoch ab und zu platzt mir der Kragen. Habe Nachholbedürfnisse wie ist mein Körper eine Zeitbombe!
Da ticken Frauen einen ganzen Zacken anders ls wir, da ist es verdammt schwer gegenseitiges Verständnis zu finden *snief*
Bei mir herrscht auch die Angst mit, wen Sie dann wieder möchte bin ich dann noch fähig, hat mich meine Behinderung schon völlig ausser gerecht gesetzt? Habe verdammte "Torschlusspanik"
Ich wünsche Dir viel viel Kraft und Geduld, scheinbar bist Du der bessere Junge als ich *zwinker*
Sei gegrüsst, Jules
*******Bett 
1 Beitrag
Mann
*******Bett 1 Beitrag Mann

MS, Liebe, Sex und das Leben
Hallo zusammen,

danke für euren offenen Beiträge. Ich freue mich, zu lesen, wie andere Betroffene mit dem Thema umgehen.
Gerne berichte ich euch auch von meinen Erfahrungen:

Ich bin 28 und werde seit 10 Jahren von der MS begleitet. Dabei habe ich Glück im Unglück: Trotz zahlreicher Schübe bin ich noch nicht allzu stark betroffen. Wenn man es nicht weiß, sieht man es mir nicht unbedingt an.

Mit den Jahren hat sich eine Sensibilitäts- und Erektionsstörung eingestellt, die mich zeitweise sehr belastet hat. Auch hatte ich den Eindruck, dass mich die Diagnose unattraktiv macht.

Vor 2 Jahren lernte ich eine Frau kennen, mit der sich eine großartige "Freundschaft-Plus" entwickelt hat. Sie schätzte mich als Mensch, die Diagnose MS spielte dabei keine Rolle. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir nicht vorstellen, dass die MS so nebensächlich sein kann.

Auch die Erektionsstörung war kein Thema. Wir hatten trotzdem viel Freude im Schlafzimmer. Nach ein paar Wochen habe ich mir Viagra verschreiben lassen, das mir bis heute eine große Hilfe ist. Nicht nur, dass es die Erektionsstörung nahezu beseitigt, ich kann dadurch sogar stundenlang. *smile*

Unterm Strich weiß ich heute, dass mich die Diagnose MS nicht daran hindert, die schönen Seiten des Lebens zu genießen. Die anfangs scheinbar unüberwindbare Erektionsschwäche ließ sich besser lösen als gedacht und bringt im Endeffekt sogar "Vorteile" mit sich. *g*
*********el84 
9 Beiträge
Mann
*********el84 9 Beiträge Mann

hi!
ich habe ebenfalls ms seid sep 14. sex, ist nicht mehr wie früher. jetzt nicht unbedingt schlechter, aber anders. das erste mal sex nach der diagnose war für mich persönlich horror. nach 5 minuten wollt mein mittelstürmer nicht mehr. und sie hat sich echt gut zum "deppen" gemacht, hat alles gegeben. aber er wollt nimmer. das geht einem dann mal schon an die nerven^^ nach nem neuroöogenbesuch, der einem dann blaue pillen verschrieben hatte, frag nicht nach sonnenschein. aus 5 minuten wurden dann ohne probleme 5 stunden und mehr. ich habe das gefühl, das ich jedes mal, den sex neu entdecke. aufgrund von sensis, fühlt sich eben vieles anders an. vorallem "normale" berührungen. mit einschränkungen was die stellungen an geht, hab ich keine probleme. alles machbar *baeh*
durch die ms habe ich jedenfalls gelernt, mehr zu geniesen.
********** 

**********  

Zum 1. Mal im Forum
Und gleich auch den richtigen Beitrag gestoßen.
Ich bin jetzt schon etwas länger bei JC (eigentlich genau wegen der MS *zwinker* ) und habe noch nie drüber nachgedacht mich hier mal auszutauschen.
Ich habe meine Diagnose seit März 2014.
Bei mir war es irgendwie komisch, denn ich merkte eigentlich einige Monate davor schon, dass sich mein Körper verändert hat. Ich wurde irgendwie schneller geil und hab mir gedacht
-Naja, wirst halt auch älter, da ändert sich der Körper-
Nach der Diagnose wusste ich dann was in mir los war. Ich glaube mein Körper wollte einfach, dass ich mein Leben mehr genieße. Das versuche ich seither auszuleben.
Mein Problem besteht mehr NACH dem Sex.
Ich hatte im Januar Sex über mehrere Stunden und es war mega geil........das musste ich am nächsten Tag büßen! Mir tat der ganze Körper weh, aber echt ALLES! Kennt ihr das?
*********el84 
9 Beiträge
Mann
*********el84 9 Beiträge Mann

das danach einem alles weh tut? klar^^
selbst kippe halten danach ist schon zu stressig.
blöd nur wenn alles wehtut und die fatugue dann auch noch meint aufmucken zu müssen. das gibt dann en tag aufm sofa
********** 

**********  

Puh....... bin ich froh dass ich da nicht die Einzige bin *ggg*
Das war letztens echt bescheuert. Ich bin den ganzen Tag danach auf der Couch gelegen und konnte nichts machen.
Ich muss jetzt echt mehr ins Training. Ich hoffe ja, dass wenn ich mehr trainiere, meine Ausdauer dann auch besser ist und es danach eben lockerer geht.
Multiple Orgasmen hab ich festgestellt, findet die Fatique jetzt auch nicht sooooo lustig *lol*
*******iest 
221 Beiträge
Frau
*******iest 221 Beiträge Frau

@Engfelche86
ich denke mal, das ist das übliche bei ms, das wohl fast jeder betroffene kennt: nicht übertreiben... wenn es so etwas gutes war, dann hat es sich vielleicht gelohnt, bei mir ist es bei allem, wenn ich zu viel mache liege ich wieder für 3 tage auf der nase und nichts geht mehr. geniesse was geht, aber mute dir nicht zu viel zu, ein bischen training ist ok, aber auch da nicht übertreiben.

bei mir hat sich das sexleben sehr verändert, ich hab meine diagnose oktober 2008 bekommen und habe mich erst mal drüber gefreut! (davor über 20 jahre für die ärzte nur hypochonder gewesen, da freut man sich selbst über so eine diagnose!)
hatte damals schon keinen festen partner und irgendwie auch andere dinge im kopf.
vor 2 jahren dann irgendwie der supergau, nichts geht mehr!
vor einem jahr hat mich eine freundin in den joyclub geholt, damit ich auch mal wieder spass habe und den stress vergesse.
habe dabei dann erst richtig festgestellt was sich alles verändert hat. die sensibilitätsstörungen sind manchmal nervig, manchmal ganz witzig.
was ich sagen muss: da ich sehr offen mit der ms umgehe habe ich noch niemanden gefunden der kein verständnis für die probleme hat.
dates können schon mal ganz kurzfristig abgesagt werden, weil es eben ein schlechter tag ist.
ich kann viele dinge nicht mehr die mir sonst viel spass gemacht haben, dafür weiss ich andere dinge zu geniessen die mir sonst gar nicht bewusst waren.
die ms überrascht immer wieder und ich weiss, dass ich flexibel genug sein muss, wenn ich die krankheit nicht gewinnen lassen will.
*********el84 
9 Beiträge
Mann
*********el84 9 Beiträge Mann

ja, ausdauertraining ist nicht verkehrt. nimmst am besten deinen partner mit^^
sonst hängt der noch iwann in den seilen *baeh*
******r60 
21 Beiträge
Mann
******r60 21 Beiträge Mann

an die neuen ;-) dazugekommenen
Hallo zusammen,
da kann ich ur sagen ob mit schmerzen danach oder nicht, geniesst es so lange ihr könnt! Bei mir herrscht schon lange Ebbe, bin aber schon älter und seit 30 Jahren verheiratet *zwinker*
Was nicht am meisten beeinträchtigt sind das Sensitive und meine Unbeweglichkeit, die sich immer mehr einstellt (EDSS 6.5) Da muss ich sagen da habt ihr echt ein Glück das ihr noch dates ergattern könnt, so macht es!
Bin da schon mehr "abgeschossen" Ü 50 dann ist alles komplizierter nun *g*
Liebe Grüsse an euch und geniesst für mich ab und zu mit *zwinker*
Jules
********** 

**********  

Ok Spanner60
Wir machen mal ne Runde für dich mit *zwinker*
****13 
19 Beiträge
Frau
****13 19 Beiträge Frau

tolle Seite...:-)
*zwinker* *top*