Neue Themen im Forum

Avatar
06. September 2019

Spielzeug: Wo finde ich Informationen und womit beginne ich?


Ich stehe noch ganz am Anfang und suche nach Beschreibungen und Namen von Spielmaterialien.
Wofür nutzt man was? Was gibt es für „Basics“?
Avatar
06. September 2019

Wie weiter mit meiner Beziehung? Rat gesucht


Liebe JC - Gemeinde,
ich weiß gerade nicht weiter in meiner Beziehung und wollte mal wissen, ob es ähnliche Erfahrungen unter Euch gibt.
Also ich bin 26 und mit meiner 12 Jahre älteren Freundin jetzt seit 2 Jahren zusammen. Wir haben tolle Dinge erlebt, ich konnte mit Ihr einiges an Erfahrung und Reife hinzugewinnen. Auch nebenbei ist sie wirklich eine sehr aufrichtige Person mit schätzenswerten Eigenschaften und ich spüre, dass sie wirklich tiefe Gefühle für mich hegt. Hier liegt aber auch ein Punkt, der mich in letzter Zeit zur Verzweiflung bringt. Sie plant fest, das restliche Leben mit mir zu verbringen und dieser Gedanke betrübt mich in letzter Zeit umso mehr, als dass ich sehe, dass ich in Sachen Sexualität irgendwie keine Weiterentwicklung sehe. Für sie scheint das so alles in Ordnung zu sein und das ist auch in Ordnung so, jedem Tierchen sein Plaisierchen. Ich hingegen sehne mich nach ein wenig Nervenkitzel, kann mir Clubbesuche vorstellen, bin in meiner jetzigen Lebensphase gefühlt das erste mal experimentierfreudig. Ich habe das auch so nach allen Regeln der gewaltfreien Kommunikation geäußert und zum Beispiel darum gebeten, vielleicht mal ohne Hintergedanken einen Club zu besuchen. Irgendwie kommt es mir in diesen Dingen manchmal so vor, als würde sie sagen, ich habe meine sexuellen Erfahrungen (einen Dreier etc.) gemacht und das war auch wichtig aber jetzt reicht mir sinnlicher Sex, alles andere interessiert mich nicht. Wahrscheinlich ist es ja auch nur recht, wenn sie ihren Standpunkt klar äußert, was sie auch zu einer reifen und selbstbewussten Frau macht. Die „moralischen“ Schwierigkeiten fangen nun aber bei mir in diesen Punkten an: habe ich einfach nur Luxuswünsche und weiß das wesentliche nicht mehr zu schätzen oder sollte seinen Bedürfnissen Raum geschaffen werden, dass sie nicht unterdrückt werden? Eine weitere große Angst in mir ist (ja, vielleicht sollte ich mir mal wieder Eier wachsen lassen), dass ich sie im Falle einer Trennung sehr hart treffen würde, denn: s.o. Hinzu kommt, dass wir uns vor einem Jahr einen Hund zugelegt haben und so kommt es mir manchmal so vor, als müssten alle Leiden weil ich Bedürfnisse nach mehr habe. Ich bin wirklich seit langer Zeit mal wieder in einer Situation, für die ich noch keine geeigneten Ressourcen zur Bewältigung habe.
Avatar
06. September 2019

Wie lange dauert der vaginale GV bei Euch im Durchschnitt?


Liebe Joy-Club Mitglieder und ohne Glieder,
mal eine Frage in die Runde, wie lange dauert euer Meinung nach der normale vaginale Geschlechtsverkehr in der Norm bzw. bei euch und wie oft kommt ihr dabei im Durchschnitt...

Ich bin was dieses Thema angeht recht durcheinander, denn ich kann es bis heute nicht einschätzen, ob ich da im Durchschnitt liege oder nicht.

Zum Teil habe ich erlebt in meinem Leben, dass es zwischen 1 bis 4 Stunden dauern konnte oder fast eine ganze Nacht mit kurzen Unterbrechungen und es nicht automatisch am Ende zur Ejakulation kam. Es kam sehr auf die Partnerin an.

Ich hatte vor vielen Jahren mal erlebt bei einem Ons, dass ich 9 mal hintereinander kam, teils recht schnell. Sie war 23 Jahre jung und ich damals 32 Jahre alt. Leider ist es nur ein Ons gebliegen- hätte sie gerne näher kennen gelernt... war der Hammer damals.

Auch war es früher für mich normal bis etwa 35 Jahre zu kommen, dann eine Pause von 20 bis 30 Sekunden einzulegen und dann einfach weiter zu machen. Im Durchschnitt 4 bis 5 mal mit Ejakulation in einer Nacht

In meiner Ehe hatte ich dann Zeiten da bin ich so gestresst gewesen, das ich nach 3 bis 15 Minuten zum Teil fertig war und es einfach nur genervt hat, weil es einfach nicht gepasst hat und es überhaupt kein geben und nehmen war, sondern ein dauerndes fordern. Es lam wie arbeiten müssen bei mir an. Ich hab mir Jahre lang Teils schwer getan einen hoch zu bekommen, alleine nur vom ansehen oder streicheln am Körper hat sich damal wenig nis nix getan.

Doch nach der Trennung hat sich des alles plötzlich völlig verändert. Alles ist fast wie früher und mit heute 44 Jahren kann ich allerdings meist jetzt plötzlich nur noch 2 bis 3 mal hintereinander kommen und halte oft nur noch vielleicht 30 Minuten bis 2 Stunden im Durchschnitt am Stück durch, im Gegensatz zu früheren Zeiten.

Habt ihr das selbe Problem oder könnt ihr die ganze Nacht einfach mit eurem Partner weiter ficken?

Ich komme mir da langsam echt komisch vor... hatte allerdings seit meiner Trennung auch nur 2 Partnerinen beim Sex.

Wie kann ich es jetzt einordnen. Ist es viel oder wenig. Ehrliche Worte und Antworten würden mir hier wirklich weiter helfen und bitte lacht nicht über mein großes Problem.

Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.
Bitte lasst mich an euren Erfahrungen hierzu von Frauen und Männern teilhaben, damit ich es besser einschätzen kann ob bei mir alles normalist. Bin schon auf eure Antworten sehr gespannt.

Liebe Grüße

Buller_man *top*
06. September 2019

Fantasie zu Wifesharing, wie wird sie weniger dominierend?


Hallo Zusammen,

kurz zu meiner Geschichte mit Wifesharing / Cuckold.

In frühen Jahren hatte ich eine sehr aufgeschlossene Freundin. Auf meinen Wunsch hin, haben wir öfters MMF ausprobiert und es geliebt.

Seit 8 Jahren bin ich nun mit meiner perfekten Frau verheiratet. Sehr attraktiv, Anfang 30, womöglich für Viele ein Männertraum. Sexuell sehr offen, ohne große Tabus. Aber: Treue ist ihr wichtig.

Irgendwie habe ich es geschafft, nachdem ich ihr häufiger von meinen Fantasien berichtet habe, dass sie 2017 für ca. 12 Monate einen Lover hatte. Ein Bekannter. Unbekannte wären für sie nie in Frage gekommen.
Dort hat alles gepasst. Er war nach 10 Jahren Beziehung gerade frisch Single, sie wusste von meiner Fantasie, wollte es eigentlich nicht, aber, wie sie nachher sagte, mir zu liebe wollte sie es dann doch ausprobieren.
Es war zu der Zeit ein voller Erfolg und wie kamen alle auf unsere Kosten.
Ich war nie dabei (es war schon eher in Richtung Cuckold), sie hat sich 2-3 Mal pro Woche mit ihm zum Sex getroffen, und mir danach berichtet. Ich hatte nie Kontakt zu dem Mann, kannte ihn jedoch auch persönlich aus den Jahren 2012 ca.
Rein vom sexuellen her war die Zeit zu perfekt! Sie ist so aufgeblüht, kam völlig entspannt nach Hause (meist ist sie gegen Abend zu ihm, kam entweder morgens früh (Wochenende) nach Hause, oder ist gleich von ihm zur Arbeit um kam nachmittags nach Hause).

Das endete aber dann abrupt, als sie mir sagte, dass sie sich mehr als sexuell zu ihm hingezogen fühlt. Es wäre nicht mehr schön, weswegen sie das beendet.

Das habe ich natürlich sofort unterstützt. Sie hatte Anzeichen von Verliebtheit, und auch Herzschmerz, als es beendet war.

Es war haarscharf vor dem Sprengen unserer Ehe, wie sie dann selbst sagte.

Nun, mit Abstand von ca. einem Jahr, wächst bei mir einfach von Tag zu Tag wieder der Gedanke, dass sie es wieder tut. Dass sie wieder Jemanden hat, der sie so perfekt befriedigen kann, der MEINE Frau genießt und die einmalige Chance hat, es über einen langen Zeitraum mit meiner Frau zu treiben.

Bei jedem Sex mit ihr denke ich an die Vorstellung, wie sie damals nach Hause kam, mir sagte, dass sie so unglaublich befriedigt ist, und ich ihn "schnell noch reinstecken" darf, wenn ich wolle.

Das lässt mich einfach überhaupt nicht mehr los. Sexuell denke ich immer nur noch daran, wie ein anderer Mann sie haben kann. Ich bin sogar bereit (in meinen Gedanken), sie (fast) komplett zum Sex "abzugeben". So, wie es war. Das "fast" steht dafür, dass sie einfach nur noch mit ihm die Befriedigung haben wollte, und mir "gnädigerweise" dann doch noch die Befriedigung gewährte, aber eher lustlos, kam sie ja stets von Ihrem Lover nach Hause.

Jetzt meine Frage:
Obwohl die Fantasie einfach fantastisch ist, es mir extrem wünschen würde, dass sie es auch wieder möchte, muss ich irgendwie von den Gedanken ab kommen, oder sie zumindest nicht mehr so dominierend im Kopf haben.

Eine Lösung wird es wohl nicht so auf Knopfdruck geben.

Vielleicht aber Erfahrungen, wenn eine Fantasie so dominant wird, was man machen kann.

Besten Dank schon mal.
BWF 
Avatar
05. September 2019

NIX SEHEN - EHER FÜHLEN???


HALLO MITEINANDER...

ich finde oftmals ist weniger sehen reizvoller...
ich freue mich auf eure beiträge...

liebe grüße
B.
Avatar
05. September 2019

Telefonnummer, Adresse, Familie, Arbeit


Wie ist das so bei euch ...
Man liest ja ständig das rasch telefoniert wird .
Das erste Date züggig daheim stattfindet .
Sind alle so schnell dabei ihre persönlichen Daten heraus zugeben ?
Erzählt ihr gleich von der Familie ?
Sagt ihr wo eure Arbeit ist ?
Wie sind da eure Erfahrungen mit ?
Avatar
05. September 2019

Wie sieht das optimale Sexleben für euch aus?


Wir haben ja alle sehr unterschiedliche Vorstellungen vom optimalen Sexleben.

Wie sieht denn euer perfektes Sexleben aus? Je genauer ihr es beschreibt, umso interessanter ist es für uns zu lesen. *zwinker*
Avatar
05. September 2019

Bi FKK-Clubs Raum Köln gesucht


Welche Clubs, FKK CLubs, Swinger CLubs für Bisexuelle im Raum Köln kennt ihr und wie sind Eure Erfahrungen. Mein Partner und ich sind bei unserer Suche auf den BI - FKK - TREFF / Leverkusen gestossen, Link Links nur für Mitglieder. War jemand von Euch schon mal dort? Ist der auch für Frauen besuchbar? Gepflegtes Publikum, geplegte Räume, nettes Personal?. Ist es Herren überlastig?

Freue mich auf Antworten!
Avatar
05. September 2019

Pornokinos in Düsseldorf gesucht


Hey ich suche mal ein ordenrliches Pornokino wo ich als single hin gehen kann und trotzdem spaß mit anderen mädels oder evtl. auch typen finde... hätte die nächste tage gut zeit*selbstgefall*
Avatar
05. September 2019

Sexuelle Ablehnung aus Männerperspektive


In Anlehnung an den Thread aus Frauenperspektive möchte ich nun die Möglichkeit das Thema aus Männerperspektive zu besprechen eröffnen.

"Sexuelle Ablehnung aus Frauenperspektive

"Fühlst du dich allen Ernstes begehrenswert?"

Astronaughty schildert in ihrem Beitrag, was die Jahre in einer sexlosen, wenn auch liebevollen Beziehung mit ihr gemacht haben – und wie sie sich freigekämpft hat."

Sexuelle Ablehnung aus Frauenperspektive


Gerne können wir das Thema weiter fassen und auch ein sexloses Singleleben mit einbeziehen.


Habt ihr Ähnliches erlebt? Was hat diese Ablehnung mit euch gemacht? Wie habt ihr die Situation für euch zum Guten wenden können? Und welche Rolle spielt Begehrtwerden für euch in einer Beziehung oder als Single?
Avatar
05. September 2019

Warum Date für Clubbesuch anbieten?


Hallo,

für viele Clubs/Events schalten z.B. Paare Dates wie "Paar sucht Mann im xy am .."

Im Club sind doch sowieso zig Männer, die darauf warten in Kontakt zu treten..?!

Ist das Ziel eine gewisse Vetrautheit aufzubauen? Unsicherheit zu reduzieren?

Würde mich interessieren eure Meinung zu hören...

Gruß Till
Gast
05. September 2019

Wo sollte das erste Treffen mit neuem Dom stattfinden?


Hey ich hab kürzlich eine onlinebekanntschaft gemacht mit einem Dom.
Er wollte das erste treffen direkt bei mir Zuhause. Ich bin es eher gewohnt mich das erste Mal im öffentlichen raum.zu treffen. Fotos wollte er auch nicht austauschen, online waren mir Ausschnitte von ihm zu erkennen wo die die echt *love5* waren... *g*
Er hat mich dann schlagartig fallen lassen als klar war dass ich ein Problem damit habe einen fremden Sofort bei mir Zuhause zu empfangen... Ich bin eben vorsichtig mit der Wahl meines Doms und entscheide nicht online ob ich mich auf die Spielbeziehung einlasse.
Frage an euch:
Kann es sein dass er kein echtes Interesse hatte? Denn wenn ein Mann. Interessiert ist geht er dich auf solche wünsche wie "erstes Treffen öffentlich " ein, oder?
Wie handhabt ihr das denn so?
Avatar
04. September 2019

Eigenes Sperma genießen?


Hallo zusammen, gibt es hier Männer die bei der Selbstbefriedigung ihr Sperma nicht einfach ins Tuch spritzen, sondern z.b in die Hand und es dann in den Mund nehmen und schlucken?

Wie würdet ihr Frauen das finden wenn z.b eurer Partner dies tut? Ekelt es euch an oder macht euch das sogar heiß?

Bin auf eure Kommentare gespannt.
Avatar
04. September 2019

Soll ich in einen Club oder auf eine Party gehen?


Ich bitte euch einmal um eure Meinung, Beratung, zu einem Themenkomplex wo ich mich wie ein Außerirdischer fühle.

Mein Körper hätte theoretisch die Geschlechtsteile eines Mannes, aber praktisch tut sich da nichts. Ganz allgemein habe ich nicht die Attraktion zu Frauen und damit auch keine Partnerin.

Viel mehr wäre mein Lebensstil eine Kombination daraus daß ich auf Veranstaltungen ausgehe, daß ich dort eine Zeit und einen Ort habe wo ich Bondage-Gear und Latex tragen darf und zugleich dort in geselliger Runde den sozialen Kontakt pflegen kann.

Auf der Boundcon konnte ich das geniesen, freue mich jetzt auf die Folsom in Berlin.

Nur sind das aber nur zwei einzelne Veranstaltungen im Jahr mit jeweils längerer Anfahrt. Viel schöner fände ich wenn ich etwas lokales in den nächsten Städten wo ich regelmäßig hingehen könnte.

Da Nacht-Clubs und/oder mit lauter Tanz-Beschallung für mich nicht möglich sind bleiben "hier" praktisch nur noch die Swingerclubs und ähnliche Veranstaltungen übrig.

Und das ist jetzt der bereich wo mir viele Zweifel kommen wo ich gerne eure Meinung, Beratung hören möchte.

Das erste ist ob ich überhaupt eine Chance auf Unterhaltung und bleibende Kontakte habe, insbesondere da ich sozial ein paar besondere Schwierigkeiten habe. Es ist ja schon alleine an den Eintrittspreisen nicht zu übersehen wie sehr in Swingerkreisen die Single-Männer unerwünscht sind, unter der Pauschalisierung daß jeder nur den Frauen hinterherlüsten würde.

Desweiteren, wie würde es auf euch wirken wenn ich in so einem Club nur die Männer ansprechen würde während ich von dne Frauen ehr einen Sicherheitsabstand halte.
Avatar
04. September 2019

Leben ohne Alkohol


Im Internet (auch hier auf JOYclub) findet man viele interessante Menschen. Und wenn es um schnellen Sex oder nette Bekanntschaften geht, ist doch immer wieder jemand dabei, mit dem es passt. Ich bin sehr dankbar für die vielen großartigen Menschen, die ich online kennenlernen durfte. *g*

Für eine Beziehung sieht das bei mir aber etwas anders aus, denn: Ich bin Antialkoholiker. Und längerfristig wünsche ich mir eine Frau, die das genauso hält. Davon gibt es in Österreich (zumindest scheint es so) ziemlich wenige; und in Deutschland werden es wohl auch nicht Unmengen sein.

Deshalb stellt sich mir (bzw. stelle ich euch) die Fragen:
Könnt ihr euch vorstellen, für einen Partner komplett auf Alkohol zu verzichten? Und wie sinnvoll ist wohl eine Beziehung, die mit Verzicht (oder Veränderung für den Partner) beginnt? Welchen Stellenwert hat das Thema Alkohol in eurem Leben?
Avatar
04. September 2019

Strap-on - Empfehlungen?


Ich bin auf der Suche nach Empfehlungennä für wirklich gut sitzende Strap-ons (sowohl für mich als auch bei der Partnerin).
Momentan liebäugle ich ja mit einem Modell von FunFactory, aber ob die wirklich dort bleiben wo sie sollen?
Avatar
04. September 2019

Suche Zimmer im Raum RAV bis Mengen


Ich suche für mich und meine Freundin ein Zimmer oder ein Appartment das Mann immer wieder mal Tagsüber für ein paar Stunden mieten kann.
Am besten Diskret und im Raum Ravensburg Richtung Mengen.

Vielen dank schon mal an alle die helfen.
04. September 2019

Erotisches Ausgehen für Nicht-Swinger?


Ich würde meine Frau gerne mal irgendwie etwas erotischer ausführen. Allerdings sind wir keine Swinger und wollen es auch nicht werden. Habt Ihr da Ideen, Anregungen oder Tipps?
Idealerweise im Raum Stuttgart?
04. September 2019

Frauen unempfindlich durch Vibrationen?


Ich lese gelegentlich, dass Frauen durch den regelmäßigen Gebrauch von starken Vibratoren (Magic Wand oder ähnlichem) unempfindlich für "normale" Reize, sei es beim Gv oder bei manueller oder oraler Reizung würden. Habe ihr da Erfahrungen oder eine Meinung.
Wäre sehr interessiert.
Avatar
04. September 2019

Bevorzugte Stellung beim Analverkehr


Hallo Joy ler
was für eine Stellung bevorzugt ihr wenn ihr mit Analverkehr beginnt.
sozusagen in welcher Stellung ist es am einfachsten in sie Einzudringen.Natürlich mit vorarbeit und Gel versteht sich.
danke für eure Feedbacks
LG