Neue Themen im Forum

Avatar
06. November 2018

Neue Vorlieben/Spielweisen entdecken, kennt ihr das auch?


Sie von nettespaar6658 schreibt

Hallo ihr lieben,

ich bin jetzt 52 Jahre alt und habe seit ca. zwei Jahren einen neuen Partner, mit dem ich meine Sexualität voll ausleben kann. In vorherigen Beziehungen gab es meinerseits öfter Interesse an bestimmten Dingen (Partnertausch, Swingerclub, MFMF usw.) was aber nie ausgelebt wurde, da die Partner dafür nicht zu begeistern waren.

Seit kurzer Zeit merke ich beim Sex, das es mich anmacht, wenn er mich ein wenig "kommandiert" und den Ton angibt. Meist sind es kleine Dinge, eigentlich belanglos, wie z.B. sagt er komm leg dich hierhin ich will dich ficken, oder er hält meinen Kopf fest wenn ich ihn oral befriedrige und sagt mach weiter, ich will dir in den Hals spritzen. Ich merke dann wenn er solche Dinge sagt dass mir das einen richtigen "Schub" gibt, es erregt mich und ich will mehr davon......


Ich hab darüber nachgedacht und kann mich z.b. mit der BDSM Szene überhaupt nicht anfreunden. Ich möchte weder sexuell noch im Alltag vollständig dominiert werden, auch steh ich überhaupt nicht auf Schmerzen, das würde mich eher abtörnen als anmachen. Aber wenn er mir das Gefühl gibt dass ER jetzt sagt wie es weitergeht und was ich machen soll dann gefällt mir das und der Sex macht mir dann doppelt Spaß.
Es ist auch von seiner Seite her neu sich so zu verhalten......
Ich hab auch das Gefühl dass es ihm gefällt, dass mir das gefällt und ich es so bereitwillig mitmache. Darüber geredet haben wir noch nicht, was aber nichts heißt, ich werde das Thema auf jedenfall ansprechen, da wir offen über alles reden können und ich auf jedenfall möchte dass er das beibehält.

Mich würde interessieren ob es hier auch andere Frauen gibt, vielleicht auch in meinem Alter, die so eine Vorliebe erst spät entwickelt haben. Wie war das für euch das festzustellen und wie weit hat sich das bei euch entwickelt?
Ich bin richtig gespannt auf eure Antworten!
06. November 2018

Tipp gesucht: Wie/Wo beim SC-Besuch Kondome verstauen?


Hi zusammen,
meine Holde und ich werden in Kürze die erste gemeinsame Erfahrung im Swingerclub sammeln - die Vorfreude und Spannung ist auf beiden Seiten schon groß. Outfits sind schon besorgt, Anmeldung erfolgt, kann eigentlich nichts schiefgehen, aber....
An die Experten von euch mal eine Frage: Wie löst ihr das "Problem", wenn ihr eure eigenen Kondome mitbringen müsst. Wie hat Mann die am Besten dabei, wenn es keine Hosentaschen etc. gibt? Mir fehlt da noch ein bisschen die Idee.

Zusatzfrage: Was würdet ihr zu Retroshorts an den Füßen tragen? Schlichte FlipFlops?

Danke für eure Hilfe und euren Input!
Avatar
06. November 2018

Sauna gesucht für Relax und Sex


Wer kennt eine Sauna, wo man relexen und auch sexeln kann.
Würde mich über Infos sehr freuen.
Avatar
06. November 2018

Dagobert Sauna Ludwigshafen


Wer war schon mal in der Dagobert Sauna in Ludwigshafen
Und kann berichten ob da überwiegend einzelne Männer sind.
Oder ob man sich auch als Paar dort wohl fühlen kann.
Avatar
06. November 2018

Smartphones im Pornokino...?


Also wir wissen nicht, wie euch das geht... aber die Lust gemeinsam ein Pornokino zu besuchen lässt bei uns merklich nach... und das liegt am Handyverhalten der anderen Gäste... natürlich nicht aller... aber es sind immer wieder welche dabei, die, solange man sich nicht in einen wirklich geschlossenen Raum zurückzieht, die Handys durch Türen, Fenster oder Glory Holes stecken um Fotos zu machen oder zu filmen...
Wir finden dass das gar nicht geht und wenn die Solomänner bald gar keine Paare mehr im Kino wollen müssen sie nur so weiter machen...
Gast
06. November 2018

Er will beim Swingen viel mehr als ich


Vorweg: Mein Freund ist an sich ein toller lieber Mann. Wir wohnen noch nicht zusammen und führen eine reine Wochenendbeziehung, aber in der Zeit, die wir zusammen verbringen, bin ich glücklich *kuschel* . Also zumindest in der Zeit, die wir außerhalb von Clubs verbringen *tuete* ...

Wir kennen uns seit gut drei Jahren, und genauso lange besuchen wir auch schon Swingerclubs. Anfangs manchmal mehrmals pro Monat, später aber auch mal monatelang gar nicht.

Anfangs war die Sache für uns beide neu und spannend, und wir haben vorrangig viel miteinander gemacht *popp* . Nach und nach stellte sich leider heraus, dass wir sehr unterschiedliche Wünsche und Erwartungen an einen gelungenen Swinger-Abend haben.

Für mich steht meine Beziehung immer im Vordergrund. Sex mit anderen ist ein erotischer Sidekick, und die betreffenden Personen sind nette Bekannte, nicht mehr und nicht weniger. Ich freue mich, wenn ich attraktive und interessante Menschen wieder treffe, aber es darf gerne ein halbes Jahr dazwischen liegen.
Aufmerksamkeit von anderen Männern interessiert mich weit weniger als die meines Freundes. Wenn ich für ihn im Mittelpunkt stehe, und die Aktivitäten am Abend darauf hinauslaufen, dass er wahnsinnig scharf auf mich wird, bin ich glücklich.
Vor allem, da wir mangels gemeinsamer Wohnung kein gemeinsames Leben haben, in das wir zurückkehren können, finde ich es wichtig, eine gewisse Distanz zu Swingerkontakten zu wahren, und nicht etwa mehr Sex mit anderen als miteinander zu haben.


Er dagegen wünscht sich im Club Freunde fürs Leben zu finden und würde am liebsten jedes Wochenende einen besuchen. Gerne hätte er private Paardates, und fände es auch toll, Kontakte über die Bettkante hinaus auszuweiten. Also dass man z.B. auch mal zusammen auf den Weihnachtsmarkt geht, oder dass er mal jemandem etwas im Haus reparieren geht.
Im Club Sex in getrennten Räumen würde ihn Reizen, und auch dass man sich mal allein im Club trifft, fände er ok.
Eine Grenze würde er theoretisch bei Einzeldates in privater Umgebung ziehen--aber da frage ich mich doch, ob er diese Grenze aufrecht erhalten würde, wenn die anderen Schritte vollzogen wären, denn das scheint mir ein allzu schmaler Grat.
Die großartigsten Clubabende waren für ihn jene, nach denen ich Trennungsgedanken hatte...Nämlich wenn er von Anfang bis Ende mit einer (oder mehreren) anderen Frauen zugange war und praktisch keinerlei Interesse an mir gezeigt hat.

Er beteuert zwar, sich an Grenzen halten zu wollen, und dass alles besser sei als gar keine Clubbesuche, aber letztendlich ist ihm alles nicht genug. Selbst wenn wir aufs Ganze gehen, andere Paare kennenlernen und viel Spaß haben, macht er hinterher ein langes Gesicht, weil ich eine Anfrage nach einem Privatdate ausschlage, oder ein Paar nicht gleich in der übernächsten Woche wieder treffen will.

Kürzlich hat er gesagt, er habe nunmal das Glück, häufig Steak essen zu können, hätte aber auch ab und zu Lust auf Schnitzel...Das ist wohl das zweifehafteste Kompliment, was ich je bekommen habe *pfui* Es ist ein grässliches Gefühl, von seinem Partner mit anderen verglichen zu werden, denn letzendlich bin auch ich in diesem Bild nur "Fickfleisch"!
Oder ist es eine zu romantische Vorstellung, für einen Mann einfach "die eine" zu sein?

Im Club hat er starke Tendenzen, sein eigenes Ding zu machen. Zwar geht er nicht heimlich mit anderen in die Spielzimmer, aber er verschwindet auffallend häufig und lange "zum Klo" und lernt dann unterwegs Leute kennen, oder er muss öfter plötzlich unbedingt zu irgendeinem Lied tanzen gehen, während ich gerade am Buffet sitze. Sobald ich mich mit irgendwem gut unterhalte, nutzt er die Gelegegenheit, um irgendwas anders zu machen.
Ich bin da wesentlich anhänglicher, und würde mir wünschen, dass wir so wie andere Paare einfach zusammen bleiben. Ich habe mich schon gefragt, ob ich das zu eng sehe, aber tatsächlich werde ich auch von anderen häufig irritiert gefragt, wo denn mein Freund sei.

Mittlerweile habe ich schon gar keine Lust mehr aufs Swingen. Wenn wir in einen Club gehen, bin ich nur noch die eifersüchtige Ziege, die ihn einschränkt. Das fördert in der Situation natürlich auch nicht gerade seine Lust auf mich...

Wenn es nach mir ginge, würden wir das Swingen sein lassen. Wäre zwar irgendwie schade, weil ich da auch schon schönes erlebt habe, aber in Bezug auf unsere Beziehung hat es mir schon so viel Kummer bereitet, dass ich es einfach leid bin *muede* .

Für ihn ist es aber ein riesengroßer Wunsch zu Swingen. Er will dazugehören. Freunde finden. Und er will maximale Nähe zu anderen Frauen erleben. Ich finde ihn ein wenig maßlos, denn er hat in mir (kann ich wohl behaupten) eine Freundin, die für ihn sehr attraktiv, liebevoll und fürsorglich, und sexuell überdurchschnittlich aufgeschlossen ist, und er will MEHR MEHR MEHR.

Angesichts dessen frage ich mich immer wieder, ob wir irgendwie auf einen Nenner kommen können, oder ob es vernünftig wäre, sich angesichts dieser Differenzen zu trennen, bevor es in einem ganz unschönen Drama endet *nixweiss* .
Avatar
06. November 2018

Clubbesuche und private Treffen: Regelmäßig oder Ausnahme?


Hey ihr,

Heute wurde mich mal interessieren wie oft ihr Clubbesuche oder private Treffen zelebriert?
Ist das regelmäßig Thema - schaut ihr regelmäßig oder eher mit Abstand?

*wink*
Avatar
06. November 2018

Welcher aufpumpbare Butt-Plug ist empfehlenswert?


PUMP BUTT Plug

Wer hat Erfahrung und welcher ist am Effektivste eventuell hat jemand einen Tipp für mich
06. November 2018

Das Kartenspiel


An einem kalten und nassen Sonntagmorgen in Deutschland macht Michael seine Augen auf und steht langsam aus seinem Bett auf.
Eigentlich kann man nur annehmen, dass es Sonntag ist, denn der fehlende Kalender an seiner Küchenwand kann darüber keine Auskunft geben.
Sowieso ist es ihm auch egal, was für ein Tag gerade ist, für Michael ist inzwischen jeder Tag gleich, seit er seine Arbeit und seine über alles geliebte Celin verloren hat.

Michael träumt morgens gerne vor sich hin, während er seinen warmen Milchkaffee trinkt.
Oft denkt er auch über alles mögliche nach und versucht dabei immer alles aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

Dass könnte in seinem Kopf dann in etwa so aussehen, als wenn zu jeder Zeit in Michaels Leben ein Kamera-Team dabei ist und alles filmt.

Michaels ersten Kuss, Michaels ersten Sex, Michaels erstes Auto.

Schon irgendwie geil die Vorstellung, denkt sich Micha, als er sich vorstellt, wie ein Kamerateam im Schlafzimmer mit seiner geliebten Celin ist.

Ihm läuft das Wasser im Mund zusammen, er schüttelt den Kopf und springt auf den nächsten Zug in seinem Gedankenbahnhof.

Nur mal angenommen:
Wenn Michael seinen alten Röhrenfernseher einschalten würde, und nur mal angennommen, dass ein TV-Sender über Michaels aktuelle Lebenslage berichten würde, dann würde es sich in etwa so anhören.
Avatar
06. November 2018

Tipps zur Sklavenhaltung: Was ist besonders interessant?


Hi.
Ich bin schon lange der dominante Part in der Beziehung, werde mir aber jetzt einen (haus)Sklaven zulegen und da vollständigen Gehorsam fordern teilweise auch über die Sessions hinaus (Stichwort keuschhaltung).
Da ich nie einen richtigen Sklaven hatte würde mich interessieren was als besonders interessant empfunden wird, hier im Forum.
An die Sklaven: was hat euch richtig gut gefallen an euren Herrinnen?
An die Doms: habt ihr einen Geheimtipp für mich?

Ich bin noch nicht so lange unterwegs in der Szene aber meines Erachtens nach sehr lernfähig. Und ich freue mich auf eure Antworten *g*
06. November 2018

Tipps für Swingerclubs rund um Trier gesucht


Hallo wir waren nun schon des öfteren im fun and joy. Da dieser aber auf Dauer echt zu teuer ist hatten wir uns nach einer Alternative umgeschaut. So sind wir einmal im liberty rose gewesen. Nun ja bei dem einen mal wird es für uns bleiben. Hat villeicht jemand von euch eine Empfehlunge für uns. Wir sind grundsätzlich mit fun and joy sehr zufrieden nur stört echt der sehr hohe Preis. Und geht es hauptsächlich um den kontackt zu anderen Paaren. Freitags ist im fun and joy nichts los und im liberty rose waren uns zu viele solo Herren.
Wäre nett von euch was zu lesen.
Wir wohnen in der Nähe von trier und der Club sollte wenn möglich auch nicht weiter weg sein wie die zwei genanten.

Vielen dank
Gast
06. November 2018

Wenn der Oralsex nicht zufriedenstellt: Was kann ich tun?


Tach Leute

Ich hatte in meinen 49 Jahren schon einige Frauenkontakte.
Seit ich mich hier angemeldet habe, hatte ich mal hin und wieder nette Treffen . Aber wenn ich ehrlich bin wurde ich bis jetzt noch NIE oral richtig befriedigt!

Ist es „normal“ das die Frauenwelt kein oder nur schlechten Oralsex praktiziert, oder praktizieren will? Ich bin es langsam echt „leid“, dass ich immer und immer wieder gerade diesbezüglich Reinfälle erlebe, und wollte mal hier im Forum insbesondere die Männer fragen wie und ob es bei euch auch so abläuft? Das kann doch nicht wahr sein, dass es immer nur bei mir so abläuft!?

Entweder zieht die Frau die Vorhaut so weit und heftig zurück, dass es schon weh tut, dann wird nur an der Spritze „geleckt“, oder die Vorhaut wird gar nicht zurück gezogen sondern nur das erste Drittel in Mund genommen mit der Zunge daran gespielt, oder was ganz übel ist wenn die Zähne mit ins Spiel kommen !, dies lies mich schon alles Vorzeit abbrechen.

Ist es wirklich sooooooo schwer einen Mann oral zu verwöhnen, dass „er“ das auch ohne Muffe zu haben genießen kann?
Bitte um ernstgemeinte Beiträge.
Ich selber bin schon am „verzweifeln“, und mache mir ernsthafte Gedanken was ich beim nächsten Date machen soll?!

Danke

Gruß Tom
Avatar
06. November 2018

Analsex ja - aber wie richtig "vorbereiten"?


Moin Leute - die Frage ist etwas komisch gestellt, aber ich wusste nicht wie ich es besser beschreiben sollte.
Meine Freundin und ich treiben es gern Anal. Obwohl ich nen recht dicken und langen Schwanz habe, geht sie voll darauf ab. Eigentlich hätten wir das gern viel öfter. Leider sagt sie oft nein mit der Begründung "Ich war ja noch nicht ..." oder "Ich war gerade erst". Sie hat Angst, dass noch was drin sein könnte, und möchte eine böse Überraschung einfach nicht erleben. Ist ja auch ok soweit, scharf bin ich da auch nicht drauf *baeh*
Um dem entgegen zu wirken, hab ich ihr so eine kleine Analdusche besorgt. Ich war nicht dabei, und weiß somit nicht wie sie das gemacht hat, aber sie sagte "das funktioniert nicht".

Habt ihr eventuell tipps wie man das "richtig" macht und wie ich ihr evtl. die Angst vor einer bösen Überraschung nehmen könnte? Ich weiß, es gibt solche Einläufe die man machen kann, aber das möchte sie nicht.

Danke schonmal für eure Hilfe *g*
Avatar
05. November 2018

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Avatar
05. November 2018

Fisting trotz langer, spitzer Nägel?


Hallo ihr Lieben,

Ich trage schon seit Jahren lange und Spitze Nägel, es würde für mich gar nicht in Frage kommen, darauf zu verzichten.. dennoch würde ich gerne mal fisten. Mir ist klar das das mit diesen Nägeln ein Ding der Unmöglichkeit ist, vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp für mich, ich denke ich bin mit diesem Problem nicht die einzige..

Ich bedanke mich schon mal für eure Antoweten.

Liebe Grüsse
Sophie
Avatar
05. November 2018

69 Puzzel


Hier ein Relief als Puzzel.
Die neun Figuren als erstes vorgestellt (sind so 10x10cm und bis zu 3,5cm hoch)
Wenn sie alle in der richtigen Größe wären könntet ihr sie ausdrucken, ausschneiden und selbst zusammen schieben aber leider ist das nicht der Fall, mal abgesehen davon, dass einige auch ineinander/aufeinander geschoben werden. Als letztes habe ich aber ein animiertes GIF angehängt (ich hoffe es wird angezeigt) damit ihr sehen könnt wie sie zusammen gehören.
Viel Spaß beim zugucken - den Neun beim Sex *zwinker*
05. November 2018

1. Clubbesuch: Was kann ich für meinen Wohlfühlfaktor tun?


Mein Partner wünscht sich mit mir schon sehr lange ein Besuch im Swingerclub. Er respektiert bisher mein Bauchgefühl dazu es nicht zu tun.Dennoch kommt dieses Thema immer wieder zur Sprache. Tja, sehnsüchte sind sehnsüchte.
Er stellt sich meiner Meinung nach sehr ungeschickt an mich dazu zu bringen. Da das Thema kein Ende nehmen wird versuche ich jetzt ihm seinen wunsch zu erfüllen. Wer oder was kann mir die Angst nehmen? Was kann ich für mein Wohlfühlfaktor tun? Habt ihr Tips?

Freue mich auf eure Beiträge *freu2*
Avatar
05. November 2018

Gesuchtes...


Gesucht wird eine bewegliche Ablage
Nicht nur für heut eher für alle Tage,

kniehoch und gern griffig an der Seite
Gerne auch etwas fülliger in der Breite,

farblich eher in zartem rosa gehalten
wenn möglich mit Ablage und Spalten,

drehbar und beweglich in alle Richtungen
und vor allem begehbar in allen Öffnungen,

glatt an der Oberfläche erreichbar mit den Händen
formbar und bitte manchmal auch zum Wenden,

hätte wer sowas etwa in der Art abzugeben
es würd erfreuen mein Herz und auch mein Leben;
Avatar
05. November 2018

Paranormal Activities: Habt ihr sowas schon erlebt?


hat hier schon jemand mal erlebnisse gehabt, die ihn stark an poltergeister erinnert hat ?

fakt ist, daß die meisten menschen andere leute irgendwo mit im haus haben oder haustiere besitzen un daher viele geräusche und wahrnehmungen einfach darauf beziehen. auch mir geht es so.

normalerweise sind noch andere leute im haus und früher hatte ich noch einen hund und jedes geräusch wird dann darauf bezogen, aber hin und wieder bin ich in dem haus hier (4 etagen) völlig alleine, ohne tiere. und da passiert es durchaus, daß manchmal (nachts oder tagsüber) laute geräusche (knallen einer tür, umfallen eines gegenstandes, schritte wie hochhackige schuhe auf fliesen, gerumpel o.ä.) plötzlich zu hören sind, die man auf kein anderes lebewesen im haus schieben kann. und da spreche ich nicht von gängigen (auch lauteren) geräuschen des materials wie balken, träger etc., sondern von geräuschen, die zum einen sehr laut und zum anderen recht bekannt sind und die normalerweise nur vorkommen, wenn menschen (oder ggf. tiere) sie verursachen.

selbst laute stimmen waren bereits dabei, wenn auch nur einmal. ich habe sogar "zurückkehrende" schon mal vom oberen stockwerk mit einem lauten "hallo" begrüßt, weil ich deutlich zwei türen zu hören glaubte, schritte und tumult. als ich nachsah, war niemand da. ich ging in die wohnung unter mir, aber niemand da. ich rief an und sie waren wirklich noch kilometer entfernt unterwegs. ich bin bereits bis an die zähne bewaffnet nachts durch's haus (wobei die ereignisse nicht nur nachts stattfinden), um einen vermeintlichen einbrecher zu stellen. aber keine seele im haus.

oder man sitzt vorm PC und arbeitet und hat plötzlich das gefühl, daß jemand ganz dicht hinter einem steht oder man blicke im nacken zu spüren glaubt. oder man spürt plötzlich einen kalten luftzug ohne erklärung, woher dieser kommen könnte. selbst mein ex-freund fing plötzlich mal im anderen zimmer mit jemandem an zu reden, weil er hätte schwören können, daß er mich am zimmer (als schatten) vorbeilaufen gesehen hätte, was aber nicht der fall war. auch zwei weitere ex-freunde hatten hier (und auch einer woanders) schon ähnliche erlebnisse. alles nüchternde kopfmenschen, die weder an geister noch spuk glauben und auch ich bin jemand, der für alles nüchterne erklärungen sucht.

nur was ist, wenn keine zu finden sind ?
haben hier auch andere schon solche erlebnisse gehabt und wie seid hr damit umgegangen ?
Avatar
05. November 2018

Fremdbenutzung/Verleih: Ist das für euch reizvoll?


Hi zusammen.

Lasst ihr euch "benutzen"?

Ich stoße immer wieder, nicht nur hier, sondern auch auf anderen Plattformen, darauf, dass sich Frauen "benutzen" lassen wollen. Gerne und vorzugsweise auch von fremden Männern. Jetzt frage ich mich, ob hier nicht eher der lüsternde (Ehe-)mann der Motivator ist, oder es doch Damen gibt, die sich zur Lustbefriedigung freigeben und "benutzen" lassen. Wie ist es denn bei euch?? Ich für meinen Teil, habe selten eine (Ehe-)frau getroffen, die das wirklich auch dauerhaft auslebt... (schade eigentlich)

Ich hoffe ich kann damit eine kleine Diskussionsrunde eröffnen.