Neue Beiträge im Forum

Avatar
20. Februar 2019

das erste "sich fallenlassen"


Meine ersten Erfahrungen mit BDSM waren ziemlich schambesetzt. Es waren noch die 90er und das Internet war noch nicht so weit, dass ich darüber BDSMerinnen aus der eigenen Stadt hätte kennenlernen können. Also habe ich mit Anfang 20 den Frauen, die ich ganz "normal" über Freunde oder Disco kennengelernt habe, gesagt, dass ich gern auch was mit Fesseln und Lackkleidung machen würde. Einige waren abgeschreckt, andere haben vorsichtig mitgemacht, aber denen zu sagen, dass ich gern noch weiter in Richtung BDSM gehen würde, war nicht einfach, weil diese Frauen einfach keine BDSMerinnen waren.
Erst als ich dann über BDSM-Stammtische und -Partys Frauen aus der Szene kennengelernt habe, wurde es einfacher, weil die Erfahrungen hatten und man klarer kommunizieren konnte, wer gern auf welcher Seite spielt, usw.. Dann konnte ich mich auch zum ersten Mal richtig fallen lassen, weil ich wusste, die Frau weiß, was sie will und was sie tut und macht nicht nur vorsichtig und verschämt etwas "mir zum Gefallen". Insofern würde ich meine frühen Bondage/Augenzubind-Spielereien mit StiNo-Freundinnen nicht als meine "ersten Erfahrungen mit BDSM" bezeichnen, sondern erst das erste Stiefelküssen bei einer Gothic/Fetisch/BDSM-Szenefrau, die mir genau das gerade befohlen hat. *g*
20. Februar 2019

Hab ihn ...


... er heisst "Pleasure Spot"
Avatar
20. Februar 2019

Wie spontan seid ihr Outdoor?


Kommt auf die Sitaution darauf an, aber wenn ich mit Begleitung Lust habe, dann muss es auch mal schnell gehn *zwinker* Wir suchen uns ein schönes ruhiges Plätzchen und geniessen den Sex in der freien Natur.
Avatar
20. Februar 2019

Erfahrungsaustausch: Analplug bei Männern


RTsHH:
So weit ich weiß sind toys von funfactory aus reinem Silikon, oder?
Ja.
Avatar
20. Februar 2019

Die Liebe des Lebens verloren, die Gefühle bleiben: Was tun?


Ich habe gelernt damit zu leben. Fühle mich wesentlich besser als jemals zu vor. Daher hat mir das ganze letzt Endlich richtig gut getan. Egal wie es kam. *zwinker*
20. Februar 2019

Ich liebe beides


von meiner Seite her kann ich nur sagen, mir gefällt beides. Die Abwechslung
ist doch das schöne daran.
Avatar
20. Februar 2019

Vielen Dank


Vielen Dank für eure lieben texte *g*

Es tut auch sehr gut zu wissen ,dass man nicht komplett alleine ist^^

Gibt es auch Frauen, die es anturnt trainiert oder muskulös zu sein?
Avatar
20. Februar 2019

Shooting II


andere Location.
Avatar
20. Februar 2019

Kniffe gesucht: Wie fessele ich ihn regungslos ans Bett?


Mich würde interessieren, ob die TE und ihr Partner inzwischen einen brauchbaren Weg zur Fixierung gefunden haben. Wäre ja sicher auch für andere interessant.

Was ich mir noch gedacht habe:
Es kommt doch hauptsächlich darauf an, dass der sub a) seine Beine nicht schließen und b) nicht ausweichen kann, oder?
Also wird man ihn genau dort bewegungsunfähig machen müssen, der Rest des Körpers ist dann weniger wichtig.
Ich würde daher drei sehr stabile und eng anliegende Gurte besorgen, die ich ihm folgendermaßen anlegte:
Einer längeren um die Taille, sehr breit, wie eine Korsage. Und jeweils einen um die Oberschenkel oberhalb der Knie.
Den Hüftgurt möglichst straff mit dem Bett verbinden, z.b. mit einem Spanngurt aus dem Baumarkt, der unter dem Bett durchgezogen wird. Je weniger Spiel diese Befestigung hat, umso wirkungsvoller ist sie!
Die beiden Schenkelgurte auf ähnliche Weise nach außen (oder sogar nach hinten Richtung Kopf) ziehen und abspannen, voila. Hände und Füße sind dann weniger wichtig.
Subbie noch gut geknebelt, und los kann das Spiel gehen.

Jetzt wäre ich dann auf Erfahrungsberichte gespannt.

Er von Drachenliebe schrieb
Avatar
20. Februar 2019

Outdoor Fun


Aus einem Shooting mit Isa.
20. Februar 2019

Kann es nur empfehlen


Die Sahne muss raus. Dafür ist lutschen die beste Methode imho. Ich liebe es, an zuckenden Schwänzen zu lutschen.
Avatar
20. Februar 2019

Hotel Schnappschüsse


...*zwinker*
Avatar
20. Februar 2019

Erfahrungsaustausch zu Samtfetisch gesucht


Hallo,

ich suche hier Leute die sich mit mir zum Thema Samt Fetisch austauschen möchten. Hoffe hier Gleichgesinnte zu finden und mich über Erfahrungen auszutauschen.

Was reizt euch an Samt und was sind eure Erfahrungen damit?
Avatar
20. Februar 2019

Am Strand im Tuchkleid


*g*
Avatar
20. Februar 2019

Nope - geht gar nicht !


Sex gehört zu den Dingen , die beiden Spass machen sollten! Und nur aus Liebe einen Fetisch bzw eine sexuelle Vorlieben zu teilen, die man selbst nicht mag oder sogar ablehnt, wirft die Frage auf, ob da nicht etwas anderes nicht stimmt ! Man kann und sollte über alles reden können in einer guten Partnerschaft und auch aufeinander eingehen und seine Träume und Wünsche (mit)-teilen. Dazu gehört aber auch die Akzeptanz, wenn der Partner etwas nicht mag /oder machen möchte!
Wie gesagt : zu guten Sex gehören immer zwei, die beide Spass daran haben!
Avatar
20. Februar 2019

Wer hat Erfahrungen mit Finasterid?


Och Leute....Finasterid ist kein Pflanzenhumbugpotenzmittel.

Finasterid ist ein 5-alpha-Reduktasehemmer - wird eingesetzt bei Prostatawachstum und z.B. erblich bedingtem Haarausfall. (Donald Trump ist z.b. dauerhaft unter Finasterid, laut seinem Arzt.)

Das was der Threadersteller meint ist, dass wenn man damit in den Androgenhaushalt eingreift, es zu ED und Libidoproblemen kommen kann.

Das betrifft sowohl Finasterid als auch Dutasterid.

In den USA, wo die Herstellerfirma verklagt wurde, nennt man das auch "Post-Finasterid-Syndrom".

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, ist momentan sehr schwer zu sagen...aber wenn es eintritt, ist es schwer bis kaum zu behandeln, da einfach nicht klar ist, wo die Probleme genau herkommen.
Avatar
20. Februar 2019

Achtsamkeit und Wassertantra


Lothar:
Letztens war ich mit Bianca in einer Sauna mit kleinem Schwimmbad.
Stolz hat sich Bianca den anderen Gästen präsentiert.
Im Schwimmbad dreht sie sich gerne auf den Rücken
und streckt ihre Brust nach oben,
so dass ihr kleiner Busen wie zwei Inseln vor ihr schwimmen.
In der Mitte jeweils zwei kleine Türme, die steil aufragen, ihre Nippel.
Sie hat die schönsten Nippel dieser Welt, verrate ich hiermit.
Wir helfen uns beim Schwimmen.
Einer von uns lässt den anderen entspannt dabei treiben,
hilft ihm über Wasser zu bleiben mit wenig Kraft, ...
Die Gäste um uns herum werden von uns kaum wahrgenommen,
so innig sind wir dabei. Wir nennen es Wassertantra.
Mich erfüllt es mit Stolz, dass wir unsere Liebe haben und auch zeigen dürfen.
Ich spüre manchmal die Blicke auf uns...
es sind wohlwollende Blicke...,
die Gäste meine es gut mit uns und das stärkt uns.

Aber auch in der Sauna hält wohl der Siegeszug des Handys hier ein.
Ein Gast schließt seinen Schrank auf
und der erste Griff ist das Ding rauszuholen
und darauf los zu tippen: ein Date klarmachen?
Die Kinder ermahnen, dass der Hund noch mal raus muss?
Die Eltern ermahnen, ob der Herd auch ausgestellt ist?
Ach wie nützlich ist doch so ein Kommunikationsmittel.
Wir kommunizieren in der Sauna mittels Berührung
und damit meine ich nicht das Tippen auf die Glasscheibe des Handys.


Bianca:
Achtsamkeit.
Welch schönes Wort und Tat.
Wir versinken in Achtsamkeit.
Und dabei wird das Gefühl aktiviert.
Wir spüren achtsam, was passiert:
Streicheln, Zärtlichkeit, Liebkosung, Geborgenheit, Begehrlichkeit, Wildheit, Ekstase,...
Achtsamkeit,...
Beim "Wassertantra" ist es eine geschlosse Gemeinschaft inniger Verschlungenheit
und Entspanntheit.
Man ist weit weg von irgendeiner lokalen Terminlichkeit,
depressiven Verstimmung oder angstvoll panikbehafteter Seinsorgie.
Nein, man ist einfach im unendlichen Ozean der Riesenwelle von Glückseligkeit.
Danke. Danke . Danke!!!
Avatar
20. Februar 2019

X 3


(schon ) x mal getan *gg*
Avatar
20. Februar 2019

@VelvetSteel


Ich hatte eine Vanilla Phase in meinem Leben,
somit kenne ich auch, was nichts mit SM zu tun hat *g*

@Candide2

nur wer wenig Grips hat, würde sich selbst mit seinen Verhaltensdefiziten im Weg stehen *g*

das Thema lautet:
Discipline in Abgrenzung zum Erziehungsspiel beim D/S
Avatar
20. Februar 2019

Fotoaktion: Ihr Retter des „Apostroph`s“ ...


(„TF“ steht nicht für „Typographischer Fehler“ ...)
In dem Fall ist es ja auch tatsächlich kein Fehler, da der Apostroph in der Werbung, zur Hervorhebung des Eigennamens, so mal ausnahmsweise erlaubt ist.