Neue Beiträge im Forum

Avatar
16. Oktober 2018

"NoFap" - Keine Pornos, kein Masturbieren


Persönlich habe ich vor einiger Zeit festgestellt, dass mir mein Pornokonsum zu hoch war. Also habe ich diesen eingeschränkt, aber nicht im Rahmen einer „NoFap“-Challenge. Meine Orgasmen wurden daraufhin tatsächlich intensiver. Allerdings habe ich auch schon das genaue Gegenteil erlebt, nämlich sehr viele intensive Orgasmen hintereinander durch Selbstbefriedigung.

Grundsätzlich teile ich die Bedenken derer hier, die in „NoFap“ eine neue Ideologie kommen sehen, die durchaus gefährlich sein kann. Nichts gegen ein bisschen Verzicht zur Steigerung der Lust, aber warum muss es gleich der Totalverzicht sein? Masturbation kann schließlich für die eigene Sexualität eine Vielzahl unterschiedlichster Funktionen erfüllen, wenn sie in einem gesundem Maße bleibt.

Sie kann stressabbauend wirken und eine schöne Süßigkeit vorm Zu-Bett-Gehen als Einschlafmittel sein. Und sie bietet gerade denjenigen, die keinen regelmäßigen Sex haben, die Möglichkeit zum Ausleben ihrer eigenen Sexualität. Auch ist sie mit eigenen Fantasien verbunden, zeigt einem damit an, worauf man steht (was sich im Laufe des Lebens ja durchaus verändern kann).

Sicher ersetzt Masturbation nicht den Sex und wer nur noch Hand an sich anlegt, ohne sich um reale Kontakte zu bemühen/eine Chance darauf zu sehen, verpasst den schöneren Teil der Sexualität. Dennoch ist mir die Losung „Hände weg+Pornos aus und alles wird gut“ irgendwie zu simpel. Wer ab und zu masturbiert, verliert dadurch ja nicht die Fähigkeit zu gutem Sex und intensive Orgasmen sind sicher nicht ausschließlich von vorheriger Enthaltsamkeit abhängig.

Ganz gut zum Thema passend fand ich vor einiger Zeit diesen Artikel…

Links nur für Mitglieder

…und diese Statistik:

Links nur für Mitglieder
Avatar
16. Oktober 2018

BDSM und "Safeword"


Eine devote Person ist nicht diejenige, die das Spiel bestimmt, und in der Regel auch nicht bestimmen will. Sie zieht ja gerade den Kick aus der Tatsache, dass sie eben keinen Einfluss hat und fremdbestimmt ist. Wer ihr nun "zumutet", den Verlauf des Spiels an einem bestimmten Punkt zu verändern, stört nicht nur das Setting.

Was ist denn das für ein eigenartiges Verständnis eines Notausstiegs?
Es geht (vielleicht mit Ausnahme von "Gelb") in erster Linie nicht darum, Sub ein "Dazu habe ich heute doch keine Lust, und außerdem fängt gleich der Abendfilm an. Also Schluß jetzt!" zu ermöglichen, sondern um eine Möglichkeit der Rückmeldung "Stop, da ist jetzt mächtig was im Argen.", wenn es wirklich notwendig ist. Ob Sub es in solchen Fällen wirklich als Zumutung empfindet, sagen zu können, daß der Kreislauf gerade schlappmacht oä, oder ob sie freudig einige Tage Taubheit in der Hand aushält, weil sie auch ja keinerlei Einfluss aufs Bondage nehmen wollte, halte ich für etwas zweifelhaft.

Es ist tatsächlich noch viel schlimmer. Denn die Aufgabe, ein Safeword sagen zu müssen, übergibt der sub am Ende die ALLEINIGE Verantwortung für das, was mit ihr geschieht. Und macht sie so quasi zur "Komplizin an ihrem eigenen Missbrauch". Und entmündigt den Top nicht, sondern gibt jedem Dumm-Dom die Gelegenheit nach einer absichtlichen Grenzüberschreitung der sub den üblichen, auch bei Vanillas so gern gehörten Blödsinn in der Art: "Du willst es doch auch!" entgegen zu schmettern und sich seiner Verantwortung nach der Nutzung des Safewords zu entziehen.

Wer ehrlich ist, kennt genügend subs, die mit solchen Dumm-Doms gespielt haben, und von denen zum Absturz gebracht, anschließend aber leider nicht aufgefangen wurden. Weil die Dummies mit ihrer Verantwortung gar nicht umgehen können, oder meistens gar nicht wollen.

Mal davon abgesehen, daß mir - auch ehrlich - gar nicht so viele von "Dumm-Doms" kaputtgespielte Subs in meinem Bekanntenkreis einfallen (außer daß es gerne als Topos zur Abgrenzung benutzt wird), würde ich - genau wie bei deinem ABS-Beispiel - solche Fälle akuter Dämlichkeit nun nicht als Argument dafür nehmen, prinzipiell auf die Möglichkeit von Warnzeichen zu verzichten.
Und die leidige Diskussion über Verantwortung ... - auch wenn es sich romantisch anhört, ist die nie 100:0 verteilt, sondern Jeder der Beteiligten hat da sein Stück davon und sollte dem auch gerecht werden.
Avatar
16. Oktober 2018

Überraschungsbesuch


Samstag morgen, und ich hatte gerade genüsslich geduscht und mich schon abgetrocknet, als es an der Haustür klingelte. Schnell schlang ich mir ein Handtuch um meine Hüften und öffnete die Tür. Ich hatte den Postboten erwartet.
Um so größer wurden meine Augen, als ich sah wie eine sexy gekleidete Dame mit einem Koffer in der Hand die steinernen Treppenstufen heraufkam. Sie trug Highheels, schwarze Netzstrümpfe und einen Trenchcoat. Auf dem Kopf hatte sie einen großen Hut. Erst als sie direkt vor mir stand, erkannte ich in ihr meine Freundin Babs. Ich war sprachlos über ihr tolles Outfit.
Sanft schob sie mich in die Wohnung und schloss die Wohnungstür.
Wortlos löste sie den Knoten an meinem Handtuch, ergriff mein bestes Stück und zog mich daran langsam in mein Schlafzimmer zum Bett. Mein Schwanz begann sich zu regen und zu wachsen, denn ich war gespannt, was sie vorhatte.
Mit den Worten, alles einfach geschehen zu lassen, schubste sie mich sanft auf mein Bett. Dann öffnete sie den Koffer, so dass ich nicht sehen konnte, was darin war.Sie holte eine Augenmaske hervor und verband mir die Augen. Dann fixierte sie mit Handfesseln meine Hände rechts und links am Bettpfosten. Nun lag ich nackt und wehrlos vor ihr. Es war sehr erregend für mich ihr nun völlig ausgeliefert zu sein. Ich wusste ja nicht, was für ein Supersexerelbnis auf mich zukommen würde.
Zuerst streichelte sie mich mit ihren Händen überall. Dann spürte ich eine andere, sanftere Berührung. Wie ich später erfuhr, verwöhnte sie mich mit einem Feder-Teaser aus Daunenfedern. Ich wurde immer geiler, und mein kleiner Freund wurde zu einem großen Freund, der nach Verwöhnung lechzte. Doch noch war es lange nicht so weit.
Plötzlich spürte ich an meinem Hintereingang etwas Kühles und Feuchtes. Dann drückte etwas gegen meinen Hinteeingang und versuchte Einlass zu finden. Es drückte immer mehr und rutschte mit einem sanften Druck rein. Je mehr die abgestuften Anal-Perlen in mich eindrangen, wie sie mir später offenbarte, desto erregter wurde ich. Der Druck auf meine Prostata wurde von innen immer größer. Mit diesen Perlen fickte sie mich von hinten. Durch langsames Heraus- und Hineingleiten massierte sie meine Prostata, was mich fast zum Wahnsinn trieb. Ich spürte wie sich in mir ein Orgasmus aufbaute, wie ich ihn noch nie erlebt hatte. Das war für mich eine völlig neue Erfahrung. Ich begann vor Geilheit zu schreien.
Plötzlich explodierte ich in einem noch nie erlebten Höhepunkt ohne abzuspritzen. Mein Körper bebte vor Erregung und zuckte wie wild. Ihre Bewegungen mit den Anal-Perlen wurden langsamer, und mein Orgasmus ebbte langsam ab. Immer noch atmete ich heftig. Dann zog sie die Anal-Perlen raus.
Doch wieder verspürte ich einen Druck. Diesmal schob sie einen Anal-Plug in mich rein und stellte ihn auf Vibration. Mein Atmen wurde schon wieder heftiger. Dann setzte sie sich nackt auf mein Gesicht. Ich konnte sie durch meine fixierten Hände nicht berühren aber ihre rasierte Muschi lecken, was sie auch von mir verlangte.
Plötzlich durchfuhr mich ein erregender Schmerz. Etwas klatschte immer wieder leicht auf meinen nackten Körper. Sie sparte außer meinen empfindlichsten Teilen keine Stelle aus mit dem Paddle. Nie hätte ich gedacht, dass mich ein Schmerz in noch größere Geilheit treiben könnte. Doch noch hatte sie nicht genug. Sie wechslte von dem Paddle zu einer Riemenpeitsche. Zuerst strichen die Riemen nur sanft über meinen Körper, dann wurden daraus leichte Schläge. Schmerz und Geilheit zusammen brachten mich wieder zum Schreien. Dazu kamen die Vibrationen des Anal-Plugs in mir. Schon wieder kam ich mit einem inneren Orgasmus, der mich an den Rand der Bewusstlosigkeit führte.
Nun hörte Babs mit den Schlägen auf, und sie begann meinen Schwanz zu verwöhnen. Zuerst massierte sie meine Eier und meinen Schwanz sanft mit ihren Händen und spielte regelrecht mit meiner Erregung. Dann spürte ich ihren Mund, der zärtlich an meiner Eichel saugte. Sie leckte meine Eier und zog sie immer wieder leicht in ihren Mund. Wenn sie merkte, dass ich zu geil wurde, unterbrach sie ihr Spiel und zögerte so mein Abspritzen raus.
Zusätzlich zu ihrem Mund und ihren Händen setzte sie noch einen Vibrator ein, mit dem sie immer wieder an meinem Schwanz langglitt. Ich wurde fast wahnsinnig und bat sie mit zitternder Stimme mich endlich zum Abspritzen zu bringen. Aber noch wollte sie es nicht.
Immer wieder unterbrach sie ihr Spiel mit meinem Schwanz und mit meinen Eiern, während ich ihr immer erregter ihr Liebesmuschel leckte. Auch diese tropfte immer mehr vor Erregung. Babs war mittlerweile nass vor Erregung, und ich merkte, dass auch sie immer heftiger atmete.
Durch mein Lecken und mein Knabbern an ihrer Liebesknospe löste sich nun auch ihre Erregung in einem heftigen Orgasmus mit Schreien und Stöhnen. Wie wild hüpfte sie auf meinem Gesicht herum. Mein Gesicht wurde ganz nass von ihrem Liebessaft, der aus ihrer Muschi floss.
Nun hatte auch sie ein Erbarmen mit mir und brachte mich endlich mit Vibrator und ihrem Mund zu einem ungeahnt heftigen Höhepunkt. Sie nahm meinen Saft mit ihrem Mund auf. Durch das lange Hinauszögern meines Höhepunktes und die inneren Höhepunkte hatte sie eine Menge Sperma zu schlucken.
Ich war jetzt total erschöpft und von meinen Kräften her am Ende. Langsam löste Babs meine Fesseln und nahm mir die Augenbinde ab. Sie verstaute das Spielzeug wieder in ihrem Koffer, küsste mich sanft und verlangend. Ihr Mund schmeckte geil nach meinem Sperma. Dann verabschiedete sie sich von mir und ließ mich völlig erschöpft auf meinem Bett zurück.
In meinen Gedanken war ich immer noch geil nach diesem für mich völlig unerwarteten und neuen Erlebnis. Mein Körper zitterte und zuckte noch immer nach diesen so intensiven Höhepunkten, und ich nahm mir vor, auch Babs mal so intensiv und auf diese Art zu verwöhnen. Ich freute mich jetzt schon darauf ihr solch eine Geilheit zu bescheren.
Avatar
16. Oktober 2018

jou


TIEF
Avatar
16. Oktober 2018

Erotische Hypnose im echten Leben - Einstieg?


Dir möglicherweise.
Mir nicht. Deshalb habe ich es so geschrieben, wie es eben zu lesen steht.
Dass du es anders magst, zeigt dein Beitrag drüber. Ok, aber nicht meins.

Ist es denn so schwierig, mal nicht Schlüsse über die eigenen Quadratmeter Haut hinaus zu ziehen?!
Avatar
16. Oktober 2018

Welche Tipps habt ihr für schmerzfreien Analsex?


Von betäubenden Mitteln halt ich nun gar nichts.

Das geht mit normalen Gel und Übung auch so.

Habe ich selber allein geübt, bis ich einen Silikondildo mit 22cm Länge, und einem Durchmesser von 3-4 cm aufnehmen konnte.
Avatar
16. Oktober 2018

Was rein kommt....


...muss auch wieder raus.
Avatar
16. Oktober 2018

Vanny


Ein geiler Anblick und so ausgefüllt wie immer *kopfkino*
Avatar
16. Oktober 2018

Spielzeug


Jetzt plaudern wir mal aus dem Nähkästchen da wir auch schon etwas Erfahrung besitzen *zwinker**traenenlach**traenenlach**top*
Also vorweg muss ich sagen diesen Vibrator kann ich als Frau nicht benutzen aber das ist auch nicht so schlimm andy hat mir den schon nach 2 Tagen gestohlen und zwar und jetzt aufgepasst handelt es sich um den Massagestab von real online
Der heißt Hair Turbo ;mit 12500 um/min einfach brutal!

Und hier kommt mein Lieblingsspielzeug womit Andy nichts anfangen kann das ist der Womanizer 500 pro ebenfalls Porno *top*
Avatar
16. Oktober 2018

Zeigt her eure Kürbisse ;-)


Uiiii wir haben die Miniernte schon fast gefuttert

*schweig*


Ich freue mich auf tolle Herbstbilder.. *g*
16. Oktober 2018

Kopfkino Nr. 3


Ich genieße diesen tollen Anblick....
Avatar
16. Oktober 2018

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Avatar
16. Oktober 2018

noch was


noch was
Avatar
16. Oktober 2018

in der alten Ziegelfabrik


Das war eine beliebte Location ...
Avatar
16. Oktober 2018

Letztes Jahr ...


... habe ich die Premiumversion von Amorelie, ganz spontan, erst Anfang Dezember, auf Amazon gekauft. Er hatte dann „nur“ noch 169 Euro gekostet.

Etwa die Hälfte des Inhalts hätte ich wohl selber nie gekauft, aber „wo dieses Gedöns“ schon mal da war, wurde es, teils unter großem Gelächter, auch ausprobiert.
Avatar
16. Oktober 2018

Fisting-Tipps für Neulinge?


nach dem fisten was jedoch nicht ganz klappte hatte sie schmerzen an ihrer kaiserschnitt narbe...
Avatar
16. Oktober 2018

Perfekter Arsch


Geschmackssache- sagte der Affe und biss in die Seife.

Ich mag meinen so wie er ist, mein Mann hätte lieber mehr als nur eine Handvoll...

Muss zum Gesamtpaket passen
Avatar
16. Oktober 2018

Verknallter Sex, beim Sex verlieben?


Caprice2016:
Verknallter Sex, beim Sex verlieben?
Kann es sein, das sich die oder der andere beim ficken verliebt. Das hatte ich, genieße ich.
Wie geht es euch dabei?

Hatte mal dieses besondere Erlebnis:
Nach einer *hochzeit* musste ich mir das Zimmer mit der Brautjungfer teilen, die ich bis dato nicht kannte. Aus blödelei kamen wir uns dann doch näher und hatten eine wunderbare Nacht. Ich durfte sie von einer ganz anderen Art Kennenlernen, als wie sie sich tagsüber so gab. Ja, ich hab mich beim Sex richtig verknallt.
Avatar
16. Oktober 2018

Vom Morgenmuffel und Kissengesicht


bjutifool:
das ist natürlich mal wieder tüüüüüüpisch, dass sie alle Komplimente und Aufmerksamkeit abbekommt *traurig*
*neck* hattest du etwas anderes erwartet *floet* *duck* *undwech*
Avatar
16. Oktober 2018

Kopf oder Herz?


ja...Frau trish...sagte ich ja