Gedichte und Gedanken

Für unsere Poeten, Dichter und Denker. Hier könnt ihr eure eigenen geistreichen Werke veröffentlichen.
Suche
Themen
Wir

Nimm mich mit auf deiner Reise in dir lass mich Wandern in dir erlaube mir mich zu Spüren in dir lass mich verWeilen in dir mimm mich mit in dir Heimat Wir Copyright ©2016 BlumeDesLebens (BlumeDesLebens)

Antworten: 5Aufrufe: 1.105Letzter Beitrag: 21.04.2016 von dannowilliams

Wer denkt

Wer denkt, der hat an sich was Wildes! Was man ihm sagt, das glaubt er kaum! Er sieht nicht nur den Lack des Bildes - er pfeift sich eins und löscht den Schaum, mit kaltem Wasser aus Gedanken! (Sur_real)

Antworten: 10Aufrufe: 1.187Letzter Beitrag: 18.04.2016 von melvi_franz

VerSprechen

Und plötzlich hat ein Wort eine andere BeDeutung dasSelbe Wort dieSelben Buchstaben dieSelbe Reihenfolge dieSelbe Betonung der Inhalt - ein anderer der Sinn - ein neuer drastisch tragisch Was gibt dem Wort den Sinn Wer gibt dem Wort den Sinn und ein… (BlumeDesLebens)

Antworten: 7Aufrufe: 1.166Letzter Beitrag: 15.04.2016 von BlumeDesLebens

Stoßzeit

Stoßzeit Sie liegt da voller Spannung den Blick auf das Display 10 Minuten Handschellen sie ist wehrlos Feuchtigkeit Sie spürt es er dringt in Sie ein sie weiß erst am Ende des Countdown wird es vorüber sein es heißt ohne Pause und so tief er will Das… (Gast)

Antworten: 0Aufrufe: 1.096Letzter Beitrag: 14.04.2016 von nightsun1505

Musen der Verdammnis

Gib noch einmal wilde Träume, Nacht, und sei mir ein Ausblick in die Zukunft – höllengleich! Frage nicht, ich hör' deinen stummen Schrei und ich steh' vor dir, in dir: schreckensbleich! Was geschehen muss, ich kann es sehen! (Sur_real)

Antworten: 5Aufrufe: 1.233Letzter Beitrag: 10.04.2016 von melvi_franz

Der rechtgläubige Ehrenmann

Es ist nicht wirklich zu vertreten was dich im Innersten bewegt! Dein Ego dir zurecht zu kneten, was es an Wünschen für sich hegt, das ist mit Vorsicht zu genießen! Du darfst dich leben wie geplant, nein, nicht von dir, vom Leben halt. (Sur_real)

Antworten: 3Aufrufe: 1.147Letzter Beitrag: 10.04.2016 von melvi_franz

Einfach nur mal geil zu sein!

Händchen halten, Lagerfeuer, Kerzenlicht! Romantisch bin ich sicherlich! Doch auch des öfter ist es fein! Einfach nur mal geil zu sein! So richtig wild und ungehemmt, bis unter uns der Boden brennt! Langsam erst, die Sinne schwinden! (Tomorrow_soon)

Antworten: 2Aufrufe: 1.344Letzter Beitrag: 09.04.2016 von Tomorrow_soon

... und alle Sehnsucht will Ewigkeit

SehnSüchte einZementiert ins UferLose durchbrechen brodelnd jede Barriere aus dem HöllenSchlund erNeut ausGespuckt hochKatapuliert ein FeuerZauber Funke an Funke sinkt hernieder erLöschend ein brennendes Streichholz - es fällt Copyright ©2016… (BlumeDesLebens)

Antworten: 0Aufrufe: 1.117Letzter Beitrag: 06.04.2016 von BlumeDesLebens

Wolkenverhangen

Manchmal ist meine Welt wolkenverhangen, und die Sonne verbirgt sich hinter dunklen Schatten, bis der Himmel aufreißt und der erlösende Regen fällt, Tropfen für Tropfen, tief in mein Herz hinein, fortspült, all den festgehaltenen Schmerz, all die Wut und… (Gast)

Antworten: 2Aufrufe: 1.157Letzter Beitrag: 06.04.2016 von dannowilliams

Sonnenfinsternis

That's feeling! Pharaonenaugen kristallklar flirren über Pyramiden wo unter schwarzen Sonnen die Schatten tanzen und sich schlängeln durch den Zeitenstrom zieht das magische an und fesselt freischwebend durch geheime Kräfte bei diesem Spiel und… (Pantherwolf)

Antworten: 0Aufrufe: 1.064Letzter Beitrag: 05.04.2016 von Pantherwolf

Tiefe

Tief in mir explodiert die Lava deines Vulkans tief in mir brennt die Glut der Lust tief in mir Du und immer wieder Du Copyright ©2016 BlumeDesLebens (BlumeDesLebens)

Antworten: 2Aufrufe: 1.178Letzter Beitrag: 05.04.2016 von Leahnah

Hoffnungslos

Du bist so schön mein Fräulein dein Gesicht ist wie der Sonnenschein Er hat viel Wärme verteilt durch die Kälte der Einsamkeit So niedlich siehst du aus ich sage nur meine kleine Maus mein Herz hat für dich gelacht du hast ihm Freude gemacht Schade, das… (kadir55)

Antworten: 3Aufrufe: 1.146Letzter Beitrag: 04.04.2016 von dannowilliams

Erlöschen

Lass mich erlöschen, Kerzenlicht! Steine liegen im Weg, dort am Fluss. Wohin nur fliegen meine Gebeine? Habe ich sie nicht bewegt, Richtung Genuss? Ob sie je ankommen, weiß nur der Wind. Ich hab aufgegeben dafür zu wachen. (Sur_real)

Antworten: 5Aufrufe: 1.131Letzter Beitrag: 04.04.2016 von melvi_franz

Spuren

Spuren - auf meiner Haut eintätowiert durch Berührungen Spuren - in meinen Herzen eingeFleischt durch Begegnungen Spuren - in meinen Kopf einZementiert durch GeDanken Spuren immer wieder neu beGangen bunt geMalt blühend bePflanzt geSpürt Spuren - voller… (BlumeDesLebens)

Antworten: 3Aufrufe: 1.234Letzter Beitrag: 01.04.2016 von Schlummernde

Der begrenzte Trost

Der Nachthimmel ist unendlich weit - er ist der Inbegriff der Zeit. In seinen Tiefen steckt der Geist, der, hinter ihm, die Richtung weist, in die unsere Spuren gehen. Und doch sind sie hier nicht zu sehen! (Sur_real)

Antworten: 9Aufrufe: 1.184Letzter Beitrag: 30.03.2016 von dannowilliams

Was göttlich ist

Was göttlich ist, das sei dahingestellt. Wir nennen es halt einfach gut! Das Urteil das für uns gefällt, erreicht uns in der Hölle Glut - doch registrieren wir das nicht! (Sur_real)

Antworten: 2Aufrufe: 1.135Letzter Beitrag: 28.03.2016 von Sur_real

Grenzüberschreitend verHarrend

Grenzen überschreiten im Dickicht des BeWusstseins im Dschungel der GeFühle hinter dem BewusstseinsHorizont im GefühlsNebel das zuvor unDenkbare das bis dahin unFassbare beDenken erGreifen GrenzÜberschreitend verHarrend in mir und doch eine letzte Grenze… (BlumeDesLebens)

Antworten: 0Aufrufe: 1.099Letzter Beitrag: 27.03.2016 von BlumeDesLebens

Gedanken

Der Kuss ohne zu berühren, ein Luftkuss sanft die Lippen berühren, zärtlicher Kuss voll die Lippen treffen, ein Schmatz leicht die Lippen öffnen, einKnabberkuss mit der Zunge spielen, ein Zungenkuss und ganz tief unten, Hmmm! (DieterPe)

Antworten: 3Aufrufe: 1.209Letzter Beitrag: 26.03.2016 von dannowilliams

Der Blitz

Der Blitz Drachenblitze sprüh'n brennend durch das Sonnengeflecht der Adern und glüh'n gleißend mit dem Blut der steilschwingenden Sturzflüge der Adler, wenn blaugrelle Blitze in den Weltenbaum schlagen, der kristallklar und diamentenfunkelnd schier… (Pantherwolf)

Antworten: 2Aufrufe: 1.232Letzter Beitrag: 25.03.2016 von dannowilliams

Die neue Sicht

Ich mach das rechte Auge zu und blicke mit dem linken - dann hüpfe ich verrückt im Kreis! Ich rufe laut und schrill „juhuu“, dann fang ich an zu hinken, drauf fahr ich auf dem Einbahngleis. (Sur_real)

Antworten: 7Aufrufe: 1.093Letzter Beitrag: 22.03.2016 von melvi_franz

Lyrisches Experiment

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft (Pantherwolf)

Antworten: 0Aufrufe: 1.213Letzter Beitrag: 18.03.2016 von Pantherwolf

Nachtgesang

Stets gespannte Atmosphäre, tausend Lichter in der Stadt. Gefühle sind, als Staatsaffaire, undurchschaubar, hohl und glatt. Jeder Weg gleicht den Prozessen, die Erfolg zum Irrtum machen, Bildung, in Zerfall-Exzessen, lässt uns über Zukunft lachen. (Sur_real)

Antworten: 3Aufrufe: 1.122Letzter Beitrag: 16.03.2016 von dannowilliams

Zu Stein

Ich suchte den Schlaf, doch er fand mich nicht! Um mich war es dunkel, und das auch bei Licht, denn die Umnachtung der Menschheit war groß! Und die Suche nach Schlaf ließ mich nicht los. (Sur_real)

Antworten: 4Aufrufe: 1.213Letzter Beitrag: 16.03.2016 von melvi_franz

Eine andere Zeit ...

Ginger2014 Du stehst vor mir, nach all den Jahren, die feinen Linien um Deine Augen sind tiefer geworden; der Zug um Deinen markanten Mund beherbergt Traurigkeit und einen Hauch Resignation. All die Jahre. Vergangen wie ein Wimpernschlag. (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 1.175Letzter Beitrag: 14.03.2016 von dannowilliams

Erotischer Tanz und Sex

Betreff: Kreativ inspirierende Ideen bereichern das Leben wie ein gutes Spiel der Möglichkeiten. (Pantherwolf)

Antworten: 1Aufrufe: 1.300Letzter Beitrag: 11.03.2016 von dannowilliams

Heißes Eis

Omneopoesie Knurrr wenn Du daniederliegst mit scharfen Blicken und dich räkelst im heißen Hauch der Ströme durch die Adern deiner Haut die wir berührn im Spiel der Wogen die wie Feuer flüssig gleißen mit glühen Blicken der Sinne die wittern was sie… (Pantherwolf)

Antworten: 1Aufrufe: 1.103Letzter Beitrag: 10.03.2016 von dannowilliams

Ich bin eine Frau

Ich bin keine Prinzessin. höre auf keine Anordnungen. und breche alle Regeln. Ich bin keine Königin. mich interessiert auch kein König mit eisernem Herzen. Ich bin keine Puppe. mit der man spielt. Ich bin auch keine " Heilige ". dann wäre ich langweilig. (SM_Liebe)

Antworten: 2Aufrufe: 1.164Letzter Beitrag: 10.03.2016 von sunnofretete

Kindliches Nachtgebet

Herr, erlöse mich aus der Not, ich bin in arger Bedrängnis! Meine Mutter will meinen Tod – überall droht das Verhängnis! Sie hetzt auf mich Knechte des Teufels, als Aufgebot, zur Zerstörung der Rechte – die Mutter bringt mir den Tod! (Sur_real)

Antworten: 2Aufrufe: 1.116Letzter Beitrag: 09.03.2016 von dannowilliams

Das suche ich

Warum suche ich gerade Dich. Ich will viel küssen, oft und überall. und lange. Ich will Wasserschlachten machen beim Zähne putzen. Ich will mit Dir in der Wanne schaukeln, bis es überall schwimmt. Ich will nachts mit Dir auf den Spielplatz spielen gehen. (SM_Liebe)

Antworten: 4Aufrufe: 1.266Letzter Beitrag: 07.03.2016 von dannowilliams

TauTropfen

Der Faden der Kugel, die in mir vibriert der Faden des Gesprächs zwischen dir und mir der Faden der Bindung zu dir der Faden eine PerlenSchnur voller TauTropfen mein Herz es tropft Copyright ©2016 BumeDesLebens (BlumeDesLebens)

Antworten: 3Aufrufe: 1.253Letzter Beitrag: 06.03.2016 von dannowilliams

Im Märzen der Bauer...

Der Frühling naht, mit mächtigem Schritt. Deshalb hier mein Beitrag für alle Kleingärtner und Hobby Landwirte _ Im Märzen der Bauer. Im Märzen der Bauer die Stuten einspannt. Dazu reicht sein Knecht ihm die helfende Hand. (Der_Patrizier)

Antworten: 8Aufrufe: 1.361Letzter Beitrag: 06.03.2016 von Der_Patrizier

Freiheit in Ketten

Freiheit in Ketten Spürst du die Sehnsucht tief in mir? Die Sehnsucht nach dem Kampf, den ich gegen dich verliere. Mein Mund schreit NEIN, doch mein Körper hat sich dir schon längst ergeben. Meine Augen, groß vor Furcht und doch glasig vor Verlangen. (Tanja_Russ)

Antworten: 2Aufrufe: 1.163Letzter Beitrag: 04.03.2016 von dannowilliams

Bridge Over Troubled Water

Ginger2014 Gute Nacht, mein Wunderschöner. Ich schlafe für Dich, wenn Du wach liegst. Ich sehe für Dich, da, wo Du blind bist. Ich spreche für Dich, da, wo Dir die Worte fehlen. Ich lebe für Dich, wenn Du Dich abgestorben fühlst. (Gast)

Antworten: 6Aufrufe: 1.186Letzter Beitrag: 29.02.2016 von Ginger2014

Ramba Zamba

Wild schwingst du deine Hüfte. Schaust ver­füh­re­risch zu Mir. Bewegungen der Extase. Es Explodiert in Mir.! Starr und Dir ergeben. Ich tue Dich Be­geh­ren! Kann nicht wiederstehen. Muss mich Wehren. Tanze mit dir. (Brko)

Antworten: 2Aufrufe: 1.185Letzter Beitrag: 29.02.2016 von Der_Patrizier

Es ist soweit

Rosa Dunst liegt zärtlich in der Luft – die Sonne kann ihn nicht durchdringen. Die Vögel schweigen, ein Geheimnis ruft, und auf ganz leisen Engelsschwingen, da nähert sich verstohlen: Zeit! Mach dich für einen Schritt bereit! (Sur_real)

Antworten: 5Aufrufe: 1.137Letzter Beitrag: 27.02.2016 von Der_Patrizier

Bikini

Geh mit mir hoch, Zeit, wirf mich aufs Atoll! Ich bin ein wundersames Zeichen! Teufelswerk bin ich, des Schicksals reiner Groll! Mein Pilz wird in die höchsten Schichten reichen! Mein greller Glanz erfüllt, als Zauber, diese Welt! (Sur_real)

Antworten: 10Aufrufe: 1.321Letzter Beitrag: 25.02.2016 von Sur_real

Die Liebe "Geben und Nehmen"

Gedicht von Arkastelle Ich sah in Deine dunklen Augen, ich wollte Deinem Atem, in meine Lippen saugen. Deine Ausstrahlung zog mich in den Bann, ich fragte mich dann endlich Wann, Wann wird er meine Haut Berühren, mich mit Härte und Liebe Führen. (Arkastelle)

Antworten: 2Aufrufe: 1.163Letzter Beitrag: 23.02.2016 von Arkastelle

Narben

Wie lange dauert es eigentlich, bis ein zerrissenes Herz anfängt abzuheilen? Ich wünschte, ich wüsste die Antwort auf diese und ähnliche Fragen. Allein mit diesem Wissen könnte ich wohl ein Vermögen machen. (Jeanne68)

Antworten: 8Aufrufe: 1.303Letzter Beitrag: 22.02.2016 von dannowilliams

Die Wahrnehmung

Die Wahrnehmung Außerhalb unserer Wahrnehmung existiert die Welt nicht. Sie wird in jedem Moment neu gebildet und ist nur und genau das, was wir in diesem Moment bestimmen. Wie sehr unsere Aufmerksamkeit den Moment bestimmt unterstreiche ich. (ArianePfil)

Antworten: 6Aufrufe: 1.120Letzter Beitrag: 22.02.2016 von ArianePfil

Wappenschild

Wappenschild gewidmet Cyrano herkules von Bergerac An deiner Brust, wächst mit dir dein Wappen, deine Zier das trüge alle Freude alles Leiden nur dass du nicht vergeude vor dem Scheiden Kostbare Zeit, blankes Bild der Meister göttlich stillt seine… (ArianePfil)

Antworten: 3Aufrufe: 1.011Letzter Beitrag: 22.02.2016 von ArianePfil

Elvis im Oktober

Mein Beitrag zum 100. Geburtstag des Dadaismus. Das Gedicht ist laut und deklamierend vozulesen, ungefähr so, wie wir in der Schule den "Erlkönig" zum Besten gaben! (Der_Patrizier)

Antworten: 3Aufrufe: 1.113Letzter Beitrag: 21.02.2016 von Der_Patrizier

Heißkalte Berührung

Heißkalte Berührung: Das Element tränenheiß und nackenlang über die Schultern rücklings in der Mitte hinunterfließt wie glühender Taufluss durch die reine Haut und dabei einwirkt auf die Sinne virierend durch die Berührungen verdichteter Reize die das… (Pantherwolf)

Antworten: 1Aufrufe: 1.116Letzter Beitrag: 20.02.2016 von dannowilliams

Herbstwind - eine wort- und berührunglose Erotik

Herbstwind: Blickspiele begegnen sich wortlos verdichtet in ihrem Angesicht im Herbstwind der bunten Blätter die das Schweigen bereden zwischen den Versen auf dem Balkon im Licht der späten Sonne seit dem Frühjahr nicht mehr gesehen und tauschen… (Pantherwolf)

Antworten: 1Aufrufe: 1.001Letzter Beitrag: 19.02.2016 von dannowilliams

Symbol für’s Leben

Schwarzer Engel, sieben Meere tragen Sand in unsre Augen – du gelobst, uns für die Sphäre die aus Nichts ist, leer zu saugen. Deine Flügel loten Weiten von vergess’nen Zonen aus – damit wirst du um uns gleiten, und du bringst uns groß hinaus! (Sur_real)

Antworten: 6Aufrufe: 1.128Letzter Beitrag: 19.02.2016 von Sur_real

Monolog

MONOLOG Schicksal: Nach strengen Jahren harten Strebens Zu dem Geist der Menschensschaffenskraft, Hielt am Anfang seines jungen Lebens, Eingedorrt in seinem Lebenssaft, Ein Schüler, wie er merkt vergebens, Das Zeugnis seiner Studienschaft. (ArianePfil)

Antworten: 0Aufrufe: 1.130Letzter Beitrag: 17.02.2016 von ArianePfil

Und ich laufe...

über Stock und Stein. Überquere Straßen durchschreite Täler balanciere über Seile erklimme Berge schwimme durch Seen überwinde Hindernisse renn um mein Leben werde langsamer, bleibe stehen. (Kajira_A)

Antworten: 2Aufrufe: 1.419Letzter Beitrag: 16.02.2016 von GoldMarie_PA

Der einsame Veteran

Ginger2014 Schlachten geschlagen, auf blutigen Kriegsschauplätzen gestanden, das Herz vergraben in den verwesenden Körpern der verlorenen Liebe. Verdorrte Worte, verweht vom Hauch des zuletzt Gesagten, eingebettet im verlöschenden Rest des Gedächtnisses. (Gast)

Antworten: 3Aufrufe: 1.144Letzter Beitrag: 15.02.2016 von Ginger2014

Rotleuchtende Himmel

O Himmelchen, so leuchte rot – gib dir noch ein wenig Mühe! Denn morgen sind wir alle tot, drum zeig dich wunderschön und glühe! Versprich uns was erfüllbar scheint: den Hinterhalt, die Lust am Nichts! (Sur_real)

Antworten: 8Aufrufe: 1.114Letzter Beitrag: 11.02.2016 von Sur_real

Los_Lassen

Lass los von Wünschen die nur geTräumte IlLusionen sind lebe den AugenBlick die Wahrheit des Moments einen Moment nach dem andern erLebe erFühle was sich trennt was sich fügt ziehe das Los und lebe immer den Joker Copyright ©2016 BlumeDeslebens (BlumeDesLebens)

Antworten: 3Aufrufe: 1.129Letzter Beitrag: 10.02.2016 von dannowilliams

Schneeschmelze

Ich hab dich von innen gesehen. Lasse dich meinen tiefsten Grund berühren. Noch bezaubern mich deine Worte - verweht doch ihre Melodie in deiner Nähe und Gedanken flattern auf und davon. (IntoTheWild63)

Antworten: 8Aufrufe: 1.224Letzter Beitrag: 06.02.2016 von IntoTheWild63

Suche