Gedichte und Gedanken

Für unsere Poeten, Dichter und Denker. Hier könnt ihr eure eigenen geistreichen Werke veröffentlichen.
Suche
Themen
Schwerer Start

Wie fang ich an, das Spiel der Liebe, was ist dran, am Trieb der Triebe. Ich steh am Bett, Du liegst darin, starr wie ein Brett, stierst vor Dich hin. Was soll ich tun, was soll ich machen, wie komm ich nun, an Dn? (triefnase)

Antworten: 0Aufrufe: 319Letzter Beitrag: 11.03.2013 von triefnase

Ich liebe Dich, glaub's oder nicht

Spürst du eigentlich das Leiden in mir Oder bist du so ignorant? Ein bisschen Liebe - ich gäbe alles dafür - Weil ich ohne nicht leben kann! (blumengarten)

Antworten: 0Aufrufe: 242Letzter Beitrag: 11.03.2013 von blumengarten

Mach keinen Frieden

Mach niemals deinen Frieden mit dem was du erreicht hast, Freund und überdenke jeden Schritt – denn nichts ist wie es dir erscheint. Vertraue nur bedingt der Kraft, die hat dich schon so oft getrogen. (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 391Letzter Beitrag: 09.03.2013 von Gummililly

Oder

Sag mir, wann du es Liebe nennst Und sag mir, wann nennst du es Hass? Weißt du heute schon wann's für dich Leben war Oder Sterben es besser traf? Lieben und Hassen Und Leben und Sterben; Oft erkenn ich den Unterschied nicht. (blumengarten)

Antworten: 1Aufrufe: 318Letzter Beitrag: 08.03.2013 von sweetwhispers

Ich möchte so viel....

Ich möchte so viel sagen, doch ich schweige… Ich möchte so viel schreiben, doch das Papier bleibt weiß… Ich möchte so viel geben, doch es ist niemand hier… Ich möchte so viel Erleben, doch die Fantasien sind nur in mir. (Blondes_Gift)

Antworten: 3Aufrufe: 386Letzter Beitrag: 07.03.2013 von gentlax

Ein starker Mann

Ein starker Mann nützt seine Chancen die man ihm als Tier gewährt, er wittert förmlich die Avancen und er nimmt was ihm gehört. (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 638Letzter Beitrag: 05.03.2013 von Gummililly

Der Schatz und der Tor

Du siehst mir aus…ich seh‘ dich an und kann mich nicht mehr wehren – in meinem Kopf entsteht Begehren. Wie das wohl überhaupt begann? Was du da hast ist ganz fatal, ich muss es immer nur verehren – mein Selbst will sich in dir entleeren. (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 278Letzter Beitrag: 04.03.2013 von Gummililly

Dunkle Männergedanken

Komm her zu mir, du tolles Weib, denn ich brauche deinen Leib - und damit mir auch nichts fehle nehm ich dazu noch die Seele! (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 960Letzter Beitrag: 04.03.2013 von Gummililly

Alltag?!

Alltag?! Sich das Leben nehmen ist nicht schwer. Schwache Menschen, hilflos und allein. Fühlen sich verlassen und leer. Sehen keinen Ausweg aus ihrem sein. Die Gesellschaft so kalt und brutal. Wehe dem der Hilfe braucht. Dann ist das Leben eine Qual. (hotshot1979)

Antworten: 1Aufrufe: 331Letzter Beitrag: 04.03.2013 von Gummililly

Den Augenblick erkennen!

Nur einmal im Leben findet man jemanden, der nicht nur das Herz, sondern auch die Seele berührt. Nur einmal im Leben entdeckt man jemanden, der einen so liebt wie man ist. Nur einmal im Leben, wenn man Glück hat, begegnet man diesem Menschen. (dobbel)

Antworten: 3Aufrufe: 336Letzter Beitrag: 04.03.2013 von Gummililly

Wer kämpft mit?

Wer kämpft mit härteren Bandagen, mit grober List, mit Persiflagen, wenn Widerstand als angezeigt erscheint? Der Mensch ist gemeint. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 330Letzter Beitrag: 04.03.2013 von Sur_real

-Abendrot-

Die Zeit des Leidens hat begonnen. Die Zeit des Lebens ist verronnen. Alt und grau dem End entgegen. Bald kommt zum letzten mal der Segen. Diese Welt ist abgelaufen. Ein neues Leben lässt sich taufen. Das alte geht, das neue komme. (hotshot1979)

Antworten: 0Aufrufe: 320Letzter Beitrag: 03.03.2013 von hotshot1979

-Du und Ich-

Du und Ich- Du und Ich, wir zwei. Für immer zusammen, niemals entzwei gegangen. So soll es ewig sein! Im Leben wie im Jenseits. Kein Verlust, nur immer mehr, trägt uns unsre Liebe immer weiter, das Ende nie in ferner Weite. (hotshot1979)

Antworten: 0Aufrufe: 338Letzter Beitrag: 03.03.2013 von hotshot1979

-Ich bin alleine-

Ich bin alleine- Traurig, ich weine, leere, so einsam, müde, hilflos, schwach. Ich will geliebt werden! Begehrt sein. Anerkannt. Wichtig! Lasst mich so nicht gehen. Seit für mich da. Liebt mich… …sonst sterbe ich! Hotshot1979 (hotshot1979)

Antworten: 0Aufrufe: 300Letzter Beitrag: 03.03.2013 von hotshot1979

-Früher, heute-

Kettenhemd und Hackebeil, dazu ein blutger Pfeil. Germanen, Gallier und die Kelten, das waren damals noch ganz andre Welten. Heute sind wir weich wie Eier, täglich leben wir dieselbe Leier. (hotshot1979)

Antworten: 0Aufrufe: 284Letzter Beitrag: 03.03.2013 von hotshot1979

Schweinebacke

Schweinebacke- Schweinebacke, Schweinebacke sag mir gleich, wie ich dir dein Herz erweich. Damit ich dich verführen kann, um dir zu zeigen das ich bin ein ganzer Mann. Als Mann, da hab ich viel zu bieten, bin keine von den Supernieten. (hotshot1979)

Antworten: 1Aufrufe: 379Letzter Beitrag: 02.03.2013 von hopsing62

Knochen

Inspiriert durch den Song "Bones" von MS MR und einigen Teilzitaten: Knochen Nimm ihre Knochen, doch lass´ihre Seele ziehen, dieser Winter war lang, sein Wind ließ vieles verwehen. (Gast)

Antworten: 0Aufrufe: 376Letzter Beitrag: 02.03.2013 von IMHuman

Im Märzen der Bauer

Im Märzen der Bauer die Bäu`‘rin einspannt, er zeigt ihr wo’s langgeht und kleidet sie ent, sie bückt sich und er klatscht mit der Hand, solang auf die Backen bis sie nur noch flennt. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 435Letzter Beitrag: 02.03.2013 von Sur_real

An alle Pöten (mit „Schreibfehlern“)

Schlechte Verse können töten! Dies sei gesagt an alle Pöten… Doch auch flache Schnurzgedanken sind bisweilen äußerst Grass, schlagen Böden aus dem Fass, sprengen sprachlich alle Schranken. (Sur_real)

Antworten: 3Aufrufe: 340Letzter Beitrag: 01.03.2013 von Gummililly

Häusliche Probleme

Heut‘ mach ich mal die Haushaltsrolle rückwärts. Meine Heizung ist sehr ausgefallen. Staub saugen brauche ich nicht mehr. Meine Lippen sind nämlich angeschwollen. (Sur_real)

Antworten: 3Aufrufe: 319Letzter Beitrag: 01.03.2013 von Gummililly

Gut und Böse

Die Göttin und die Teufelin vergnügten sich im Bett, die Teufelin kam unentwegt, die Göttin nur zu spät. Die Göttin sprach „so bet‘ mich an – ich schlage dich in meinen Bann. Die Teufelin sah nur den Mann! (Sur_real)

Antworten: 5Aufrufe: 611Letzter Beitrag: 26.02.2013 von Gummililly

Alles meine Schuld

Ich bin gemacht wie’s „Gott“ gefiel, ich leb‘ mit unbekanntem Ziel, grad immer so wie ich halt bin – das hat den besond’ren Sinn: es ist alles meine Schuld! Bitte habt mit mir Geduld. Wenn getan ist was ich muss, geb‘ ich euch den Abschiedskuss. (Sur_real)

Antworten: 5Aufrufe: 334Letzter Beitrag: 26.02.2013 von Gummililly

Morgentraum

Morgentraum Wenn der Frühnebel noch die Felder bedeckt, langsam und leis der Morgen mich weckt, wenn der Buchfink seinen Gesang anstimmt, das Morgenlicht mich ganz gefangen nimmt, dann erwacht der Hunger nach Deiner Haut, die Sehnsucht nach Dir schreit… (Zoe72)

Antworten: 2Aufrufe: 672Letzter Beitrag: 26.02.2013 von tortilla

Meine Spiele, deine Spiele

Ich zeige dir gern meine Spiele. Du machst daraus dann Frauenziele. (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 342Letzter Beitrag: 26.02.2013 von Gummililly

Für einen Tag

Für einen Tag möchte ich. in deiner Haut stecken mit deinem Körper spüren durch deine Augen sehen deine Gedanken denken deine Gefühle fühlen deine Träume träumen . aber in deiner Nase bohren möchte ich nicht. (Gast)

Antworten: 7Aufrufe: 445Letzter Beitrag: 22.02.2013 von tommibader

Ungewissheit

Diese kleine Phantasie schwebt mir schon lange im Kopf herum und habe sie kürzlich in einer kurzgeschichte verarbeitet. es ist kalt. der geruch von kiefernnadeln liegt in der luft. das laub knirscht zwischen meinen zehen. du hällst kraftvoll meine hand. (kali88)

Antworten: 0Aufrufe: 361Letzter Beitrag: 22.02.2013 von kali88

die andere Haut

Ach könnt man sich fremde Haut mal borgen vergessen sind die ganzen Sorgen die Haut die einem dann genehm hält fern das ganze Gewirrproblem man könnte lächeln frank und frei als wenn gar nichts gewesen sein man würde so tun als wär alles iO doch ist das… (sweety_I)

Antworten: 8Aufrufe: 514Letzter Beitrag: 22.02.2013 von Lummpi56

Lust

Wenn Haut und Haut beisammen sind wie der Regen mit dem Wind. Warme Körper die sich extatisch winden, Barrieren welche schnell verschwinden. Jeden Millimeter er mit dem Mund liebkost, was er so nicht erreicht seine Hände streicheln zum Trost. (Massenwahn)

Antworten: 1Aufrufe: 451Letzter Beitrag: 21.02.2013 von Gummililly

dein Pooooooooo

Mein Blick er kann sich einfach nicht von dir los reissen klebt ständig an dir und will nicht los meine Gedanken gehen ständig auf Reisen wandern über deine Berge und ruhen in deinem Moos ist wie eine Landschaft so wunderbar diese runden Berge und dieses… (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 382Letzter Beitrag: 21.02.2013 von Gummililly

Fluten der Gefühle

In den Fluten der Gefühle treib ich einsam in der See, jede Welle wie ein Brecher, peitscht und tut unglaublich weh. Die Hoffnung ist mein Rettungsfloß, auch ist sie noch so klein, hält sie mich noch am Leben, wenn ich verzweifelt Tränen wein. (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 350Letzter Beitrag: 21.02.2013 von Gummililly

Dein Bild

Behutsam und zart, streichle ich über das Photo von dir. Ich meine dich zu spüren, deine Haut bebend unter mir. (Lov_is)

Antworten: 10Aufrufe: 501Letzter Beitrag: 19.02.2013 von NeuERAnfang

Virtuelle Welt!

Virtuelle Welt! In der virtuellen Welt sehe ich Dich wieder ein Albtraum beginnt von neuem längst verheilte Wunden schmerzen Bilder in meinem Kopf fangen wieder an zu leben ich spüre erneut diese Stiche in meinem Herzen Angst und Atemnot wie alle meine… (sunshine_xl)

Antworten: 2Aufrufe: 496Letzter Beitrag: 19.02.2013 von NeuERAnfang

Bebildertes ThemaDie Quelle

Hoch zu Wort bin ich und gieße mich gleich auf der Stelle er. Meine Muse sagt, ich küsse dich dann fällt’s nicht schwer. Leichter Einfall ist gegeben, alles fließt in einer Tour und der Spaß am Dichterleben reiht die Perlen auf die Schnur. (Sur_real)

Antworten: 2Aufrufe: 323Letzter Beitrag: 14.02.2013 von Gummililly

Der Thron und die Liebe

Ich bin glücklich und doch bin ichs nicht. Ich bin hübsch und doch bringt´s mir nichts. Du bist da, und doch ist alles so fad. Ich weiss von dir und doch fühle ich Hass in mir. Ich throne hier, lache und weine weit weg von dir. (Gast)

Antworten: 0Aufrufe: 371Letzter Beitrag: 14.02.2013 von IMHuman

Valentinstag

Aufgepasst - der Heilige "Sankt Valentin", der sagt euch heute mal: ich bin nicht einfach nur der Gute Geist, der da auf Konventionen scheißt, oh nein, ich steh für Lust und Sex, mein Zauberspruch, der heißt „Hexhex, vertreibt euch nur die Zeit mit… (Sur_real)

Antworten: 11Aufrufe: 696Letzter Beitrag: 13.02.2013 von Gummililly

Alaaf und Helau

Ach heerje Zeit ists schon wieder Fünfte Jahreszeit liegt nieder jeder fängt wie wild Kamelle posaunend dröhnt die Hofkapelle all die Teufel, Prinzen und auch Narren sitzen droben auf den Karren ziehen sich an als Kostümträger und der Schalk wird immer… (sweety_I)

Antworten: 4Aufrufe: 596Letzter Beitrag: 13.02.2013 von sweety_I

Büttenrede eines Dom

Ich geh jetzt mal schnell zum Kinky-Portal, denn da ist doch alles so schrecklich total, da tobt das Geschrei, da winden sich Leiber, da finden Erfüllung die dämlichen Weiber. (Sur_real)

Antworten: 12Aufrufe: 1.413Letzter Beitrag: 12.02.2013 von wolfsgier

Karnevalsspitzen

Wie wir es im Fasching treiben, ganz als buntes Faschingstreiben, das soll nicht verborgen bleiben! (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 357Letzter Beitrag: 10.02.2013 von Gummililly

Von der Wollust inspiriert

Für eine ganz besondere Frau Oh du meine geliebte Dichterin, mein Schwanz will gerne in dich rinn, ich möchte deine Schamlippen teilen, viel Lust soll dich ereilen. (Bergmoench)

Antworten: 5Aufrufe: 2.916Letzter Beitrag: 07.02.2013 von sweety_I

Ode an die Angst - für IHN

Ode an die Angst verbogene Gitterstäbe entlassen gezwungene Gewalt gefesselte Begierde folgt meiner Spur wenn die Sonne untergeht schleicht der Schmerz auf mich zu riecht meine blutenden Wunden wittert meine verkohlten Schwingen immer näher kommend auf… (amorosam)

Antworten: 1Aufrufe: 387Letzter Beitrag: 04.02.2013 von code33

oh, müh dich nicht......

Oh, müh dich nicht du armer wicht hochtrabende worte farbenfrohe blumen das alles brauch ich nicht oh, müh dich nicht du armer wicht süße schokolade teure gaben nichts davon begehrt mein herz oh, müh dich nicht du armer wicht es ist dein körper deine… (code33)

Antworten: 10Aufrufe: 414Letzter Beitrag: 03.02.2013 von code33

Provokation

Provokation um der Provokation willen?! im Sumpf der Fragen lass mich meine Neugier stillen entreiße mich der Lethargie des Einerleis und lass mich treten in der Wonne Kreis Provokation um der Provokation willen?! (code33)

Antworten: 7Aufrufe: 467Letzter Beitrag: 03.02.2013 von code33

die MEHRfrau

Schau an diese wunderbare runde Pracht Bei dem mein Herz vor Freude lacht Diese Kurven diese runde Form Ausserhalb der in den Medien präsentierten Norm Glücklicherweise anders und gerade deshalb schön Sind diese Kurven und Pfunde anzusehen Dieser große… (Gast)

Antworten: 13Aufrufe: 611Letzter Beitrag: 01.02.2013 von HartRomantiker

Dann und wann

Jahre geh’n ins Land und bleiben auf deiner Haut als feste Zeichen, die deine Gegenwart beschreiben – die Zukunft wird uns bald erreichen. (Sur_real)

Antworten: 4Aufrufe: 332Letzter Beitrag: 30.01.2013 von Simira

die Apothekerin

Magie, blanke einfache Magie muss es gewesen sein Als ich dich gestern sah und wundersam wahrnahm Es war dieses Kribbeln, innere Unruhe, das Gefühl so klar und rein Ich dachte mein Gesicht sei rot und warm Du warst so zauberhaft freundlich und offen Als… (Gast)

Antworten: 6Aufrufe: 1.103Letzter Beitrag: 30.01.2013 von HartRomantiker

Was wirklich zählt...

WAS WIRKLICH ZÄHLT! Was wirklich zählt, ist das was bleibt! Was bleibt, ist gefühlte, erlebte Wärme, Sanftheit… (Serpe)

Antworten: 2Aufrufe: 429Letzter Beitrag: 29.01.2013 von Gummililly

Alltag

Wenn du mich Fragst…. Ja ich liebe dich. Wenn du nicht bei mir bist…. Ja ich vermisse dich. Wenn du mich berührst…. Ja ich spüre dich. Alles ist noch da, aber wir sind uns manchmal nicht mehr so nah. (reiterslust)

Antworten: 1Aufrufe: 395Letzter Beitrag: 29.01.2013 von Gummililly

Gedankenspiel

Warum stehe ich hier, warum bin ich nicht bei dir? Sollte das nun alles sein, ist doch irgendwie gemein. Das Leben spielt dir manchen Streich, dennoch ist es mir ziemlich gleich. Die Kälte die du versprühen kannst, die hatte auch Ihren eigenen Glanz. (Gast)

Antworten: 1Aufrufe: 469Letzter Beitrag: 29.01.2013 von Gummililly

Freundschaft???????

Im leben gegeben versprochen gebrochen wichtig nichtig nicht richtig allein gemein verlassen nicht befassen im leben gegeben versprochen gebrochen (dunkleHexe32)

Antworten: 2Aufrufe: 380Letzter Beitrag: 29.01.2013 von Gummililly

Sehnsucht

W. Shakespeare war ein Meister dieser Dichtkunst und hat wohl etliche Sonette verfasst. Keine leichte Aufgabe, wie ich finde. Sehnsucht Mit pochendem Herzen steh ich nun vor Dir. (Zoe72)

Antworten: 1Aufrufe: 351Letzter Beitrag: 29.01.2013 von Gummililly

Suche