Suchergebnis

****cts  Paar
5. Jul

Die Teilnehmer der Workshops mit Gestalta, die bei uns dieses Jahr stattfanden, haben gleich mehere Suspension taugliche Oberkörper Harnesse gelernt, bei dem die Hände entweder vorne oder gleich ganz frei waren.
****cts  Paar
4. Jul

@spreading_wings
Ich sitze so gerne draußen, abends. Dann freue ich mich, wie wunderbar die Natur ist...
Das schien mir schon in deinem ersten Beitrag die entscheidende Aussage zu sein.

Es kam anfangs die Frage auf, was dieses Thema mit unserer Gruppe zu tun hat?

Ist es nicht so, dass Energie den Gedanken, den Emotionen folgt? Daran glauben wir doch!
Und das ist für mich der entscheidende Punkt. Unsere Gedanken und was noch wichtiger ist, unsere daraus folgenden Emotionen in das Heilwerden zu legen, das sind die kleinen Schritte, die "Wunder" wirken.

Und ich meine jetzt nicht "Lasst uns alle positiv denken", sondern das schöne sehen, in tiefster Dankbarkeit und Zufriedenheit und der daraus resultierende Wunsch, dies zu bewahren, bessere, gesündere Bedingungen zu schaffen.

Wenn das erstmal durch und durch empfunden wird, fällt es schon viel schwerer zuwider zu handeln.

Kleine Dinge fallen plötzlich auf, werden wieder bewusster (Dinge, die man im Alltag vergessen, verdrängt hat). Wir du liebe Wings sagst, du achtest wieder mehr darauf...

*ja* genau so funktioniert es...
Energie folgt den Gedanken, Emotionen und zieht ganz konsequent unsere Handlungen nach sich. Das gilt natürlich genauso für Emotionen, wie Angst, Zweifel, Hoffnungslosigkeit...

LG Mrs Aspects
****cts  Paar
27. Jun

Wir wünschen euch einen suuuuuuuuper geilen Workshop-Tag
****cts  Paar
25. Jun

Am 09./10. Mai 2020 findet in Cooperation mit https://www.joyclub.de/profile/1337854.ropemotion.html ein Workshop der besonderen Art, im Nawakai - Heilbronn statt.

Wir freuen uns auf ein außergewöhnliches Workshop-Wochenende mit Ren Yagami.
2 Tage intensive Einführung in ´Yagami Ryu`

Genaue Workshopbeschreibung folgt
****cts  Paar
24. Jun

Letzter Beitrag wurde nach Bondage: Bondage in Public
Das scheint doch durchaus passend zu sein und belebt auch diesen Thread weiter *g*

Dieser Thread wird hier geschlossen *geschlossen*
****cts  Paar
24. Jun

OK, nochmal...außer Bondage: old men in ropes - old woman in ropes ist alles genderneutral, also nicht explizit vorgegeben und deswegen auch nicht ausgrenzend *frieden*
****cts  Paar
24. Jun

Wir haben das Bondage-Picnic auch dieses Jahr wieder genossen *fessel* *grill* *blumenwiese*
Und schön, dass es von den "Neuen" Teilnehmern so viele potenziellen "Wiederholungstäter" gibt *hi5*

*danke* an alle, die mit interessanten Gesprächen, tollen Fesselungen, mitgebrachten Leckereien, einfach mit ihrer Fröhlichkeit und gegenseitigem Interesse, zu einem ganz besonderen Nachmittag beigetragen haben.

Wir freuen uns immer auf das alljährliche Event mit so hohem Spaßfaktor *knuddel*
****cts  Paar
24. Jun

@DieStickerin Du hast schon im Bilder-
Bereich gepostet.
Hier gibt es eine Vielzahl von Threads, die genderneutral sind.
Bondage: Bondage im Bild

Bondage: just pictures - no comment 03
Bondage: Anfänger tüddeln
Bondage: Ropemarks
Bondage: Bondage-Inspirationen IV
Bondage: Bondage in Public
Bondage: old men in ropes - old woman in ropes

Brauchen wir tatsächlich noch einen weiteren Thread?

LG Aspects (Mod)
****cts  Paar
21. Jun

Man muss sich schon sehr Mühe geben, keinen Kontakt zu bekommen *guckguck*
****cts  Paar
20. Jun

Voll gut *freu* dann sind wir nicht die einzigen Exoten...War übrigens vor 2 Jahren *klugscheisser*
Letztes Jahr haben die richtig gefehlt.

Freuen uns schon auf euch *knuddel*
****cts  Paar
4. Jun

Ein wunderbarer Workshop...
...liegt hinter uns und auch wir wollen uns ganz herzlich bedanken *danke* *knicks* *hutab*
bei einer Gruppe, die sich mit viel Eifer, Wissbegierde und Humor, von Gestalta an die ganz individuellen Grenzen führen ließ und mutig noch einen Schritt darüber hinaus gegangen ist.

Wir hoffen, dass Ihr alle, zwar erschöpft aber *happy* die Erfahrungen des Workshops mit in euer künftiges Fesseln tragt, egal ob für die "Entspannungs-After-Work-Session" oder für die komplexen dreidimensionalen Transitions, die wie der eine oder andere "Passive" mit Überaschung feststellen konnte, handelbar sind, ohne dem gewohnten "Augen-Zu-Und-Durch-Modus" *zwinker*, was Zeit und Raum für langes Vergnügen verschafft.

Ein Dank auch an nur_smila *blumenschenk* die die Vertretung von Traumsaengerin als Workshop-Model übernommen hat.

Und ein besonerer Dank an Gestalta Links nur für Mitglieder die wieder einmal durch ihre Erfahrung, ihr Wissen und die spontan kreative Art, einen Workshop gestaltet hat, der auch dem Erfahrendsten ein Aha-Erlebnis beschehren würde.

Fazit dieses Workshops:
Ein Shibari-Wochenende auf hohem Niveau, der allen Teilnehmern zwar einiges abverlangt aber mit Sicherheit eine ganz andere, neue, bereichernde Perspektive vermittelt hat.

Wir, für unseren Teil, freuen uns schon auf das letzte Septemberwochende, auf Gestalta No 3 *freu*
****cts  Paar
4. Jun

...liegt hinter uns und auch wir wollen uns ganz herzlich bedanken *danke* *knicks* *hutab*
bei einer Gruppe, die sich mit viel Eifer, Wissbegierde und Humor, von Gestalta an die ganz individuellen Grenzen führen ließ und mutig noch einen Schritt darüber hinaus gegangen ist.

Wir hoffen, dass Ihr alle, zwar erschöpft aber *happy* die Erfahrungen des Workshops mit in euer künftiges Fesseln tragt, egal ob für die "Entspannungs-After-Work-Session" oder für die komplexen dreidimensionalen Transitions, die wie der eine oder andere "Passive" mit Überaschung feststellen konnte, handelbar sind, ohne dem gewohnten "Augen-Zu-Und-Durch-Modus" *zwinker*, was Zeit und Raum für langes Vergnügen verschafft.

Ein Dank auch an nur_smila *blumenschenk* die die Vertretung von https://www.joyclub.de/profile/2840544.traumsaengerin.html als Workshop-Model übernommen hat.

Und ein besonerer Dank an Gestalta Links nur für Mitglieder die wieder einmal durch ihre Erfahrung, ihr Wissen und die spontan kreative Art, einen Workshop gestaltet hat, der auch dem Erfahrendsten ein Aha-Erlebnis beschehren würde.

Fazit dieses Workshops:
Ein Shibari-Wochenende auf hohem Niveau, der allen Teilnehmern zwar einiges abverlangt aber mit Sicherheit eine ganz andere, neue, bereichernde Perspektive vermittelt hat.

Wir, für unseren Teil, freuen uns schon auf das letzte Septemberwochende, auf Gestalta No 3 *freu*
****cts  Paar
31. Mai

Ähnliches Thema

Auch wenn der Thread schon alt und *geschlossen* ist, findest du die eine oder andere Antwort auch in diesen Beiträgen Bondage: Fesseln am Bambus
****cts  Paar
25. Mai

Begrifflichkeiten, Definitionen, Interpretationen...

Erinnere mich gerade an einen Thread (schon ein paar Jahre her) in der Tabu-Gruppe...

Ein wirklich globales Thema und *nein* ich glaube nicht, dass es mehrere Arten von Toleranz gibt, nur mehrere Arten Toleranz zu leben, eben ganz individuell.

Toleranz, als Begriff, bedeutet doch nichts anderes, als Duldsamkeit. Das heißt, einer hat eine andere Meinung, Einstellung, Neigung, sonstiges, als ich und ich kann es so stehen lassen.
Das heißt noch lange nicht, dass ich mir diese Meinung aneignen muss.

Ich kann eine andere Meinung verstehen? Dann muss ich sie noch lange nicht tolerieren. Heißt, ich versuche etwas dagegen zu setzen.
Es kann aber durchaus sein, dass ich diese andere Meinung akzeptiere...und respektiere...

Ich denke, es ist ein leichtes, "Andersartiges" zu tolerieren, wenn es sich innerhalb meines Erfahrungs- oder Vorstellungsbereiches befindet.
Die Kunst fängt doch erst dann an, wenn ich auch das, was über diesen Bereich hinaus geht, dulden kann.

Und *ja* da hat wohl jeder seine ureigenen Grenzen.

Für mich wird es immer dann schwierig, wenn Leute sich das Wort Toleranz ganz groß auf die Stirn schreiben aber im alltäglichen Umgang alles andere als Toleranz leben, ja nicht einmal in der Lage sind, Akzeptanz und Respekt aufzubringen.

Meine Meinung Mrs. Aspects
****cts  Paar
25. Mai

Toleranz wird völlig überbewertet....

Muss man Tierquäler tolerieren ?
Sollte man Kinderschänder tolerieren ?
Sind Nazis tolerierbar ?
Um nur einige Beispiele zu nennen..

Und Vollpfosten musss man auch nicht tolerieren....

Die Meinung in diesem Fall von Mr Aspects....
****cts  Paar
23. Mai

*g* Eine Kiste Bücher hatten wir Im Gepäck *geschenk*
Die bestellten Bücher können also abgeholt, bzw. von hier aus verschickt werden.

Einige wenige sind noch übrig *zwinker*

Meldet euch vielleicht kurz per CM, wie die Bücher zu euch kommen sollen.

Ihr könnt euch auf jeden Fall schon mal freuen, denn das Buch ist wirklich gelungen und wie wir finden, etwas ganz besonderes *love*
****cts  Paar
14. Mai

For my part, what struck me the most, was the reminder of Japanese mentality. That, in this particular case, it is a very big difference whether one asks a "Sensi" if one may teach their style of tying, or whether he asks you to teach!

In light of the fact that one would be making a person very uncomfortable by even asking, possibly be considered downright rude. If we want to learn from people from a certain culture, I believe we also need to respect the culture as a whole.... and not just the bits we fancy!
****cts  Paar
13. Mai

I was made aware of this article by saighin.

Although it was written with regard to the North American rope scene, I do believe it does has a lot of relevance here in Germany too.

Worth the read, and I would be interested to hear opinions.

Links nur für Mitglieder

Mr. Aspects
****cts  Paar
4. Mai

Das Buch kostet 19.95 Englishe Pfund.
Bei dem heutigen Umrechnugskurs sind das in etwa €24,-
****cts  Paar
3. Mai

Gestern ist das heiß ersehnte Buch von Gestalta erschienen.

Shibari Suspensions , a Step by Step Guide.

Wer unter folgendem Link bestellt sorgt dafür, dass der Profit tatsächlich die Autorin zugute kommt und nicht Amazon. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich sein Exemplar kostenlos signieren zu lassen.

Links nur für Mitglieder


Aspects
****cts  Paar
3. Mai

Gestern ist das heiß ersehnte Buch von Gestalta erschienen.

Shibari Suspensions , a Step by Step Guide.

Wer unter folgendem Link bestellt sorgt dafür, dass der Profit tatsächlich die Autorin zugute kommt und nicht Amazon. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich sein Exemplar kostenlos signieren zu lassen.

Links nur für Mitglieder

Wer sich die Frachtkosten sparen möchte, und sicher ist, uns in absehbarer Zeit zu begegnen, kann sich unserer Sammelbestellung anschliessen. Wir bringen dann die Bücher mit von unserer bevorstehenden England Reise. (Bitte per CM melden)

Aspects
****cts  Paar
26. Apr

...an eurem besonderen Tag *blumenwiese*

Eure Wünsche nehmen wir ernst *fessel* *love* *stammtisch*
*knuddel*
****cts  Paar
26. Apr

Mrs. Aspects schreibt
@https://www.joyclub.de/profile/3810872.diffeomorph.html
Inwiefern sprichst du zu Beginn neuer Bekanntschaften über deine Wünsche zur Beziehungsstruktur?

Vielleicht nimmst du dein Ansinnen als selbstverständlich an.
Vielleicht suggeriert dein Verhalten zu Beginn einer neuen Beziehung etwas, dass du eigentlich nicht im Sinn hast?

Das scheint mir eine zentrale Frage zu sein. Keiner kann denken, was du denkst...keiner kann fühlen, was du fühlst...
Es bleibt also nur, möglichst genau zu kommunizieren, was in dir vorgeht und was du dir wünschst.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, haben deine Partnerinnen auch keinen Kontakt zueinander?
Also was sie sich wünschen, was sie fühlen, wird nur dir gegenüber kommuniziert (mehr oder weniger)?
Das macht es nicht einfacher...fühlt sich für mich eher wie eine monoamore Beziehung mit Affären an.
Wenn nun das (wenn auch versteckt) im Gedanken- und Gefühlskonstrukt deiner Sekundärverbindungen (und vielleicht sogar in deiner/der deiner Primärpartnerin) vorherrscht, ist es eine logische Konsequenz, dass sich Exklusiv-Wünsche breit machen.

Was mir/uns immer wieder begegnet, sind Frauen, in monogamen Beziehungen lebend (oder Single, monogam denkend), für die die Zuwendung, die erstmal Interesse bekundet, allein schon bedeutet, dass in unserer Partnerschaft "irgendwas nicht stimmt"...
Alleine die Vorstellung, jemand könnte in einer glücklichen Liebesbeziehung leben und sich trotzdem jemand anderem zuwenden, sich gar verlieben, übersteigt den Erfahrungs-, Vorstellungsbereich.
Der Wunsch nach Exklusivität ist also in dem Zusammenhang erklärbar. Und schon macht sich Konkurrenzdenken breit, mit dem keiner richtig glücklich ist.
Ein solches Exklusivitäts- und Konkurrenzdenken gibt es übrigens auch im rein platonischen Kontext.

Nur wenn von Anfang an sehr klar kommuniziert wird (zu dritt, viert...), können Missverständnisse vermieden werden und alle Beteiligten können für sich entscheiden, ob sie damit leben können oder nicht.

Für mich funktioniert es nur, wenn untereinander ein achtsamer Umgang möglich ist, respektvolle Begegnung und ehrliche Kommunikation. Das muss nicht immer "Friede, Freude, Eierkuchen" sein aber die Bereitschaft, sich mit dem anderen auseinander zu setzen. Ob sich nun unter den "Primär- und Sekundärpartnern" eine Freundschaft oder ebenfalls eine Liebesbeziehung entwickelt, ist offen...

Weil´s eben immer und überall "menschelt", hilft meist reden, reden, reden...und zwar nicht A mit B und B mit C sondern ABC miteinander.
****cts  Paar
10. Apr

Wir hätten auch gerne die Möglichkeit, die Funktion abzustellen *dafuer*
****cts  Paar
4. Apr

Mrs Aspects schreibt

@https://www.joyclub.de/profile/4866563.haagenti.html
Mir persönlich genügt es nicht irgendjemanden zu haben mit dem ich regelmässig fessele.

Jaaaaaaaaaa
Für "Übungszwecke" reicht mir schon mal ein Interesse am Menschen, das ich, mit ganz wenigen Ausnahmen, grundsätzlich habe.
Da interessiert mich einerseits der Körper (die Körperspannung, die Beweglichkeit, die körperlichen Reaktionen), andererseits das, was es mit meinem Fesselpartner macht, wie sie kommuniziert...

Bei einer Fesselpartnerin, jenseits der reinen Übung, sieht es ganz anders aus. Da gibt es ganz wenige, denn da geht es um eine Verbindung, um körperliche und seelische Nähe (eben ein Bunny zum liebhaben).

Das sind einfach die seltenen Glücksfälle, ähnlich wie nicht jeder dein Lebenspartner oder Freund wird, der dir gegegnet.

Deshalb suche ich auch nicht aktiv, sondern freue mich, wenn ein solcher Glücksfall eintritt. Da reicht oft schon ein Blick *liebguck*

Das kleinere Fesseltreffs für die Suche nach einem Fesselpartner nicht ganz so günstig sind, erübrigt sich zu erwähnen.
Der Heuhaufen muss schon groß genug sein, damit es auch wahrscheinlich ist, dass sich darin eine Nadel verbirgt.