GFB Sweet Surrender

Die Playparty des GFB Wochenendes

GFB Sweet Surrender

Die Playparty des GFB Wochenendes

Freitag, 11.05.2018
ab 21:00 Uhr
Veranstalter:
Matrix

Warschauer Platz 18, 10245 Berlin

Echtheitsprüfung
vor Ort möglich

466 Personen angemeldet

83 mal vorgemerkt

1952 Aufrufe

Die Idee:

Erleben Sie eine Traumwelt, wie sie in einschlägigen Büchern, zum Beispiel der Geschichte der "O", der Dornröschen-Trilogie oder GOR, beschrieben wird. Einem Universum, in dem es üblich ist, dass einige die edlen Herrschaften und die anderen deren Sklaven sind. Hier ist 24/7 keine Utopie, es wird nicht "gespielt" – sondern BDSM gelebt.
Die Sweet Surrender beschreitet als „Lifestyle Play Party“ einen neuen Weg und erweckt für einen Abend diesen Traum zum Leben. Ein Abend in dem persönliche Lustsklaven & Dienerinnen, Mägde &, Knechte, Untertanen & O's Teil des normalen Lebens sind. Welcher BDSMler hat keine Sehnsucht danach, Teil einer solchen Gesellschaft zu sein?

Ursprünglich wollten wir diese Party wieder im DarkSide anbietet, aber leider musste dieses in diesem Frühjahr die Pforten schließen. Aber mit den tollen Backsteingewölben des Matrix haben wir einen schönen, historischen Ersatz gefunden und werden mit unseren großen Arsenal an BDSM-Geräten von unsere Xklusiv Schlossparties viel Raum zum spielen schaffen. Es bleibt also beim "Spiel pur"!

Wir geben einige Grundregeln vor, die eingehalten werden müssen und stellen dafür Wächter als Hüter dieser Regeln ab. Diese Vorgaben sollen helfen in unser gemeinsames Universum einzutauchen.

Nur für Paare und deren Begleitung.

Die Regeln:



- Jeder bleibt den ganzen Abend über in seiner Rolle, gleich ob Sub oder Top
- Tops dürfen mit ihren eigenen Subs machen, was sie möchten
- Fremde Subs sind tabu
- Subs müssen für Alle erkenntlich ein Halsband tragen
- Subs dürfen keine Sitzmöglichkeiten benutzen, sie müssen stehen, knien oder artig auf dem Boden sitzen
- Subs sollten den Blick gesenkt und die Hände auf dem Rücken halten
- Sollte ein Top nichts anderes befohlen haben, so darf der Sub nur dann reden, wenn er etwas gefragt wird
- Generell gilt: Subs verhalten sich devot und zurückhaltend
- Zuwiderhandlungen werden, durch unsere Wächter, den jeweiligen Tops gemeldet und mit deren Einverständnis auch bestraft!
- Alle Tops müssen von allen Subs mit Herr oder Herrin angeredet werden.
- Zusätzlich werden am Eingang weiße und rote Bänder bereitliegen, die vom Sub am Arm getragen werden müssen:

Weiß: Subs, die ausschließlich für die Benutzung durch ihren Herrn vorgesehen sind.
Rot: Subs, die von Interessierten (nach Erlaubnis durch den Eigentümer) benutzt werden dürfen

Dresscode

Dress to Impress: Latex, Leder, Lack, Uniformen, Burlesque, Fetisch Glamour, Zentai und vieles mehr.

Unsere Community

Xklusiv Events

Xklusiv Events

Gruppe der bekannten Schlossparties Nacht der Masken und Nacht der Leidenschaft und des German Fetish Balls

3824 Mitglieder

Preise

Für alle GästeFür Premium-
Mitglieder
Frau:30€
(AK: 35€)
30€
(Abendkasse: 30€)
Mann:30€
(AK: 35€)
30€
(Abendkasse: 30€)
Paar:60€
(AK: 70€)
60€
(Abendkasse: 60€)
Der Anmeldeschluss ist vorbei. Es sind keine weiteren Anmeldungen möglich.

HINWEIS: Für die Veranstaltung ist alleine der jeweilige Veranstalter verantwortlich. Daten und Inhalte basieren auf Angaben des Veranstalters ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Der Service dieser Website beschränkt sich auf die Weiterleitung der Anmeldung an den Veranstalter.

Veranstaltung melden

Neugierig, wer noch dabei ist?

Als JOYclub-Mitglied siehst du auf der Gästeliste gleich, wer bei dieser Veranstaltung noch am Start ist.

Also schnell Profil anlegen, beim Event anmelden und los geht's!

Jetzt kostenlos Mitglied werden

Neugierig, wer noch dabei ist?

Als JOYclub-Mitglied siehst du auf der Gästeliste gleich, wer bei dieser Veranstaltung noch am Start ist.

Also schnell Profil anlegen, beim Event anmelden und los geht's!

Jetzt kostenlos Mitglied werden

Kommentare

ThemenerstellerGruppen-Mod
Xklusiv ThemenerstellerGruppen-Mod
15. Mai

Dankeschön
Wir sind wieder in Hannover und danke für das tolle Feedback.

Wir waren uns etwas unsicher wie sich die Wochenend-Karten auswirken (das KitKat hatte ja parallel die Fetish Guerilla) aber es ging dann mehr als gut auf und wir hätten sogar noch einen zweiten Raum in Reserve gehabt. Jetzt warten wir noch auf das Feedback vom Matrix und wenn das positiv ist, würden wir auch im nächsten Jahr dort eine Playparty anbieten.
12. Mai

Eine gute Party..
Interessante Location und gut positionierte Spielgeräte.
Die Teilnehmer nahmen weitgehend die Regeln ernst und die Atmosphäre hat das Kopfkino angeregt.
12. Mai

Mutige Location
gute Spielmöbel.
Nette,respektvoll miteinander umgehende Gäste.
Wir waren vor der Party aufgrund der Gästeanmeldungen leicht erschrocken.
Playparty mit 486 Joyclubmitglieder?-und dann waren die 486 überhaupt nicht ganz da und man hätte sogar die lange Bullwipp mitbringen können.
12. Mai

Zu schmuddelig to let her Play…
Wäre das Ambiente (die Raumlichkeiten) nicht so extrem schmuddelig, die Party 🎉 wäre der volle Renner gewesen.

MUSIK war ok *spitze*, leider hinter der vis-a-vis vom DJ Bar gab es eine totale überbelastung / Übersteuerung der Bässe, das geht auch besser, wie der Donnerstag gezeigt hat. Liegt es am DJ?
8. Mai

Regelwerk
Wir freuen uns über diese Regeln und hoffen das diese auch von den Teilnehmern respektiert werden.
Das beflügelt doch die große erogene Zone zwischen den Ohren.
Ansonsten wird jolie ein rotes Armband tragen.
Jetzt anmelden
4.0 von 5
0
0% abgeschlossen
2
100% abgeschlossen
0
0% abgeschlossen
0
0% abgeschlossen
0
0% abgeschlossen
15. MaiMood1
Gute Spielmöbel, nette Gäste, hätten doch aber ruhig ein paar Gäste mehr von den ganzen angemeldeten im Joyclub kommen können
13. Maisoulsearcher_hh
Insgesamt eine gelungene Party, mit tollem Publikum.
Die Musik passte aber leider gar nicht und war nach meinem Geschmack viel zu laut für eine Playparty.
Auf der, wie zu erwarten, nicht genutzten Tanzfläche wäre reichlich Platz für Spielgeräte oder ev eine kleine Vorführung gewesen.
Wir kommen gerne wieder.