Salon-Kino: Der Geschmack von Leben

Filmvorführung mit Publikumsgespräch mit der einigen der Filmcrew

Die Veranstaltung ist leider schon ausverkauft.

Salon-Kino: Der Geschmack von Leben

Filmvorführung mit Publikumsgespräch mit der einigen der Filmcrew

Mittwoch, 14.03.2018
ab 20:30 Uhr
Veranstalter:
Moviemento

Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

35 Personen angemeldet

21 mal vorgemerkt

677 Aufrufe

Da die erste Vorstellung ausverkauft ist, gibt es eine zweite Vorführung an dem Abend um 20.45 Uhr. Ebenfalls mit einer Diskussion der anwesenden Filmcrew-Mitglieder.

Der neue Film von Regisseur Roland Reber ( ".... enfant terrible der deutschen Filmindustrie" Süddeutsche Zeitung). U.a. haben auch einige der Joyclub-Community Mitglieder als Statisten mitgewirkt.

DER GESCHMACK VON LEBEN

http://www.geschmackvonleben.com (Trailer und Bilder auf der Website)
Filmausschnitt: das Musikvideo SchlagMich! https://www.youtube.com/watch?v=No5v7BziZqA
FSK: 18

Inhalt:
Wonach schmeckt das Leben? Für die lebensfrohe Nikki (Antje Nikola Mönning) ist die Antwort klar:
nach Lust. Genussvoll kostet sie das bei jeder Gelegenheit aus, denn sie betreibt einen Video-Blog
und fährt auf der Suche nach Menschen und ihren Geschichten mit ihrem Land-Rover durchs Land.

Frech, spritzig und mit viel Leichtigkeit schildert der Film das Leben in einer assoziativen Collage um die Themen Sex und Beziehung, Schuld und Religion, Sinn und Unsinn von Konventionen – und gibt so einen voyeuristischen Einblick in die Wünsche und Sehnsüchte der Protagonisten.

• „Provozierend ist ein Beitrag von Roland Rebers Filmkommune, der sich unter dem Titel DER GESCHMACK VON LEBEN dem Thema Wohnzimmer-Sex auf sozialen Plattformen wie YouTube widmet – quasi eine Fortsetzung von Robert van Ackerens ‚Deutschland Privat‘ im Digitalzeitalter.“ (Filmecho über die Hofer Filmtage)

• "Eines der entlarvend-ehrlichsten, sowie leichtfüßigsten Gesellschafts-Potpourris aller Zeiten. Dieser Film sollte fester Bestandteil von Lehrplänen sein!“ (DEADLINE Magazin)

PRESSENOTIZ
Die Vorbereitung für Ideenentwicklung, Besetzung/Stab, Drehortsuche und Organisation zu
DER GESCHMACK VON LEBEN fand innerhalb von zwei Monaten statt. Anschließend ist der Film im August innerhalb von 25 Drehtagen mit einem kleinen Team hinter und 50 Mitwirkenden vor der Kamera sowie an über 11 verschiedenen Drehorten entstanden - mit viel Engagement aller Beteiligten. Nach weiteren fünf Wochen Postproduktion wurde er im Oktober 2017 fertiggestellt.
Auch diesen Film hat die wtp international GmbH Filmproduktion wieder ohne Filmförderung und mit viel Engagement aller Beteiligter hergestellt.

Über die Produktionsfirma:
• „…Fundstücke eines unabhängigen Kinos, wie es selten ist in der internationalen Kinolandschaft.“ (Feuilleton, Süddeutsche Zeitung, Fritz Göttler)
• „Die in gemeinschaftlichem Engagement hergestellten Filme von wtp international sind längst unverkennbares Markenzeichen geworden.“ (Blickpunkt:Film)
• „wtp, das ist eine Art gallisches Dorf der Unbeugsamen mitten im Imperium der Filmindustrie.“ (Passauer Neue Presse)

Teile der Filmcrew werden anwesend sein und sich einem Publikumsgespräch zur Verfügung stellen.

Zielgruppe

Alle Film und Erotik-Interessierte Menschen

Dresscode

Alltags-/Freizeitkleidung

Unsere Community

Erotischer Salon Berlin

Erotischer Salon Berlin

Austausch und Diskussionen zum Salon-Kino und weiteren Veranstaltungen des Erotischen Salons Berlin.

479 Mitglieder

Preise

Ohne AnmeldungMit Anmeldung
im JOYclub
Für Premium-
Mitglieder
Frau:12€12€12€
Mann:12€12€12€
Paar:24€24€24€
Es gilt nur die im Kino bzw. online gekaufte Karte.
Nach dem Film gibt es noch für alle einen anregenden Kräuterlikör.

HINWEIS: Für die Veranstaltung ist alleine der jeweilige Veranstalter verantwortlich. Daten und Inhalte basieren auf Angaben des Veranstalters ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Der Service dieser Website beschränkt sich auf die Weiterleitung der Anmeldung an den Veranstalter.

Veranstaltung melden

Neugierig, wer noch dabei ist?

Als JOYclub-Mitglied siehst du auf der Gästeliste gleich, wer bei dieser Veranstaltung noch am Start ist.

Also schnell Profil anlegen, beim Event anmelden und los geht's!

Jetzt kostenlos Mitglied werden

Neugierig, wer noch dabei ist?

Als JOYclub-Mitglied siehst du auf der Gästeliste gleich, wer bei dieser Veranstaltung noch am Start ist.

Also schnell Profil anlegen, beim Event anmelden und los geht's!

Jetzt kostenlos Mitglied werden

Kommentare

 
ThemenerstellerGruppen-Mod
 ThemenerstellerGruppen-Mod
19. Mär

Vielen Dank an alle
Wow, war das voll am Mittwoch *freu*

Vielen Dank an alle, die da waren und vor allem an Marina, Iris, Agnes und Elisa.
Und nächstes Mal gibt es auch wieder unseren selbstgemachten Likör *cocktail* Versprochen!!

Wir wünschen Euch schon mal schöne Osterfeiertage, wir sehen uns hoffentlich am 19. April wieder *wink*

Silke & Enno
Silke, Elisa, Agnes, Enno, Iris und Marina (v. l. n. r.)
 
 
14. Mär

Unsere Karten weg sind.
Wollte nur kurz mitteilen, dass unsere Karten weg sind.
 
 
14. Mär

2 karten kostenlos abzugeben
Können aus dienstlichen Gründen leider heute Abend nicht teilnehmen verschenken unsere Karten gerne weiter einfach anschreiben mit E-Mail-Adresse
 
 
13. Mär

In Frankfurt....
...konnten wir letztes Wochenende dabei sein. Glückwunsch zu dem Film! Sehr sehenswert.
 
 
13. Mär

eine Karte
kann ich für die 20 Uhr Veranstaltung noch anbieten ... da wir nur mit 3, statt mit 4 Personen erscheinen können, ist in Reihe 5 noch ein Platz frei ... Interessenten melden sich bitte bei mir per PM
Jetzt anmelden
15. Märzfanmaker
Da das mit den Karten nicht geklappt hat fanden wir die ganze Angelegenheit nicht gut. Besser und deutlicher in den Mitteilungen. In der Mail zur Anmeldung stand klar das wir als Paar auf der Liste stehen - nicht aber das wir uns im Vorfeld um die Karten kümmern müssen.
15. Märzhypnoartcrow
Das Moviemento ist einer der besonderen Orte Berlins, der dem Mainstream und der Vermassung widersteht, und ist deshalb als Veranstaltungsort für den erotischen Salon schon mal eine gute Wahl. Der Film war's auch: skurril, teils traurig, teils verbiestert, teils sehr lebensfroh, mit einer äußerst erotischen Hauptdarstellerin, die als Conférencieuse in einem Vintage-Landrover von Episode zu Episode fuhr und führte und hier und da auch mit Fellatio verführte. Kommentar eines der Beglückten: "Solche Frauen braucht das Land!" Im von Enno moderierten Publikumsgespräch im Anschluss an den Film gaben eine Mitarbeiterin des Produktions-Teams mit Cowboy-Hut und drei der Darstellerinnen einen Einblick in die Hintergrund-Philosophie des Films und in die Arbeitsathmosphäre während des Drehs - und zum Ausklang bot sich im Wintergarten des Kinos auch noch Gelegenheit für persönliche Gespräche mit anderen Gästen aus dem Publikum - ein gelungener Abend!
15. Märzpenina
Für mich war dieser Film eine spannende Erfahrung, der wohl (auch Dank der bewusst gewählten Unabhängigkeit der Filmemacher) nicht nur die Augen berührte sondern vielmehr noch den Geist..
Wir sehen uns also wieder...
15. Märzdp2017
Da gab's nix zu meckern ... *zwinker*
15. MärzSeineMuse
Der Film war eine interessante Erfahrung. Auch wenn ich streckenweise nicht recht so die eine oder andere Passage verstand - was wollten die Filmemacher damit sagen? *zwinker* - , hatte ich doch alles in allem mal wieder einen schönen Abend bei euch! Und ich freue mich auf den Film im April.