gif
©

Bondage für Anfänger (Teil 3) - Fessel-Kombination

Wie kombiniere ich die Fuß- und Oberkörper-Fesselung?
01. Januar 2018

In den letzten drei Teilen unserer Bondage für Anfänger Reihe haben wir euch gemeinsam mit dem Seilkünstler Ater_Crudus an einige Grundlagen des sicheren Fesselns herangeführt:


Im Folgenden möchten wir euch nun einige Anregungen geben, diese einfachen Techniken anzuwenden und miteinander zu kombinieren.

Neu hier und Interesse an BDSM? Dann spiel mit uns mit!

  • Schau in unser großes BDSM-Forum mit Tricks und Anregungen.
  • Finde BDSM-Partys, auf denen immer und überall was los ist.
  • Knüpfe Kontakte in der Bondage-Gruppe, auch in deiner Region!
  • Schau dir private BDSM-Videos mit Dominant-Devot-Spielen unserer Mitglieder an!

JOYclub ist diskret und seriös. Daher ist vieles nur für unsere Mitglieder sichtbar. Natürlich ist die Anmeldung kostenlos!

Jetzt kostenlos anmelden

Variante 1: Kombination der gezeigten Bondage-Grundfesselungen

Sehr beliebt ist die hier gezeigte Kombination, bei der, ausgehend von der einfachen Oberkörperfesselung und des Standardknotens, der Gefesselte in seiner Bewegung eingeschränkt wird. Um diese Fesselung so sicher wie möglich anzuwenden, beachtet bitte folgende Hinweise und Erklärungen.

Achtung! Nicht bei jedem sind die medizinischen Voraussetzungen für diese Kombination gegeben. Gerade bei bekannten Bandscheibenvorfällen oder anderen Erkrankungen des Rückens sollte von zu viel Zug dringend abgeraten werden! Das Seil zwischen den Füßen und dem Rücken muss in diesen Fällen weniger straff gezogen werden, um eine übermäßige Belastung zu vermeiden!

Fessel-Anleitung Schritt 1

Bondage für Anfänger
 

Wir beginnen mit der bereits bekannten Oberkörperfesselung und dem Standardknoten an den Füßen (hier wird vorzugsweise der Standardknoten mit dem Seil um die Seillagen herum angewendet) und wir führen das Seil in Richtung der Oberkörperfesselung.

Fessel-Anleitung Schritt 2

Bondage für Anfänger
 

Das Seil wird nun an der Oberkörperfesselung unter den beiden Seillagen, welche um den Oberkörper herumgehen, hindurch gezogen...

Fessel-Anleitung Schritt 3

Bondage für Anfänger
 

...und läuft wieder in Richtung der Füße.

Fessel-Anleitung Schritt 4

Bondage für Anfänger
 

An den Füßen wird das Seil durch die Beine hindurch gezogen, verläuft über die Fesselung am Fuß und geht wieder durch die Beine hindurch in Richtung des Oberkörpers.

Fessel-Anleitung Schritt 5

Bondage für Anfänger
 

Unser Zipfel des Standardknotens an den Füßen sollte hier nicht verwendet werden für den Gegenzug, da man ihn dann im Fall der Fälle nicht wieder lösen kann.

Fessel-Anleitung Schritt 6

Bondage für Anfänger
 

Nun kann mit Bedacht und nach anatomischen Voraussetzungen des Gefesselten gestrafft werden.

Fessel-Anleitung Schritt 7

Bondage für Anfänger
 

Im Anschluss wird das Seil mit einem ersten sogenannten "halben Schlag" festgelegt.

Bondage für Anfänger
 

Fessel-Anleitung Schritt 8

Bondage für Anfänger
 

Nach einer beliebigen Anzahl weiterer "halber Schläge" wird das Seil endgültig festgelegt, der Rest des Seils wird dann wieder "umwickelt" und die Seilenden (Knoten) in den Lagen verstaut. Bei der Oberkörperfesselung findet ihr diesen letzten Schritt noch einmal detailliert. Nun kann man den Partner auch gern in die Bauchlage verbringen.

Fessel-Anleitung - Das Ergebnis

Bondage für Anfänger
 

Die finale Fesselung kann dann so aussehen.

 

Variante 2: Der Standardknoten am Bein

Mit der Variante des Standardknotens am Fuß kann man aber auch ganz ohne Akrobatik gezielt die Bewegung des Partners lustvoll einschränken.

Fessel-Variante Schritt 1

Bondage für Anfänger
 

Hierbei wird der Standardknoten um den Unter- und Oberschenkel gelegt. Der Knoten befindet sich bei diesem Beispiel auf der Innenseite der Schenkel. Der Knoten kann aber ebenso außen platziert werden, um den Partner wie in dem folgenden Bild zu fixieren.

Fessel-Variante Schritt 2

Bondage für Anfänger
 

Die beiden Seile der Beine können nun nach Belieben am Bett fixiert werden.

 

Tipp: Wenn wie im Bild zusätzlich die einfache Oberkörperfesselung angelegt wurde, ist darauf zu achten, ab und an die Hände des Partners zu kontrollieren.

Fessel-Variante Schritt 3

Bondage für Anfänger
 

Dieses Bild dient nur der Verdeutlichung, dass, egal ob der Knoten außen oder innen liegt, es sich immer um unseren Standardknoten an den Füßen handelt.

Fessel-Variante Schritt 4

Bondage für Anfänger
 

Wer es dem Partner noch ein wenig unbequemer gönnt, kann ihn auch auf die hier gezeigte Art und Weise fixieren. Ohne die Oberkörperfesselung ist dies natürlich noch ein wenig bequemer und kann ins Liebesspiel einfließen.

 

Tipp: Bei der gezeigten Variante des Standardknotens kann das Seil alternativ auch dreimal statt nur zweimal gelegt werden. So entsteht mehr Auflagefläche und die Belastung wird geringer.

Und jetzt heißt es: Probiert euch aus!

Bereits mit dem Standardknoten und dem Prinzip des Gegenzuges, wie schon am Beispiel der Oberkörperbondage gezeigt (siehe Bild unten), kann man die verschiedensten Fesselungen entstehen lassen. Hier ist eure Fantasie, eure Begeisterung für Bondage und das Gespür füreinander gefragt.

Oberkörper-Bondage - Das Ergebnis
Oberkörper-Bondage - Das Ergebnis
©
 

Darüber hinaus kann man mit diesem soliden Verständnis und einigen Tipps und Tricks auch aufwändigere Fesselungen entstehen lassen.

Im nächsten Teil: Tipps für den Umgang mit Bondage-Seilen

Bevor wir allerdings im übernächsten Teil unserer "Bondage für Anfänger" Reihe noch etwas komplexer werden, wollen wir euch vorher Tipps und Tricks an die Hand geben, die euch den Umgang mit dem Seil erleichtern und euch nicht im Seilchaos versinken lassen.

Tipps gegen das Seilchaos
©
 

Mit den im nächsten Beitrag gezeigten Tipps, speziell mit dem Anknüpfen des Seils, bekommt ihr das nötige Rüstzeug, um einige freie Fesselungen selbst kreieren zu können.

Tipps zum Umgang mit Seilen

 
 

Der Seilkünstler Ater Crudus

Bondage für Anfänger (Teil 3) - Fessel-Kombination

Ater Crudus, Seilkünstler aus Leipzig, beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema Bondage. Neben Projekten und Workshops schreibt er auch recherchierte Abhandlungen aus der Praxis zum Thema Bondage. Aktuelles zu seiner Arbeit findet man unter Sensual Contact oder in seinem Profil hier im JOYclub.

 
 

Fragen zu Bondage? Tausch dich mit der Community aus!


JOYclub ist eine diskrete und sichere Community. Die Interaktion in den Gruppen und im Forum ist deshalb nur für Mitglieder möglich – melde dich kostenlos an und nutze die Diskussionsthreads im vollen Umfang.

Jetzt kostenlos anmelden

Habt ihr Fragen zu dem hier Gezeigten? Oder zeigt eure Fotos! (96 Beiträge)