Beziehungen um jeden Preis retten?

 
20. Februar 2012

@ofi du hast das falsch verstanden

dei gesellschaft produziert heutzutage die förderung des egoismus und das benutzen der ellenbogen..teilweise um jeden preis...das mischt sich dann auch irgendwann in eine beziehung rein

das meinte ich
 
20. Februar 2012
Das Erlernte...

...für uns immer wieder eine beliebte Ausrede, die wir einfach nicht so gelten lassen möchten. Wir kennen es und hören es immer wider. Ja, ich hatte keine gute Kindheit. Ja, ich habe es aber so gelernt. Ja, aber mir wurde es so vorgelebt. Sicher ist jeder von uns ein Produkt der Erziehung, aber jeder hat spätesten ab dem Erwachsenenalter die Chance zu prüfen, ob alles das was ihm anerzogen, vorgelebt, oder was auch immer vorgemacht hat, gut für sein leben ist und kann es ändern.

Wir sehen das als billige Ausrede an und sind dann immer verwundert, wenn solche Argumente kommen. Viele verstecken sich hinter solchen Aussagen. Besonders dann, wenn es um unangenehme Sachen geht und sie sich als erwachsene eigentlich besser reflektieren können sollten.
 
20. Februar 2012

@sunfra..du hast die chance es zu prüfen ..doch nutzt du sie auch?

sich dahinter zu verstecken ist doch einfacher und bequemer...daraus resultierende konsequenzen versucht man dan auch eben wo anders unter zuschieben...also wenn sie negativ waren


beispiel..eine freundin von mir gestern plauderte über die onlinevideostream-schauung und wie schön legal das ist...auf meine frage woher sie es weiß das es legal ist verwies sie auf die erklärung zweier freunde und die anderen sagen das doch auch das alles schon in ordnung und legal ist,sie wissen wovon sie reden...nachdem ich dann mal gegoogelt habe forderte ich sie auf ihre tollen gehörten weisheiten doch mal zu prüfen ,da dies leicht möglich wäre obs illegal oder legal ist...oha es gab neue erkenntnisse...die einem allerdings das gebührenfreie filmgeniessen versauen...die bequeme behauptung der freunde war da im vorfeld besser,auch für ihr gewissen und fürs Filmeglotzen....und konsequenz könnte am ende eine abmahnung sein bei dem sie dem anwalt nicht mit der meinung ihrer freunde kommen brauch

okay...war jetzt beziehungstechnisch nicht kompatibel...aber es zeigt auch die denkweise von menschen auf mit "erlernten" umzugehen
 
20. Februar 2012
@Joiman

Ja, wir nutzen es auch und stellen uns tatsächlich immer mal wieder selbst in Frage. Wer sich einmal die Mühe macht und es verstanden hat, merkt sehr schnell, dass sich einem viel neues eröffnet. Auch mal die Sichtweise und den Standpunkt eines Anderen einnehmen zu können hat was gutes. Ausserdem ist es für die eigene Entwicklung sehr gut. Selbstverständlich muss man schon darauf achten, dass man sich selbst dabei treu bleibt. Aber diese Selbsttreue muss nicht um jeden Preis verteidigt werden. Meinungen und Ansichten kann man jederzeit anpassen oder ganz und gar ändern, ohne sich selbst aufzugeben. Es ist eine Entwicklung, die einem ein besseres Leben ermöglichen kann. Dein Beispiel zeigt, dass man schon sehr genau prüfen sollte und nicht alles leichtfertig glaubt. Mit einem gesunden Menschenverstand sollte es einem gelingen.
 
20. Februar 2012

das meinte ich

Ah,OK. Das hatte ich tatsächlich falsch verstanden.
 
20. Februar 2012

Ist zwar durchaus real, aber überaus traurig, wenn jemand rein um den finanziellen Grundes eine Beziehung aufrecht hält.


Sag ja, ich diesen Beweggrund teilweise nachvollziehen, aber dennoch bleibt in meinem Denken über so jemanden haften: Wat für eine materialistische Socke.....

....besonders wenn dann insgeheim gewünscht wird, dass der ungeliebte Partner lieber das Zeitliche segnen möge, weil dann die Lebensversicherung einspränge.

In meinem Fall liegt die Sache etwas anders, als es da aufgenommen wird.

Wir haben in ein Haus investiert und gemeinsam eine Firma. Durch die schönen Schwankungen eines endfälligen Kredits in Fremdwährung, und dadurch dass wir gegenseitig Bürgen sind, sind wir an einander gefesselt. D.h bei einer Trennung, müssten wir beide weiter fürs Haus und die Firma bezahlen, auch wenn einer gar nicht mehr dort ist. Ein Verkauf weder Firma noch Haus ist machbar weil der MArkt am Boden liegt und wir zuviel reinzahlen müssten um mit Null aussteigen zu können. Deswegen sind wir wirtschaftlich abhängig.
Wäre das nicht, hätten wir null Problem.

Auch wünscht sich keiner insgeheim das der andere das zeitliche segnet (gott behüte) das war "nur" eine Antwort auf eine Frage die gleich nach meinem Beitrag gestellt wurde, und war - so sehe ich das rein auf eine psychologische Ebene bezogen.

Nochmals deutlich: wir leben miteinander, aber keine Paarbeziehung mehr - eben WG Leben mit Kindern, geht leider nicht anders.
 
20. Februar 2012

Deswegen sind wir wirtschaftlich abhängig.

ist für so einen fall verständlich...aber diese abhängigkeit ist ja keine neuerfindung...das das passieren kann muß man,gerade wenn man etwas im finanziellen rahmen mit firma ,haus etc und einer zweiten person macht, einkalkulieren. Das dieser Fall eintreten kann...und sich auch gegebenfalls absichern. Und das heißt dann auch das ich deswegen nicht zusammen bleiben muß...jeder darf getrennte wege gehen, ist aber in seiner pflicht als schuldenzahler nicht entbunden

genausowenig wie man sich mit Hände vorderbrust verschränkt hinstellen kann und rumbockt...ich steig aus..behalte alles und zahl mich aus (obwohl dieser genau weiß das das so einfach nicht geht)

Hier gilt ,wer eine suppe eingebrockt hat sollte sie auch auslöffeln.
 
20. Februar 2012
Nicht um jeden Preis

Ich denke eine Paartherapie oder Einzeltherapie ist kein zu hoher Preis. Was dabei herauskommt ist doch oft recht hilfreich und eine gute Investition in die Beziehung.

Es gibt kein Richtig oder Falsch! Menschen verhalten sich und wissen es einfach nicht besser, dort muss professionelle Hilfe ansetzen.

Für mich steht die Liebe zu meiner Frau an oberster Stelle. In unserer derzeitigen Krise arbeiten wir beide hart an uns. Jeder hat seine Erfolge und wir haben gemeinsame Erfolge. Jeder für sich hat neue Erkenntnisse über den anderen und über sich selbst.

Sollte sich herausstellen das der "Preis" zu hoch ist, ein "Preis" der die Gesundheit beeinträchtigt und/oder ein "Preis" der nicht zu den jeweiligen Lebenszielen passt, dann müssten wir uns loslassen - aber auch erst dann!

lg

Chris
 
20. Februar 2012
Lese nicht alles

aber nein, man soll nicht die Beziehung um jeden Preis retten.

Es gibt Grenzen, wo man einfach sagen muss.

Halt kein Schritt weiter.

Lg Jörg
 
20. Februar 2012

Wenn die Beziehung in eine Krise gerät, sollte sich doch jeder zuerst mal fragen, was er von der Beziehung, seinem Partner und ganz wichtig, auch von sich erwartet hat.
(Obwohl diese Fragen eigentlich zu Beginn der Beziehung zu stellen wären.)
In Beziehung oder Ehe zu leben, ist ja nach wie vor ein angestrebtes Lebensziel vieler. So als Solo, wenn auch selbstbestimmt, ist es oft nicht einfach am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.
Das mag mit ein Grund sein, warum sich einige in Beziehungen wiederfinden, die aus Vordergründigkeit eingegangen werden ( z.B. ich bin sexuell attraktiv, ich bin nicht allein, aus Konvention oder auch, weil man ab einem bestimmten Alter eine Beziehung und Kinder haben muss).
Dieses vordergründige Handeln hat unserer Ansicht nach nichts mit Liebe zu tun, sondern mit der Befriedigung der gesellschaftlichen Anforderung (Eltern, Freunde, Arbeitskollegen usw.) und der eigenen Sehnsüchte, der man meint gerecht werden zu können/müssen.

Liebe ist keine Investition, sondern Gesinnung und Talent.

Wer sich und seinen Partner in der Beziehung kein Wachsen und keine Veränderung, auch außerhalb der Konventionen zugesteht, ja der sollte der Selbstbelügerei ein Ende machen.
 
20. Februar 2012

Wer sich und seinen Partner in der Beziehung kein Wachsen und keine Veränderung, auch außerhalb der Konventionen zugesteht, ja der sollte der Selbstbelügerei ein Ende machen.

Die bedingungslose Liebe ist ein Ziel was einem nicht in den Schoss fällt. Die Erkenntnisse die dafür notwendig sind haben meines Erachtens nur etwas mit der Auseinandersetzung und der Liebe zu sich selbst zu tun. Nur wer sich selbst bedingungslos lieben kann ist auch in der Lage seinen Partner bedingungslos zu lieben.

Es ist m.E keine "Selbsbelügerei" sondern fehlende "Liebe zu sich selbst" wenn man sich und seinem Parnter kein Wachsen und keine Veränderung zugesteht.

lg

chris
 
20. Februar 2012
Bedingungslos?

Hmmm, das würde für mich mit einschließen, den Partner nie in seiner Entwicklung zu behindern - aber dabei auch einzuhalkulieren, dass man irgenwann vielleicht nicht mehr zusammenpasst, rein vom Lebenskonzept her - und dann auch loslassen zu können, anstatt sich festzuklammern.

Beispiel: Partner A macht eine ganz nette Karriere hier - und Partner B findet seine Berufung als Entwicklungshelfer in Übersee.
 
20. Februar 2012

Dieses vordergründige Handeln hat unserer Ansicht nach nichts mit Liebe zu tun, sondern mit der Befriedigung der gesellschaftlichen Anforderung (Eltern, Freunde, Arbeitskollegen usw.)

Welche gesellschaftlichen Konventionen würden einen denn heute noch drängen in einer festen Beziehung zu leben?
Heute darf Single sein,wer auch immer will.Selbst Spitzenpolitiker.

Ich würde das sogar umkehren und behaupten,wer heute in einer Beziehung lebt,tut das ausschließlich weil er es will(Ausnahmen erlaubt).

Und da würden mir auch ein paar positive Argumente für einfallen,die nichts mit Selbstwert oder Konventionen zu tun haben.
 
Themenersteller
20. Februar 2012

Ist zwar etwas offtopic, aber doch irgendwie zum Thema passend. Mir fiel gerade ein Link hier im JC auf:

Paarforschung aktuell
 
20. Februar 2012
Bedingungslos!

@LucyLime

Ja genau das schliesst es ein! Man liebt ohne den Partner in irgendeiner Weise einzuschränken. Es ist m.E. sehr schwer diese Liebe in einer geschlechtlichen Liebe (Partnerliebe) zu 100% zu realisieren. Andererseit ist es ein sehr lohnenswertes Ziel weil die Liebe frei von Ängsten oder anderen schädlichen Einflüssen einfach exisitiert.

lg

chris

Mehr zu Beziehungen um jeden Preis retten?

  • Paarforschung aktuell

    Drum suchet, wer sich ewig bindet...Aber wonach schaut man am besten bei der Partnerwahl? Was Paarforscher heute wissen und eine aktuelle Umfrage zum Thema!
  • Interkulturelle Paare

    Binationale Paare im Interview: Erfahrt mehr über die Liebe und das Leben in interkulturellen Beziehungen.
  • Fernbeziehungen oder Getrennt zusammenlebend

    Living apart together oder wenn die Liebe pendelt. Einige JOYclubber äußern sich zu einer Beziehungsform, die einerseits viel Freiheit verspricht, andererseits aber einige Belastungsproben durchzustehen hat.
  • Blumen für nette Menschen

    Hier geht es weiter mit den Bekundungen eurer Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Zuneigung, Freundschaft,.
  • Blumen für nette Menschen |Teil 4|

    Hier geht es weiter mit den Bekundungen eurer Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Zuneigung, Freundschaft,.
  • Die Motivation für monogame Beziehungen?

    Was bewegt die Menschen eine monogame und treu-bis-an's-Lebensende Beziehung zu suchen und einzugehen?
  • Nur mit Sex die Beziehung retten?

    Heute startet auf RTL eine neue Sendung mit dem Titel "7 Tage Sex". Der Inhalt: Paare, in deren Beziehung die Leidenschaft erloschen ist, verpflichten sich, an allen sieben Tagen einer Woche Sex miteinander zu haben.
  • Sind viele Menschen Beziehungskrank

    Hier! Warum gehen heute so viele Beziehungen auseinander? Ich selbst musste erst vor ein Paar tagen mit ansehen, wie...
  • TRIUMPH - Smooth
    Sensation -…
    TRIUMPH - Smooth Sensation - Taillen-Panty
    TRIUMPH - Smooth Sensation - Taillen-Panty
    Preis: 37,95 EUR
  • Obsessive Dessous
    Bodystocking G300 weiß
    Obsessive Dessous Bodystocking G300 weiß
    Ausgefallenes hochwertiges Top mit Spaghetti-Trägern und angenähten Stockings.
    Preis: 23,99 EUR
  • Obsessive Dessous
    Strapsgürtel Punker…
    Obsessive Dessous Strapsgürtel Punker schwarz
    Ausgefallener Strapsgürtel von Obessive Dessous. Das ausgefallene Ketten-Top ist am Wet…
    Preis: 41,99 EUR