Flat-Rate Clubs für Paare ?

 
16. Juni 2010
Flat-Rate Clubs für Paare ?

es machen sich ja immer mehr die flat-rate Clubs breit ... einmal zahlen und so viele Mädchen ficken können wie man(N) kann ... dass sind dann bezahlte Profi-Damen die zur "Verfügung" stehen .. oder liegen ...

einige dieser Clubs lassen auch Paare rein. z.T. kostenlos oder ganz billig ...

an sich klingt das sehr interessant ...

gibt es hier paare, die da schon ausprobiert haben ? oder Kunden, die Paare im Puff erlebt haben ?

die Frage für uns ist, wie wir als Paar dann behandelt werden ?

wird die Dame dann sind Team "integriert" und muss mitarbeiten ?
oder Im Gegenteil, dass die Mitarbeiterinnen gar nicht gerne Gast-Damen sehen ?
und haben die zahlenden, männlichen Kunden dann Lust auf eine private Dame oder wollen Sie nur die Profiries der Arbeit haben ?

wir würden da gerne mal ausprobieren ... trauen uns aber noch nicht wirklich ...

natürlich reizt uns die Vorstellung in ein Bordell zu gehen und auch dort das Spiel zu spielen ...
 
16. Juni 2010

einige dieser Clubs lassen auch Paare rein. z.T. kostenlos oder ganz billig ...
Frage: Warum lassen die Flatrate-Bordelle Paare kostenlos oder ganz billig herein ? Aus reiner Menschenliebe gewiss nicht; weil sie Swingen toll finden ebenfalls nicht...
an sich klingt das sehr interessant ...
Wer auf vorgespielte Lust steht, dann schon...

wird die Dame dann in das Team "integriert" und muss mitarbeiten ?
Nein, kann ich mir nicht vorstellen. Aber in Flatrate-Bordellen, wo Paare kostenlos hereinkommen, dürften die Erfolgschancen ähnlich wie in Swingerclubs sein.
Einmal logisch nachgedacht: Der Club verdient am Eintritt der Paare nichts. Vielleicht müssen sie ihre Getränke selbst bezahlen, daran verdient er ein wenig. Auf jeden Fall wird der Club keine kostenlose Dienstleistung in Form von angestellten Damen dem Paar bieten - er hat ja keinen Nutzen durch sie. Die Männer hingegen werden sich für die angestellten Damen interessieren, weil sie da nicht lange baggern müssen.
Rein vom Gefühl her könnte ich mir vorstellen, dass die anwesenden Herren angestellte Damen und Paar-Damen schwer auseinanderhalten können und mit eurer Paar-Dame genauso wie mit einer Angestellten umgehen. Das ist nicht wertend gemeint, man sollte nur darauf vorbereitet sein.

oder Im Gegenteil, dass die Mitarbeiterinnen gar nicht gerne Gast-Damen sehen ?
In Flatrate-Bordellen unwahrscheinlich. Da haben die Männer ja bereits bezahlt, also viel verdienen kann man an ihnen nicht mehr. Die Paare nehmen den Damen eher "die Arbeit" ab. So nüchtern-unerotisch muss man das sehen...
Ob nun die angestellten Damen alle total scharf auf einen Flotten Dreier mit einem Paar sind, bezweifle ich... Zumal wenn die Paare nichts oder nur wenig bezahlt haben... Also um sicher, billig & einfach einen FFM zu erleben, ist ein Flatrate-Bordell gewiss nicht der perfekte Ort.
und haben die zahlenden, männlichen Kunden dann Lust auf eine private Dame oder wollen Sie nur die Profis der Arbeit haben ?
Warum nicht? Nur wenn das Paar wählerisch ist, dürften sich die männlichen Kunden abwenden. Aber das stört euch ja nicht großartig.
wir würden da gerne mal ausprobieren ... trauen uns aber noch nicht wirklich ...
Probiert es doch einmal aus. Es kommt auch auf den speziellen Club und wie ihr euch verhaltet an. Aber ehrlich gesagt: Ich sehe keinen Vorteil eines Flatrate-Bordells gegenüber einem Swingerclub. Besonders für Paare keinen.
natürlich reizt uns die Vorstellung in ein Bordell zu gehen und auch dort das Spiel zu spielen ...
Wenn ihr den konkreten Wunsch nach einem FFM mit einer äußerlich sehr hübschen Frau habt und keine Lust mehr habt, nur auf Glück im Swingerclub oder bei Kontaktanzeigen zu hoffen, dann rate ich euch lieber zum (teureren) Bordellbesuch. Dort könnt ihr immerhin auswählen und bestimmt die Dienstleistung.
Ich als Mann finde Bordelle und Flatrate-Puffs langweilig. Für mich ist es spannender Frauen von mir zu überzeugen und sie nicht extra für jede Handbewegung bezahlen zu müssen, aber aus Sicht eines Paares kann dies gewiss anders aussehen.
 
16. Juni 2010
Nix für uns...

.... mag man ja für seltsam halten, aber Sex auf diesem Niveau?
Ganz sicher nichts für uns.
So wie er nie ein Bordell aufsuchen würde, wäre sie nicht für Callboys zu haben.

Wir sind bekennende Swinger, aber das was da angeboten wird hat mit Swingen für uns nun ganz und gar nichts zu tun.
Das ist eine professionelle Dienstleistung.
Wer sie haben will - ok.
Jedem sein Ding!

*snief*
 
JOY-Angels
16. Juni 2010

club = bordell?

*hae* *hae* *hae*
 
16. Juni 2010
Flat-Rate Clubs? Fick-Flat im Puff oder?

damit sind keine Clubs gemeint doch eher die Fick-Flats in Puffs? Seid wann dürfen da Paare rein und für was?????oder meint Ihr die Gang-Bang Partys im Swingerclub die kosten aber keine 20 Euro wie die Fick-Flats im Puff sondern normalen Eintritt für Männer, dort gehen aber Frauen und Paare ja freiwillig hin und deshalb kostenlos

Das hat mit Swingen nichts zu tun und ganz ehrlich, ich kenne mich ja mit Puffs nicht aus aber die Damen haben dort doch Zimmer? Gehen dann die Paare mit in die Zimmer oder wie soll das laufen. Wird man dann vieleicht auch gleich als Professionelle eingespannt?

So wie ich aus der Clubszene sprich Swingerclubzsene gehört habe wollen sie die Fick-Flats in Puffs sowei die GangBangs verbieten, ein Gesetz dazu ist in Arbeit. Ob das stimmt? Keine Ahnung.
 
16. Juni 2010

klar handelt es sich um eine professionelle Leistung ... aber ich muss sagen dass mich die Verachtung die hier den Damen entgegengebracht wird schon etwas erschüttert ...

@Steph6

die Überlegung ist gut ... warum lassen diese Bordelle paare kostenlos ins Haus ? ich denke es kann nur um die zahlenden Kunden gehen, um denen "Hoffnung" zu machen, dass auch echte Hausfrauen da sind, die Mann dann ficken kann.

Vielleicht ist das wie beim Pornokino, wo Paare auch freien eintritt haben. jeder man hat die Hoffnung, dass vielleicht doch ein geiles Paar da sein könnte ...

die Frage ist halt, wie die Männer die Hausfrauen dann in den Puff behandeln. wir denken, es wird sicher deutlich weniger Zärtlich sein als im Club. Die Männer dürfen sich zwar nicht ausgesprochen daneben benehmen um nicht rausgeworfen zu werden, aber sie müssen sich auch keine Mühe mit den Damen geben, da diese ja verpflichtet sind für jeden die Beine breit zu machen.

diese Dominante Rolle der Männer ist, das was uns eigentlich auch dort reizen würde. Kein herum reden um den heißen Brei sondern eine klare Ansprache.

wenn der Kunde sagt "bück dich Kleine" ... dann hat sich die Dame zu bücken.

das ist eine Rolle die wir beide einmal gerne ausprobieren würden. die Rolle sich als Nutte zu fühlen reizt meine Frau und ich würde dabei gerne zusehen.

Es ginge uns bei einem solchen Besuch nicht um die Damen, sondern um die Herren dort.

Die Frage aber ist wie verhalten sich dort die Männer. Stehen die nru auf die Professionelle Dienstleistung der Nutten oder oder haben sie auch Spaß dabei eine Ehefrau zu ficken, wenn ihr Mann dabei zusieht ?

und die andere Frage ist wie die Damen reagieren. Sehen sie die Gast-Dame als Bedrohung für den Arbeitsplatz oder als Entlastung, die in ein paar Stunden möglichst viele Freier wegstecken soll.

wir sind durchaus Freunde es leichten Herrenüberschusses von 2-3 Männer auf der Matte, die sich dann auch fleißig abwechseln.

wenn du meinst, dass die Kunden die Angestellten Damen von des Paar-Damen nicht auseinander halten können, wäre ja ein Gleichbehandlung sichergestellt.

das wäre ja schon mal in unserem Interesse.

es geht uns nicht darum als Paar wählerisch zu sein, sonder im Gegenteil. Es geht uns darum eine dominante und vielleicht auch etwas ruppige Art der Herren gemeinsam zu genießen.

ich denke wir werden es mal ausprobieren. aber vielleicht finden wir ja ein Paar oder netten Herren, der uns begleitet. So ganz trauen wir uns doch nicht.

der Vorteil aus unsere Sicht in so einen Bordell mal zu "arbeiten" liegt im Gegensatz zum Swinger Club darin, dass man eben nicht gro0 herum gebaggert wird, dass man nicht ab der Bar angequatscht wird sondern dass die Dame eben ohne viel herumgeeiere bestiegen wird

ja, du ahst recht .. die meisten Männer die den Clubs versuchen die Paar-Damen zu überzeugen. aber das wirkt oftmals so was von lächerlich und umständlich ... hier ist eben die Frage ob sich die Paar-Damen in einem solche Puff dann auch wirklich als Hobby-Nutte mal fühlen kann oder ob alles ganz langweilig wird ...
 
16. Juni 2010

nein, dass sind keien normalen bordelle sonder (nach Internt) eher was von Club Atmosphäre.

in der regel verschwinden die Damen mit ihren Kunden auch nicht in Zmmern, sondern es sind offene Spielwiesen, wo bunt gemischt gefickt wird. also eine Gruppensexparty nur mit bezahlten Damen.

.
 
16. Juni 2010
@ just_969_fun

Nachdem ich einige eurer Postings hier in den vergangenen Tagen gelesen hatte, dachte ich mir schon, dass euch dieses Huren-Rollenspiel reizt.

Ob im Flatrate-Puff/Club tatsächlich dominante Männer sind? Naja, das definiert jeder anders. Der Charakter solcher Puffgänger ist, dass sie sicheren Sex für wenig Geld haben wollen.
Also müsst ihr auch damit rechnen, auf ganz schüchterne Männer zu treffen, für die es schon eine Leistung ist, den Eintritt bezahlt zu haben und die dann mit ruckartigen Fingerbewegungen anzeigen, dass sie Sex wollen, weil sie zum Sprechen zu aufgeregt sind.

Den schlanken 2m-Mutti-Typ mit dicker Hornbrille und Psycho-Grinsen vermute ich eher im Flatrate-Bordell als im normalen Bordell oder Swingerclub, weil er da mehr sprechen müsste.
Im Flatrate-Bordell ist ja alles standardisiert. Das gibt Sicherheit.

Vielleicht ist das wie beim Pornokino, wo Paare auch freien eintritt haben. jeder man hat die Hoffnung, dass vielleicht doch ein geiles Paar da sein könnte...
Zumindest könnte Pornokino-Erfahrung nicht von Nachteil sein.

Die Männer dürfen sich zwar nicht ausgesprochen daneben benehmen um nicht rausgeworfen zu werden, aber sie müssen sich auch keine Mühe mit den Damen geben, da diese ja verpflichtet sind für jeden die Beine breit zu machen.
Richtig. Nur zählen zahlende Kunden in Puffs generell mehr als kostenlose Gäste. Also mit ruppigen Anmachen müsst ihr klarkommen...was für euch nicht schlimm wäre. Unschöner könnte vielleicht sein, dass ihr in Flatrate-Puffs auf keine Swinger, sondern Puffgänger trefft - das ist ein Unterschied. Überlegt euch schon einmal, was ihr den Jungs entgegnet, die eurem Mann nach dem Sex mit eurer Frau erklären: "Ey, was bist du denn für ein Schlappschwanz, ich würde nie meine Frau von einem Anderen ficken lassen?"
Stumpf ist Trumpf.*roll*
In der Billig-Bordellszene reflektiert man selten seinen Status und hat einen beschränkten Horizont. Als sehr dominant empfinde ich solche Schwachmaten nicht...

Die Frage aber ist wie verhalten sich dort die Männer. Stehen die nur auf die Professionelle Dienstleistung der Nutten oder oder haben sie auch Spaß dabei eine Ehefrau zu ficken, wenn ihr Mann dabei zusieht ?
Erst einmal werden sie sich nicht trauen, euch anzusprechen, wenn ihr zu zweit an der Bar sitzt. Die kapieren eure Motivation als Paar nicht bzw. blicken nicht, dass ihr überhaupt ein Paar seid (für die seid ihr Freier und Hure, die sich länger unterhalten...). Wenn ihr einen Typen ansprecht, wird bestimmt kein Mann Nein sagen. Hauptsache, Sex. Egal ob Profi oder Hausfrau.

und die andere Frage ist wie die Damen reagieren. Sehen sie die Gast-Dame als Bedrohung für den Arbeitsplatz oder als Entlastung, die in ein paar Stunden möglichst viele Freier wegstecken soll.
Wie geschrieben: Im Flatrate-Bordell haben die Männer ja schon bezahlt, da stellt ihr keine Bedrohung da. Ich schätze eher, dass ihr vom Besitzer angeworben werden könntet...*fiesgrins*

wir sind durchaus Freunde es leichten Herrenüberschusses von 2-3 Männer auf der Matte, die sich dann auch fleißig abwechseln.
Ob dies im Flatrate-Puff so klappt, ich weiß es nicht. Im Unterschied zur Gangbang-Party geht es im Flatrate-Puff doch eher um 2er-Sex.
der Vorteil aus unsere Sicht in so einen Bordell mal zu "arbeiten" liegt im Gegensatz zum Swinger Club darin, dass man eben nicht gross herum gebaggert wird, dass man nicht ab der Bar angequatscht wird sondern dass die Dame eben ohne viel herumgeeiere bestiegen wird
Gerade das, vermute ich, tritt nicht ein. Ohne Vorgeplänkel geht es nur bei der Gangbang-Party zu.
 
16. Juni 2010

@Steph6

hmmm... irgendwie überzeugend ... gerade die Überlegung, dass dort eher die verklemmten Männer hingehen ... gegen kein reden sondern einen "typische Handbewegung" hätten wir ja nix ... das gehört ja zum Nutte-Spiel dazu ... da darf der Kunde dann auch ruhig etwas grob werden ... und wenn sie paar auf den Arsch bekommt wird es ihr auch nicht schaden ...

das ist also nicht unsere sorge ...

die Sache mit dem Eintritt ist ja für die Kunden so billig ja nun auch nicht ... ich denke es ist teurer als auf dem Straßenstrich ...

Zumindest könnte Pornokino-Erfahrung nicht von Nachteil sein.
ja, haben wir .. schon etwas her, vor unsere Club zeit aber so haben wir angefangen ... was uns dort aber gestört hat waren auch zu zu "dämlichen" Männer ... da kann eine Frau mit freien Titten und hoch geschobenen Rock durch Kino laufen ohne dass sie angebaggert wird .. das war wohl ein schock für die Männer ... wehe die Träume werden wahr .. dann traut sich keiner heran wohl in der sorge das scheue wild nicht zu verscheuchen ...

außerdem sind die Pornokins alle schrecklich verraucht ...

wir gesagt das ruppige anmachen erwarten wir sogar .. das ist ein Teil von Spiel, wenn es so kommt ...

"Ey, was bist du denn für ein Schlappschwanz, ich würde nie meine Frau von einem Anderen ficken lassen?"
wir wäre es mit der Antwort: "ich lerne die kleine schon mal an damit sie ab nächster Woche hier alleine zurecht kommt" ... ist das ok ?

meinst du echt, dass die uns nicht absprechen .. oder sie nicht ?

anders als im Club können wir ja nicht als so durch die Zimmer bummeln und uns der Action anschließen ... das macht man/frau dort sicher nicht .. .oder ?

nun, mit den null-wort Wunsch müssen wir ja nicht voll auskommen ... plaudern können wir durchaus ... aber wir aben sicher keien lust DORT männer anzusprechen ob sie nicht netterweise mal meine frau ficken wollen ... udn am besten gleich mnit dem Hinweis, dass sie sich auch schlcht benehmen dürfen .. und wenn sie nciht spuhrt, sie ein par hinter die ohren verdient hat ...

das muss schon ohne einladung klappen ...

aber .. was meinst du damit, dass dort ein ganz andere Publikum sei ?
 
16. Juni 2010

Ich bin kein Flatrate-Experte.

Ich kenne nur die Jammertypen im Swingerclub, die meinen ihr Eintrittsgeld wäre in einem Partytreff besser angelegt gewesen, weil sie im SC keine Frau kennenlernen... Ich bin kein Moralapostel und finde, man kann Vor- und Nachteile fair diskutieren.

Wenn eine Frau gerne Sex mit vielen Männern wahllos haben möchte, ist sie auf einer Gangbang-Party oder in einem privaten Partykreis sicher besser aufgehoben.

Wenn eine Frau dominante Männer haben möchte, sollte sie auch in Fetish-Clubs (meinetwegen auch mit GB-Mottoparty) gehen. Da wird sie fündig.

Wenn man mich nach meiner Meinung fragt, dann empfinde ich diese Herren, die im Cafe auf eine Frau zugehen, ihr intensiv in die Augen schauen und direkt nach Sex fragen, tausendmal dominanter als Puffgänger.
 
16. Juni 2010

Ich bin kein Flatrate-Experte.

Ich kenne nur die Jammertypen im Swingerclub, die meinen ihr Eintrittsgeld wäre in einem Partytreff besser angelegt gewesen, weil sie im SC keine Frau kennenlernen... Ich bin kein Moralapostel und finde, man kann Vor- und Nachteile fair diskutieren.

Naja, ob die Jungs wirklich ..............!!!!!!

Es gibt ja welche, die gehen zu GB-Partys, stehen dann nur in der
Gegend rum und "nehmen die Sache selbst in die Hand".
*rotwerd* *rotwerd* *rotwerd* *rotwerd* *rotwerd*

Anschließend meckern sie, weil sie nix bekommen haben.

Denen wäre auch im "Flate-Rate-Puff" nicht geholfen, oder???


In diesem Sinne
SexyHexy
 
16. Juni 2010

Bei Gangbang-Partys kommt doch jeder Typ zum Stich.
Da stört es auch nicht, wenn sie innerhalb von 30 Sekunden fertig sind, weil noch sechs weitere Typen hinter ihm stehen.
 
JOY-Angels
16. Juni 2010

nein, dass sind keien normalen bordelle sonder (nach Internt) eher was von Club Atmosphäre.

tja, und nun ist es doch eine definitionssache!
mit swingerclub dürfte das nicht viel zu tun haben.
ein swingerclub ist in der regel als verein definiert.
swingerclubs sind clubs und nicht nur "clubatmosphäre"

bodell mit clubatmosphäre = "analogkäse mit gaudageschmack".

hier wird der verbraucher verarscht!

im übrigen finde ich es als frau, ziemlich scheibe und extrem daneben, dass swingende frauen als "hausfrau" betituliert zu werden, gerade so als würden es nicht einfach frauen sein. "die frau", die einen swingerclub besucht kann sowohl berufstätige akademikerin, als auch mutter im erziehungsurlaub sein, was hat das mit "hausfrau" zu tun? aber vielleicht haben die user, die diesen begriff verwenden einfach nur zu oft auf pornoseiten mit "hausfrauensex" verweilt? für mein empfinden ist das in diesem kontext ein abwertender begriff. gleich nach prostituierten kommt die hausfrau?
 
16. Juni 2010
Verachtung?

klar handelt es sich um eine professionelle Leistung ... aber ich muss sagen dass mich die Verachtung die hier den Damen entgegengebracht wird schon etwas erschüttert ...

Hm, Verachtung gegenüber den dort tätigen Damen?

Aus unserer Sicht ist Verachtung fehl am Platze.
Der Umsatz zeigt, wie groß der Bedarf an dieser Art der Dienstleistungen ist. Da ist ganz bestimmt keine Verachtung angebracht.

Ungeachtet dessen haben wir aber einfach kein Interesse an bezahlten Dienstleistungen in sexueller Hinsicht und auch keinerlei Interesse an Einrichtungen in der beschriebenen Art
 
16. Juni 2010

klar handelt es sich um eine professionelle Leistung ... aber ich muss sagen dass mich die Verachtung die hier den Damen entgegengebracht wird schon etwas erschüttert ...


Verachtung?

Ja. Gegenüber den herren die dort ein und aus gehen und den Menschen die so etwas betreiben.

Schade das creana als Fachmann nicht da ist....


Aber meines Wissens ist ein flatratebordell ein Menschenverachtendes Geschäftsmodell.....und ein paar Bordellen konnte man Gott sei Dank aus formalen Gründen schon schließen.

Im swingerclub hatte ich mal ein Streitgespräch mit einem Mann der wohl in diesem ja mittlerweile schon bundesweit bekannten Fellbacher Flatratebordell verkehrte und der mir was vorschwärmte....widerlich.

Da arbeiten mit unter auch viele Zwangsprostituierte aus Rumänien....

Kirk ende

Mehr zu Flat-Rate Clubs für Paare ?

  • Junge Paare kaum in Clubs anzutreffen...

    Was uns aufgefallen ist, das kaum junge Paare in SW Clubs anzutreffen sind!
  • Paare vs Soloherren - Der große Irrtum?

    Immer wieder lesen wir hier vom gegenseitigem Unverständnis oder besser gesagt Mißverständnis zwischen Paaren und Soloherren.
  • Clubs / Locations in Südtirol

    Gibt es eigentlich Clubs bzw Swingertreffs in Südtirol? Da wir fast jedes Jahr dort sind, würde dies den Urlaub…
  • Clubs

    Immer wieder lese ich bei den Bewerbungen, unter anderem, das die Pärchen Swinger interessiert sind, sich umschauen…
  • Umgang mit Paaren in Clubs

    Wollte mal von euch wissen, wie ihr so mit Paaren in Clubs umgeht. Sowohl als Single-Frau als auch als Single-Mann. Ich bin noch frisch dabei: Verzeiht, wenn es dieses Thema schon vielfach gibt - Mods, bitte löscht es einfach oder schiebt es dann.
  • Felina - Perfect Feeling - Minimizer BH
    Felina - Perfect Feeling - Minimizer BH
    Felina - Perfect Feeling - Minimizer BH
    Preis: 39,95 EUR
  • Satin-Corsage schwarz
    Satin-Corsage  schwarz
    Satin-Corsage schwarz
    Preis: 39,90 EUR
  • Dreamgirl - Neglige 'All My Love'
    Dreamgirl -  Neglige 'All My Love'
    Dreamgirl - Neglige 'All My Love'
    Preis: 54,95 EUR